1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tassen auf der Wärmeplatte

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Wiener Melange, 11. Juli 2012.

  1. Hallo zusammen,

    ich hätte da mal eine Frage zum Thema "Wie stellt man die Tassen richtig auf die Wärmeplatte?"
    Sollen die Tassen mit der Öffnung nach unten platziert werden oder mit der Öffnung nach oben?
    Mit der Öffnung nach unten hat den Vorteil, dass keine Fremdkörper in die Tasse kommen. Dafür wird der Rand der Tasse aufgewärmt, von dem man eigentlich trinkt.
    Mit der Öffnung nach unten hat den Vorteil, dass der Boden aufgewärmt wird und dies auch bei 2 Tassen übereinander funktioniert!

    Aber wie ist es richtig? Gibt es hier überhaupt ein Richtig oder Falsch?

    Vielen Dank für Eure Inputs!

    lg
    WM
  2. Ranger Kevin Mitglied

    Beiträge:
    3.391
    Ort:
    Radevormwald, NRW
    AW: Tassen auf der Wärmeplatte

    Also die meisten stellen sie glaube ich mit dem Boden nach unten und legen dann ein handtuch drüber. So geht 1. weniger Wärme flöten und 2. kommt kein Staub in die Tassen.
  3. plempel Mitglied

    Beiträge:
    7.005
    Ort:
    München
    AW: Tassen auf der Wärmeplatte

    Wie jetzt? :)

    Gruß
    Plempel
  4. AW: Tassen auf der Wärmeplatte

    Ach, immer diese Hektik.... Mit der Öffnung nach unten--> Vorteil keine Fremdkörper in der Tasse
    Mit der Öffnung nach oben--> Vorteil der Boden wird aufgewärmt

    ;-)

    Danke,
    lg
    WM
  5. AW: Tassen auf der Wärmeplatte

    Schon? Also ich sehe in Kaffeehäusern eher die andere Variante....
    Danke für den Input!

    lg
    WM
  6. Baristozopp Mitglied

    Beiträge:
    2.658
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2012
  7. espresso-addict Mitglied

    Beiträge:
    1.203
    Ort:
    SU
    AW: Tassen auf der Wärmeplatte

    Sinn und Zweck des Vorwärmens der Kaffeetassen ist es ja, zu verhindern dass die geringe Flüssigkeitsmenge eines Espresso durch das kalte Porzellan rasch an Temperatur verliert. Ehrlich gesagt finde ich, dass es zumindest mit den passiv beheizten Wärmeflächen der meisten Haushaltsespressomaschinen recht schwierig oder zumindest sehr langwierig ist, die Tassen ausreichend vorzuwärmen, egal wie die Tassen stehen. Daher nutze ich in der Regel den Cooling Flush um damit die Tassen mit heißem Wasser zu füllen. So sind sie auf jeden Fall schön warm.
  8. LaCrematore Mitglied

    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Tassen auf der Wärmeplatte

    Würde sagen, das hängt etwas von der Temperatur ab, die die Wärmefläche abgibt. Wird sie sehr heiß, will man sich am Tassenrand ja nicht den Mund verbrennen. Ich stelle meine Tassen mit dem Boden auf die Maschine, flushe kurz die Brühgruppe in die Tasse und wische sie mit einem Geschirrtuch aus (damit ist dann auch etwaiger Staub raus).
  9. AW: Tassen auf der Wärmeplatte

    Hallo

    Die Tassen gehören sich mit den Tassenboden auf die Wärmeplatte.
    Der Grund dafür ist, dass sich kein Kondensat (Kondensat-Flüssigkeit entwickelt sich mit der Raumfeuchtigkeit ca.60% und Wärme) in der Tasse bildet und somit auch nicht den genüsslichen Kaffeegeschmack verändert. Feuchtigkeit wird nur mit Wärme befördert.
    Wärme steigt nach oben.

    Das der Flugstaub sich nicht in die Tassen absetzt, dafür sorgt die steigende Wärme der Wärmeplatte, diesen nimmt den Staub mit nach oben und verteilt ihn an den kalten Raumstellen.
    Die Tassen bleiben immer trocken und sauber, ausser die Wärmeplatte ist ausgeschaltet, dann bitte über Nacht mit einem Tuch abdecken.

    Bei Fragen bitte einfach melden.

    Liebe Grüsse
    Berti
    Forstenrieder Restaurant
  10. Der-Graf Mitglied

    Beiträge:
    768
    Ort:
    Bonn
    AW: Tassen auf der Wärmeplatte

    Komisch... Dann machen das wohl >90% alles gastronomischen Betriebe falsch, denn ich behaupte, dass ebenso viele ihre Tassen mit der Öffnung nach unten auf die Wärmeplatte stellen. Nach meiner Theorie nicht zuletzt, weil sich so unter den Tassen die heiße Luft staut. Und feuchte Rückstände von etwaiger Kondensation habe ich dabei noch nie festgestellt...
  11. AW: Tassen auf der Wärmeplatte


    Wärme trocknet das Kondensat und die Rückstände bleiben an der Tasse - es entsteht ein Rückstandsfilm dieser gesäubert werden soll.
    Dann wenn man gutes Porzellan hat, dieses speichert die Wärme dauerhaft. Schlechter is dagegen das Glasporzellan.
    Die Wärmeplatte erzeugt immer Wärme, diese an das Porzellan weiter geleitet wird. Deswegen auch kein unnützer Wärmeverbrauch....
  12. Two Mitglied

    Beiträge:
    648
    AW: Tassen auf der Wärmeplatte

    Das ist natürlich Unsinn. Kondensat ist flüssiggewordener (dh. kondensierter) Wasserdampf. Das Kondensat entsteht nur an kalten Flächen (genauer: wenn die Temperatur der Fläche unter dem Taupunkt des Wasserdampfs liegt). Die Tassen sind aber warm, und da die relative Luftfeuchtigkeit der Warmen Luft aus der Maschine nicht sonderlich hoch ist, kondensiert da nichts.

    Zur Frage: wenn man die Tassen möglichst effektiv vorheizen will, ist es besser, sie mit der Öffnung nach unten zu stellen. Dann fängt sich die von unten aufsteigende warme Luft in der Tasse, statt einfach nur daran vorbei zu strömen. Zeigt die Öffnung nach oben, bildet die Tasseninnenseite eine relativ grosse Kühlfläche, die der Erwärmung von unten entgegenwirkt.
    Legt man ein Handtuch drauf, ist es vermutlich wurscht, wierum die Tassen stehen.
  13. AW: Tassen auf der Wärmeplatte

    Stell man die kalte Tasse auf die Wärmefläche dann ensteht ja schon das Kondensat:) Kalt-Warm
    Nimmt man die gespülten warmen Tassen oder auch Gläser aus der Spülmaschiene, setzt sich sofort ein Kondensat an:) das is doch auch logisch oder?
    also man hat immer den kalt-warm-Punkt an der Tasse

    Was ich damit sage, die auf kopfstehende Tasse kann nicht belüftet sein. somit setzten sich Raumluft und Feuchtigkeit in der Tasse an.

    Nun zu dem Grund warum viele Gastronomen die Tasse auf den Kopf stellen.
    Sie gehen davon aus, dass es nicht reinstaubt und die Hitze in der Tasse bleibt:)
    Also völlig falsch.
    Will man eine gut warme Tasse haben dann bitte mit Dampf kurz vorheizen.

    Kaffee ist halt nicht nur schwarz. sondern ein Getränk des Geniessens.

    Gerne steh ich zu diesen Fragen bereit.

    Forstenrieder
  14. Der-Graf Mitglied

    Beiträge:
    768
    Ort:
    Bonn
    AW: Tassen auf der Wärmeplatte

    Nicht zuletzt lassen sich Tassen "falschrum" einfach sicherer stapeln... ;)
  15. Two Mitglied

    Beiträge:
    648
    AW: Tassen auf der Wärmeplatte

    Leider falsch.

    Soso.

    :-D

  16. Greg67 Mitglied

    Beiträge:
    2.311
    Ort:
    around Offenburg
    AW: Tassen auf der Wärmeplatte

    hier wird ja echt die physik auf den kopf gestellt. was ein schmarrn der berti da verzählt...

    bei uns stehen sie auch mit der öffnung nach unten, ansonsten läuft's genau so am effizientesten mit dem vorwärmen vorm bezug. man schafft ja nicht im akkord...
  17. asphalt Mitglied

    Beiträge:
    2.308
    Ort:
    Hamburg
    AW: Tassen auf der Wärmeplatte

    Zur Sicherheit die Tassen hinlegen, dann macht man es nur halbfalsch.

    Gruß Jens
  18. Heinerich Mitglied

    Beiträge:
    1.601
    Ort:
    Bochum
    AW: Tassen auf der Wärmeplatte

    Aber nicht, wenn man sie auf den "Kalt-Warm-Punkt" legt...... :roll:

    Dieser Thread ist mir eindeutig zu kompliziert! :oops:
  19. Two Mitglied

    Beiträge:
    648
    AW: Tassen auf der Wärmeplatte

    Espressotassen sind ja auch so dickwandig, damit man sie umgekehrt auf die Tassenablage stellen kann. Wären sie dünner, bestände die Gefahr, dass sie, ganz nach dem Prinzip des Heissluftballons, unkontrolliert davonschwebten.
  20. RolfG. Mitglied

    Beiträge:
    4.896
    Ort:
    Norrköping
    AW: Tassen auf der Wärmeplatte

    beim hinlegen sollte man aber bedenken, wo der griff ist, ob zur rechten, zur linken oder gar nach oben gerichtet ist, am beaten henkellose nehmen, da gibt es keine probleme mit.

Diese Seite empfehlen