1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wasserentkalkungsanlagen - Tipps, Erfahrungen und Empfehlungen gesucht

Dieses Thema im Forum "Was ich unbedingt noch sagen wollte..." wurde erstellt von Barista, 9. Juni 2012.

  1. Barista Mitglied

    Beiträge:
    5.110
    Ort:
    Walldorf/Baden
    Hallo,


    in unserem neuen Zuhause werden wir auch wieder den Vorteil von harten Wasser haben. :-D
    Ich denke derzeit daher auch über eine zentrale Entkalkungsanlage nach, da ich Brita, Entkalkunstabs für die Spüma etc. leid bin.
    Einseits gibt es da die klassischen Anlagen, die mit Salz funktionieren, andereseits gibt es wohl auch Anlagen, die das Wasser nicht direkt entkalken, sondern den Kalk in der Schwebe halten, damit er sich nicht absetzen kann (z.B.: BWT Wassertechnik GmbH*-*AQA Total Energy Kalkschutz | Kalkschutzanlagen)

    Mich würden mal ein paar praktische Erfahrungen mit solchen Anlagen (sowohl klassische Enthärteranlagen, als auch diese Wasserbehandlungsanlagen) interessieren.



    René
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2012
  2. Mark_Twain Mitglied

    Beiträge:
    1.104
    Ort:
    Württemberg
    AW: Wasserentkalkungsanlagen - Tipps, Erfahrungen und Empfehlungen gesucht

    So eine elektromagnetische "Kalk in der Schwebe halten"-Anlage hat mein Vater seit ca. 20 Jahren Jahren in Betrieb. Wasserkocher und Badezimmerarmaturen verkalken ganz normal und in den letzten zwei Jahren hatte er 2 Wasserschäden durch verkalkte Rohrleitungen. Also ganz so, als hätte er gar keine "Kalkschutzanlage" in Betrieb. Abschalten will er sie aber trotzdem nicht :roll: Ich persönlich halte dieses Wirkprinzip für Humbug. Mit zentralen Ionentauschern (fürs ganze Haus) habe ich keine Erfahrungen gemacht, aber wenn es nur um Spülmaschine und Kaffeemaschine / Teewasser geht, sind die üblichen Ionentauscher-Wasserenthärter (DVA) die preisgünstigste Lösung. Das Regenerieren ist zwar nur ein sehr geringer Aufwand, kann aber auch manchmal lästig sein.
  3. Barista Mitglied

    Beiträge:
    5.110
    Ort:
    Walldorf/Baden
    AW: Wasserentkalkungsanlagen - Tipps, Erfahrungen und Empfehlungen gesucht

    20 Jahre ist halt auch schon ei ne recht lange Zeit. Keine Ahnung, ob diese Technik vielleicht verbessert wurde.
    Mir geht es nicht nur um die Espressomaschine, da würde eine Patrone reichen. Ich bin den Kalk auch ansonsten leid, daher wäre eine zentrale Entkalkung perfekt.
    Gibt es denn bei den Osmose-Anlagen irgendwelche grundsätzliche Bedenken?
  4. koffeinschock Mitglied

    Beiträge:
    4.323
    Ort:
    Deidesheim
    AW: Wasserentkalkungsanlagen - Tipps, Erfahrungen und Empfehlungen gesucht

    ich würde unter enthärter auf der hp den AQA life S mal näher in augenschein nehmen.
  5. stuartlidl Mitglied

    Beiträge:
    256
    Ort:
    Pfaffenwinkel
    AW: Wasserentkalkungsanlagen - Tipps, Erfahrungen und Empfehlungen gesucht

    Wir ziehen ja auch demnächst um und deswegen habe ich mich ebenfalls mit der Sache beschäftigt. In der Kaffeeecke mit Festwasseranschluss wird es wohl ein Brita Purity werden. Ganz zu Beginn habe ich mit so einer bereits genannten Entsalzungsanlage fürs ganze Haus geliebäugelt, aber die laufenden Kosten und die Tatsache, dass es auch nur bedingt zum Trinken geeignet ist, haben mich dann doch abgeschreckt.

    Eigentlich halte ich von so elektromagnetischen Umwandlungsdingern auch nix bzw. hab immer meine Zweifel, wenn was nicht rational zu begründen ist. Aber wir haben so ein Gerät seit mehreren Jahren z.B. in unserer Sporthalle am Ort und der Eishalle und die Kalkbildung hat nachgelassen und sich nicht mehr festgesetzt. Sowas werd ich mir wahrscheinlich besorgen.

    Gruß
    Christian

Diese Seite empfehlen