1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

Dieses Thema im Forum "Bohnen und Kaffee" wurde erstellt von The_Stig, 31. August 2010.

  1. The_Stig Mitglied

    Beiträge:
    119
    Ort:
    München
    Hallo zusammen,

    jetzt will ich doch mal genauer wissen, woran's liegt.

    In der Mühle ist ein Fausto Malabar, geröstet am 19.8.2010.
    Der Mahlgrad ist sehr fein, feiner jedenfalls als alle Bohnen, die vorher mit gröberem Grad und gleichem Tamping auf mehr oder weniger 25 Sekunden gekommen sind (Langen Classico, Langen Sulawesi, Fausto Napoli).

    Die Durchlaufzeit passt, die Temperatur dürfte nicht zu hoch sein (Leerbezug vor jedem Espresso), Maschine ist eine Gaggia Baby.

    Der Kaffee schmeckt, hat jedoch eine dunkelbraune, holzig schmeckende, extrem grobporige Crema, egal was ich mache (Einersieb, Zweiersieb, kein Leerbezug, gröber mahlen, weniger Tamperdruck). Davon allerdings reichlich. Außerdem fällt sie sehr schnell zusammen. Wenn ich leichter tampe, ist die Crema etwas heller (wie auf dem Bild), fällt allerdings ebenso schnell zusammen (Tasse natürlich vorgeheizt) und schmeckt noch schlimmer holzig.
    Auf meinem Bild war der Espresso gerade mal 5 Sekunden in der Tasse.

    Hat jemand Ideen, woran das liegen könnte?
    Diese komisch aussehende und schmeckende Crema macht mir jeden Espresso zunichte. :-|

    http://666kb.com/i/bm9ovesbj2yuagjqu.jpg

    http://666kb.com/i/bm9ovjqcnqqjpfawm.jpg

    http://666kb.com/i/bm9ovpcb0xy671tdi.jpg

    Bitte große Bilder skalieren oder als Links einstellen -- Walter
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. September 2010
  2. derBruno Mitglied

    Beiträge:
    517
    Ort:
    Mainz
    AW: Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

    Malabar, die alte Zicke...


    Höchstwahrscheinlich hast du gar nichts falsch gemacht – der Malabar ist einfach noch zu frisch!
    Lass ihn noch eine Woche liegen, das Problem sollte verschwinden. Auch der Mahlgrad sollte sich dann innerhalb eines normalen Rahmens bewegen.

    Ist außerdem ein typisches Malabar-Problem über das du sicherlich nicht als erster gestolpert bist ;)

    viele Grüße – Bruno
  3. The_Stig Mitglied

    Beiträge:
    119
    Ort:
    München
    AW: Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

    Das mit dem "zu frisch" habe ich schon öfters gehört, aber dass das noch nach gut 10 Tagen auftritt? Mit einem frischeren Langen Malabar hatte ich das Problem nicht ansatzweise.

    Was solls, liegt er halt noch ne Zeit.
    Danke!
  4. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.357
    AW: Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

    10 Tage sind, wie du siehst, noch zu kurz. Die grobporige und schnell verschwindende Crema ist ein Zeichen für starke CO2 Ausgasung. Warte noch eine Woche und du wirst mit dem Ergebnis zufrieden sein.
    Ich hatte neulich eine Bohne, von der ich das Röstdatum nicht genau kannte. Wie sich aber schnell rausstellte, war sie viel zu frisch. Wie ich draufkam? Nachdem ich den Milchschaum in die Cappu-Tasse geschüttet hatte, konnte man zusehen, wie dieser innerhalb von 10 Sec auf 0 reduziert wurde. Er schmolz zusammen wie eine Speiseeiskugel, die man in eine Schale mit warmem Wasser gelegt hat.
  5. The_Stig Mitglied

    Beiträge:
    119
    Ort:
    München
    AW: Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

    Danke für die Tipps, ich werde ihn noch etwas liegenlassen.

    Habe ich das Problem denn bei den anderen Bohnen genauso ausgeprägt?
    Die anderen Sorten, die ich gekauft habe, sind allesamt noch 1-3 Tage frischer, wenn ich die auch liegenlassen muss, sitze ich auf dem "Trockenen". :shock:
  6. root Mitglied

    Beiträge:
    13
    AW: Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

    Nein, bei anderen Sorten ist das kein "muss".
  7. Dale B. Cooper Mitglied

    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    Hamburg
    AW: Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

    Würde ich so pauschal nicht sagen.

    Bei etlichen Sorten oder Röstungen ist es meiner Meinung nach sehr hilfreich, sie noch etwas liegen zu lassen. Was dabei chemisch genau passiert, oder ob es wirklich nur das Ausgasen ist, kann ich Dir nicht sagen.

    Hatte schon etliche Fälle, wo die Bohnen frisch nicht geschmeckt haben, nach zwei Wochen aber großartig wurden.

    Grüße,
    Dale.
  8. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.357
    AW: Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

    Probieren geht über Theoretisieren, probier die anderen Bohnen einfach aus, dann weißt du es.
  9. rafiffi Mitglied

    Beiträge:
    614
    Ort:
    Wien
    AW: Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

    Meiner bescheidenen Meinung nach wird von den meisten der Malabar zu dunkel geröstet sprich weit über den 2ten Crack. Er ist dann vielleicht optisch gleichmäßiger braun jedoch geschmacklich rauchig , holzig .

    Ein Indiz dafür ist wenn auf manchen Bohnen Abpletzer an der Oberfläche sind .

    Wenn der Malabar knappp an den 2ten Crack oder nur einige Sekunden darüber geröstet wird, dann ist das das Röstbild ungleichmäßiger mittelbraun. Der Geschmack ist jedoch nussig und genug Körper im Cappuccino. Als Single Espresso taugt der Malabar sowieso überhaupt nicht .

    Reinhold
  10. The_Stig Mitglied

    Beiträge:
    119
    Ort:
    München
    AW: Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

    Danke für Eure Tipps - bis zuletzt hat mir der Malabar als Espresso nicht wirklich geschmeckt, und das Problem mit der grobporigen Crema war auch noch am Wochenende (nach 16 Tagen Lagerung nach Röstung sollte das ja mal behoben sein).
    Jedenfalls sind meine Probier-500g jetzt aus und ich habe den Monaco in der Mühle, der mir schon jetzt deutlich besser gefällt.
  11. mr.peterbuilt Mitglied

    Beiträge:
    1.423
    Ort:
    Morbach/Hunsrück
    AW: Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

    Wie konnte der dann beim ersten Espressotest auf Platz 1 landen. Hat sich evtl. an der Röstung ewas grundlegend verändert?
  12. secuspec Mitglied

    Beiträge:
    735
    Ort:
    Hessen
    AW: Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

    Ich startete mit dem Monaco und hatte Anfangs ebenfalls massive Schwierigkeiten ihn in den Griff zu bekommen. Nach knapp 14 Tagen Lagerzeit war ich dann aber mit dem Fausto Monaco versöhnt. Insgesamt aber hat er mich auch bei optimaler Extraktion nicht wirklich vom Hocker gehauen. Einen interessanten Malabar hatte ich vor etwa 4 Monaten mal von Klingler. Er war nach zwei Tagen bereits gut beherrschbar und schmeckte als Espresso wirklich lecker, ging aber als Cappucino etwas unter.
    Wenn also Malabar, dann wäre der Klingler Kaffee & Espresso | Kaffeeversand | India Monsooned Malabar | Spezialitäten durchaus einen Versuch wert.
  13. derBruno Mitglied

    Beiträge:
    517
    Ort:
    Mainz
    AW: Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

    Der erste Espresso-Test von Imprezza (Gewinner Malabar von Fausto) hat doch zwischen Espresso und Cappuccino nicht differenziert? Das würde an dieser Stelle einiges erklären.

    Hier kann ich auch nur zustimmen, dass der Malabar im Cappuccino sehr gut seinen Geschmack entfalten kann, allerdings bei weitem nicht der beste Espresso war, den ich getrunken habe. Schlecht ist er allerdings auch nicht ;-)

    Viele Grüße – Bruno
  14. bLair_reserVe Mitglied

    Beiträge:
    28
    Ort:
    91xxx
    AW: Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

    Hallo,

    ich hab mal ne Frage und zwar hab ich jetzt schon mehrmals gelesen das man den Malabar von Fausto erstmal 2 Wochen nach Röstdatum liegen lassen soll.

    Soll man das mit geschlossenem oder geöffnetem Ventil Beutel machen?

    Ist mein erstes mal das ich ihn habe.

    Grüße :cool:
  15. Largomops Mitglied

    Beiträge:
    11.084
    Ort:
    www.neidenfels.de
    AW: Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

    Geschlossen. Ich röste Malabar selbst und lasse ihn auch gerne vier Wochen liegen.
  16. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.731
    Ort:
    Augsburg
    AW: Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

    Und dann verschenkst Du ihn? :mrgreen:
  17. bLair_reserVe Mitglied

    Beiträge:
    28
    Ort:
    91xxx
    AW: Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

    Alles klar, danke für die schnelle Antwort.
    Mein Gran Crema in der Mühle reicht noch für 1 Woche, dann ist der Malabar 2,5 Wochen alt. Bin schon gespannt ;-)
  18. Largomops Mitglied

    Beiträge:
    11.084
    Ort:
    www.neidenfels.de
    AW: Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

    Irgendwie versteh ich jetzt den Zusammenhang nicht.
  19. bLair_reserVe Mitglied

    Beiträge:
    28
    Ort:
    91xxx
    AW: Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

    Nunja, wollte nur wissen wie ich ihn am besten rumliegen lassen (offen/geschlossen) soll bis er in die Mühle wandert ;-)
  20. dergitarrist Mitglied

    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    München
    AW: Probleme mit Fausto Malabar - bittere, holzige Crema

    Naja... Holzig ist allerdings auch ein wenig charakteristisch für Monsooned Malabar, find ich.

Diese Seite empfehlen