1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Quickmill 3004 - Fragen zum Wärmehaushalt

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von urmel64, 22. Oktober 2010.

  1. urmel64 Gast

    Hallo zusammen,
    nachdem ich mich nun schon fleißig durch das Forum gewühlt habe bleiben immer noch Fragen zur Zubereitung eines wirklich guten Espressos mit meiner Quick 3004 (Zweikreis) übrig.
    Bislang habe ich mich nicht sooo sehr um optimale Einstellungen bemüht und habe mit viel zu hohem Druck zubereitet, so zwischen 12 und 14 bar.
    Der ideale Espresso sollte aber mit ca. 7g Mehl bei 9 bar, 86 bis 90°C Wasser in ca. 25 Sekunden zubereitet werden und dann sollte das Ergebnis von 22 bis 28ml rund 70°C in der Tasse aufweisen.
    So sehr ich mich auch bemühe, ich schaffe es nur mit 11g Mehl bei 12 bar und auch nur mit 81°C Brühtemperatur.
    7 oder auch 9 g sind selbst im einer Sieb viel zu wenig, mahle ich grober wächst zwar das Volumen des Mehls an, aber es ist zu grob um Wiederstand zu erzeugen.

    Die Crux bei der Maschine ist, dass die Durchflussmenge des Brühwassers vom Wiederstand des Pucks abhängt und damit auch die Durchlaufzeit des Wassers im Thermoblock(Durchlauferhitzer).
    Um die gewünschten 86 bis 90 °C zu erreichen benötige ich aber einen wesentlich höheren Druck an der Brüheinheit.

    Nun habe ich gelesen, dass ein Überdruckventil den Brühdruck auf z.B. 9 bar begrenzt - aber wie sieht es dann mit der Brühzeit aus? Vielleich kann mir dazu jemand einen Tipp geben? Grundsätzlich habe ich keine Scheu, die MAschine dahingehend zu ändern.

    Eine andere Sache ist das Verkalken des Dampferzeugers: Wohl soll die Maschine nur sehr wenig anfällig gegen Verkalken sein, da kein "Wasser in der Maschine" steht. Ist es aber nich vielmehr so, dass beim Verdampfen des Wassers im Block gerade sehr viel Kalk anfällt? Mein Dampferzeuger ist jedenfalls komplett dicht!
  2. Deshaies Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Hessen
    AW: Quickmill 3004 - Fragen zum Wärmehaushalt

    Hallo,
    das Thema Expansionsventil und Durchflussgeschwindigkeit wurde hier schon ausführlichst diskutiert:
    http://www.kaffee-netz.de/espresso-...t-quickmill.html?highlight=einfluss quickmill

    Ich habe mir auch ein Expansionsventil eingebaut, und die Espressoqualität war danach deutlich besser. Allerdings finde ich es schade, dass man keine Möglichkeit hat, die Brühtemperatur zu verstellen. Bei reinen Arabicas finde ich die Brühtemperatur etwas zu niedrig, die schmecken mir aus meiner Mypressi deutlich leckerer, wenn man sie ordentlich auf Temperatur bringt.

    Habe allerdings ein älteres Modell, ob in der 3004 genug Platz dafür ist, kann ich nicht beurteilen. Die dürfte etwas "vollgestopfter" sein wegen der zwei Thermoblöcke, vermute ich mal.

    Gruss,
    Deshaies

Diese Seite empfehlen