1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schweden - Lauras Café (Strängnäs)

Dieses Thema im Forum "Weltweit" wurde erstellt von Ranger Kevin, 17. August 2010.

  1. Ranger Kevin Mitglied

    Beiträge:
    3.342
    Ort:
    Radevormwald, NRW
    Hallo Freunde des guten Geschmacks,

    hier ein leckerer Tipp für alle, die es mal nach Schweden verschlägt.
    In Lauras Café gibt es nicht nur überdurchschnittlich leckere Kaffeegetränke sondern auch exzelente Salate und Kuchen - alles Hausgemacht.

    Zunächst zum Lokal:
    [​IMG]

    Lauras Café
    Storgatan 13
    64530 Strängnäs, Schweden
    Tel 0152 17120

    Öffnungszeiten:
    Montag - Freitag 06:30 - 18:00 Uhr
    Samstags 10:00 - 15:00 Uhr

    Der Laden ist wirklich sehr gemütlich eingerichtet. Warmes licht, gemütliches Mobiliar im klassisch-Schwedischen Landhausstil. (Leider sind meine Fotos nicht so toll geworden, in wirklichkeit sieht es noch schöner aus)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Zur Technik: Von hinter der Theke lacht den werten Besucher eine schöne dreigruppige LaSpaziale Gastromaschine an (wer den Typ kennt kann sich gerne melden, dann ergänze ich ihn)
    [​IMG]

    Daneben eine Gastro-Dosierermühle, deren Hersteller ich leider nicht erkennen konnte. Der verwendete Kaffee ist "Gevalia Mastro Lorenzo", der mir ebenfalls unbekannt war (in Schweden aber anscheinend recht verbreitet ist).

    Die Preise für Kaffee gestalten sich folgendermaßen:

    Espresso: 24 SEK
    Doppelter Espresso: 26 SEK (kein Tippfehler!)
    Cappuccino 29 SEK
    Café Latte 29 SEK
    Latte Macciato 26 SEK
    Chai Latte 25 SEK
    (10 SEK ~ 1€)

    Bedient wird man von Laura höchstpersönlich, die auch mit sicherheit schonmal ein Barista-Seminar mitgemacht hat. Alle Kafeegetränke werden Zeitnahe zubereitet und sofort serviert. Der Kaffee wird - trotz Dosierermühle - für jeden Shot frisch gemahlen, und vor jedem Bezug wird ein ordnungsgemäßer Leerbezug ausgeführt. Auf Wunsch kann man die Getränke auch mit diversen "flavours" aufmotzen (darum kommt man in einem modernen Coffeeshop ja irgendwie nicht herum) - das ist aber gar nicht nötig.

    So sah der doppelte Espresso aus (Bild ist leider unscharf):
    [​IMG]
    Die Crema war von einer satt-Haselnussbraunen Farbe, zwar nicht dick aber doch deckend. Vom geschmack mit das beste was ich bisher außerhalb von zu Hause getrunken habe.

    Beim Cappu war der Milchschaum etwas dünn, vermutlich hat die gute Frau zu wenig gezogen, aber dass wird sie bestimmt noch besser hinkriegen (Soweit ich das verstanden habe betreibt sie den Laden auch noch nicht so lange, und beim LM war der Schaum gut). Und ich hab ihn lieber etwas zu dünn als Bauschaum.
    Ich vermute auch dass hier 1,5%ige Milch verwendet wird, er schmeckte ein kleines bisschen wässrig. Aber alles in allem sehr angenehm zu trinken.
    [​IMG]

    Außerdem gab es, wie oben angesprochen, eine anständige Auswahl an frischen Salaten zu jeh 75 SEK. Das mag zwar auf den ersten Blick etwas teuer für einen Salat sein, aber glaubt mir, den Preis sind sie mehr als Wert!

    Ich hatte mich für den klassischen "griechischen Salat" entschieden:
    [​IMG]
    Zunächst mal war es eine riesige Portion. Ich bin wirklich gut davon Satt geworden. Der Salat bestand aus frischem, knackigem Blattsalat, knackigen und aromatischen Tomaten, frischen, köstlichen Gurken, Fetakäse, der einem wie Sahne auf der Zunge zergeht und frisch geschnittenen, roten Zwiebeln. Dazu gab es noch eine Portion hausgemachtes Tzaziki, welches ebenfalls sehr lecker war. Standartmäßig werden alle Salate mit zwei Scheiben dunklen Brotes serviert, alles ist sehr geschmackvoll arangiert.

    Man schmeckt hier wirklich die Qualität! Und dass alles Hausgemacht ist merkte man zum Beispiel daran, dass Laura sofort sagen konnte, welche Inhaltsstoffe die einzelnen Speisen haben, ohne auf irgendeiner Liste nachsehen zu müssen (mein Vater ist Allergiker und muss sowas immer klären)

    Hier noch ein bild vom Parma-Salat:
    [​IMG]

    Außerdem gibt es noch hausgemachte Torten, Teilchen und Sandwiches, die ich zwar nicht probiert habe, die allerdings auch sehr köstlich und verlockend aussahen. Und es gibt auch Eiscreme, die ist allerdings von Langnase (man muss ja auch nicht alles können)

    Wer noch einen blick auf die Speisekarte werfen möchte, für den habe ich hier ein Foto verlinkt:
    picr.de :: Bildupload für Onlineforen - Kostenlos und anmeldefrei

    Alles in allem ein sehr gemütliches Lokal mit gutem Kaffee, sehr netter Bedienung und herausragenden hausgemachten Speisen. Wer in der Gegend ist sollte sich dort in jedem Fall mal eine Pause gönnen.

    Ich werde jetzt weiter meinen Urlaub genießen und wünsche euch noch eine angenehme Woche,

    euer Kevin ^^

    Hinweis: Alle Daten und Preise stand Sommer 2010
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2010
  2. koffeinschock Mitglied

    Beiträge:
    4.323
    Ort:
    Deidesheim
    AW: Schweden - Lauras Café (Strängnäs)

    maschine steht eigentlich drauf - ist aber etwas verwackelt: das ist eine la spaziale s5 Ek. warum sie aber bei einer temperaturgeregelten maschine einen leerbezug macht, wundert mich ein bißchen. die große led-lichterkette über den bedienknöpfen ist keine deko, sondern gibt die brühtemperatur an, wenn ich mich recht erinnere. obwohl keine dualboiler, müssten leerbezüge vor jedem shot nicht wirklich nötig sein.
    die fotos vom essen machen direkt hunger...


    scnr: http://www.gevalia.com/coffees/tassimo/mastro-lorenzo-espresso-14362-pd.aspx
  3. Ranger Kevin Mitglied

    Beiträge:
    3.342
    Ort:
    Radevormwald, NRW
    AW: Schweden - Lauras Café (Strängnäs)

    Okay, dann hätten wir den Typ geklärt...

    Dass die Lichterkette sowas wie ne Temperaturanzeige ist hatte ich mir fast gedacht, dennoch schadet der Leerbezug glaube ich nicht, da somit die letzten krümel vom letzten Bezug vom Brühsieb gespült werden. (Sie drückt ja auch nur ganz kurz drauf :cool: )

    Ja, Kaffee ist wohl ein Großröster (Skandinavische Kraft-Foods Tochter).
    Aber wie gesagt, dafür mehr als Trinkbar... ;-)
  4. alterschwede Mitglied

    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    Breeeemen
    AW: Schweden - Lauras Café (Strängnäs)

    75 € ? :shock:

    Aber das Café scheint was extra zu sein, va für eine verschlafene schwedische Kleinstadt wie Strängnäs.

    Und wie schon erwähnt, Gevalia ist unter den größten schwedischen Kaffeeröstern. Gevalia bedeutet übrigens Gävle, die Stadt wo der Kaffee herkommt.
  5. Ranger Kevin Mitglied

    Beiträge:
    3.342
    Ort:
    Radevormwald, NRW
    AW: Schweden - Lauras Café (Strängnäs)

    Sorry, DAS war ein Tippfehler. Muss natürlich 75 SEK heißen :lol:
  6. Ditho Mitglied

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Stockholm
    AW: Schweden - Lauras Café (Strängnäs)

    Es gibt in Schweden von der Molkerei Arla eine Milch namens Latte Art mjölk, die mit zusätzlichem Milcheiweiss angereichert und speziell zum Aufschäumen gedacht ist. Diese Milch ist in Cafés mittlerweile sehr verbreitet. Es gibt sie mit 2,6% und 0,9% Fett. Vielleicht habt Ihr letztere bekommen.

    750 SEK für einen Salat klingt mir aber auch sehr heftig vom Preis her...

    Edit: Ah, da wurde während des Schreibens der Preis korrigiert. 75 SEK klingt besser :)
  7. Ditho Mitglied

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Stockholm
    AW: Schweden - Lauras Café (Strängnäs)

    Allerdings kommt der Mastro Lorenzo nicht aus Gävle, sondern wird in Italien geröstet und importiert.
  8. Ranger Kevin Mitglied

    Beiträge:
    3.342
    Ort:
    Radevormwald, NRW
    AW: Schweden - Lauras Café (Strängnäs)

    Ja, die hatte ich letzten Sommer schonmal vorgestellt und getestet:
    http://www.kaffee-netz.de/zubeh-r/30411-neu-schweden-gepimpte-milch.html

    Allerdings sah die Milchtüte anders aus, und da sie ja auch kein Latte-Art gemacht hat währe es ja Käse, diese teure spezialmilch zu verwenden, oder? :roll:
  9. alterschwede Mitglied

    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    Breeeemen
    AW: Schweden - Lauras Café (Strängnäs)

    In Schweden herrscht (mehr als in D) totaler Fettschreck. Das könnte ein Grund sein, warum Arla LA-Milch mit wenig Fett auf den Markt gebracht hat.
  10. Ditho Mitglied

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Stockholm
    AW: Schweden - Lauras Café (Strängnäs)

    Japp, das Extremum hier ist Milch mit 0,1% Fett... :-x
    Allerdings gibt es auf der anderen Seite auch unhomogenisierte Milch mit natürlichem Fettgehalt zu kaufen, die dann bis zu 4,5% Fett haben kann.
    Auf Dauer vielleicht etwas heftig, aber sehr lecker.
  11. Ranger Kevin Mitglied

    Beiträge:
    3.342
    Ort:
    Radevormwald, NRW
    AW: Schweden - Lauras Café (Strängnäs)

    Ich muss sagen, ich bin nach wie vor Fasziniert, wie gut doch durchweg die Kaffeequalität in der Schwedischen Gastronomie ist.
    War heute hier in der nahegelegenen Stadt unterwegs und habe mich bei Joan's Cafe hingesetzt, um einen Cappuccino zu probieren, nachdem ich die Kunstvoll beleuchtete Expobar hinter der Theke erblickt hatte.
    Und was soll ich sagen... es war zwar keine Offenbarung, aber ein durchaus leckeres Getränk mit cremiger Milch und Ansätzen von Latte Art, für dass man in den meisten deutschen Restaurationsbetrieben wohl glatt einen Mord begehen würde... und wir reden hier nicht von Stockholm sondern von einem Kaff mit gerade mal etwas über 4.000 Einwohnern. Das Essen ist natürlich auch phantastisch, die besten Salate die ich jeh gegessen habe, zartes Fleisch und alles.
    Ich könnte in dem Laden jeden Tag essen. Und obwohl es eigentlich eher ein kleiner Imbis ist wird sogar ein einfaches Sandwich angerichtet wie in einem 4-Sterne-Restaurant.

    Leider habe ich selber keine Bilder machen können, aber falls interesse besteht hier die Internetseite:
    Joans Café Bistro

Diese Seite empfehlen