1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Waffelrezept für Kinder-Party

Dieses Thema im Forum "Was ich unbedingt noch sagen wollte..." wurde erstellt von Bergi, 3. Juli 2012.

  1. Bergi Mitglied

    Beiträge:
    133
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo,

    ich hoffe Ihr könnt mir hier aus der Klemme helfen!!!

    Nachdem ich eine große Backe bei meiner lieben Schwägerin riskiert habe, wurde ich von Ihr dazu verdonnert, bei der Kinderparty von meinem Neffen,
    zum Waffel backen.
    Ich habe schon ein paar Rezepte ausprobiert!!!!
    Aber entweder zu komplizert von der Herstellung, klebt im Waffeleisen, Teig hält keinen Nachmittag durch
    oder schlichtweg, schmeckt "bescheiden". :oops:


    Ich habe noch bis zum 21.07.12 Zeit, aber dann sollte, es auch sitzen und will mich nicht blamieren!!!( Ich IDIOT) :evil:

    Setze voll auf Euch!!!

    P.S. und vielen herzlichen Dank im Voraus :smile:


     
  2. espressionistin Moderatorin

    Beiträge:
    6.328
    Ort:
    München
    AW: Waffelrezept für Kinder-Party

    Hey,

    hier unser Kindergarten-Standard-Massenrezept für viele hungrige Mäuler:

    Menge für ca. 30 Waffeln:
    500g Butter
    400g Zucker
    1.000g Mehl
    1l Milch
    12 Eier
    2 TL Backpulver

    Backpulver unters Mehl mischen, weiche Butter mit Zucker und Eiern schaumig schlagen, abwechselnd Milch und Mehl-Backpulvergemisch einrühren, fertig.

    Wenn´s klebt hab ich übrigens die Erfahrung gemacht ist oft das Waffeleisen schuld, weniger der Teig. Am besten gehen die richtig alten schweren Gussteile, ordentlich durchgeheizt. Der moderne Aluteflonkram hat oft den Namen Waffeleisen nicht verdient. Ggf. mehr mit Öl einreiben, die Flächen.
     
  3. anfaenger Mitglied

    Beiträge:
    311
    AW: Waffelrezept für Kinder-Party

    Ich habe so ein Aluteflonteil geschenkt bekommen. Vor jeder Portion reibe ich beide Flächen kurz mit einem in etwas Öl getränkten Pinsel etwas ein, geht wunderbar. :) Rezept: Pro Eiweiss je 25g Butter, Mehl und Puderzucker. Für mehr Geschmack nach Belieben etwas Zimt dazu. Schmeckt meiner Meinung nach super nach Fett und Zucker. So, wie ich mir Waffeln vorstelle. :)
     
  4. espressionistin Moderatorin

    Beiträge:
    6.328
    Ort:
    München
    AW: Waffelrezept für Kinder-Party

    Ich hab ja auch nur so ein Teil (geschenkt bekommen) und mache es genauso, allerdings durfte ich beim letzten Adventsmarkt beim Verkauf mit zwei guten alten Eisen hantieren. Da sahen die modernen Dinger echt alt gegen aus und bald haben wir nur noch mit den alten Eisen gebacken. Nicht nur dass nix anbappte (da waren einige neue mit intakter Beschichtung auch unproblematisch, bei manchen musste man den Teig aber rausspachteln), die waren auch dreimal so schnell und die Waffeln außen schön knusprig, während die anderen nur bappig und feucht rauskamen.
     
  5. Bergi Mitglied

    Beiträge:
    133
    Ort:
    Weserbergland
    AW: Waffelrezept für Kinder-Party

    Welches Waffeleisen wären denn für so eine Aktion geeignet?
    Ich habe ein etwas älteres Modell von Krups( bestimmt 8-10 Jährchen auf dem Buckel, aber fast neu ). Es ist schon Teflon beschichtet, aber nach der 2.ten Waffel, trotz einfetten, ist Schluß im Gelände. Saubermacher angesagt!!
    Die Beschichtung ist nicht beschädigt.
    Aber an ein schönes altes Eisen komme ich so schnell nicht dran.
    Könnt Ihr ein Waffeleisen empfehlen?
    Eins das auch im preislichen Rahmen passt.
    Kann schon ein vernüpftiges Eisen sein, aber sicher kein Gastroteil für ein paar hundert Euronen.
    Das wäre ja so, als wenn man mit ner Bombe auf ne Schützenscheibe schiesst!!!:shock:
     
  6. Bubikopf Mitglied

    Beiträge:
    8.268
    Ort:
    Hamm/ Westf.
    AW: Waffelrezept für Kinder-Party

    Die Cloer sollen ganz OK sein, ich hab so ein Teil als Zweiteisen neben einem uralten Erbstück.
    Ich mache den Teig immer etwas dicker und lasse ihn ordentlich quellen, kurz vor dem Backen wird dann der Teig mit kohlensäurereichem Mineralwasser etwas verdünnt und glatt gerührt. Dann gehen die Waffeln extrem gut auf und man kann sogar etwas Backpulver sparen.
    Gruss Roger
     
  7. meister eder Mitglied

    Beiträge:
    6.688
    Ort:
    aachen
    AW: Waffelrezept für Kinder-Party

    wichtig ist die einstellbare temperatur - ich stelle sie immer so ein, dass die waffel beim ausgehen des heizlämpchens (ist meistens auch gut hörbar) schön knusprig und goldbraun ist. ohne einstellbaren thermostaten muss man auf die zeit achten und die waffel immer eine bestimmte anzahl von sekunden drin lassen. vorher lunzen sollte man auch nicht. der deckel bleibt zu, bis die waffel rauskommt.

    ich versuche mal, mein rezept zusammen zu bekommen:

    500g dinkelmehl (typ 630)(*) und
    1 päckchen backpulver
    in eine schüssel sieben

    250g butter zerlassen und mit
    1 päckchen vanillezucker,
    100g zucker und
    6 eiern zum mehl geben(**)

    alles glatt rühren

    500ml milch zugeben

    wieder rühren, gut 20 min stehen lassen

    fertig

    (*) = einen teil des mehls kann man durch speisestärke ersetzen, dann werden die waffeln luftiger/knuspriger
    (**) = hier kommt noch etwas rum dazu, den kann man für die kiddies durch rumaroma ersetzen - oder einfach weglassen.

    dinkelmehl schmeckt ein wenig nussiger als weizenmehl und erzeugt eine etwas andere, irgendwie "kernigere" struktur im backwerk. ich nehme es auch für mürbeteig oder alles, wo ich die typische klebereigenschaft von weizenmehl nicht gebrauchen kann, im gegensatz zu hefeteig, bei dem der kleber extrem wichtig ist. ernährungsphysiologisch soll es wohl auch vorteile haben, aber das ist mir wurscht ;).

    festgeklebt ist mir das rezept noch an keinem eisen. ausreichend heiß muss es sein. viele eisen muss man vor der ersten waffel leicht fetten. beschichtete danach nicht mehr, denn im teig ist genug butter. gusseiserne eisen muss man ab und zu zwischendurch noch fetten. meine oma nahm dafür immer ein stück schweineschwarte, etwas butter oder schmalz auf einem pinsel tut's aber auch...

    gruß, max
     
  8. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.766
    Ort:
    Augsburg
  9. Holger Schmitz Moderator

    Beiträge:
    9.660
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Waffelrezept für Kinder-Party

    Ööhh wie arbeitet man denn mit dem "Original" ? Ab damit auf den Gasherd/EHerd und nach ca. 45 sek wenden ?
    Interessantes Teil... und erst die Rezepte auf der gelinkten Seite...

    Grüße
    Holger
     
  10. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.766
    Ort:
    Augsburg
    AW: Waffelrezept für Kinder-Party

    Nix da, nur auf dem offenen Feuer im Garten. :lol:
     
  11. Holger Schmitz Moderator

    Beiträge:
    9.660
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Waffelrezept für Kinder-Party

    Im Winter wahlweise bei offenem Lagerfeuer im Wohnzimmer ...

    Hat ja auch einen stolzen Preis das Teil... habe bei A... mal nachgesehen und hätte nicht gedacht dass es bei Waffeleisen eine Auswahl und Preisspanne wie bei Espressomaschinen gibt.
    Nicht dass das hier der nächste Hype wird... Pizza klappt ja jetzt schon, Grillen sowieso, Eismaschine, Messer etc... Kaffee-Netz ist schon gefährlich...
     
  12. mr.peterbuilt Mitglied

    Beiträge:
    1.443
    Ort:
    Morbach/Hunsrück
    Nimm die " weltbesten Buttermilchwaffeln" vom Chefkoch
    Sind mir bis jetzt immer gelungen!
     
  13. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.766
    Ort:
    Augsburg
    AW: Waffelrezept für Kinder-Party

    Gibt auch billigere preiswertere Modelle, Skeppshult wird wirklich gehyped, war vor einigen Jahren noch deutlich billiger als Le Creuset, heutzutage sind die gleichauf.
    Guxtu zum Beispiel hier: https://eisenbams.de/produkte/waffeleisen/
     
  14. Bergi Mitglied

    Beiträge:
    133
    Ort:
    Weserbergland
    AW: Waffelrezept für Kinder-Party

    Hättet ihr vielleicht eine Empfehlung für den "Normalli"-Benutzer
    Sowas, wie mit ner Strippe dran und ab in die Steckdose!!!
    Wenn schlechtes Wetter ist muss ich das in der Küche machen und schlecht mit offenem Feuer, aber nur wegen Versicherung und so...:shock:
     
  15. mr.peterbuilt Mitglied

    Beiträge:
    1.443
    Ort:
    Morbach/Hunsrück
    Hab ich doch gemacht!

    Edit hat den Link gefunden:
    http://www.chefkoch.de/rezepte/532321150094280/Weltbeste-Buttermilchwaffeln.html
    Ist übrigens ne Rezenssion von mir dabei
     
  16. Bergi Mitglied

    Beiträge:
    133
    Ort:
    Weserbergland
    AW: Waffelrezept für Kinder-Party

    Sorry, du warst auch nicht gemeint.:wink:
     
  17. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.766
    Ort:
    Augsburg
    AW: Waffelrezept für Kinder-Party

    Na, dann war ich wohl gemeint, da Roger Dir ja auch schon welche empfohlen hat.
    Du kannst die Rome und Skeppshult wie Holger schrub auch auf dem Herd benutzen.
    Mit dem Elektrozeug hab ich keine Erfahrung, da musst Du jemand anders anflamen.
     
  18. espressionistin Moderatorin

    Beiträge:
    6.328
    Ort:
    München
    AW: Waffelrezept für Kinder-Party

    Wenn du Lust auf Abenteuer hast, dann vielleicht ein altes, gebrauchtes aus der Bucht?
    Ansonsten von den modernen wie Roger schon schrieb die Cloer.
     
  19. meister eder Mitglied

    Beiträge:
    6.688
    Ort:
    aachen
    AW: Waffelrezept für Kinder-Party

    hatte mal eins von werkhaus, das war fein. musste ich leider abgeben. jetzt benutze ich ein älteres modell von siemens, ebenfalls schon beschichtet. ein altes gusseisernes wäre natürlich klasse, aber da sollte man sich nicht zu sehr verrückt machen.

    gruß, max
     
  20. MonikaD Mitglied

    Beiträge:
    82
    Ort:
    Göttingen
    AW: Waffelrezept für Kinder-Party

    Ich habe seit vielen Jahren ein Cloer 189 (mit Edelstahl und Ton) und bin damit eigentlich zufrieden. Durch den Edelstahl ist der Deckel schön schwer, ähnlich wie bei dem Gerät von meinen Eltern.
    An die Backqualität der alten Geräte kommt es zwar nicht dran, aber es war damals unter den Neugeräten, dass Beste, was ich bisher gefunden habe.

    Monika
     

Diese Seite empfehlen