1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SSD/Notebook

Dieses Thema im Forum "Was ich unbedingt noch sagen wollte..." wurde erstellt von Iskanda, 8. September 2012.

  1. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Beiträge:
    3.156
    Ort:
    Bötzow (Nähe Berlin)
    Man neigt ja dazu nach einigere Zeit die Geschwindigkeit des eigenen Rechners als zu langsam zu empfinden.

    Ich habe nun aufgrund der gefallenen Preise bei SSDs meinem Thinkpad eine 256 GB SSD zu spendiert und habe einen wirklich extremen Leistungssprung feststellen. Was mit der nicht wirklich langsamen WD-Festplatte 30 oder 45 Sekunden dauerte, ist nun in einem Bruchteil der Zeit erledigt. Der Startvorgang von Win7 ist bei einer 1/4 Minute und es hakt nichts mehr.

    Um noch etwas mehr aus seiner SSD herauszuholen kann ich diesen Beitrag empfehlen: Windows 7 Optimieren / für SSD Optimieren inbes. dann wenn man die alte Platte auf die SSD spiegelt. Und es empfiehlt sich das Installieren der aktuellen Chipsatz-Treiber.

    Mit diesem Programm kann man sehr schön die (gefühlt guten) Werte messen: Alex Intelligent Software - Downloads.

    Positiver Nebeneffekt: der Rechner ist noch leiser und der Akku hält länger (ca +20 Minuten).

    Die Aktion ist durchaus auch lohnend für Desktoprechner.
     
  2. koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Beiträge:
    4.323
    Ort:
    Deidesheim
    AW: SSD/Notebook

    grundsätzlich gesprochen pflichte ich dir bei. allerdings ist das nicht zu verallgemeinern, was stromersparnis und lautstärke angeht. ssd´s aktueller generation (SATA 6-Gb) verbrauchen MEHR strom als eine festplatte und werden sehr warm (wenn sie ausgelastet werden), was das kühlsystem eines notebooks schonmal durcheinander bringen kann.
    unter umständen kann es sich also lohnen, die 'langsamere' ssd zu verbauen, was jeweils im einzelfall zu betrachten ist. vor allem ältere rechner mit langsameren schnittstellen benötigen nicht unbedingt eine ssd neuester bauart.
     
  3. Holger Schmitz

    Holger Schmitz Moderator

    Beiträge:
    9.673
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: SSD/Notebook

    Jau, ist schon eine geniale Technik, mein NC-10 hat damit auch nochmal richtig an Geschwindigkeit gewonnen. Vor allem im Standby oder Suspendmode erwacht das Gerät unmittelbar auf Knopfdruck.
    Grüße
    Holger
     
  4. Terranova

    Terranova Mitglied

    Beiträge:
    2.422
    AW: SSD/Notebook

    Da kann ich mich nur anschließen, einen merklicheren Performance Schub kann man mit anderer Hardware wohl kaum erreichen.
    In meinem Desktop habe ich die 3te SSD verbaut, allerdings kann ich meine jetztige OCZ SSD Revodrive 3x2, die im PCIE eingesteckt wird, absolut nicht empfehlen.
    Das teure ist in diesem Fall nicht immer das Beste.
    Der Systemstart ist mir zu lahm und den Standby Modus mögen viele SSD´s überhaupt nicht.
     
  5. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Beiträge:
    3.156
    Ort:
    Bötzow (Nähe Berlin)
    AW: SSD/Notebook

    Bei meiner war das in die positive Richtung obwohl das Modell scheinbar zu den etwas strom-hungrigeren gehört. :)
     
  6. koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Beiträge:
    4.323
    Ort:
    Deidesheim
    AW: SSD/Notebook

    hab das mit der einzelfallbetrachtung ja schon geschrieben - geht sehr oft gut, muß es aber eben nicht.
     
  7. b1os

    b1os Mitglied

    Beiträge:
    207
    Ort:
    Berlin/Hamburg
    AW: SSD/Notebook

    Jep, Standy-Modus unbedingt ausstellen! Genauso Defragmentierung :!: (was aber selbstverständlich sein sollte)

    Ansonsten profitiert man ja nicht nur beim Systemstart (was ja nicht so häufig vorkommt), sondern vor allem im laufenden Betrieb von einer SSD. Und wer mal ein Programm, das viele Festplattenzugriffe benötigt, auf die SSD gepackt hat, wird ich auch wohler fühlen.

    Habe eine Crucial M4 128GB (vor nem knappen Jahr für 150€ gekauft ...). Ansonsten wäre die Samsung 830 noch zu empfehlen, das sind die beiden zuverlässisgsten momentan. Und bedenken: je kleiner, desto langsameres Schreiben (die 64er M4 schreibt halb so schnell wie die 128er). Wobei, wie gesagt, die Zugriffsraten von <0.1 Sekunde das wirklich interessante sind.
     

Diese Seite empfehlen