1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tampern, was mach ich falsch...?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von madseason, 4. August 2012.

  1. madseason Mitglied

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Innsbruck, Natters
    Hallo,

    ich habe seit ca. einem Jahr eine Maverik Plus. In welche ein Mahlwerk integriert ist.

    Davor hatte ich eine La Pavoni Professionel Lusso mit einem externen Mahlwerk.
    Vorweg ich bekam immer einen super Kaffe von der Zicke.

    Nun zu meinem Problem:

    Ich habe verschiedene Kaffeebohnen getest, aber eines ist mir nicht klar. Ich habe immer auf die feinste Mahlstufe gestellt. Für meinen Espresso verwende ih immer zwischen 7,5 und 8 Gramm. für den Großen Siebträger so um die 15. Leider hat der Kaffee aber keine Crema. Ich tampere immer sehr fest aber es scheint nicht zu funktionieren.

    Ich war in den letzten zwei Wochen in Italien auf Urlaub und die Barista dort tampern überhaupt nicht fest und bekommen immer einen schönen, feinen Strahl und eine super Crema.

    Was könnte ich falsch machen?

    Wasser ist immer frisch eingefüllt.

    mfg

    Mad
  2. kiw1408 Mitglied

    Beiträge:
    1.827
    Ort:
    Ahaus (Münsterland)
    Vielleicht ist das Mehl noch zu grob? In was für einer Zeit läuft der Espresso durch?
    Vielleicht auch mal die Temperatur messen
  3. madseason Mitglied

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Innsbruck, Natters
    AW: Tampern, was mach ich falsch...?

    Hallo Klaus!

    Der Espresso läuft in etwa 10 - 15 Sekunden durch. Viel zu schnell. Kann das Mehl leider nicht mehr feiner einstellen. Von zehn Stufen hab ich die niedrigste eingestellt!
    Bohnen werden auch immer frisch gefüllt.

    Vielen Dank für die schnelle Antwort!
  4. Indigo Mitglied

    Beiträge:
    1.226
    Ort:
    Freiburg
    AW: Tampern, was mach ich falsch...?

    Dem Druck und damit der Crema-Entstehung ist das leider egal: Nur mit ordentlichem Mahlgut wird es funktionieren. Verwende doch die alte Mühle?
  5. madseason Mitglied

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Innsbruck, Natters
    AW: Tampern, was mach ich falsch...?

    Alte Mühle ist leider schon verkauft! Meine Frau wollte eine Espressomaschine mit Mahlwerk da sonst zuviel Dreck herumliegt!! Frauen eben.
  6. RolfG. Mitglied

    Beiträge:
    4.896
    Ort:
    Norrköping
    AW: Tampern, was mach ich falsch...?

    sieht aus, als wenn der mahlgrad wirklich schuld ist.
    du kannst ja versuchen stärker zu tampern, aber auf dauer ist das keine lösung.
  7. Holger Schmitz Moderator

    Beiträge:
    9.648
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Tampern, was mach ich falsch...?

    Was könntest Du falsch machen ??
    Die falsche Forenkategorie ??
    Und schubbs... 5 € in die Verschiebekasse... warum nur hat das Forum mehr als nur 1 Kategorie.
    Gruß
    Holger
  8. madseason Mitglied

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Innsbruck, Natters
    AW: Tampern, was mach ich falsch...?

    Und genau da liegt mein Problem, in Italien hab ich beobachtet dass die dort, nicht wie ich, ein eigenes Workout machen wenn sie tampern, sonder einfach lockerer...
  9. plempel Mitglied

    Beiträge:
    7.005
    Ort:
    München
    AW: Tampern, was mach ich falsch...?

    Ist doch eine Isomac, oder? Dann dürfte auch das kleine konische Isomac Mahlwerk drin sein, wahrscheinlich noch mit der Begrenzungsschraube (Inbus) drin. Wenn Du die Mühle irgendwie auf bekommst, könntest Du die Schraube im Mahlkranz versetzen. Ob die Mühle anders zu öffnen ist als die "freistehende", weiss ich allerdings nicht.

    Gruß
    Plempel
  10. madseason Mitglied

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Innsbruck, Natters
    AW: Tampern, was mach ich falsch...?

    Ja, ist eine Isomac. Leider weiß ich nicht genau was du meinst aber wäre einen Versuch wert.
  11. W1cht3lm@nn Mitglied

    Beiträge:
    1.456
    AW: Tampern, was mach ich falsch...?

    Das ist keinen "Versuch Wert" sondern vielmehr "die Lösung".
    Der Mahlgrad muss feiner, und begrenzt wird der durch 2 Schrauben im Verstellring innen in der Mühle. Die müssen so versetzt werden dass in dem Verstellbereich die Mühle generell feiner mahlt, also die jetzige 1 z.B. der neue Mahlgrad 4 wäre.

    Ist ein gängiges Problem welches viele Mühlen nicht nur im günstigen bzw. Einsteigerbereich haben sondern z.B. auch "Mahlkönig Vario"-Besitzern oft nur zu gut bekannt ist oder denen von "Quick Mill" Vollautomaten und vermutlich auch deren anderen Mühlen.
  12. madseason Mitglied

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Innsbruck, Natters
    AW: Tampern, was mach ich falsch...?

    So, hab jetzt den Bohnenbehäter herunten. Nun gibt es nur noch eine Schraube die genau in der Mitte des Mahlwerks liegt. Ist etwas schwer aufzubekommen... bin ich soweit richtig, dass ich diese Schraube aufschrauben muss?
  13. madseason Mitglied

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Innsbruck, Natters
    AW: Tampern, was mach ich falsch...?

    Problem gelöst!!!!!!!! So einfach wenn man weiß wie`s geht. DANKE!
  14. W1cht3lm@nn Mitglied

    Beiträge:
    1.456
    AW: Tampern, was mach ich falsch...?

    Ähem...Hoffentlich NICHT mit der Schraube in der Mitte, oder?

    In dem Fall hättest du nur den Mahlkegel (falls Kegelmühle) gelockert, was ebenfalls zu feinerem Mahlgrad führt, der dann allerdings ein völlig Zufallsergebnis wird und jeglichen Erfolg beim Espresso auf Dauer verhindert.

    Es darf nur am äußeren Teil, der zur Mahlgradverstellung gedreht wird, hantiert werden.

Diese Seite empfehlen