1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Places to be - Süditalien (Apulien) ?

Dieses Thema im Forum "Weltweit" wurde erstellt von Jofu, 13. August 2010.

  1. Jofu Mitglied

    Beiträge:
    319
    Ort:
    Heinsberg / Aachen
    Im Sep. gehts nach Süditalien (Apulien etwas Basilicata) :-D und später über die Toskana zurück.

    Vielleicht gibt es ja noch den ein oder anderen Tipp für die Espressobar schlechthin in den dortigen Städten oder Dörfern.

    Tipps für guten Espresso aber auch stylish/uriges Ambiente sind willkommen. Die Geschmacksnerven und der Fotosensor brauchen Futter :cool:
  2. koffeinschock Mitglied

    Beiträge:
    4.323
    Ort:
    Deidesheim
    AW: Places to be - Süditalien (Apulien) ?

    stylishes ambiente im tiefsten süden italiens? sorry, aber meine antwort darauf ist folgende: :mrgreen:
    ok - aber mal im ernst: was möchtest du denn sehen? reggio calabria ist sicherlich eine tagesreise wert. mit dem auto (aber niemals in der hauptferienzeit italiens) macht es auch wirklich spaß die küstenstraße von amalfi entlangzufahren und amalfi selbst ist immer einen besuch wert - das ist aber weiter nördlich, ebenso wie die basilicata. in der basilicata wäre z.b. potenza als alte universitätsstadt erwähnenswert, auf dem weg dahin (von süden nach norden) kommst du an padula vorbei, mit der grössten karthause süditaliens (und imho einer der grössten europas). weiter östlich findest du matera, mit einer höhlenansiedlung aus der steinzeit (wenn ich mich recht erinnere). auf deinem weg nach norden solltest du keinesfalls caserta auslassen. zum einen kommt da die mafia her... aber vor allem ist das die hochburg der büffelmozzarella - frischer wirst du die nie wieder zu essen bekommen. von dem königspalast mit dem park will ich gar nicht erst anfangen. irgendwo zwischen padula und potenza findest in pertosa du noch eine berühmte und riesig große tropfsteinhöhle (grotte di pertosa/grotta dell´angelo). wenn du dann schon mal in der gegend bist, sind neapel, herculaneum und auch pompeji nicht weit weg. in neapel würde ich mich, wie in allen großen städten italiens am besten mit dem öpnv bewegen.

    gutes essen bekommst du dort überall, die restaurants sind außerhalb der hauptferienzeit italiens im vergleich zu deutschland, extrem günstig. wenn du die möglichkeit bekommst käse- und salami-/schinkenspezialitäten von 'privat' zu bekommen oder am geschäft noch 'artigianale' (fertigung im haus) steht, würde ich natürlich sofort zuschlagen.

    eins noch: mit italienisch kommst du dort natürlich am besten voran, evtl. hilft dir aber oft deutsch besser, als englisch, da aus dem tiefen süden viele leute in deutschland, österreich und der schweiz gelebt haben.
  3. Hotzi Mitglied

    Beiträge:
    191
    Falls es an den Strand gehen soll kann ich Gallipoli empfehlen. Abends auf dem Corso Roma ist auch viel los und bei "Martinucci" hab ich bisher das beste Eis meines Lebens gegessen.

    Gruß Hotzi
  4. Gambrinus Mitglied

    Beiträge:
    2.883
    Ort:
    HB
    AW: Places to be - Süditalien (Apulien) ?

    Man ist das lange her, dass ich dort war. ICH WILL MIT :lol: Ich kann all das bestätigen, was bisher geschrieben wurde.
    Die Strände bei Santa Maria di Leuca sind zu empfehlen. Otaranto und Lecce sind auch einen Abstecher wert.
    LG! Thorsten
  5. Jofu Mitglied

    Beiträge:
    319
    Ort:
    Heinsberg / Aachen
    AW: Places to be - Süditalien (Apulien) ?

    Aus Matera haben meine Eltern uns gerade eine nette Steinnachbildung mitgebracht ;) Und die Adresse(n) für die besten Nudeln der Welt (Fara San Martino (De Cecco) bzw. Guardiagrele/Caprafico) habe ich mir vor 10min rausgeschrieben.

    Und das mit der Verköstigung aus mehr oder weniger privater Hand habe ich auch schon erfahren dürfen. Die Restaurants ohne Schild und Karte sind die besten.

    Es ging mir mehr um besondere Espressobars an sich in dieser Region. Vielleicht sagt ja einer schau mal hier oder da, da ist noch eine alte Faema von 1961 in Betrieb

    Gallipolli hat schon einen roten Punkt von mir auf der Routenkarte bekommen. Daneben noch der Gargano insgesamt, Alberobello, Ostuni, Castel del Monte, Lecce und noch ein paar Dörfer.

    Hmm, das Obergeschoss unseres Reisemobils ist leider schon belegt, da wäre nur noch ein Notplatz frei :D
  6. Gambrinus Mitglied

    Beiträge:
    2.883
    Ort:
    HB
    AW: Places to be - Süditalien (Apulien) ?

    Danke Jofu!

    Ich war gerade 3 Wochen mit meinem Auto mal wieder in der Toskana - also ist die Kohle alle! Viel Spass in Süditalien. Für mich "LA VERA ITALIA".

    LG! Thorsten
  7. koffeinschock Mitglied

    Beiträge:
    4.323
    Ort:
    Deidesheim
    AW: Places to be - Süditalien (Apulien) ?

    schon klar. aber du wirst feststellen, daß das absolut nebensächlich ist. gerade im süden gilt die regel: kirchturm, bar, genießen.
    es gibt wenige, die ihre alten maschinen wirklich aus nostalgie am leben erhalten - die meisten bekommen irgendwann eine in die bar gestellt, und solange die noch läuft, ist alles in butter. und dann kommt eine neue.
  8. NewRomancer Mitglied

    Beiträge:
    362
    AW: Places to be - Süditalien (Apulien) ?

    Dann mache ich einmal einen ganz konkreten Vorschlag für Polignano a Mare:
    Im Birrh Café, dort wird Nino Battista ausgeschenkt, war im vom Cappuccino restlos begeistert und im Irvi´s Café, SaiCaf, fand ich den Espresso sehr gut. Beide liegen an der Hauptstraße, die direkt an den Zugang zur Altstadt führt. Von der Lage gibt es in Polignano allerdings erhebliche schönere Bars.

Diese Seite empfehlen