1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Thomas leeb hat nen laden in münchen - Oldtimer und vieles zum probieren

Dieses Thema im Forum "Bayern" wurde erstellt von afx, 7. August 2004.

  1. afx

    afx Mitglied

    Beiträge:
    2.361
    Ort:
    München
    [color=#000080:post_uid0]Christoph hat mich drauf aufmerksam gemacht, daß Thomas Leeb (der mit Rogalla das Barista Buch geschrieben hat) seit kurzem einen Laden in München in der Nähe des Rotkreuz Platzes hat.
    Wir sind heute mal hin um uns das anzuschauen.

    Als erstes fällt auf, daß dort mehr alte Gastro Espressomaschinen rum stehen als in einem Museum. Das alleine is schon mal den Besuch wert. Es werden aber auch neue Maschinen verkauft (irgend ein Minisystem von NS, die Barista, Scherer Opal und - man höre und Staune - Dalla Corte, der Newcomer im Bereich der Dualboiler Maschinen). An der Bar steht ne Zweigruppige, in der Ausstellung habe sie auch die eingruppige Mini. Dazu Mühlen von Anfim und Mahlkönig.

    Der Laden macht für mich in sehr angenehmer Form den Eindruck einer Kreuzung aus Tante Emma Delikatessenladen (Kaffee, diverse Italienische Öle, italienischer Naschkrams) und Espressomuseum.

    Ich hab keine Ahnung wieviele Sorten man an der Bar probieren (und auch kaufen) kann, es sind so bekannte Namen da wie Hausbrand und Maro, aber auch mir total unbekannte Sorten. Dazu 4 Mühlen (Anfim, Innova, Mahlkönig).
    Der Espresso ist dort zwar deutlich besser als in der Gastronomie üblich, aber ich muß gestehen, an das dicke Öl das ich Zuhause trinke kommt er nicht ran. Dafür sind die Lattes sehr schön dekoriert, ich glaube das muß ich auch mal üben.

    Das war jetzt ein erster Besuch, weitere werden folgen, mal schauen wie die Cappus und Ristrottos (vieleicht bekomme ich dann doch noch mein Öl) so sind und wie die vielen anderen Sorten die da verfügbar sind schmecken.

    Beim Besuch dieses Ladens sollte man vorher oder hinterher noch einen Abstecher zum Eiscaffe Sarcletti am Rotkreuzplatz einplanen, es lohnt sich, schon mal wegen dem Holundereis ;-}

    cheers
    afx

    Adresse:
    Kaffee, Espresso & Barista
    Schlörstraße 11
    80634 München
    Tel 089-16783878
     
  2. Obstkiste

    Obstkiste Mitglied

    Beiträge:
    448
    Ort:
    PLZ 91xxx / 97xxx
    [color=#000080:post_uid0]Ich war heute auch mal im dem Buch gleichnamigen Laden und muss auch mal was dazu sagen:

    Wie afx schon gesagt hat: Sehr viele alte Maschinen - super zum anschauen, lohnt!
    Der Cappuccino war auch gut, kann man nichts sagen.

    Was ich aber viel toller fand: Herr Leeb kam dann nach meinem Cappu ins Geschäft und wir haben über eine halbe Stunde gequatscht über Espresso, Kaffees und Maschinen - das fand ich wirklich super. Die Dalla Corte macht wirklich einen innovativen Eindruch - da kann man gespannt sein was die Weiterentwicklungen noch bringen mögen.

    Wirklich schön fand ich, dass man viele üblichen verdächtigen Maschinen wie Bezzera, Silvia, Gaggia & Co. live ansehen konnte.

    Und Herr Leeb hat einen sehr kompetenten Eindruck gemacht - als hätte er ein Buch darüber geschrieben und einige Jahre Gastro-Erfahrung
    :D

    Ohne Werbung machen zu wollen - wer in München ist, sollte einen kurzen Besuch dort nicht ausschließen.
     
  3. Eisbär

    Eisbär Mitglied

    Beiträge:
    271
    Ort:
    Gurgaon - Indien
    was kostet denn die dalla corte?
     
  4. Obstkiste

    Obstkiste Mitglied

    Beiträge:
    448
    Ort:
    PLZ 91xxx / 97xxx
    [quote:post_uid0="Eisbär"]was kostet denn die dalla corte?[/quote:post_uid0]
    [color=#000080:post_uid0]Die lag bei ca. 1450 EUR wenn mich nicht alles täuscht...

    Leider ist die DallaCorte Website im Moment down, sonst hätte ich noch das Modell posten können... Es war eine komplett in Edelstahl mit einer 0,5l "Kammer" direkt über dem Siebträger
     
  5. Barista

    Barista Mitglied

    Beiträge:
    5.366
    Ort:
    Walldorf/Baden
    Ich hatte am Wochenende auch mal Gelegenheit, mir den Laden in München anzuschauen und mit dem Chef zu quatschen.
    Vorweg: Wenn ich in München wohnen würde, würde ich mir dort die Maschine kaufen.
    Es war ein unheimlich nettes Gespräch (ich hatte einen Bekannten dabei, der sich für eine Maschine interessiert), das von der Begeisterung und nicht von den Verkaufsabsichten des Ladeninhabers geprägt war. Der Laden liegt irgendwo zwischen einer Kaffebar, einem Espressomaschinenladen und einem Museum. Macht einfach Spaß.

    Mein Tipp: Auf jeden Fall mal hingehen, wenn man in München ist.

    Das einzige wovon ich ein wenig überrascht war, war die Begeisterung von Herrn Leeb für die Kitchenaid Maschine. Ich konnte die noch nicht ausprobieren, aber der erste Eindruck war nicht so toll (die Mühle macht allerdings einen soliden Eindruck).
     
  6. thomkap

    thomkap Mitglied

    Beiträge:
    81
    Ort:
    Bad Dürkheim
    Hallo,

    war gestern in dem Laden bei Herrn Leeb. War ganz toll. Hatte auch ein Gespräch mit Herrn Leeb bzgl. der Kitchenaid-Siebträgermaschine, da ich selbst so eine besitze.

    Er hat mich darin bestätigt, dass es ein guter Kauf war. Brauchte diese Bestätigung, da die Maschine bei einigen Boardmitgliedern nicht gut weg kommt . :lol:

    Habe auch mit dem Barista etwas gefachsimpelt. Auch der Cappucino und der Espresso war sehr lecker.

    Gruß Thomas
     
  7. Laufheini

    Laufheini Gast

    Hallo,
    war auch in dem Laden. Für Novizen wie mich ideal, der Barista ist sehr nett und gibt freigiebig Auskunft, auch wenn es gerade hektisch ist. Und der ausgeschenkte espresso ist toll, Hausbrand als Stammmarke.

    Insgesamt eine gute Adresse mit viel Flair....
     
  8. plempel

    plempel Mitglied

    Beiträge:
    7.173
    Ort:
    München
    AW: Thomas leeb hat nen laden in münchen - Oldtimer und vieles zum probieren

    Muss mal diesen greisen Fred wieder aufwecken.

    War heute auch mal in dem Laden, eigenartiges Konzept, kann man mögen, erschliesst sich einem wahrscheinlich erst nach mehrmaligem Besuch.
    Der Espresso war durchschnittlich, eher auf der langweilig-lieblosen Seite: Kaum aus der Tür raus auch schon wieder vergessen. Dafür mit 1,60 inkl. Wasser noch zivil.
    Mühlen gibt's einige im Verkauf (Darunter auch die Vario :), schön, die alle mal im Grössenvergleich zu sehen). Preise der Mühlen und des Zubehörs sind etwas hoch angesetzt, aber vielleicht ist es ja - dem Ambiente entsprechend - eine Aufforderung zum Feilschen und Jammern. :)
    Kaffeemaschinen habe ich mir nicht angeschaut, schätze das Preisniveau ist ähnlich.

    Fazit: Bissl enttäuscht vom Kaffee war ich schon, habe da mehr erwartet, aber vielleicht waren die (kaffeestudentischen?) Zapfer nur schlecht drauf oder überfordert ... kam auf jeden Fall so rüber. (Sorry, falls es Boardies sein sollten ...)
    Würde mir gerne den ganzen Laden in Ruhe anschauen, doch zum Kaffeetrinken muss ich da nicht nochmal hin.

    Gruss
    Plempel
     
  9. blu

    blu Mitglied

    Beiträge:
    6.549
    Ort:
    Freiburg
    AW: Thomas leeb hat nen laden in münchen - Oldtimer und vieles zum probieren

    Hi,

    schade, ich hatte mich doch wirklich über einen neuen Thread von Boardie afx gefreut.
    Zurück zum Thema: ich habe dort auch schon mehrfach Espresso getrunken, der war jeweils prima zubereitet war. Hängt ws. sehr vom Barista ab...
    Ein Blick ins Hinterzimmer ist lohnenswert, wenn man sich für Kaffeeliteratur interessiert.
    lg blu
     
  10. plempel

    plempel Mitglied

    Beiträge:
    7.173
    Ort:
    München
    AW: Thomas leeb hat nen laden in münchen - Oldtimer und vieles zum probieren

    Ich weiss, habe Deinen Bericht im München-Fred gelesen. Hatte vielleicht zu hohe Erwartungen.

    Gruss
    Plempel
     
  11. emil

    emil Mitglied

    Beiträge:
    525
    Ort:
    München
    AW: Thomas leeb hat nen laden in münchen - Oldtimer und vieles zum probieren

    Ich habe bei Leeb damals meine Silvia / Rocky Kombi gekauft - war ein nettes Gespräch, Handeln möglich, Mühle wurde im Laden eingestellt und Tamper etc. gabs dazu. Technisch allerdings auch einige merkwürdige Aussagen (Beispiel:"Rückspülen braucht man die Silvia nicht, man kann das Duschensieb abschrauben"). Das Preisniveau natürlich über INet, aber akzeptabel (Neuhausen ist teuer).
    Rückblickend besser beraten (und billiger) als bei Azzarello, wo ich vorher war. Inzwischen bin ich wahrscheinlich rausgewachsen, zum Gucken immer noch lustig, aber bei den Beratungsgesprächen darf ich nicht mehr zuhören ...
    Gruss Emil
     
  12. Schlangafanga

    Schlangafanga Mitglied

    Beiträge:
    22
    AW: Thomas leeb hat nen laden in münchen - Oldtimer und vieles zum probieren

    Servus,

    ich war insgesamt drei mal in dem Laden.

    Für mich macht das Geschäft mehr den Eindruck eines Studentenkaffees.

    Ich finde den Laden "unappetitlich" - meine persönliche Meinung.

    Einmal wurde ich von der "Chefin"?! bedient - den Geruch von Rauch etc. bringt man nach zwei Minuten im Büro nicht mehr aus den Klamotten.

    Andere würden es Flair nennen - und die Anzahl der Besucher/Kunden gibt Ihnen Recht, denn es war immer was los.

    Armin
     

Diese Seite empfehlen