1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Startschwierigkeiten

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von lohr, 9. August 2012.

  1. lohr Mitglied

    Beiträge:
    51
    Hallo an alle,

    so ich bin ja recht neu hier und habe seit heute das Equipment zusammen das ich mal "anfangen" konnte zu experimentieren... Mein Equipment ist eine Gaggia Baby + MDF Mühle LINK, CA Tamper, temp. Waage... Der Kaffee ist momentan ein "Probeespresso" von Diggenaro "Gran Cafe Espresso" mit MHD 19.04.2014, da morgen erst mein frischer Fausto kommt und ich zumindest paar Erfahrungen sammeln wollte.

    Das Resultat...bescheiden :( Mahle momentan auf Stufe 3. Tassen sind aufgewärmt.
    Die 20-25s Extraktionszeit passen halbwegs. Der Puk ist jedoch total matschig und kuhfladenmäßig. Für meinen Geschmack auch bisschen zu viel Kaffeesatz im Espressoglas. Der Geschmack allgemein noch bisschen zu bitter, denke ich ^^Ich arbeitete momentan mit dem 1-er Siebträger und habe sowohl das "spitze" und "flache" Sieb ausprobiert.

    Milchaufschäumen klappt da schon besser :)

    Habt ihr Tipps für mich?

    Viele Grüße,
    lohr
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2012
  2. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.553
    Ort:
    Augsburg
    AW: Startschwierigkeiten

    Der Kaffee müsste 4 Monate alt sein, somit kann der recht schwierig sein.
    Meine Empfehlung geht auch klar zum 2er Sieb. Dass der Puck beim 1er feucht/matschig ist, ist wohl normal.
    Wenn Du Dir den Kaffee weiter geben willst, mahl mal nen Ticken grober und tu etwas mehr Pulver ins Sieb.
    Ansonsten mit dem Fausto nicht sofort anfangen, wenn der zu frisch ist, wird's auch nix.
    Poste lieber vorher die Sorte und das Röstdatum, dann können Dir die Kenner zu dem Kaffee Tipps geben.
  3. lohr Mitglied

    Beiträge:
    51
    AW: Startschwierigkeiten

    OK merci, wieviel gramm gehören in ein 2er Sieb, 15g?
    Ich probiers morgen mal damit :)

    Irgendeine Idee woher der "Dreck" in der Tasse kommt? Kann das durch den "Kuhfladen" kommen?
  4. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.304
    AW: Startschwierigkeiten

    Ich kann mich soweit meinem Vorschreiber anschließen, dass es vernünftiger ist, erst mal mit dem Zweiersieb zu üben und sich mit der Maschine vertraut zu machen.

    Wenn der Kaffee zu bitter ist, kann das an der Sorte liegen. Probier ruhig einmal, den Mahlgrad leicht nach oben und dann leicht nach unten zu regeln, auch die Pulvermenge würde ich mal um 1-2 Gramm verändern, aber nie 2 Parameter gleichzeitig verändern, immer hintereinander, sonst weißt du nicht, was nun die Geschmacksveränderung bewirkt hat.

    Nur einmal hatte ich von Fausto einen Malabar, der zu frisch war. Alle anderen Sorten konnte ich sofort nach Lieferung verwenden.
  5. lohr Mitglied

    Beiträge:
    51
    AW: Startschwierigkeiten

    Also ganz klar morgen 2er Sieb :) Kaffeemenge mit 15g beginnen?
    Gibt es unterschiede zwischen den beiden Sieben "spitz" und "flach", falls ja welches empfehlt ihr mir?
  6. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.553
    Ort:
    Augsburg
    AW: Startschwierigkeiten

    So voll mahlen, dass nach dem Abstreifen über die Siebkante eine glatte geschlossene Fläche Kaffeepulver bleibt. Danach entspannt andrücken.
    Das Zweiersieb muss doppelt so viele Löcher wie das Einersieb haben - unterschiedliche Formen bei Zweiersieben kenne ich nicht.
  7. lohr Mitglied

    Beiträge:
    51
    AW: Startschwierigkeiten

    Echt ihr tut da so viel Kaffee rein? ok :) Viel zu lernen ich noch hab ^^
    Schau doch bitte mal den Link an, das ist mein Equipment, ich sehe dort mehrere Sieb"einsätze" für das 1er und 2er Sieb, die meine ich. Eine Idee?
  8. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.553
    Ort:
    Augsburg
    AW: Startschwierigkeiten

    Links oben: Einersieb
    Rechts oben: Blindsieb
    Links unten: Zweiersieb
    Rechts unten: Duschensieb

    [​IMG]
  9. lohr Mitglied

    Beiträge:
    51
    AW: Startschwierigkeiten

    Sehr gut, danke :)
    Und einfach das 2er Sieb morgen mal voll machen, richtig? auch fest tampern?
  10. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.553
    Ort:
    Augsburg
    AW: Startschwierigkeiten

    Ich bin kein Freund des ochsenmäßigen Andrückens, aber da gibt's unterschiedliche Auffassungen.
    Der Italiener an sich hat keinen Tamper, sondern drückt nur den Siebträger an den an der Mühle befestigten "Tamper" um eine glatte Oberfläche zu erhalten. Irgendwo zwischen dem und 25 kg liegt die Wahrheit. ;-)

    Anfangs habe ich gedrückt wie Tier, aber inzwischen sind's 865 g, die mein Kaffeepulver platt machen.
  11. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.304
    AW: Startschwierigkeiten

    Du kannst ruhig einmal verschiedenen Pulvermengen ausprobieren, vor allem wenn du eine Waage hast. 15 Gr ist erst mal ein guter Wert, von dem du ausgehen kannst. Mehr Pulver verändert auch den Geschmack des Espressos z. B. kann er bitterer schmecken.
  12. lohr Mitglied

    Beiträge:
    51
    AW: Startschwierigkeiten

    Also erstmal vielen Dank Leute besonders Hans-Jörg für die erste Schnelldiagnose :)
    Soweit komm ich auch mit allen Vorschlägen klar nur eins hat sich mir noch nicht ganz erschlossen. Ich dachte anfangs gelesen zu haben (ich glaube im Wiki) das 7 bzw 14 gramm optimal sind (ist bei mir ca nen halbes Sieb voll) aber nun geht die Empfehlung in Richtung voll machen. Bin leider bissel verwirrt ^^
  13. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.553
    Ort:
    Augsburg
    AW: Startschwierigkeiten

    Gegenfrage: Wie voll ist das Doppelsieb bei 14 g ungetampt?
  14. lohr Mitglied

    Beiträge:
    51
    AW: Startschwierigkeiten

    1/2 - 3/4
  15. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.553
    Ort:
    Augsburg
    AW: Startschwierigkeiten

    Ich mag mich irren. Aber wenn Dein Doppelsieb bei 14g unangedrücktem frisch gemahlenem Kaffeepulver nur halbvoll ist, und angedrückt auch nur halbvoll, ist irgendwas mit dem Kaffee nicht in Ordnung.
  16. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.304
    AW: Startschwierigkeiten

    Du hast schon Recht, 7/14 Gr sind die Richtwerte. Drum hab ich ja geschrieben, dass man, je nach persönlichem Geschmack, 1-2 Gr nach oben oder unten abweichen kann, das musst du eben ausprobieren. Richtwerte müssen nicht eingehalten werden.
    Mein Zweier ist bei 14 Gr 3/4 voll. Ich bin meistens bei 15-16 Gr (Wiege nur noch bei neuen unbekannten Bohnen gelegentlich ab).
  17. lohr Mitglied

    Beiträge:
    51
    AW: Startschwierigkeiten

    Alles klar, ich muss mich glaub ich auch korrigieren der 2er dürfte durchaus mit 14/15g voll sein. Aber ich werde das heute alles nochmal in Ruhe checken mit dem 2er Sieb, da ich gestern doch öfter mal sachen "probiert" habe kann es sein das ich vielleicht bisschen durcheinander war.
    Meld mich dann heute Nachmittag/Abend nochmal, merci!
  18. lohr Mitglied

    Beiträge:
    51
    AW: Startschwierigkeiten

    Na was soll ich sagen, es wird :) So siehts momentan aus:
    https://www.dropbox.com/s/u2a7cin8cycad7x/2012-08-10 17.28.21.jpg

    Kaffee schmeckt immer noch bisschen bitter, aber das mag wohl auch an der Sorte vom Rewe liegen :)
    25s Extraktionszeit passt, mit 2er Sieb und ca 15-16g Kaffeemehl. Auch der Puck sieht eindeutig besser aus und behält nach dem Abklopfen seine Form.

    Ich werd die Bohnen die ich jetzt noch hab (gottseidank nur 250g) übers Wochenende für Üben benutzen und dann nächste Woche mal mit dem Fausto starten.

    Danke für die klasse Tipps.

    PS: Welche Bohnen von Fausto würdet ihr als die "Gutmütigsten" beschreiben?
  19. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.553
    Ort:
    Augsburg
    AW: Startschwierigkeiten

    Ich hatte mit Monaco und Malabar kaum Stress. Napoli und Peru habe ich nicht gut hingekriegt.
  20. matmike Mitglied

    Beiträge:
    637
    Ort:
    München
    AW: Startschwierigkeiten

    Den Malabr aber nicht gleich aufmachen, der muss ordentlich ausgasen, sonst geht gar nix. Bei dem kannst Du recht bequem eine Woche oder auch zwei oder mehr warten. Der wird nicht schlechter. Hari hatte mal auf einem Treffen in München ganz frischen und einen gut 1 Jahr alten dabei. Der alte war um Welten besser :)
    Und zu den 7 Gramm: Vergiss es ... Ich habe eine E61 (siehe Signatur), also eigentlich den italienischen Klassiker, und mache das seit einigen Jahren. Ich habe mehrfach versucht, mich von der passenden Menge nach unten Richtung 7 Gramm zu bewegen, jedes Mal ohne Chance. Also richte Dich einfach nach dem Geschmack und versuch, möglichst wenig Parameter gleichzeitig zu ändern.

Diese Seite empfehlen