1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vibiemme druckabfall - Druckabfall von 9 auf 2 bar

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von luiahabigsagt, 2. Februar 2004.

  1. Ich versuche eine gebrauchte Domobar zu beleben. Sobald ich den Hebel von Pumpe auf Extraktion schalte, fällt der Druck von 9 auf 1-2 bar zusammen. Ich höre auch ein kurzes zischen. Habe ich eine Verstopfung? Heisswasser und Dampf funktionieren :;): ???
     
  2. Das liest sich so, als ob du kein Geräusch der anlaufenden Vibrationspumpe hörst. Wenn das so ist, ist es auch nicht verwunderlich, das der Druck im Kessel abfällt, da er über die Leitung in die Brühgruppe entweicht. Ohne die laufende Pumpe ist ein Espressobezug aber nicht möglich.
    Läuft die Pumpe?
    Wenn nicht, ist wohl eine neue fälllig.

    Gruß Martin
     
  3. estekay Mitglied

    Beiträge:
    183
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo Espressofreunde,

    ich kenne zwar die Domobar nicht im Detail - es wuerde mich aber seeehr wundern, wenn die 9 bar Kesseldruck anzeigen wuerde :)
    Wenn die Maschine ein Hochdruck-Manometer hat, so wird darin sehr wahrscheinlich der "Bruehdruck" genauer gesagt der Pumpendruck beim Bezug angezeigt, der nun bei der Hebelbetaetigung zusammenfaellt. Eigentlich sollte der Bruehdruck in dem Wasserkreislauf ohne Pumpenbetrieb auch nicht so hoch steigen koennen - immerhin ist das ja nur das Ergebnis eines Druckanstieges, der sich in der Leitung zwischen Rueckschlagventil und Ventil der Bruehgruppe aufbaut. Meist sitzt da eben auch noch ein Expansionsventil mit dazwischen. Wenn dieses noch korrekt funktioniert, sollte der Leitungsdruck im Vorlauf zum Bruehkopf nicht auf 9 bar ansteigen. Evtl. ist das Expansionventil aber auch verkalkt. Dann waeren diese Werte verstaendlich.
    Falls die Pumpe beim Bezug anspringt und der Druck dennoch auf 1-2 bar zusammenbricht und _nicht wieder ansteigt_, ist vermutlich auch noch etwas im Bereich des 3-Wegeventils an der Bruehgruppe verkalkt. Evtl. hat sich auch ein Kalkbroeckchen dort irgendwo verklemmt, dass den Druck im falschen Moment bereits ableitet statt in den Bruehkopf zu lenken. Das wuerde das Zischen erklaeren. Das Wasser/Dampf sollte dann unten aus dem E61er herauslaufen statt aus der Dusche.
    Wenn also die Pumpe funktioniert, wuerde ich dringend zu einer Komplett-Entkalkung raten. Schlimmstenfalls muss die Maschine und der Bruehkopf dazu zerlegt werden. Die Ventile sollten zumindest einzeln entkalkt und dazu ausgebaut werden. Nur so kann auch die Dichtungen und deren Funktion ueberprueft werden. Eine Entkalkung ueber den Tank wird vermutlich nicht zum gewuenschten Erfolg verhelfen.
    Ob die Pumpe anspringt kann auch bei offener Maschine mit einem direkten Anschluss an das Stromnetz getestet werden. Die Pumpe sollte dabei aber nicht trocken betrieben werden.


    Viele Gruesse, Steffen



    Edited By estekay on 1075818841
     
  4. Hallo,

    Deine Maschine hat Probleme mit Überdruckventil Pumpe.

    Überdruckventil sitzt nach der Pumpe mit dem zweiten dunnen Silicon Schlauch.

    Entkalkung wird nicht mehr helfen.

    Viele Grüsse aus Neuss
     
  5. estekay Mitglied

    Beiträge:
    183
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo nochmals,

    bin schon ein wenig ueberrascht, wie manche auf Anhieb zu wissen scheinen, was die Domobar wohl haben koennte, ohne dass uns "luiahabigsagt" weitere Hinweise gibt, ob a) die Pumpe noch geht und b) wo das Zischen herkommt. ???

    Also, um Dir helfen zu koennen, solltest Du die zwei Punkte ergaenzen...

    Viele Gruesse, Steffen
     
  6. Die Pupme läuft, das Bypassventil reagiert auch korrekt, aber durch die Druckentlastung unten am Brühkopf kommt wärend der Extraktion weder Heisswasser noch Dampf.
     
  7. wolf294 Mitglied

    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    K - BN
    Hallo huw,
    ich denke nicht daß dein bypasventil korrekt funktioniert, denn wenn es schon bei 9bar druck im system öffnet hast du zum brühen vermutlich nur zwischen 6 und 7 bar.
    dann weiss ich nicht ob du weisst daß du nach dem einschalten der pumpe paar sekunden warten must, ehe der kaffee ausläuft.
     
  8. Das gleiche Problem habe ich auch, wenn ich das Ventil auf 10 bar einstelle. Der Kaffee läuft wohl, aber der Druck während der Extraktion ist zu tief. Ich konnte die Herkunft des Zischens bisher nicht finden.
     
  9. wolf294 Mitglied

    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    K - BN
    dann probiers mal mit feiner mahlen!
    ich würde dir empfehlen die änderung der parameter nicht wahllos durcheinander vorzunehmen, sondern eins nach dem andern. ich habe auch eine Einkreismaschine, mein manometer ist ziemlich genau, bei mir läuft der espresso bei 13,5 - 14 bar durch und wenn ich dann davon 3bar abziehe ist es bei meiner maschine in ordnung.
    weshalb machst du deine maschine nicht auf? um herauszufinden woher das zischen kommt. Vielleicht ist da eine Schlange versteckt? :p



    Edited By wolf294 on 1075989372
     
  10. wolf294 Mitglied

    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    K - BN
    hast du auch mal nachgesehen ob das Duschsieb an der Brühgruppe richtig dicht sitzt? könnte eventuell das Zischen erklären
     
  11. estekay Mitglied

    Beiträge:
    183
    Ort:
    Wiesbaden
    Ciao "luiahabigsagt",

    gibt es mittlerweile neue Erkenntnisse zu Deinem Problem mit der Domobar. Bin gespannt auf die Ursache Deines Problems und was Du nun dagegen unternehmen willst.

    Neugierige Gruesse, Steffen
     

Diese Seite empfehlen