1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

reinigung la cimbali magnum

Dieses Thema im Forum "Mühlen" wurde erstellt von kri, 10. Dezember 2012.

  1. kri Mitglied

    guten morgen,

    ich konnte vor einigen wochen der versuchung nicht widerstehen und hab o.g. mühle ersteigert.
    1 kg reis wurde zwar schön zermahlen - brachte aber nichtden gewünschten reinigungseffekt.

    jetzt hab ich die mühle mal, soweit es ging, auseinandergebaut.

    [​IMG]

    [​IMG]

    die siffe ist schon gewaltig.

    rein mechanisch ist sie nicht zu entfernen, darum meine frage nach einem lösungsmittel.
    den oberen kranz hab ich mit kamelienöl gelöst - aber davon hab ich eine zu geringe menge.
    außerdem weiß ich nicht, ob es als lösungsmittel geeignet ist.
    für einen tipp wär ich dankbar.

    wie kann ich denn die schraube in der mitte der unteren mahlscheibe lösen - die scheibe dreht sich in beiden richtungen mit.
    ich hab bedenken, sie irgendwo mit einem schraubenzieher zu verkeilen, weil ich dann evtl was verbiege.

    noch eine frage: habe beim auseinanderbau mit erschrecken den totraum gesehen.
    habs noch nicht gemessen, sind aber im schacht allein sicherlich 4 gramm.
    hat schon mal jemand für diese mühle einen totraumverkleinerer gebastelt?

    übrigens: es ist eine mühle mit dosierer.

    vielen dank vorab

    kristof
  2. Elch Mitglied

    AW: reinigung la cimbali magnum

    Hallo !
    Ich hatte Vor 2 Wochen Kurzzeitig die Version mit Konischen Scheiben was aber gereicht hat dir etwas weiterzuhelfen.
    wenn man die Mühle hinlegt kann man dem Boden mit 3 Schrauben Wegschrauben . Die Motorwelle steht unten ca 20mm über und hat seitlich ein durchgehendes Loch . Ich habe einen Inbusschlüssel mit einer Crimpzange zum herhalten genommen geht dann super relaxt und absolut ohne Gefahr für irgendwelche Bauteile im Mahlwerk zu zerlegen.
    Zum Kaffeereste lösen würde ich Persönlich Kaffeefettlöser nehmen und dann gleich mit Spülmittel Nachwaschen weil es vor allem nicht so toll mit Alu reagiert der Tip ist aber ganz ohne Gewähr .
    Den Ranzigen Kaffeegestank hab ich mich Spiritus recht schön wegbekommen.

    Gruss
    Elch
  3. kri Mitglied

    AW: reinigung la cimbali magnum

    servus, elch, danke für deine tipps.
    werd ich mich morgen dranmachen.

    gruß

    kristof
  4. Solitär Mitglied

    Moment, gibt es nicht die Goldene Regel metallische Mahlwerke niemals mit Wasser zu reinigen, weil sie sehr schnell rosten und dann hinüber sind? Ich dachte bisher es gibt eigentlich nur die Reinigung mit dem Pinsel oder mit "Grindz"?
  5. Elch Mitglied

    AW: reinigung la cimbali magnum

    Ups da hab ich wohl eine Regel noch nicht gekannt :oops:.

    Ich kann natürlich nur für mich sprechen, ich habe bei meiner Mazzer schon öfter die Mahlscheiben mit Spüli gewaschen und natürlich gut nachgetrocknet.
    Das wird so wie mit Karbonstahlmessern sein. Nur ohne Spülmittel und gut Trocknen bei Mahlscheiben geht meiner Meinung nach leider das Kaffeefett ohne Spüli nicht weg .
    Eine Reinigungsmethode ist mir noch eingefallen : mit der Pressluftpistole geht es fast am besten bleibt nur der Geruch
    von Ranzigem Kaffeefett übrig.

    Gruss
    Elch
  6. kri Mitglied

    AW: reinigung la cimbali magnum

    servus, elch, von den messern hatte ich auch das kamelienöl.
    @soliär das hatte ich auch gehört.
    luftdruck hab ich nicht - nach gegoogle werd ich mir mal ballistol gönnen.
    davon schwärmt, seit ich denken kann, jeder, sei es gegen hämorrhoiden oder bei quietschenden bremsen.
    wenn ich was gegen den ballistol-geruch brauch, werd ich wieder fragen.
    @elch morgen geht das geschraube los.

    gruß und schöne woche

    kristof
  7. kri Mitglied

    AW: reinigung la cimbali magnum

    hi, nochmal ich:
    bis jetzt kein riesenerfolg:
    beim abziehen eines steckkontaktes war der kontakt wider erwarten das stärkste glied der kette - und die motorwelle hat kein durchgehemdes loch.:evil:
  8. Elch Mitglied

    AW: reinigung la cimbali magnum

    Hallo !
    Na dann sorry für den Tipp:oops: !
    Dann sind wohl nicht alle Magnums gleich :???:!
    Steht denn die Motorwelle Wenigstens über damit man mit einer Zange herhalten könnte ?

    Gruss Elch
  9. Sudlade Mitglied

    AW: reinigung la cimbali magnum

    Such dir jemand mit einem Schlagschrauber.
    oder Nuß mit Verlängerung und Knebel oder Ratsche, und dann mit einem schweren Hammer/Fäustl in Drehrichtung klopfen (die Trägheit des Motors hilft dabei)
    oder klemm etwas zwischen die oberen und unteren Mahlscheiben und probier es dann.
    Schraube müßte in Drehrichtung der Mühle aufgehen!
  10. kri Mitglied

    AW: reinigung la cimbali magnum

    @elch

    ja, die welle schaut raus, aber sie läßt sichnicht lösen

    @sudlade

    danke für deinen tipp.

    heißt das, wenn man bild 2 nimmt, im uhrzeigersinn?

    die welle hat in beiden richtungen einen "elastischen spielraum" von einigen grad - woher kommt denn der?

    verbiegt sich mit dem fäustel nicht die welle?
    und womit fixiere ich die welle während dieser zeit?


    vielen dank jedenfalls nochmal.
    kristof
  11. Sudlade Mitglied

    AW: reinigung la cimbali magnum

    Dabei wird die Welle gar nicht fixiert, der Motor hat durch seine größere Masse eine höhere Trägheit als die vergleichsweise kleine Schraube.
    Kannst ja auch eine Verlängerung auf die Nuß stecken und diese mit einer Hand führen und mit der anderen Hand klopfen.
    Ansonsten geh in einer Werkstatt vorbei mit Schlagschrauber, ist ne Sache von einer Minute.
    Die Schraube soll sich "normalerweise" festziehen wenn etwas zwischen den Mahlsteinen ist und nicht selbstständig lösen, für mich sieht es so aus als dreht die Mühle im Uhrzeigersinn, fester also gegen den Uhrzeigersinn. Lösen mit Uhrzeiger, aber da ich die Mühle selbst nicht habe vorsichtig un auf eigene Gefahr.

Diese Seite empfehlen