1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Qualität/Erfahrungen Astoria

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von friedrichvontelramund, 4. Dezember 2012.

  1. friedrichvontelramund Mitglied

    Beiträge:
    439
    Ort:
    Fulda
    Hallo zusammen,

    wie sind denn Eure Erfahrungen mit den Astoria Maschinen?
    Es gibt ja mit der Perla 1grp zum Beispiel ganz haushaltstaugliche Geräte....

    Beste Grüße
    F
  2. silverhour Mitglied

    Beiträge:
    5.890
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Qualität/Erfahrungen Astoria

    Auch die CKX ist ganz haushaltstauglich....

    Grundsätzlich ist Astoria eine sehr renomierte Marke für Gastromaschinen.
  3. LittleItaly Mitglied

    Beiträge:
    28
    AW: Qualität/Erfahrungen Astoria

    Durch & Durch Profi Maschinen - IMHO sehr empfehlenswert.
    Fairerweise sollte man auch sagen daß "Andere Mütter haben auch schöne Töchter....."
  4. Astoria_Rules Mitglied

    Beiträge:
    60
    Ort:
    Berlin
    AW: Qualität/Erfahrungen Astoria

    ich hatte ca. 6 jahre ne aep1...ist ne gastromaschine...da geht eigentlich nix kaputt...würde sie immer weiterempfehlen!!!
    gruß moritz
  5. Barista Mitglied

    Beiträge:
    5.187
    Ort:
    Walldorf/Baden
    AW: Qualität/Erfahrungen Astoria

    Ich habe eine AEP1 Junior von 2003. Eine massive Maschine und gefühlt neigt der Brühkof auch nach längerer Standzeit kaum bis gar nicht zum Überhitzen. Die CKXE wäre wegen des etwas kleineren Kessels für mich die perfekte Maschine für zuhause. Ein 2,5-Liter Kessel ist eine super Größe, da er sich schon ein wenig nach oben von den klassischen Haushaltsmaschine mit 1,3 bis 1,8 Litern absetzt. Er bleibt aber noch im Rahmen des Vernünftigen.
  6. Markenmehrwert Mitglied

    Beiträge:
    2.358
    Ort:
    Biberach an der Riß
    AW: Qualität/Erfahrungen Astoria

    Die CKX (E) hat nur 2 Ltr.
  7. najusi Mitglied

    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Bochum
    AW: Qualität/Erfahrungen Astoria

    Bin auch Besitzer von mehreren Astoria Maschinen (Aep 1 und CKX) und kann mich den Vorschreiben nur anschließen: Astoria baut thermisch sehr ausgeglichene Maschinen, die überdies sehr übersichtlich im Inneren aufgebaut sind und dadurch auch sehr wartungsfreundlich erscheinen. Vom Design gibt es imho schönere Maschinen, aber das bleibt Ansichtssache. Den größten Nachteil sehe ich bei den Maschinen darin, dass es keine Kippventilhebel für den Dampf gibt. Das vermisse ich sehr weil es einfach super praktisch ist. Nichtsdestotrotz kann man auch mit den Drehventilen sehr gut arbeiten. Kipphebel wie unter anderem bei LSM oder Elektra sind aber einfach angenehmer in der Handhabung.
  8. friedrichvontelramund Mitglied

    Beiträge:
    439
    Ort:
    Fulda
    AW: Qualität/Erfahrungen Astoria

    Das klingt doch alles sehr gut. Vielen Dank für die Infos!
  9. Bialetti Mitglied

    Beiträge:
    1.223
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Qualität/Erfahrungen Astoria

    Nur mal so aus Neugier:
    Was kosten denn die Perla und die Gloria als 1gr.?
  10. Bialetti Mitglied

    Beiträge:
    1.223
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Qualität/Erfahrungen Astoria

    Weiß denn keiner, was die Maschinen kosten?
    Im Internet finde ich auch nix...
  11. leupster Mitglied

    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Bremen
  12. madselecta Mitglied

    Beiträge:
    111
    Ort:
    Tübingen
  13. madselecta Mitglied

    Beiträge:
    111
    Ort:
    Tübingen
    AW: Qualität/Erfahrungen Astoria

    ups. zu langsam.:)
  14. Bialetti Mitglied

    Beiträge:
    1.223
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Qualität/Erfahrungen Astoria

    Das ist richtig, aber es ist nur der Preis der Perla als Handhebel angegeben.
    Ich hätte gern gewußt, was kosten denn die Perla und die Gloria als 1gr?
  15. silverhour Mitglied

    Beiträge:
    5.890
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Qualität/Erfahrungen Astoria

    Ich behaupte mal, die liegen preislich ähnlich wie die Handhebelvariante.
    Und ich behaupte weiter, daß im Gastrobereich Listenpreise "nur" Ausgangspunkt für individuelle Angebote, meist inklusive Aufbau/Inbetriebnahme und Wartungs-/Serviceverträgen, sind.

    Ich würde einfach mal direkt bei einem Astoria Händler bzgl. des Preises anfragen, die Jungens vom Maschinenraum müßte ja auch Pumpenmaschinen auftreiben können.

    Grüße, Olli

Diese Seite empfehlen