1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NS Mac 2000 keine Festwassermöglichkeit - dennoch zu betreiben?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von JfG, 27. August 2012.

  1. JfG Mitglied

    Beiträge:
    9
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo zusammen,
    ich könnte diese Maschine erwerben, habe aber keine Möglichkeit für Festwasseranschluss. Kann ich diese Maschine dennoch nutzen, oder fehlt dann Wasserdruck, o.ä.? Wenn es geht, wie könnte eine solche Lösung aussehen?

    Danke für eure Hilfe!
  2. Schefzig Mitglied

    Beiträge:
    677
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: NS Mac 2000 keine Festwassermöglichkeit - dennoch zu betreiben?

    Hallo JfG,

    meine NS MAC 2000 hab ich problemlos am Tank betrieben.
    Die Lösung besteht aus einer Cerealienbox, in die ich ein Loch gebohrt habe. Dann 2 Anschlussstücke drangeschraubt, so dass ich den Wasserzulauf der Maschine dranschrauben kann und fertig.
    Solche oder ähnliche Systeme gibts hier im KN oft auf Bildern zu sehen ...

    Gruß

    Schefzig
  3. zia fofa Mitglied

    Beiträge:
    678
    AW: NS Mac 2000 keine Festwassermöglichkeit - dennoch zu betreiben?

    Hallo JfG!

    Man kann hier im Netz in mehreren Beiträgen lesen, dass die Maschine (oder diesbezüglich baugleiche, wie bsw. die Personal 1) "auch aus dem Eimer säuft", also auch mit externem Kanister/Tank zu betreiben ist. Selbst habe ich damit in einem Fall schlechte Erfahrungen gemacht und im Kanisterbetrieb bei einer NS Personal 1 zwei Pumpenköpfe verschlissen, einer davon war neu (http://www.kaffee-netz.de/espresso-...l-lautes-kreischen-quietschen-beim-bezug.html) Damals hatte ich den Kanister einem Meter tiefer als die Pumpe platziert, jeweils nach mehreren Monaten Betrieb wurden die Pumpen während des Bezuges immer lauter, bis es nicht mehr zu ertragen war. War der Kanister aber deutlich höher als die Pumpe platziert, trat das Geräusch garnicht bzw. nicht mehr so deutlich auf. Ich vermute, dass ein Leerlaufen des Ansaugschlauchs die Ursache war, soll heißen, die Pumpen mussten die erste(n) Sekunde(n) ersteinmal die Luft aus dem Schlauch saugen, was auf Dauer wohl nicht zuträglich für deren Funktion gewesen ist.

    Ich betreibe nun eine Personal 1 mit Vibrationspumpe und Kanister unterhalb der Maschine und eine weitere mit Rota(-tionspumpe) und einem Kanister, der einen halben Meter über der Maschine platziert ist , so dass Leerlaufen des Ansaugschlauches nun nicht mehr auftritt. Seit vier Monaten habe ich nun mit der Rota keine Probleme mehr. Allerdings ist die Anordnung des Kanisters über der Maschine optisch etwas schwierig zu händeln.

    Ich würde es einfach probieren!

    Grüße

    Zia Fofa
  4. JfG Mitglied

    Beiträge:
    9
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: NS Mac 2000 keine Festwassermöglichkeit - dennoch zu betreiben?

    Danke für die schnellen Antworten!
    Ob ich eine Möglichkeit finde den Tank über der Maschine zu platzieren hängt von der länge des SChlauches ab.

    Wenn die Maschine gut aussieht würdet ihr sie kaufen? Seid ihr rundum glücklich mit der NS?
    Wie wird der Unterschied zur Gaggia CC sein? Wird meine Frau die Maschine auch händeln können?
  5. zia fofa Mitglied

    Beiträge:
    678
    AW: NS Mac 2000 keine Festwassermöglichkeit - dennoch zu betreiben?

    Uups! Eine Gaggia CC mit einer NS MAC 2000 zu vergleichen, dass ist m.E. ein schwieriges Unterfangen...!

    Die Gaggia CC ist ein Haushaltseinkreiser mit einem Kesselvolumen von 0,1 Liter. Eine klassische Einsteigermaschine für die ersten Schritte und als Einkreiser eher nicht für regelmäßige Cappuccini, etc.

    Die NS MAC 2000 ein ausgewachsener Gastrozweikreiser mit 4 bis 5 Litern Kesselvolumen (hierüber kursieren unterschiedliche Angaben), gebaut für eine Tassenleistung bis zu 150 Espressi pro Stunde.

    Ich würde Dir empfehlen, die Beschreibungen im Kaffeewiki zur Gaggia CC und zur weitgehend der MAC 2000 baugleichen Personal 1 zu lesen, dann kannst Du die grundlegenden Unterschiede erkennen.

    Hast Du schon Erfahrungen mit Siebträgern, ggf. mit welchem? Dann könnte man die Unterschiede etwas besser beschreiben...

    Grüße!

    Zia Fofa
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2012
  6. langbein Mitglied

    Beiträge:
    4.178
    Ort:
    Essen / Ruhr
    AW: NS Mac 2000 keine Festwassermöglichkeit - dennoch zu betreiben?

    Etwas verrückt muss man m.E. schon sein, so ein Gastro-Ungetüm zu hause zu betreiben... Zumindest sollte man sich bewusst sein, dass es definitiv nicht rational ist, es zu tun :lol:.

    Ansonsten wüsste ich allerdings auch nicht, was einen davon abhalten sollte...die Bedienung ist aus meiner Sicht einfacher, der Einzige Unterschied ist, dass die MAC wohl nach längerer Standzeit einen Leerbezug benötigt und natürlich länger aufheizt. Schwieriger ist die Bedienung keinesfalls.
  7. JfG Mitglied

    Beiträge:
    9
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: NS Mac 2000 keine Festwassermöglichkeit - dennoch zu betreiben?

    Ich besitze eine Gaggia CC - Milchaufschäumen mit Silvialanze funktioniert auch gut, auch wenn man bei Gästen einiges zu tun hat und mit der Temperatur kämpfen muss.
    Da wir die 150 Espressi / Milchgetränke eher im Monat trinken als am Tag - lasse ich die Gedankenspielerei und bleibe erstmal meiner Maschine treu...
    Danke für alle Hinweise.

Diese Seite empfehlen