1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und Rod

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von Rodriguez69, 26. Juli 2008.

  1. Rodriguez69 Mitglied

    Beiträge:
    559
    Ort:
    Frankfurt
    Moin!

    Donjulio und ich planen in den nächsten Jahren nach unserem Studium gemeinsam etwas aufzubauen. Da wir dazu unter anderem ein Maschinchen benötigen, durchstöbern wir schon seit längerem die Bucht. Dass wir an eine Linea kommen würden, hätten wir uns nicht träumen lassen, und konnten es erstmal nicht wahrhaben, als wir sahen, dass wir die Höchstbietenden sind.

    Jetzt heißt es, dass wir das Teil von Berlin nach Frankfurt bekommen und dann herrichten müssen. Da wir beide das schonmal "geübt" haben (http://www.kaffee-netz.de/reparatur-und-wartung/19871-carimali-systema-bj-88-a.html, Astoria AEP1), sind wir optimisitsch, dass wir das hinbekommen. Da wir Euch nichts vorenthalten, sondern daran teilhaben lassen wollen, werden wir hier immer schreiben, wie der aktuelle Stand der Dinge sein wird.

    Noch steht das Ding in Berlin. Dass wir sie nach Frankfurt bekommen, haben wir schon in die Wege geleitet.

    Anbei ein paar Bilder:
    [​IMG]
    Das Bild aus der Auktion.

    Diese beiden Bilder vom Innenleben haben wir vom Verkäufer vor Auktionsende bekommen:
    [​IMG]

    [​IMG]

    Das war's erstmal von meiner Seite.
    Bis demnächst

    Matthias

    EDIT: Es gibt eine Bildergallerie, in der die Bilder chronologisch geordnet und evtl. beschrieben werden.
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2008
  2. donjulio Mitglied

    Beiträge:
    172
    Ort:
    Frankfurt am Main
    AW: Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und

    Dem habe ich Nichts hinzuzufügen :)

    das wird ein Restaurationsspaß, hehe!
  3. cebora Mitglied

    Beiträge:
    253
    Ort:
    bei Augsburg
    AW: Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und

    Jetzt weiss ich wenigstens, wo sie abgeblieben ist. Gratulation, der Preis ist denke ich noch akzeptabel.

    Ich hatte 879,44 eingegeben und den Finger schon am Mausknopf, hab aber dann doch gezögert, da hier noch einige Ideen und Projekte vorher zuende gebracht werden müssen. GöGa`s Begeisterung hielt sich in der fünfminütigen Diskussion vor Auktionsende ebenfalls zurück.

    Hätte mein Gebot gereicht?

    c.u.

    cebora
  4. donjulio Mitglied

    Beiträge:
    172
    Ort:
    Frankfurt am Main
    AW: Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und

    hehe..... das wissen nur Rod und ich ;)
  5. blu Mitglied

    Beiträge:
    6.243
    Ort:
    Freiburg
    AW: Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und

    hallo,
    die LM muehle ist ja auch bei einem boardie gelandet - zum schnaeppchenpreis :).
    euch viel erfolg bei der restauration!
    lg blu
  6. ChristianK Mitglied

    Beiträge:
    2.556
    Ort:
    Mannheim
    AW: Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und

    Guten Morgen,

    ich wollte ja auch bieten, habe es aber zum Glück vergessen. Auf dem Weg vom Büro nach Hause habe ich noch daran gedacht. Wer weiß was ich geboten hätte, wenn ich erst einmal davor gesessen hätte? Was hätte ich mit der riesigen Kiste gemacht? Ich habe dafür keinen Platz. Dafür muss ich jetzt zugegebener Weise mit etwas Neid leben ;-) Aber sie ist ja bei Euch in guten Händen!

    Grüße
    Christian
  7. strabobalbulus Mitglied

    Beiträge:
    137
    AW: Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und

    hallo blu,
    gut beobachtet :)
    ob die muehle ein schnaeppchen ist oder nicht, werde ich nach überführung berichten. mir gefaellt sie aber sehr, und ich konnte nicht widerstehen. ich hab mich gewundert, dass die beiden gastronomen in spe nicht auch auf die muehle geboten haben (ist ja wie zwilling zu trennen)...


    hallo matthias, well done!
    wann fahrt ihr abholen?

    die geraete stehen seit jahren im keller und über den mangelnden pflegereflex sagen die bilder einiges.
    der bruehkessel ist - entgegen andeutungen in der auktionsbeschreibung - allerdings gesund, das wage ich mal zu behaupten. (wenn nicht, melde dich bei mir!)

    der verkaeufer der linea war am telefon sehr freundlich, hatte aber keinen schimmer, was er da eigentlich angeboten hat. ich musste ihm erst erklären, wo das sich das typenschild der linea befindet, dass es wirklich eine LM und keine giusepetti ist :) , und wie man die tassenablage fuer die fotos entfernt.

    aus bestimmten gründen habe ich auch mitzubieten versucht (obwohl schon versorgt). mein max war aber bei eingabe bereits überholt worden.

    bin gespannt auf euren restaurationsbericht - die latte liegt ja hoch (paul elmar und martin).

    gruss, axel
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2008
  8. Rodriguez69 Mitglied

    Beiträge:
    559
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und

    Herzlichen Glückwunsch zur Mühle. Wir waren ehrlich gesagt, total auf die Maschine versteift, vor allem Julian ärgert sich insgeheim (stimmt's? ;) ) darüber. War doch ganz günstig im Nachhinein. Aber sie ist ja nicht aus der Welt, sondern gehört dem Kaffee-Netz.

    wollten uns das fahren sparen ;) und die Maschine per Spedition kommen lassen. Wenn jemand ohnehin die Route fährt und einen Kombi hat, sie abholen könnte und wir dadurch ein paar Euro sparen könnten (wir wollen es aber natürlich nicht geschenkt), wäre das natürlich genial. Also her mit den PMs ;).

    das beruhigt natürlich. Wir haben uns im Vorfeld schon schlau gemacht, wie wir das hinkriegen könnten. Danke für das Angebot schonmal, uns zu helfen für den Fall.

    Uns freut es natürlich, dass manche gezuckt und dann doch nicht geboten haben ;-). Nicht nur, dass wir sie vielleicht nicht bekommen hätten, sondern so sind wir noch ganz gut weggekommen, denke ich. Ob diverse Beträge gereicht hätten, wie gesagt... :cool: aber die Limits sind wohl alle in einem gewissen Bereich gewesen. Bloß kein Neid.

    Die diversen Threads haben uns natürlich auch dazu ermutigt. Wir haben selbst sehr hohe Ansprüche (bei sehr begrenztem Budget) und versuchen, die Messlatte hoch zu halten. Wir hatten im Vorfeld Kontakt zu Martin - unter anderem, weil wir glaub ich sein Hauptabnehmer für ausgemusterte Teile sind ;) (@Martin: Sorry, dass der Thread-Titel doch so ähnlich ist - wir haben das bei der Überlegung des Titels ganz vergessen, aber es trägt zur "Ordnung" bei.) Trotzdem wird das Ergebnis ein anderes sein, das steht schon mal fest.

    Jetzt aber genug von Auktionen (in 90 Tagen kann das keiner mehr nachvollziehen). Danke schonmal für die Rückmeldungen. Wir werden berichten. Noch einen schönen Sonntag abend.

    Für diejenigen, die nicht wissen, wovon wir reden:
    Ein bißchen Einstiegslektüre:

    Gruß
    Matthias & Julian
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2008
  9. nobbi-4711 Mitglied

    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Würzburg/Magdeburg
    AW: Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und

    Lasst um Himmels Willen die Köpfe auf dem Brühboiler. Deckel von den Köpfen ab genügt fürs Entkalken, und man kriegts hinterher wieder dicht....

    Greetings \\//

    Marcus
  10. meister eder Mitglied

    Beiträge:
    6.687
    Ort:
    aachen
    AW: Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und

    und wann wird sie durchgesägt :mrgreen: ?!
    ....duck und weg.....
    gruß, max
  11. Rodriguez69 Mitglied

    Beiträge:
    559
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und

    Hallo zusammen!

    Wir wollen mal nicht so rebellisch sein wie Martin und das erstmal so versuchen. Danke für den Tipp.

    Das hatten wir uns sogar "ernsthaft" überlegt :). Das wäre dann ein echtes Unikat gewesen. Der Frage, ob man den Brühboiler nicht irgendwie zweiteilen kann, werden wir nachgehen - aber erst, wenn alle anderen Probleme gelöst sind.

    Die Maschine ist inzwischen da. Haben sie per Spedition kommen lassen nach einigem Hin und Her. Wir standen vorher in Kontakt mit Axel, der ja seine Mühle holen wollte und auf dessen Weg Frankfurt gelegen hätte. Da das alles etwas ungewiss war, haben wir dann die jetzige Lösung für am besten gehalten mit dem Ergebnis, dass die Maschine gut hier angekommen ist. Der Verkäufer war wirklich einmalig hilfsbereit, verständnisvoll und geduldig.

    Bilder?
    Wir haben eine Bildergallerie eingerichtet. Hier schonmal ein paar vorläufige zum Zustand:
    [​IMG]Eine Frontansicht.
    [​IMG]Das einer war noch in der Gruppe drin. Hatte das schon hier drin gesucht:
    [​IMG]Pumpe und Siebträger kamen in einer eigenen Kiste.

    Ansonsten sieht sie eigentlich ganz fit aus. Das werden wir aber morgen erst genauer feststellen. Vor allem auf die in Aussicht gestellten "Defekte" sind wir gespannt.

    Also bis demnächst

    Matthias und Julian
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2008
  12. Kaffeesack Mitglied

    AW: Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und

    Ist ja einige Zeit vergangen..:roll:

    Wie ist denn der aktuelle Stand des Marzocco-Abenteuers?
    Und ist sie schon durchgesägt..;-)

    Bildergalerie in Sig funzt leider nicht..:evil:

    ralph
  13. nacktKULTUR Mitglied

    AW: Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und

    So würde sie funktionieren.

    Gruß,
    nacktKULTUR
  14. Rodriguez69 Mitglied

    Beiträge:
    559
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und

    Hallo Ralph! Stimmt, der Link funzte nicht. Danke nacktKULTUR für die Korrektur. Hab das gleich geändert.

    In der Tat ist einige Zeit ins Land gegangen. Leider haben wir nicht so intensiv an der Maschine gearbeitet wie geplant.

    Sie ist vollständig gestrippt und gereinigt. Wir werden uns die Tage an den Aufbau machen und das hoffentlich recht schnell vorantreiben.

    Wie man auf den Bildern sehen kann, war vor allem im Dampfkessel einiges im Argen!

    Ah, ich sehe, es fehlen ein paar Bilder. Die lade ich mal schnell hoch... bis gleich...
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2008
  15. Rodriguez69 Mitglied

    Beiträge:
    559
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und

    OK... Die Re-Indexierung kann etwas länger dauern, also werden die neuen eventuell nicht angezeigt. Ich kann das aber von hier aus nicht beschleunigen. Ich hoffe, ihr habt Verständnis.

    EDIT: Die Bilder sind schon etwas älter - also der Stand der Dinge ist unter Umständen ein anderer. Auf jeden Fall ist er anders als das hier:
    [​IMG]Ich habe nämlich mittlerweile andere Schuhe... Nein Scherz! So sieht er jetzt aus:
    [​IMG]Das kuriose war, dass in der Ebay-Anzeige stand, dass das Heißwasser nicht mehr funktionieren würde. Wenn man sich das anschaut, ist das irgendwie kein Wunder mehr. In der Tat war das Wasserröhrchen verstopft. Selbst nach dem ersten Säurebad noch. Es bedurfte eines beherzten Drucks mit einem Schraubenzieher, bis sich der Propfen da drinnen löste.

    Das Zeug da drinnen war ziemlich sandig. Wir haben natürlich erstmal eine mechanische Vorreinigung gemacht. Eigentlich hätten wir noch eine kleine Sandburg bauen können.

    Worüber wir ziemlich überrascht waren, war, dass die Edelstahl-Seitenteile wie neu sind. Keine Kratzer, kein gar nichts. Die zu polieren wäre vollkömen überflüssig. Wir haben sie mit Puly-Caff gereinigt - WOW! Das war wie in der RTL-Werbung (hab ich gehört. Sowas schaue ich natürlich nicht! ;-) )

    Wir hatten darüber hinaus einige Mühe, die Heizung rauszukriegen. die mußten wir zerstören. Diese "Doppel-Stab-Variante" ist noch ein altes Modell - und der Kessel noch der kleine mit 5L. Mit ein bißchen Telefonieren kann man die noch auftreiben.

    Womit wir noch zu kämpfen haben bisher: Die Heizung aus dem Brühboiler will nicht. Und der Brühgruppendeckel der einen etwas "lädiert" aussehenden Brühgruppe wollte aucht nicht so recht. Die Entlüftungsschraube sitzt bis heute fest. Lösungsvorschläge sind willkommen.
    [​IMG]
    Bitte nicht erschrecken. Der Thermostat ist noch drinnen. Der ging nicht so fluffig leicht geraus, wie er sollte. Der soll ohnehin dezent getauscht werden... :)

    Außerdem haben wir die Flowmeter noch nicht aufbekommen - uns fehlte die Zeit das intensiver zu verfolgen. Vielleicht hat da jemand einen Hinweis. Gewalt? Größerer Hammer? ;)

    Was die Verkabelung angeht. Die ist eigentlich noch recht fit. Wir werden die reinigen und so lassen, denn besser werden wir das nicht hinbekommen. Das ist exzellente Arbeit.

    Fragen? Anregungen? Nur zu.

    Das war's erstmal von meiner Seite.

    Gruß
    Matthias
  16. ChristianK Mitglied

    Beiträge:
    2.556
    Ort:
    Mannheim
    AW: Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und

    Hallo,
    wie habt ihr den die Heizung zerstört als ihr sie ausgebaut habt? Angebort? :)

    Kann man auf die Ränder vom Brühkopfdeckel vielleicht mit einem Stückchen Holz schlagen?
    Wenn der Deckel ab ist, dann kann man vielleicht die Schraube von oben und unten mit Kriechöl behandeln.
    Ich weiß nicht wie die Brühgruppe aussieht, aber falls ihr die Schraube nicht aufbekommt. vielleicht kann man sie einfach lassen und daneben ein neues Loch bohren und ein neues Gewinde schneiden, eine Schraube mit einer Kupferdichtung sollte ausreichen oder doch nicht?

    Weiterhin viel Erfolg!
    Gruß
    Christian
  17. Rodriguez69 Mitglied

    Beiträge:
    559
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und

    Hallo Christian,

    Die Heizung haben wir wirklich sehr grob behandelt. :) Uns ist das eine Stabende weggebrochen. Ging aber nicht anders. Die war komplett reingewachsen.

    Heute haben wir auch die andere Heizung rausbekommen. Die ist noch fit!
    Die Elektrik, der Rahmen und der Grundsockel ist auch gereinigt. Auf ein neues Finish der Teile verzichten wir, weil das alles noch so extrem gut aussieht. Es scheint über die gesamte Laufzeit kaum/keine mechanischen Einflüsse gegeben zu haben. Also gehen wir auch konservativ vor.

    Das mit dem Kriechöl will nicht so recht. Habe ich auch schon probiert. Allerdings waren meine Muskeln auch nicht mit letzter Konsequenz dahinter. Und heute haben wir wirklich gute Erfahrungen mit moderat gesteigertem Krafteinsatz gemacht. :) Übrigens haben wir den Deckel der Brühgruppe schon runter. Nur die Entlüftungschraube nicht.

    Die Kamera haben wir vergessen. Bilder kommen nach. Versprochen.

    Gute Nacht allerseits!

    Matthias
  18. Fritzz Mitglied

    Beiträge:
    3.443
    Ort:
    nähe Wiesbaden
    AW: Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und

    Hi
    der Deckel (mit Schraube) der nicht abgehen will - ist das dieser (der rechte)?:

    [​IMG]

    und sitzt so drauf ?

    [​IMG]

    dann hat sich der Deckel samt O-Ring-Dichtung wohl "festgefressen". Wenn WD-40 nicht hilft: mehr WD-40 - und gaaaanz lange einwirken lassen!
    Die Entlüftungsschraube scheint ja nur das Loch im Deckel zu verschließen: geht sie wirktlich gar nicht raus, dann rausbohren.

    Bildquelle: Overhaul of my La Marzocco Linea espresso machine from 1993
  19. Rodriguez69 Mitglied

    Beiträge:
    559
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und

    Danke Fritzz. Genau. Der Deckel ist runter, wie gesagt. Ein kleiner Keil (mehrere an verschiedenen Stellen) rein und sanft mit einem Gummihammer klopfen löst den Deckel ebenfalls ganz gut. Die Schraube oben auf dem Deckel sitzt wie gesagt fest. Kriechöl ist drin und wirkt hoffentlich.

    Gruß
    Matthias
  20. Rodriguez69 Mitglied

    Beiträge:
    559
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Restauration einer La Marzocco Linea 2Gr. - ein Gemeinschaftsprojekt von Don und

    Moin!

    So, kleiner Zwischenbericht.

    [​IMG]
    Wir sind echt geschickt, wie gut der Zustand des Lacks etc. ist. Den Rahmen haben wir mit Pulycaff saubergemacht. An den lackierten Teilen war nichts dran - kein Witz! Die waren wie neu - okok, vielleicht ein kleiner Kratzer, aber nichts, was es gerechtfertigt hätte, das alles abzuschleifen und neu zu machen.

    Das oben ist das erste Bild vom Zusammenbau. Wie man sieht, sieht man nichts. Witzig finden wir, dass die Marzocco im Grunde nicht nur auf ihrem Rahmen steht, sondern dass die Abtropfschale ihr eigenes Gestell bekommt, das am Rahmen befestigt wird und 2 von 4 Füßchen beherbergt.

    Bild Nr 2
    [​IMG]
    zeigt die Kessel von innen. Der Dampfkessel hat noch ein paar kleine Reste drin, aber die machen wir noch mechanisch weg und werden ohnehin nochmal "durchspülen", weil wir die Magnetventile testen und durchpusten wollen. Danach wissen wir auch, was wir da noch brauchen, aber erstmal gehen wir konservativ vor.

    Auf Bild 3 kann man sehen, dass die Maschine 4 Flowmeter hat - sie spiegeln sich im "Rahmen" :)
    [​IMG]

    Hier sieht man das ganze mal von oben:
    [​IMG]
    Hier sieht man das ganze mal von oben.

    Die Elektrik, die wir so belassen haben, müssen wir nur noch an 3 Schaltern stecken.

    Hinzu kommt, dass wir auf Teile warten... Das legt unsere Arbeiten etwas lahm momentan, aber wir wollten alles sammeln und dann bestellen.

    Folgendes wird neu gemacht:
    • Brühgruppendichtungen - versteht sich
    • Dichtungen für die Brühgruppendeckel
    • Heizung hinten (Dampf) etc.
    • Sicherheitsventil - bei dem alten waren wir nich 100% sicher, ob das noch geht
    • Kesselflansch-Dichtung hinten und vorne
    • Presso-Stat-Kit - irgendwas im Dampfteil war nicht in Ordnung - der Sicherheitsthermostat hatte ausgelöst und das Ventil wohl auch. Zur Sicherheit wir der Presso gefixt oder eben getauscht (wir haben ja noch 2 Sirais, die wir "nicht brauchen" ;) )
    • Duschsiebe
    • Steh ich auf dem Schlauch? Kam mir mehr vor.

    Jedenfalls warten wir schon eine Weile auf die Lieferung... Aber irgendwie arbeiten die Florentiner wohl etwas langsamer als erhofft.

    Rechts sieht man das Schauglas liegen. Das kriegen wir nach wie vor nicht auf. Es sieht ungefähr so aus:
    [​IMG]Das Chrom ist weg, drinnen ist es von unten schwarz angelaufen und es ist siffig. Öffnen lässt es sich nur per Spezialwerkzeug - welches wir natürlich nicht haben. Und die 140€ scheuen wir noch ein wenig. Hat wer noch eins übrig - ist doch eine gängige Maschine :)

    Fragen? Anregungen?

    Fröhliche Weihnachten schonmal.

    Grüße
    Matthias und Julian
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2008

Diese Seite empfehlen