1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vibrationspumpe über Dimmer steuern

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von ChristianK, 24. Oktober 2010.

  1. ChristianK Mitglied

    Beiträge:
    2.556
    Ort:
    Mannheim
    Hallo,

    die PID in Faustoino läuft ja über einen Phasenanschnitt. Ein Dimmer macht doch das Gleiche oder? Kann ich eine V-Pumpe auch über einen Lampendimmer steuern?

    Gruß
    Christian
  2. KlausMic Mitglied

    Beiträge:
    2.768
    Ort:
    Bad Vilbel
    AW: Vibrationspumpe über Dimmer steuern

    Interessante Frage! Das gleiche habe ich mir auch schon überlegt, sollte eigentlich funktionieren. So könnte man Preinfusion und verschiedene Druckverläufe realisieren. Bei einem elektronischen Dimmer eventuell sogar automatisiert?

    Viele Grüße

    Klaus
  3. zamzon Mitglied

    Beiträge:
    469
  4. ChristianK Mitglied

    Beiträge:
    2.556
    Ort:
    Mannheim
    AW: Vibrationspumpe über Dimmer steuern

    Hallo,
    ich kenne den Beitrag. Einmal fällt darin das Wort Dimmer. Kann ich dem nach jeden Lampendimmer anschließen der die 48 Watt meiner Ulka verträgt?
    Gruß
    Christian
  5. MarioAtJazz Mitglied

    Beiträge:
    157
    Ort:
    Wien
    AW: Vibrationspumpe über Dimmer steuern

    Hallo Christian,

    So wie ich eine VibPumpe verstanden habe, zieht diese bei einer Halbwelle (z.B. der positiven) an, bei der anderen Halbwelle kommt die vorgeschaltetet Diode zur Wirkung, und blockt diese Halbwelle ab. Da kommt ja die Feder in der Pumpe ins Spiel.

    Wenn du jetzt einen Dimmer vorschaltest (soferne dieser Gleichstrom verträgt) verringerst du die Leistung, die der Magnet in der Pumpe erbringt. Willst du das ?

    Ich kann mir vorstellen, daß die interne Beschaltung der Dimmer ein Funktionieren verhindert; prinzipiell lassen die dort eingesetzten TRIACs beide Halbwellen durch, also auch nur eine einzige.

    Das ist aber alles nur theoretische Überlegungen, in der Praxis noch nicht ausprobiert.

    Mario
  6. zuerisee Mitglied

    Beiträge:
    574
    Ort:
    Köln
    AW: Vibrationspumpe über Dimmer steuern

    Hallo zusammen,

    hatten die alten Quickmills nicht eine ähnliche Lösung?

    Siehe:

    http://www.kaffee-netz.de/espresso-...f-die-durchlaufgeschwindigkeit-quickmill.html

    Ich zitiere:

    "Ich habe noch eine alte Poccino rumstehen, an der man ja noch die Pumpe per Poti elektronisch regulieren kann. Habe dort auch mal das ST-Manometer eingesetzt und konnte dann richtig schön sehen, wie ich beim Drehen des Potis den Maximaldruck von 0 bis 14bar hoch- und runterregeln konnte. 9bar hat sie übrigens bei meiner Poccino, wenn sich der Regler auf 1 Uhr befindet. Aber das wird natürlich bei jeder Maschine anders sein. Georg kommt bei seiner ja beispielsweise nur auf 8,5bar maximal."

    Sorry, wenn ich mich vertan haben sollte.

    Gruß, Ulrich
  7. Caruso Mitglied

    Beiträge:
    1.781
    Ort:
    Wien
    AW: Vibrationspumpe über Dimmer steuern

    Wenn ich mich richtig erinnere, dann war diese Steuerung deswegen möglich, weil die Vibrationspumpen der alten Poccinos keine Diode eingebaut hatten.
  8. Bubikopf Mitglied

    Beiträge:
    8.268
    Ort:
    Hamm/ Westf.
    AW: Vibrationspumpe über Dimmer steuern

    Richtig ist, das die funktional notwendige Diode ( zumindest bei meiner alten Omre ) auf der Steuerplatine sitzt, was zur Folge hat, das eine Vib mit Diode falsch herum angeschlossen keine Funktion zeigt ( beide Halbwellen gesperrt da beide Dioden dann gegenpolig in Reihe ). Umpolen der Pumpe hilft in diesem Fall, läuft problemlos. Die Druckeinstellungen variieren dann natürlich in Abhängigkeit von der Kennlinie der Pumpe. Nachdem ich bei einer neueren Poccino die EX5 gegen eine EX 4 getauscht habe, musste ich den Dampfimpuls etwas schneller einstellen.
    Gruss Roger

Diese Seite empfehlen