1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Saeco Aroma instandsetzen

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von quattroporte, 16. Februar 2007.

  1. quattroporte Mitglied

    Beiträge:
    291
    Ort:
    Augusta Vindelicorum
    Hallo,
    ein Freund hat mir seine Saeco Aroma vorbei gebrach da sie keinen Mucks mehr macht. Wenn man den Hauptschalter einschaltet dann geht nicht mal die Kontrollleuchte an. Kann mir jemand einen Tip geben was das Problem sein könnte? Hat die Maschine eine Sicherung die kaputt sein könnte?
    Ansonsten sieht innen alles normal aus, also keinerlei sichtbare Defekte. Dürfte eigentlich nichts großartiges sein, oder?

    Danke + Gruß
    Daniel
  2. meister eder Mitglied

    Beiträge:
    6.687
    Ort:
    aachen
    könnte der sicherheitsthermostat sein. ich glaub der war so in reihe geschaltet, dass er die komplette maschine außer gefecht setzen kann.
    einfach mal durchgang prüfen.
    gruß, max
  3. quattroporte Mitglied

    Beiträge:
    291
    Ort:
    Augusta Vindelicorum
    Danke für den Tip. Wo sitzt denn der Thermostat?
  4. meister eder Mitglied

    Beiträge:
    6.687
    Ort:
    aachen
    auf dem kesselchen sitzen drei thermostate. der mittlere müsste der s.-thermostat mit 170° sein. erkennen kann man ihn an dem nippelchen in der mitte. wenn du glück hast, ist das eine art rückstellung. ich würd aber trotzdem so viel wie möglich durchmessen, weil dir sonst der sicherheitsthermostat gleich wieder rausspringt. zb durch einen fehler im dampfthermostat.
    gruß, max
  5. quattroporte Mitglied

    Beiträge:
    291
    Ort:
    Augusta Vindelicorum
    Dann werde ich mir mal ein Messgerät organisieren und zur Tat schreiten. Zum Glück hat der Besitzer noch eine alte Aroma Nero als Ersatzteillager...l
  6. quattroporte Mitglied

    Beiträge:
    291
    Ort:
    Augusta Vindelicorum
    Ich konnte das Thermostat tatsächlich "resetten"! Nun heizt die Maschine wieder auf, allerdings fördert die Pumpe kein Wasser, obwohl sie läuft. Es scheint alles dicht zu sein, denn es tropft nirgendwo raus. Soll ich auf Verdacht die Pumpe austauschen, oder kann mir jemand etwas besseres empfehlen?
  7. anrubo Mitglied

    Beiträge:
    1.901
    Ort:
    Bochum
    ich habe jetzt nicht genau gelesen aber kannst du den ausgangsschlauch der pumpe nicht mal abmachen und die durchflussmenge messen oder in einem kleinen topf mal den finger auf den schlauch halten und schauen, ob sie feste druck aufbaut?

    der rest dann verkalkt?
  8. quattroporte Mitglied

    Beiträge:
    291
    Ort:
    Augusta Vindelicorum
    Also die Pumpe baut anscheinend keinen Druck auf! Wenn man den Fingen an den Ansaugschlauch hält spürt man zwar einen ganz leichten Luftzug, aber mehr nicht. Obwohl sich das Pumpengeräusch völlig normal anhört. Im Gegenteil, sogar viel gleichmäßiger und ruhiger als das übliche Scheppern dieser Pumpen.
  9. meister eder Mitglied

    Beiträge:
    6.687
    Ort:
    aachen
    ist denn überhaupt wasser in der pumpe? die dinger sind doch recht schwach auf der brust, wenn noch luft drin ist. versuch halt mal, wasser in die pumpe zu drücken, zb mit einer spritze oä.
    eine leicht angehangene fluidotech hab ich auch mal mit einer rennkompressorpumpe für fahrräder gängig gemacht, das wär auch noch eine möglickeit.
    wenn die diode hinüber wär, sollte die pumpe eher lauter sein, aber sicherheitshalber solltest das auch noch mal prüfen. wenn die pumpe (mit gleichspannung) in beide richtungen durchgang hat, ist die diode hin. ich weiß jetzt aber nicht aus dem kopf, wo die diode sitzt (in der pumpe/an der pumpe/im kabel).
    gruß, max

Diese Seite empfehlen