1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pumpendruck Bezzera BZ 40 nicht regulierbar

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von Espressiast, 25. Oktober 2010.

  1. Moin zusammen,
    kleines Problem und würde mich über Eure Hilfe freuen....
    Der Manometer zeigt einen Druck von 5 bar bei ausgeschalteter Pumpe an. Bei Bezug geht es hoch auf max 7 bar. Die Verstellung der Pumpe kann ich ganz raus und ganz hinein drehen und trotzdem ändert sich nix am Druck (Zweiersieb). Auch die Pumpenfördergeräusche ändern sich nicht, sodass ich davon ausgehe, dass der Manometeranzeigendruck korrekt angezeigt wird.
    Ich habe schon einige ältere Beiträge zum Thema gelesen und "gelernt", dass es beispielsweise die verkalkte Pumpe sein kann. Nach herausdrehen des Verstelleinsatzes sieht es jedoch alles ziemlich unverkalkt aus.
    Frage: Wie kann ich systematisch die Fehlerquelle identifizieren um nicht die ganze Maschine zerlegen zu müssen? Kann es ggf. auch an einem der Magnetventile (?) für den Bypass liegen? :oops:
    Vielen Dank
  2. mcblubb Mitglied

    Beiträge:
    5.025
    Ort:
    Pfalz
    AW: Pumpendruck Bezzera BZ 40 nicht regulierbar

    AFAIK hat die BZ40 ne Rotationspumpe. An der Pumpoe kannst Du den Brühdruck einstellen. Einen zusätzlichen Bypass, wie bei einer Vibrationspumpe gibt es üblicherweise nicht.

    Hast DU die Maschine am Festwasser hängen? Wieviel Leitngsdruck hast Du drauf? Ich betreibe meine Brasilia z.B. aus dem Kanister und schaffe es auch kaum über die 7 bar zu kommen. Bei Festwasserbetrieb ist das kein Problem, da sich Leitungsdruck und Pumpendruck addieren.

    Gruß

    Gerd
  3. McLovin Mitglied

    Beiträge:
    244
    AW: Pumpendruck Bezzera BZ 40 nicht regulierbar

    Nimm mal das Blindsieb statt des Zweiersiebes und schau was passiert.
    Ist das Problem plötzlich aufgetreten? Wie schmeckt der Kaffee?
    @McBlubb: Da das Manometer im "Ruhezustand" 5 Bar anzeigt gehe ich mal von a) (hohem) Leitungsdruck, und b)funktionierendem Monometer aus
  4. mcblubb Mitglied

    Beiträge:
    5.025
    Ort:
    Pfalz
    AW: Pumpendruck Bezzera BZ 40 nicht regulierbar

    Stimmt.

    Gruß

    Gerd
  5. AW: Pumpendruck Bezzera BZ 40 nicht regulierbar

    Es ist eine Rotationspumpe und ist am Festwasser angeschlossen. Dadurch habe ich schonmal die 5 Bar.
    Das mit dem Blindsieb probiere ich gleich mal heute abend aus. Danke für den Tip!
    Von der Druckverbindungsleitung von Pumpe bis zum Siebträger gibt es noch 2 weitere Ableitungen (keine Ahnung welche Funktion diese haben). Beiden Ableitungen ist ein Magnetventil vorgesetzt und mein Gedanke war, dass falls diese kontinuierlich offen stehen würden, kein größerer Druck aufgebaut werden kann. Daher die Frage wie kann ich diese Ventile auf Funktion testen?
    Wenn diese dicht sind kann es ja nur noch die Pumpe, der Motor oder verkalkte Leitungen sein... Oder wie seht Ihr das?
    Danke erstmal und bis später..
  6. AW: Pumpendruck Bezzera BZ 40 nicht regulierbar

    Gesagt getan. Habe das Blindsieb eingebaut Pumpe angeworfen und der Druck bleibt, egal wie die Druckeinstellschraube betätigt wird, auf 5-6 bar. 5 Bar kommen schon alleine vom Festwasserdruck an.
    Könnt Ihr mir empfehlen was nun zu tun ist? Bin über jeden Fachrat echt happy! Wird eigentlich der am Manometer angezeigte Pumpendruck von der Temperaturzustand der Maschine beeinflußt? Habe nämlich die oben beschrieben Aktion bei kalter Maschine durchgeführt :-?
  7. AW: Pumpendruck Bezzera BZ 40 nicht regulierbar

    Heureka! Ich hab's. Die Pumpe läuft gar nicht :lol:
    Euer Blindsiebtip hat es mir verraten! Vielen Dank - jetz muß ich nur noch herausfinden ob ich den Motor reparieren kann oder ob es ggf an dem Kondensatorteil (heißt das so?) welches auf dem Motor montiert ist kaputt ist. Habt Ihr Erfahrung? Vermutlich sollte ich jetzt nen neuen Threat aufmachen. Danke an Euch...

Diese Seite empfehlen