1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RR45 - Reinigung - Zerlegung

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von Sono, 8. Januar 2010.

  1. Sono Mitglied

    Beiträge:
    466
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo,

    vorab: Ich weiß es gibt hier schon diverse Beiträge zur RR45, sei es nun Rossi, Brasilia, etc. Ich habe auch rumgesucht und gelesen, dennoch konnte ich nicht so wirklich Antworten finden. Daher eben ein neuer Post.

    Ich habe die RR45 gebraucht gekauft und heute von der Post abgeholt. Als schlechte Nachricht zu Anfang: Der Bohnenbehälter ist leider an der Aufnahme gebrochen. Sprich ich muss ihn kleben oder tauschen. Aber dazu erstmal später.

    Ich habe die Mühle teilweise zerlegt zum reinigen. Bilder siehe unten.

    Woran es grade hängt:

    1) Den Rest vom Bohnenbehälter habe ich entfernt. Die drei Schrauben am Einstellring habe ich gelöst. Allerdings bekomme ich diesen nicht ab. Drehen lässt er sich. Kann man den Ring nicht einfach nach oben "abziehen"?

    2) Ich habe, übermütig, die beiden Imbusschrauben vorne gelöst (zweites Bild, rote Kreise) und dann bemerkt, dass dadruch der Motor nach unten weggeht. Nun habe ich den Motor wieder angehoben und die beiden Schrauben wieder eingedreht.

    War das nun "schlecht"? Muss / Sollte ich die Mühle nun komplett zerlegen bevor ich sie in Betrieb nehme oder ist das "ok" mit den beiden Schrauben?

    3) Ich hatte vor den Bohnenbehälter (sofern ich ihn flicken kann), den Mahlraum (zwischen den Scheiben, bzw. was sich unter dem Einstellring findet) und den Dosierer zu reinigen. Muss ich den Dosierer zur Reinigung ganz zerlegen? Momentan ist noch das untere "Drittel", samt Stern zusammengeschraubt.

    4) Genügt es den Behälter, "Mahlraum" und Dosierer zu reinigen oder ist es besser noch mehr zu machen?

    DANKE!

    Bilder:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
  2. Ski_Andi Mitglied

    Beiträge:
    1.544
    Ort:
    Nürnberg
    AW: RR45 - Reinigung - Zerlegung

    1) Der Bohnebehälter ist in den Einstellring gesteckt, er kann mit Gewalt entfernt werden. Der Einstellring hängt nur an den drei Schrauben, kann also entfernt werden. Es mag sein, dass er am Gewindering durch Kaffeefett klebt. Danach den Gewindering herausschrauben . I.d.R geht das sehr schwer. Die RR45 hat einen Makel, Es kleben bei den gebrauchten Gastros eklige alte Bohnen zwischen Einstellring und oberem Mahlscheibenträger. Ein echter Konstruktionsfehler. Wenn der Mahlscheibenträger schwer herauszudrehen ist, gibt es zwei Möglichkeiten. 1 Kriechöl, 2 Wärme um das Fett anzulösen.

    2) Ich kenne Dein handwerkliches Geschick nicht, aber ich habe bisher alle gebrauchten Gastrogeräte komplett zerlegt. Alles andere war mir zu eklig.
    Wenn Du den Boden abschraubst, kann man durch lösen der drei Imbusschrauben den Motor nach unten herausnehmen. Du Musst sowiso das alte Fett aus dem Mahlraum herauskriegen. Dazu tut ein Bad gut.

    3) Der Dosierer ist einfach zu zerlegen, was ich auch empfehlen würde.
    Explosionsbilder gibts hier: http://www.nuovaricambi.it/caffemar...MMAGINE=FOTO257B.gif&TIPO=MACCHINE%20CAFFE%B4

    Bist Du direkt aus Nürnberg?
    Ich hätte noch einen alten Bohnenbehälter übrig, hat allerdings in der Mitte einen dicken Kratzer. Mahlscheiben solltest Du auch ersetzen, habe ich noch einige übrig.

    Andi
  3. tec Mitglied

    Beiträge:
    328
    Ort:
    Aachen/Offenbach
    AW: RR45 - Reinigung - Zerlegung

    Hi also,
    geb mir mal deine Bankdaten durch und ich überweise dir 15Euro zurück für den Behälter. Soviel zum Thema DHL geht sorgfältig mit den Paketen um :evil:.
    Also Mühle bekommst Du wie folgt sauber:

    Dort wo die Behälterreste drinne stecken rausdrehen.
    Dann hast Du den oberen Mahlscheibenträger in der Hand. Dort bürstest Du am besten eine mit ner Stahlbürste alles raus.
    Das Gewinde reinigst Du am besten mit der Bürste bzw Zahnstochern. Den unteren Mahlscheibenträger bekommst Du raus indem Du ihn verkeilst und erstmal die Schraube löst.
    Falls er nicht ab will die Mahlscheibe abschrauben (3 Schrauben lösen) und dann in 2 Löcher jeweils eine M4 30mm Schraube reindrehen.
    Dosierer hab ich glaube ein einziges mal verwendet nachdem ich ihn gesäubert hatte.
    Ansonsten Explosionszeichnung bei nuova Ricambi
  4. Sono Mitglied

    Beiträge:
    466
    Ort:
    Nürnberg
    AW: RR45 - Reinigung - Zerlegung

    Hallo,

    das heißt, den Einstellring sollte ich einfach durch kräftiges Ziehen rausbekommen? Oder eher durch drehen? Bisher rührte sich da nichts. Man kann die Mühle am Ring anheben.

    Die drei Schrauben habe ich gelöst. Auch auf den Bildern zu sehen.

    Danke für die Explosionszeichnungen.
  5. tec Mitglied

    Beiträge:
    328
    Ort:
    Aachen/Offenbach
    AW: RR45 - Reinigung - Zerlegung

    Also dieser "Knopf" links auf dem Bild den musst Du runter drücken, anschliessend kannst du den Einstellkranz (da wo die Nummern draufstehen) rausdrehen. Die Imbussschrauben brauchst Du nur zu lösen wenn den Motor aus dem Gehäuse holen möchtest.
  6. Sono Mitglied

    Beiträge:
    466
    Ort:
    Nürnberg
    AW: RR45 - Reinigung - Zerlegung

    Ah Super.. Ok. den Einstellkranz samt oberer Mahlscheibe habe ich draußen

    @Ski_Andi Ja, ich komme aus Nürnberg. Auf das Angebot mit dem Bohnenbehälter würde ich wohl zurückkommen. Wobei ich vielleicht auch versuchen werden einen kleineren einzusetzen. Gunnar hatte dies in einem anderen Thread demonstriert.

    @tec: Ja, die liebe DHL. Nein... die haben das Paket auch eher "rumgeschleppt". Schade sowas.

    Den Dosierer habe ich jetzt zerlegt. Ging sehr leicht. --> Ab ins Spülibad.
  7. Sono Mitglied

    Beiträge:
    466
    Ort:
    Nürnberg
    AW: RR45 - Reinigung - Zerlegung

    Zwischenstand: Die Mutter vom unteren Mahlscheibenträger habe ich nun gelöst. Im Bild ist die Mutter noch drauf.
    Geht er auch raus ohne die Mahlscheibe abzumontieren? Die Mahlscheiben sind fast neu, daher würde ich die drauflassen wollen.

    Außerdem hab ich noch ein anderes Problem. Durch den Transport ist wohl auch die hintere, dritte Befestigung des Motors am Gehäuse (Imbus) gebrochen.
    Muss ich mir hier Gedanken machen oder geht es auch mit zwei? Bin mir nicht sicher, ob dadurch der Motor evtl. unrund laufen wird, weil er nur an zwei Punkten befestigt ist.

    Danke schonmal.

    [​IMG] [​IMG]
  8. Ski_Andi Mitglied

    Beiträge:
    1.544
    Ort:
    Nürnberg
    AW: RR45 - Reinigung - Zerlegung

    ich denke nicht, dass der Motor desswegen unrund läuft, ist ja alles gewuchtet. Evtl. drückt Dir das Kaffeemehl die untere Scheibe weg. Ausprobieren.

    Die Scheiben müssen runter. Dann längere Schrauben reindrehen, so dass der Scheibenträger langsam abhebt. Dabei rundrum immr ein wenig weiter reindrehen, bis der Scheibenträger mit einem lauten plonk abhebt.

    Andi
  9. Sono Mitglied

    Beiträge:
    466
    Ort:
    Nürnberg
    AW: RR45 - Reinigung - Zerlegung

    Ok... der Träger ist jetzt auch ab. Ich habe ehrlich gesagt aber ganz, ganz leicht gehebelt.
    Er kam dann sofort ab und wurde auch nicht verformt.

    Darunter war auch fast kein Kaffeemehl.

    [​IMG] [​IMG]
  10. Ski_Andi Mitglied

    Beiträge:
    1.544
    Ort:
    Nürnberg
    AW: RR45 - Reinigung - Zerlegung

    War die Mühle privat in Gebrauch? Ich frage nur weil sie wieder meinen Erfahrungen nicht wirklich verranzt ist.
  11. Sono Mitglied

    Beiträge:
    466
    Ort:
    Nürnberg
    AW: RR45 - Reinigung - Zerlegung

    Sie war wohl in Gebrauch. Ich habe sie von tec gekauft, er hat sie, glaube ich, aus eBay. Zumindest habe ich hier einen früheren Post von ihm gefunden, in dem er Probleme mit dem Bohnenbehälter hatte.

    Daher hatte er wohl schon "groß sauber gemacht" :)

    Die Bilder sind nach dem Aussaugen gemacht.
  12. manzenberg Mitglied

    Beiträge:
    461
    Ort:
    Marktredwitz
    AW: RR45 - Reinigung - Zerlegung

    Hallo,
    Meine beiden RR45 werden ca 1-2 Mal im Jahr total gereinigt. Wenn man das einmal gemacht hat und alle Schrauben nicht durch jahrelanges Verranzen wieder festbacken, geht das einfach und relativ zügig.
    Nicht schön ist die abgebrochene Schraube am Guss, aber das ganze Teil ist so massiv, das dürfte für den Hausgebrauch auch mit 2 Schrauben gehen.
    Wie das, selbst bei ruppigen Transport, abbrechen soll ist mir allerdings schleierhaft.
    Habe zum Testen mal bei einer Mühle diese Schraube gelöst und auf den ersten Blick geht das so.
    Also viel Erfolg.
  13. Sono Mitglied

    Beiträge:
    466
    Ort:
    Nürnberg
    AW: RR45 - Reinigung - Zerlegung

    Danke.
    Ja, ich weiß auch nicht wie das geht. Ich habe nur gesehen, dass eben nur zwei Schrauben da waren und als ich mit der Lampe ins Gehäuse geleuchtet habe sah ich dann den Träger liegen.
  14. Sono Mitglied

    Beiträge:
    466
    Ort:
    Nürnberg
    AW: RR45 - Reinigung - Zerlegung

    Aktueller Stand: Es ist alles gereinigt, die Mühle ist wieder zusammengebaut. Und die läuft. Erster Eindruck: Wow so leise im Vergleich zur Iberital Challenge. Soweit die guten Nachrichten.

    Beim einschrauben des oberen Mahlscheibenträgers habe ich dann festegellst, dass der Einstellkranz nicht vollkommen plan auf dem Träger aufliegt.

    [​IMG]

    Sprich, der Träger geht zwar rein, aber der Einstellkranz "eiert". Das Problem ist jetzt der Arrtetierstift. durch das eiern kommt man ein gutes Stück vor dem "Nullpunkt" an einen Punkt, an dem der Träger nicht weiter eingeschraubt (sprich feiner gestellt) werden kann, weil der Arretierstift sich am Einstellkranz verklemmt.

    Ich weiß selbst nicht woher das kommt. Evtl. beim Auseinanderbauen, als ich eher versucht habe den Kranz "abzuziehen", weil ich nicht gleich gemert habe, dass man ihn komplett ausschrauben kann.

    Wie krieg ich das nun wieder hin? Der Einstellkranz muss duch irgendwie abgehen. Schließlich ist das der geränderte mit 80er Rasterung, also kam er irgendwie auch mal drauf.

    Recht herzlichen Dank!
  15. muckefuck Mitglied

    Beiträge:
    547
    AW: RR45 - Reinigung - Zerlegung

    Wenn Du von oben auf den Kranz schaust, siehst Du drei Schrauben. Die löst Du - voilà!

    Auf dem Foto sieht das nicht so schlimm schief aus. Probier's einfach - schaden kann's nicht. Schau doch mal beim Einschrauben des oberen Mahlscheibenträgers in die Mühle, ob sich nicht doch irgendwann die untere Mahlscheibe mitdreht.
  16. Ski_Andi Mitglied

    Beiträge:
    1.544
    Ort:
    Nürnberg
    AW: RR45 - Reinigung - Zerlegung

    Also wenn die drei Halteschrauben gelöst sind, dann kannst Du den Kranz mit leichten Hammrschlägen runtermachen.
    Das Problem das du gerade hast nennt sich Schubladeneffekt. Sprich der Scheibenträger ist verkanntet. Daher auf der Seite auf der der Träger am weitesten drinnen steckt ordentlich draufklopfen. Also mit der einen Hand den Messingträger ordentlich festhalten und mit dem Hammer den Ring runterklopfen.
    Dabe ringsrum mit leichten Hammerschlägen arbeiten. Aber auf der Seite anfangen, auf der er am meisten drinnen steckt.

    Andi
  17. manzenberg Mitglied

    Beiträge:
    461
    Ort:
    Marktredwitz
    AW: RR45 - Reinigung - Zerlegung

    Hallo,
    Einstellkranz:
    Plastikteil, auch wenn als Neuteil gekauft nicht unbedingt ideal passgenau. Musste sogar etwas mit feinem Sandpapier nachschleifen. Etwas Nähmaschinenöl oder Silikon hilft beim Einbauen. Wie von Ski Andi erklärt mit kleinem Hammer auf Pappstreifenzwischenlage langsam rundum nach Unten klopfen. Ein leichtes Eiern dieses Ringes ist für die Mühlenfunktion unerheblich. Die Mahlscheiben sitzen ja plan auf dem unteren Scheibenträger und auf dem oberen Messingträger der ins Gewinde eingeschraubt wird.

    Die ganze Mühlenfunktion von der Halterung des Bohnenbehälters oben bis zum Motor unten ist komplett im und am Gussteil untergebracht. Deswegen ist die abgebrochenen Schraube nicht unbedingt lebenswichtig. Die 3 Inbus oben sorgen nur für die Befestigung der gesamten Mühlenmechanik in der Aussenverkleidung.
    Kann sein dass beim Mahlen vielleicht unerwünschte Schwingungen auftreten. Aber ein Leisetreter ist die RR45 sowieso nicht.

    Gruss Karl
  18. Ski_Andi Mitglied

    Beiträge:
    1.544
    Ort:
    Nürnberg
    AW: RR45 - Reinigung - Zerlegung

    Das kannst Du laut sagen, die RR45 ist die lauteste Mühle die ich bisher gesehen, respektable gehört habe
  19. Sono Mitglied

    Beiträge:
    466
    Ort:
    Nürnberg
    AW: RR45 - Reinigung - Zerlegung

    Was soll ich sagen... sie ist zusammengebaut und läuft.
    Und sie mahlt.

    Das Mehl ist fluffig und gleichmäßig. Schön. Nur der erste Bezug rauschte schnell durch. Da hat mein Auge sich beim Mahlgrad wohl getrügt. Naja. Ich war auch auf Raste 40 (wobe ich nicht gekuckt habe wo genau der Nullpunkt liegt), also geht noch was nach unten :)

    Vielen Dank für die Hilfe und besonders an Ski_Andi für den neuen Bohnenbehälter.

    Alles zusammen findet sich dann demnächt im "Kaffeeecken" Thread.

Diese Seite empfehlen