1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wasserhärte Augsburg

Dieses Thema im Forum "Bayern" wurde erstellt von osti, 9. Oktober 2009.

  1. osti Mitglied

    Beiträge:
    1.202
    Ort:
    Augsburg
    Servus an alle Augsburger,

    ich bin gerade schwer verwirrt. Die Stadtwerke Augsburg geben eine Wasserhärte von 13,x° dH an. Ich habe mir mal so Messstreifen aus dem Zoohandel besorgt und die zeigen einen Härtegrad von über 21°dh an. :shock:

    Test mehrfach wiederholt und immer das gleiche Ergebnis. Nun bin ich verwirrt, dass die Werte sooo weit auseinander liegen bzw welchen Wert ich für den Verschnitt am Wasserfilter annehmen soll?

    jemand ne Idee wie ich das verifizieren kann?
  2. saecoroyal Mitglied

    Beiträge:
    1.449
    Ort:
    86399
    AW: Wasserhärte Augsburg

    Ruf doch bei den Stadtwerken an und erzähl denen den Unterschied.
  3. Loki Mitglied

    Beiträge:
    587
    Ort:
    Erlangen
    AW: Wasserhärte Augsburg

    Wie fein ist der Messstreifen abgestuft? Die Streifen, die ich kenne sind recht ungenau. Anderer Seits muss das Wasser auch nicht überall gleich hart sein, werdet ihr von mehreren Wasserwerken beliefert?
    Am einfachsten bekommt man die richtige härte durch Titration raus. Ein fertiges Set kann man bereits für kleines Geld kaufen.
  4. osti Mitglied

    Beiträge:
    1.202
    Ort:
    Augsburg
    AW: Wasserhärte Augsburg

    die Streifen sind schon recht grob abgestuft, aber wenn die letzte Stufe auf der Skala "über 21°dh" bedeutet und diese sich verfärbt, dann ist die Abstufung ja eh wurscht...

    wenn ich dieses Wasser mit nem Brita Handfilter filtere, dann komme ich laut Messtreifen auf 6°dH, also passend.

    ich messe heute Abend mal die Wasserhärte in der Wohnung meiner Freundin, mal schauen, wie es dort aussieht. Der Tip mit der Titration ist auch gut, werde mal die Härte von Minderalwasser oder von entkalktem Wasser zum Bügeln ermitteln, dann sehe ich ja, ob ggf der Messstreifen ungenau ist.

    wenn die Werte stimmen, dann informiere ich mich mal bei den Stadtwerken
  5. ComKaff Mitglied

    Beiträge:
    2.229
    Ort:
    Berlin
    AW: Wasserhärte Augsburg

    Hast Du einen Namen oder eine Bezugsadresse? Ich habe nur das gefunden und das sieht teuer aus:

    Witty-Wasseranalyse-Wasseranalyse
  6. Loki Mitglied

    Beiträge:
    587
    Ort:
    Erlangen
    AW: Wasserhärte Augsburg

    du hast Post.
  7. ComKaff Mitglied

    Beiträge:
    2.229
    Ort:
    Berlin
  8. galgo Benutzerkonto gesperrt (E-Mail ungültig)

    Beiträge:
    7.164
    Ort:
    home of the brodwurscht
    AW: Wasserhärte Augsburg

    könntest du bitte den link hier reinstellen oder mir schicken ?

    hätte auch interesse dran

    thx, galgo
  9. ComKaff Mitglied

    Beiträge:
    2.229
    Ort:
    Berlin
    AW: Wasserhärte Augsburg

    hallo galgo,

    ich glaube Loki hat den Link nicht veröffentlicht, weil Angebote aus der Bucht Schleichwerbung sind.

    Gib' mal bei Google folgendes ein: kh test set für ca. 120 Messungen

    Grüsse Stefan
  10. Rumbero Mitglied

    Beiträge:
    144
    Ort:
    Augsburg
    AW: Wasserhärte Augsburg

    Ich kam mit diesen Teststreifen auf ca. 15° dH. Wenn ich das Wasser abgekocht habe, waren es unter 10° dH :-D
  11. osti Mitglied

    Beiträge:
    1.202
    Ort:
    Augsburg
    AW: Wasserhärte Augsburg

    mal schauen, ich habe noch nen 2. Test-Set bestellt, mal abwarten...
  12. Loki Mitglied

    Beiträge:
    587
    Ort:
    Erlangen
    AW: Wasserhärte Augsburg

    @Rumbero: Der Test ist mit 5°dH abgestuft. Sehr ungenau: Falls die Anzeigefelder schön in der Mittel liegen (was absolut nicht sicher ist) hattest du Wasser von >12,5°dH bis 17,5°dH. Nach dem Kochen hast du <12,5°dH bis >7,5°dh. Durch das Abkochen hast du also eine Änderung von >0°dH bis <10°dH erreicht, mehr lässt sich nicht sagen.

    Dazu weis man auch nicht wie die Felder zu den Wertebereich liegen. Es kann sein, dass sich das nächste Feld verfärbt, sobald der Wert vom vorigen überschritten wurde (15°dH-Feld wird bei >10°dH schwarz), es könnte genauso gut sein, dass sich ein Feld erst beim Überschereiten des Anzeigewertes verfärbt (15°dH-Feld erst bei >15°dH schwarz).

    Untern Strich weißt du die Härte nur auf 10°dH genau und die Veränderung durchs Abkochen liegt bei >0 bis <10°dH.
    Dazu kommt noch die normale Ungenauigkeit des Test. Kurz die Streifen sind unbrauchbar.
  13. Rumbero Mitglied

    Beiträge:
    144
    Ort:
    Augsburg
    AW: Wasserhärte Augsburg

    @Loki: Klar, ist die Abstufung viel zu grob. Mir ging’s nicht um die Genauigkeit, sondern um den Vergleich zwischen frischem und abgekochtem Wasser.

    Ich hab das abgekochte Wasser auf 60°C abkühlen lassen und damit den Wassertank aufgefüllt: So ist die Bezugstemperatur sehr konstant geworden und das Wasser weicher.

    Danke für den Tipp mit dem Test-Set von Filterking! Ich werde die Messungen wiederholen und vergleichen.
  14. osti Mitglied

    Beiträge:
    1.202
    Ort:
    Augsburg
    AW: Wasserhärte Augsburg

    mit dem Set vom Filterking hab nun eine Wasserhärte von 13-14°dGH gemessen und 6-7°dGH beim gefilterten Wasser, die Werte sollten nun also in etwa passen und entsprächen dann den Angaben der Stadtwerke ...
  15. Rumbero Mitglied

    Beiträge:
    144
    Ort:
    Augsburg
    AW: Wasserhärte Augsburg

    Ich hab jetzt mit dem Test-Set vom Filterking mehrmals gemessen und komme jedesmal auf 11° dH bei frischem und auf 7° dH bei abgekochtem Wasser. Ist das Wasser in Haunstetten weicher oder ist diese Messmethode auch ungenau?
    In der Anleitung ist die Angabe 4 Tropfen der KH Reagenz 1 falsch: Auf dem Fläschchen stehen 5 Tropfen und das ist richtig, das hat mir Filterking bestätigt.

Diese Seite empfehlen