1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Perpignan - Café und Bohnen

Dieses Thema im Forum "Weltweit" wurde erstellt von Gianni, 30. April 2012.

  1. Gianni

    Gianni Mitglied

    Beiträge:
    380
    Hallo allerseits,
    und nun mal ein Tipp fürs Languedoc:
    "La Cafetiére Catalane" in der Altstadt von Perpignan, 17, rue de l'Ange, um die Ecke vom Plce Aragò. Inhaber Anthony Sanchez. Kleine Rösterei mit Kaffeeausschank, Bohnen- und Teeverkauf.
    Und: in F wirklich ungewöhnlich - mehreren Barista-Diplomen an der Wand, das heißt, hier nimmt Mann/Frau Espresso ernst.
    Maschine: NS Aurelia 2gruppig, Mühle Ditting Direktmahler.
    Preise: Espresso 1,50, Cappu 2,00.
    Röstungen sind sehr hell, entspricht Philosophie des Hauses, sehr fruchtig, insbesondere der Homa und der Wallaga Wildkaffee, aber auch die Hausmarke. Bieten Blue Mountain für 1,90 und sogar Kopi Luwak zu einem akzeptablen Preis an (5.90).
    Sehr nett und freundlich!
    Saluti
    Gianni
     
  2. ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Beiträge:
    2.878
    Ort:
    Landkreis Fürth
    AW: Perpignan - Café und Bohnen

    Ich wollte nach 10 Jahren F-Urlaub dieses Jahr auf jeden Fall keinen "Expresso" mehr wagen.
    Dieses Jahr geht es zum ersten mal in die Gegend um Perpignan und ich werde es dort einmal wagen. (Und ich werde auf dich schimpfen, wenn es da genauso mundet wie sonstwo in Frankreich! ;-) )
    Hier die Website des Ladens: La Cafetiere Catalane, vente des café et de thé en vrac, salon de thé à Perpignan
     
  3. blu

    blu Mitglied

    Beiträge:
    6.463
    Ort:
    Freiburg
    AW: Perpignan - Café und Bohnen

    Hi,

    ich war auch schon drin. Mein Blue Mountain kam vorgemahlen aus der Dose im Kühlschrank :evil:

    Der Standardespresso war ok (ich hatte einen Ristretto bestellt, was ich in Frankreich generell raten würde, da die Tassen meist randvoll gefüllt werden). Cappu war auch FR-typisch - leider.

    Bin im Sommer wieder dort. Ein Besuch der Stadt empfiehlt sich imho besonders zum Zeitpunkt der Vergabe des Foto-Journalistenpreises des Jahres. Dazu sind viele Häuser geöffnet, zu denen man sonst gar keinen Zutritt bekommen würde. Die Fotos sind sowieso fantastisch (letztes Jahr beeindruckten mich die Bilder aus Lybien und von der Gefangenenrevolte in Guatemala - beide sind mir sehr in Erinnerung geblieben).

    lg blu,
    der endlich wieder in der Toskana Urlaub machen möchte und sich nur seiner Frau beugt...
     
  4. Janda

    Janda Mitglied

    Beiträge:
    83
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Perpignan - Café und Bohnen

    Ich bin vor ungefähr zwei Jahren im Urlaub aufgrund des guten Kaffeegeruchs, den das Kaffee verströmt hat, dorthin gegangen und fand den Cappuccino so hervorragend, dass ich dadurch erst zum Kaffeehobby gekommen bin!
    Ohne dieses Kaffee würde ich immer noch alten Filterkaffee trinken, daher eine große Empfehlung!
    Es wurde auch zweimal als ich dort war gerade frisch geröstet, wundert mich daher, dass er bei dir vorgemahlen aus dem Kühlschrank gekommen ist.

    LG Janda
     
  5. ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Beiträge:
    2.878
    Ort:
    Landkreis Fürth
    AW: Perpignan - Café und Bohnen

    Jetzt war ich letzte Woche auch dort. der Laden war schon am Duft, der durch die Strase wehte gut zu erkennen. Beim Reingehen kam ich auch sofort am Röster vorbei, der Chef am Werk.
    Bestellt habe ich dann einen Ristretto, wurde aber auch gleich gefragt ob ich normal oder Ristretto haben wolle.
    Ich hatte auch noch gefragt welchen der zahlreichen Sorten, man denn als Espresso ausschenke. Gewählt habe ich dann den Standardespresso des Hauses, weiss jetzt nicht mehr wie der genau hieß

    Dann kam die Überraschung: Es wurde eine Dose geöffnet und daraus das Sieb gefüllt. Für eine Cafebar ja schon mal ungewöhnlich. Im Grunde genommen aber nicht so weit von der Mühle mit Dosierkammer entfernt. Wahrscheinlich ist aber deren Lösung um aus diversen Dosen diverse Sorten anzubieten.
    Und als ich mich dann umsah fand ich trotz der auf den ersten Blick so tollen Ausstattung des Ladens auch nur eine Mühle. Es dürfte eine Ditting 903/1003 gewesen sein. Und diese Mühle wird eben auch genommen um der Kundschaft ein halbes Pfund von diesen oder jenen Bohnen in die Tüte zu mahlen. da wird es dann schwierig den Barespresso, den man in die Dose füllt auch im Mahlgrad anzupassen.

    Die Baristadiplome habe ich auch an der wand gesehen. Drei an der Zahl und alle schön bunt..

    Der Espresso war nicht so mein Geschmack. Letztlich doch typisch französisch....

    Aber schön ist der Laden schon:
    [​IMG][/URL][/IMG]
     

Diese Seite empfehlen