1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pt1000, TSic-306 oder DS18B20?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von mamu, 23. September 2012.

  1. mamu Mitglied

    Beiträge:
    1.905
    Ort:
    bei Nürnberg
    Habe mal eine Grundsatzfrage zum Thema Temperaturmessung für PID:
    Gewünscht wäre eine hohe Auflösung im Bereich 80 bis 100°C. Genauigkeit könnte man mMn einstellen und entsprechend berücksichtigen.
    Nun gibt es ja diverse analoge (Pt1000) und digitale (TSic und DS18B20) Ansätze.
    Mal vom Preis abgesehen, was würdet ihr für den angegebenen Temperaturbereich als besten Ansatz sehen, wenn die Daten z.B. mit einem Mikrocontroller (Arduino) weiter verarbeitet werden soll?
     
  2. Indigo Mitglied

    Beiträge:
    1.240
    Ort:
    Freiburg
    AW: Pt1000, TSic-306 oder DS18B20?

    Worauf genau kommt es dir nochmal an?

    Der Unterschied zwischen einer analogen Quelle und einer digitalen ist bekannt? Ersteres braucht (komplizierte) Zusatzelektronik und zweiteres kann direkt angeschlossen werden?
     
  3. mamu Mitglied

    Beiträge:
    1.905
    Ort:
    bei Nürnberg
    Genau so habe ich es bisher auch wahrgenommen: analog aufwändig, digital bzgl. Ansteuerung und Auswertung einfacher.
    Mir kommt es vorrangig auf möglichst hohe Auflösung im Bereich 80-100 Grad an.
    Bei digital, wäre TSic306 oder DS18B20 zu präferieren?
     
  4. Indigo Mitglied

    Beiträge:
    1.240
    Ort:
    Freiburg
    AW: Pt1000, TSic-306 oder DS18B20?

    Hm, das klingt ein bisschen wie die Frage nach einer Maschine, die möglichst heißen Kaffee macht. :)
    Will sagen: Bei den Espressomaschinenanwendungen sind die gelieferten Auflösungen sicher ausreichend.
     
  5. mamu Mitglied

    Beiträge:
    1.905
    Ort:
    bei Nürnberg
    Wie meinst du das genau?
    Ich möchte die Temperatur an meinem Brühkopf messen.
     
  6. Iskanda Mitglied

    Beiträge:
    3.021
    Ort:
    Bötzow (Nähe Berlin)
    AW: Pt1000, TSic-306 oder DS18B20?

    Wie wäre es mit einem Thermocouple T-Type ? Der hat eine recht geringe Abweichung.
     
  7. mamu Mitglied

    Beiträge:
    1.905
    Ort:
    bei Nürnberg
    AW: Pt1000, TSic-306 oder DS18B20?

    Welchen Vorteil hätte der zu TSic bzw. DS*?
    Da bin ich doch wieder im Problemfeld der analogen Sensoren, wie OPs werden notwendig, Kalibrierung etc.
    Hast du da zufällig einen Link für mich, wo ich Beschaltung, Auswertung und Programmierung für das Arduino sehe?
     
  8. Iskanda Mitglied

    Beiträge:
    3.021
    Ort:
    Bötzow (Nähe Berlin)
    AW: Pt1000, TSic-306 oder DS18B20?

    Mein Vorteil ist dass ich 2 Sonden habe, die mit einem T-Type bestückt sind :)

    Ich beginne erst mich damit zu beschäftigen und habe keinen Link. Aber möglicherwiese hilft das:
    http://reprap.org/wiki/Official_Electronics
     
  9. mamu Mitglied

    Beiträge:
    1.905
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ah, okay. Das erklärt es.
    Mich machen die recht aufwändigen Beschaltungen stutzig.
     
  10. mamu Mitglied

    Beiträge:
    1.905
    Ort:
    bei Nürnberg
    Noch andere Tipps, Vorschläge oder Meinungen?
     
  11. schaudio Mitglied

    Beiträge:
    34
    AW: Pt1000, TSic-306 oder DS18B20?

    Ich bin momentan auch auf der Suche nach einem Temperatursensor für eine Espressomaschiene und habe mich vor allem mit dem DS18B20 beschäftigt. Auf [ Temperatursensor - Mikrocontroller.net ] findest du die dich interessierenden Sensoren.
    Aus meiner Sicher hat der DS18B20 den Vorteil, dass du ihn an einem Bus betreiben kannst, also auch mehrere Sensoren an eine Datenleitung hängen. Ansonsten ist der DS18B20 bei 9bit-Auflösung etwas schneller [Wandlungszeit 93,75 ms vs. 100 ms beim TSic], wohingegen die Messgenauigkeit beim TSic etwas besser ist [typ. 0,4 K bis 110 °C, wohingegen der DS18B20 bis 0,5 K bis 85°C hat (mit höherer Temperatur weiter steigend).
    Ich habe mich für den DS18B20 entschieden, weil er rel. günstig ist und auch die anderen Parameter passen. Mir reichen die knapp 100ms Wandlungszeit, weiß nicht, wie das bei deinen Anforderungen ist.
    Viele Grüße
     
  12. mamu Mitglied

    Beiträge:
    1.905
    Ort:
    bei Nürnberg
    Vielen Dank für deinen Input.
    Mir kommt es auf eine hohe Auflösung an und deshalb nutze ich zZ den DB18B20 in 12 Bit. Dass er dann fast 900ms braucht macht mir nichts, aber 9 Bit wären mir zu wenig.
    Liefert der TSic immer die selbe Auflösung in den 100ms? Wie hoch ist diese ?
    Und ja, DS18B20 gibt es recht günstig für ca. 1,60€.
     
  13. schaudio Mitglied

    Beiträge:
    34
    AW: Pt1000, TSic-306 oder DS18B20?

    Hallo,
    nach dem Datenblatt des TSIC [ http://www.produktinfo.conrad.com/d...6-da-01-de-TSIC_206_TEMPERATURSENSOR_TO92.pdf ] nutzt er eine Auflösung von 11bit (bei der konst. Messrate 10 Hz) und kommt damit auf eine Auflösung von 0,1 K, der DS18B20 würde für eine ähnliche Auflösung (11bit und 0,125 K) eine Wandlungszeit von 375 ms benötigen.
    Allerdings scheint laut der oben erwähnten Seite von Mikrocontroller.net das Protokoll vom DS18B20 etwas komfortabler.
     

Diese Seite empfehlen