1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Newbie - Fragen über Fragen

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Vonk, 14. Juli 2012.

  1. Vonk Gast

    Hallo,

    meine Schwester hat mir ihre Gaggia Classic vermacht, weil sie erstmal ins Ausland geht und nicht so viel Mitschleppen will. Dazu eine Mühle, 1er, 2er Sieb, Tamper. Jetzt browse ich durchs Netz auf der Suche nach der perfekten Zubereitung. Das erste auf das ich stoße ist Levelling und Tampen. Das Tampen verstehe ich, aber wenn ich in mein 2er Sieb ca. 14-16g Kaffe fein familie, dann kann ich anschließend nicht mit dem Finger glattstellen, da der Kaffee nicht bis zum Rand reicht. Ist dazu fein gemahlen, stimmt das mit der Menge nicht?

    Und obwohl die Mühle fein mahlt (Mahlstufe am Feinanschlag, Mühleheißt Nemo Lux), läuft der Kaffe schneller als 25sec durch. Wenn ich stärker tampe ist er bitter - sind das jetzt die Geheimnisse der Espressozubereitung?
  2. Heinerich Mitglied

    Beiträge:
    1.601
    Ort:
    Bochum
    AW: Newbie - Fragen über Fragen

    Ich kenne die Siebe der Gaggia nicht aber bei meinem 2er steht, bei 16-18 g deutlich was über. Dass streife ich übrigens auch nicht ab, sondern tampe es "platt"..... (hab ich grad einen Fehler bei meinem Ablauf entdeckt???? :shock:)
    Und, nach meiner Noch-Anfänger-Meinung, ist es in der Tat so, dass die "Ausgewogenheit" von Mahlgrad, Verdichtung und Brühdruck, den Durchlauf definieren.

    Gruß
    Bernd
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2012
  3. Heinerich Mitglied

    Beiträge:
    1.601
    Ort:
    Bochum
    AW: Newbie - Fragen über Fragen

    Hier das Suchergebniss zur "Nemox Lux"
    Falls es Fragen zur Mühle gebn sollte. Und wenn u.a. die liebe Frau "espressionistin" die lobend erwähnt (wenn ichs richtig gelesen habe), dann kann sie nicht soooo schlecht sein.

    Gruß
    Bernd
  4. plempel Mitglied

    Beiträge:
    7.112
    Ort:
    München
    AW: Newbie - Fragen über Fragen

    Was für einen Kaffee hast Du denn? Ist er relativ frisch oder schon älter? Alter Kaffee braucht es in der Regel feiner und ist auch nicht so "fluffig" nach dem Mahlen. Wenn der Kaffee nicht übersteht, gehst Du halt mit dem Daumen ins Sieb und versuchst so zu "levellieren" :). Geht ja nur darum, dass das Pulver ungefähr gleichmässig verteilt ist.

    Diese Mühle hat eine "Anschlagsschraube", die zu weites Drehen in Richtung fein verhindern soll. Wenn Du den Bohnenbehälter abziehst (der kann durch eine einfache Schraube unten im dünnen Teil gesichert sein, vorher aufschrauben), kannst Du die Mahlgradskala nach oben vom Kranz abziehen. Dann siehst Du die kleine Inbusschraube in einem der Löcher des Kranzes. Rausdrehen und um ein, zwei Löcher in Richtung fein versetzen, Vorsicht, nicht zu weit, die Mahlkegel dürfen sich nicht berühren.
    Dann Mühle wieder zusammenbauen, aber immer schön "zärtlich" arbeiten, nicht dass Dir was von dem Plastikzeug bricht.

    Trotzdem könnte frischer Kaffee der erste Schritt sein.

    Gruß
    Plempel

    Ps. Gib nicht mir die Schuld, wenn Du die Mühle schrottest, immer schön vorsichtig arbeiten! :)
  5. espresso-addict Mitglied

    Beiträge:
    1.203
    Ort:
    SU
    AW: Newbie - Fragen über Fragen

    Vor ab eine Frage: Hast Du Filtersiebe mit "Perfect Creme System" oder reguläre?

    Die übliche Dosis Kaffeemehl für einen doppelten Espresso (40-60 ml) sind je nach Geschmack 14-18 g, manche dosieren sogar noch höher. Direkt ins Filtersieb gemahlen entsteht in aller Regel ein kleiner Berg, und ein übliches 2er-Sieb ist nach dem Glattstreichen (d.h. vor dem Tampen) mehr oder weniger randvoll. Wenn dies bei Dir nicht der Fall ist liegt es eher nicht am Mahlgrad, sondern an der Siebgröße. Ist aber nicht entscheidend. Auch wenn das Sieb nicht randvoll ist, das Glattstreichen dient der gleichmäßigen Verteilung des Kaffeemehls.

    Die Extraktions-/Durchflusszeit wird von mehreren Faktoren beeinflusst, vor allem vom Mahlgrad und der Dosis, weniger (aber auch) vom Anpressdruck. Wenn Du die Mühle einstellst, solltest Du versuchen Dosis und Tamping konstant zu halten und den Mahlgrad so lange variieren, bis er passt. Falls Du mit dem feinst möglichen Mahlgrad keine Extraktionszeit von 25 Sekunden erzielen kannst, mahl die Mühle nicht fein genug für Espresso. Du kannst eventuell versuchen das mit einer erhöhten Menge Kaffeemehl auszugleichen.

    Vielleicht ist aber auch der Kaffee nicht frisch genug. Wann wurden die Bohnen geröstet? Falls dies nicht auf der Packung steht: Das Röstdatum liegt bei den meisten Herstellern zwei Jahre vor dem Mindesthaltbarkeitsdatum.

    Auf den Geschmack des Espresso hat ansonten auch die Brühtemperatur einen Einfluss. Die Gaggia Claasic ist ein Einkreiser. Nutzt Du Temperatursurfen?

    Nein.
  6. Vonk Gast

    AW: Newbie - Fragen über Fragen

    Hm, ob ich Perfect Creme System-Siebe habe, weiß ich nicht. Die Siebe waren halt bei der Gaggia dabei. Eine Frage zum Tampen u d dem Anpressdruck: wie stark ist der. Wenn ich in meinem Lieblingscafé eine Espresso bestelle, drückt der Mensch das Pulver ganz sachte an, andere stemmen aber offenbar ihr ganzes Körpergewicht dagegen. Ich habe den Eindruck: je stärker, desto bitterer...
  7. Heinerich Mitglied

    Beiträge:
    1.601
    Ort:
    Bochum
    AW: Newbie - Fragen über Fragen

    An etlichen Stellen ist von ca. 15 kp die Rede/Schreibe. Ich habe lernen dürfen, dass das nicht sooooo entscheidend ist.
    An anderer Stelle war der Druck beim Tampen aber auch schon sowas wie ein Grundsatzthema....

    Gruß
    Bernd
  8. espressionistin Moderatorin

    Beiträge:
    6.315
    Ort:
    München
    AW: Newbie - Fragen über Fragen

    Hast richtig gelesen, Heinerich :-D.

    Der Master of Lux, Plempel, hat's ja eh schon gesagt. Erstmal der Kaffee. Welcher ist es und was hat er für ein MHD?
  9. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.362
    AW: Newbie - Fragen über Fragen

    Wenn der Mahlgrad stimmt, genügt es das Pulver mit dem Tamper glatt zu drücken.
  10. espresso-addict Mitglied

    Beiträge:
    1.203
    Ort:
    SU
    AW: Newbie - Fragen über Fragen

    Wenn es die original Gaggia-Siebe sind, die mit der Maschine serienmäßig geliefert werden, dann sind es Filtersiebe mit doppeltem Boden (Perfect Crema System).
  11. espressionistin Moderatorin

    Beiträge:
    6.315
    Ort:
    München
    AW: Newbie - Fragen über Fragen

    Aber doch erst bei den neueren Maschinen, oder?
  12. Vonk Gast

    AW: Newbie - Fragen über Fragen

    Kaffee ist ein Hausbrandt Academia mit MHD 01/2014
  13. espressionistin Moderatorin

    Beiträge:
    6.315
    Ort:
    München
    AW: Newbie - Fragen über Fragen

    Laut Espressosorten.de hat Hausbrandt ein MHD von 24 Monaten ab Röstung. Hieße, dein Kaffee ist 1/2 Jahr alt.
    Hab schon lange keinen so alten Kaffee mehr getrunken und bin mir daher nicht sicher, aber aus dem Bauch raus würde ich sagen es könnte eine Ursache sein. Je älter ein Kaffee ist, desto eher neigt er dazu, einfach nur durchzupladdern.

    Ich würde an deiner Stelle mal ein Pack frischen Kaffee vom Kleinröster (Fausto, Baumkaffee, Wildkaffee, Caffe-a-Due bspw.) kaufen und schauen, was passiert. Wenn´s immer noch durchrennt, Mühle feiner justieren.
    Evtl. stellst du mal ein Bild von deinen Sieben ein (picr.de), dann könnte man ausschließen, dass du diese Cremadinger hast.
  14. espresso-addict Mitglied

    Beiträge:
    1.203
    Ort:
    SU
    AW: Newbie - Fragen über Fragen

    Stimmt. Bei älteren Modellen besteht das Perfect Crema System aus einem herausnehmbaren Siebträger-Einsatz aus Kunststoff unter dem Filtersieb.
  15. Vonk Gast

    AW: Newbie - Fragen über Fragen

    Ok - ich denke, dass sich das mit dem Perfect Crema-Gedöns erledigt hat. Ich guck mir jetzt mal die Röster an, die Du genannt hast, Sabine - und dann schaun mer mal....

Diese Seite empfehlen