1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

UPDATE - Bericht Caffè Leiptzsch

Dieses Thema im Forum "Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt,  " wurde erstellt von SuliSuli, 21. Dezember 2010.

  1. SuliSuli

    SuliSuli Mitglied

    Beiträge:
    21
    Da aus Leipzig ja schon einige Monate nix Neues berichtet wurde, hier mal ein Update zur Festzeit.

    Hier Teil 1 - Teil 2 folgt...eventell erst nach den Feiertagen.

    Bohnen:
    AlCaffè - der Beste Laden in L! Lindenstraße 31, Leipzig-Wiederitsch (im Norden - Nähe Neue Messe - Alter Flughafen)
    Wer Zeit hat, sollte hier her gehen! Hier arbeiten Liebhaber! Auswahl ist groß. Es gibt zwar nur 9 Espressosorten im festen Angebot, aber man röstet auch auf Kundenwunsch! Gut beraten ist und wird man dort wie nirgens anders in Leipzig! Verschicken geht. Probieren geht auch. Freundlichkeit und Fachwissen des Personals über jeden Zweifel erhaben.
    Preisniveau liegt etwas über dem von GANOS, ist meier Meinung nach jedoch gerechtfertigt.

    GANOS Kaffee-Kontor: Wem in Innenstadtnähe mal unvorhergesehen die Espressobohne ausgehen sollte während das Auto gerade streikt und Besuch unmittelbar bevorsteht (wie mir manschmal), kann ruhigen Gewissens zu Ganos gehen. 2 Filialen und eigene Rösterei in einer (Dittrichring 6 - nähe Neues Rathaus).
    Viele Sorten; die Auswahl an Espresso Röstungen ist im Verhältnis zu "normalem" Kaffee klein. Trotzdem ist man um Variation bemüht. Von 100% Arabica, über Ara/Robu Mischungen bis zum Fair Trade Arabica; 8 Produkte zur Auswahl. Empfehlungen entsprachen dem was angepriesen wurde. Man kann probieren, aber nicht alle Sorten; leider. Personal ist freundlich und war - bis jetzt - immer kundig.

    WARNUNG - ARKO meiden!

    Selbst wenn absoluter Notstand herrscht, sollte man ARKO Kaffee Läden meiden. (Lieber einen Sack Illy im Supermarkt kaufen!)
    3 mal in Leipzig vertreten, aber in keinem Laden gibt's kundiges oder freundliches Personal!
    Mit dem Hinweis "Espresso für Siebträger" konnte man in 2 Filialen nix anfangen und es wurde prompt eine normale Röstung empfohlen. :oops:
    Mit "Espressoröstung" wusste man nichts anzufangen; "Sauren Kaffee gibt es bei Arko grundsätzlich nicht - hier alles erste Wahl" :shock:
    Fazit: Espresso gibt's nur in Industrie Vaku-Beuteln. Da darf man sich überlegen ob man den nicht auch woanders billiger bekommt. Preislich ist Arko nämlich auch nicht attraktiv.

    Trinken
    (Details folgen im zweiten Teil)
    Obwohl sich Leipzig seiner Kaffeetradition rühmt (Seit 1694 wird hier Kaffee geröstet, umgeschlagen und getrunken), ist es hier - wie in anderen Orten in ganz Europa (ex-Italien) - nicht einfach GUTEN Kaffee zu trinken. Gründe hierfür - wie überall:

    • Star b/f ucks
    • Vollautomaten im Gastro-Gewerbe
    • Ahnungslose Serviermädels und -jungs die auch mal Halbautomaten bedienen dürfen/müssen
    • Kaffee aus Industrieröstung
    • Bauschaummilch ist recht häufig anzutreffen und sogar Cappucino mit Sahnehaube sind möglich!
    • Blonder Espresso ist üblich, weil Tamper eher unüblich sind (getampert wird an der Mühle)
    Italienische Restaurants sind - wie anderswo auch - keine Garantie für gutes, authentisches italienisches Essen guten Espresso (Gründe siehe oben). Gute Pizza in der Innenstadt (riesig und aus dem Holzofen) gibt's nur in der Grotta Palazese (Ratsfreischulstraße); ausserdem die Besten (und teuersten) Desserts und abgefahrensten Eise vom eigenwilligen, österreichischen Meisterpatisier. Leider ist der Kaffee auch hier - trotz Siebträger - kein Erlebnis (Gründe - wiederum s.o.) Der Service ist hier leipzigtypisch ineffizient - Ware entschädigt :eek:

    Ein Caffè-Test läuft...mehr im Zweiten!

    Frohe Festtage - rutscht gut rein!
     
  2. Fippu

    Fippu Mitglied

    Beiträge:
    28
    Ort:
    Leipzig
    AW: UPDATE - Bericht Caffè Leiptzsch

    hallo sulisuli,
    ich werde bald nach leipzig ziehen und bin gespannt, wa es da alles für gute cafes gibt. kannst du mir ein paar cafes empfehlen? ich habe deinen "leipzig teil 1" gelesen, deshalb die frage an dich persönlich. danke dir.
     
  3. SuliSuli

    SuliSuli Mitglied

    Beiträge:
    21
    AW: UPDATE - Bericht Caffè Leiptzsch

    Hi Fippu,

    erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinem bevorstehendem Umzug ins coole Leipzig! Ich bin selbst vor einigen Jahren zugewandert und habe davor einiges in der Welt gesehen. Die Wahl Leipzig hab ich nie bereut und es fällt schwer akzeptabele Alternativen zu nennen - ganz bestimmt in D.

    Zu deiner Frage: Trotz vielfachem versuchen, habe ich noch kein Cafe entdeckt in dem Cafè-Kultur herrscht. Da ich glücklicherweise selber recht passablelen hinkriege ist das nicht weiter tragisch. Da mach ich's mir lieber selber, als daß ich 3,80 für'n doppelten StBuck Espresso hinlege (in Italien würde man den Barista auf der Stelle erschiessen, für den frechen Preis!)

    Potential gibt es, wenn man vom Maschinenpark ausgeht. Es gibt viele Kneipen, Bistros und Cafés welche mit guten Siebträgeraschinen und Mühlen ausgestattet sind. Damit ist das Potential aber auch schon erschöpft.

    Es mangelt wie schon im Bericht erwähnt am Verständnis des Personals und an der Auswahl des Rohstoffes (Sagafredo, Illy und Co.).
    Es treten wie überall die bekannten Nervigkeiten auf:
    -Durchlaufzeit/Wassermenge/Kaffeemenge
    -Kaffeealter
    -Puckkompression
    -Falsche/kalte tassen
    -ungekühlte Mager-H-Milch
    -ungeputzte Lanzen....
    nichts ungewöhnliches also

    Von der Milchzubereitung fang ich gar nicht erst an zu erzählen.

    Ganz allgemein also zusammengefaßt: Ich kenne keinen Laden, der sich durch konsistent perfekt zubereiteten und geschmacklich befriedigenden Cafè auszeichnet - es mag ihn dennoch geben!

    Diese Bild ist allerdings nicht typisch für Leipzig, sondern typisch für den Großteil der mir persönlich bekannten Welt. Dafür gibt's hier wenigstens mehrere Röstereien die durchweg gut sind (Rohstoff, Produkte, Service, Preis und Lieferung - siehe Bericht)

    als Rettungsversuch, könnte man bei AlCafe mal anregen, ob nicht eine Aufklärungsinitiative zu besserem Kaffe und gesteigerten Umsätzen, zumindest in Leipzig führen könnte...

    Ich hoffe das beantwortet deine Frage. Ich hoffe auch, daß es Ansporn ist nach dem einen guten Café zu suchen. Wenn du es dann gefunden hast, sag Bescheid

    Grüße
    SuSu
     
  4. Fippu

    Fippu Mitglied

    Beiträge:
    28
    Ort:
    Leipzig
    AW: UPDATE - Bericht Caffè Leiptzsch

    hi, herzlichen dank für die ausführlich, wenn auch ein klein wenig ernüchternde antwort. ich werde suchen! und dann, wenn ich was gefunden habe, mich wieder melden! und sonst mache ich was eigenes auf. danke und grüsse aus der schweiz
     
  5. captain_coffee

    captain_coffee Mitglied

    Beiträge:
    41
    AW: UPDATE - Bericht Caffè Leiptzsch

    Ich hoffe ja, dass AlCaffè eines Tages einmal einen etwas zentraler gelegenen Ableger eröffnet. Extra nach Wiederitsch fahren ... naja

    Was Bohnen angeht, ist neben den oben genannten "Contigo" in der Nikolaistr. eine weitere Option.
     
  6. flix

    flix Mitglied

    Beiträge:
    844
    Ort:
    München
    AW: UPDATE - Bericht Caffè Leiptzsch

    Hier werden Sie geholfen:

    A-Priori.de

    ist ein exzellenter Laden für Küchen- und Wohnutensilien aber auch Espressokultur wird hier zelebriert. Meistens gibts ne echte Robustakanone aber das mag ich auch ab und zu!! Wenn alle Stricke reißen kommt einfach zu mir ;).
     
  7. Hackeklaus

    Hackeklaus Mitglied

    Beiträge:
    11
    AW: UPDATE - Bericht Caffè Leiptzsch

    Die Leepzscher und ihr Kaffee;)

    Als Connewitzer kann ich dir für nen schmalen Taler (satte 0,70 €) das Le Cygne in der Herderstraße ans Herz legen. Für das Geld bekommt man (in Abhängigkeit des "Barista") einen soliden Espresso! Das Ambiente ist halt Connewitz und vielleicht nicht jedermanns Sache.

    https://www.facebook.com/pages/le-cygne-café-épicerie/130512143707744

    Mein absoluter Favorit ist nun das Kaffeefahrrad in Clara Zetkin Park an der bekannten Brücke beim Eismann. Da passt alles, nur nicht der Pappbecher. Aber die eigene Tasse ist bei dem guten Herrn ebenfalls gern gesehen;) Bald wird die dazugehörige Rösterei in Schleussig eröffnet.

    daskaffeefahrrad.de

    In der Stadt sieht es da schon schwerer aus. Espressofavorit ist der Herr Nando Alessi mit seinem Gemüseladen am Brühl. Für schlappe 0,80 Eus gibts die Dröhnung mit sizilianischem Pulver aus der guten Cimbali.

    Das meines Erachtens einzige "richtige" Café mit einigermaßen gutem Kaffee ist das Grundmann.
     
  8. captain_coffee

    captain_coffee Mitglied

    Beiträge:
    41
    AW: UPDATE - Bericht Caffè Leiptzsch

    wow, gibts dazu schon nähere Infos?
     
  9. Hackeklaus

    Hackeklaus Mitglied

    Beiträge:
    11
    AW: UPDATE - Bericht Caffè Leiptzsch

    jap...wenn ich mich richtig erinnere ist die Eröffnung am 14 November in der Harkortstraße (ich glaub 29 o.ä.)...
     
  10. captain_coffee

    captain_coffee Mitglied

    Beiträge:
    41
    AW: UPDATE - Bericht Caffè Leiptzsch

    Das ist ja dann schon nächste Woche. :lol:
    Die Harkortstr. befindet sich allerdings nicht in Schleußig sondern im Musikviertel in der Nähe des Innenstadtrings. Das finde ich persönlich allerdings auch nicht schlecht, weil zentraler gelegen.
     
  11. Hackeklaus

    Hackeklaus Mitglied

    Beiträge:
    11
    AW: UPDATE - Bericht Caffè Leiptzsch

    Sorry, mein Fehler :roll:
    Ich meinte natürlich die Holbeinstraße
     
  12. captain_coffee

    captain_coffee Mitglied

    Beiträge:
    41
    AW: UPDATE - Bericht Caffè Leiptzsch

    Ein paar Infos. Der Name der Rösterei ist "RöstGut". Die Internetpräsenz ist leider noch im Aufbau ( De Koffiefiets )
    Öffnungszeiten sind Mo-Fr. 10-18Uhr, Sa 10-14Uhr
    Zu finden in der Holbeinstr. 29.
     

Diese Seite empfehlen