1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.

Dieses Thema im Forum "Was ich unbedingt noch sagen wollte..." wurde erstellt von bamf, 28. Juli 2008.

  1. bamf Mitglied

    Beiträge:
    2.652
    Ort:
    kassel
    Hallo,

    falls es so einen Thread schon gibt, dann entschuldigt bitte (hab nix gefunden).

    Ich hab gestern beschlossen mir neue Weingläser zu leisten, da ich es leid bin aus billigen, nicht zusammenpassenden Gläsern die ständig kaputt gehen, zu trinken. Da sich hier einige Weinfreunde tummeln, dachte ich, ich kann mich hier mal inspirieren lassen. Schreibt doch mal was ihr so an Zubehör habt, und was daran besonders gut ist.

    Gläser: Ich habe bisher die Schott&Zwiesel Classico ins Auge gefasst. Das Glas soll recht stabil sein, und das Design ist eben "Classico"... ;) Den Preis von 30.- für sechs Gläser finde ich ok. Hübscher finde ich die Serie "Fine", aber die kostet auch hübsche 100% mehr (Preise habe ich von weingläser24.de - alternative Bezugsquellen sind willkommen).

    Öffner: Habe bei meinem Nachbarn den Screwpull GS-201 (screwpull.de) gesehen und für gut befunden. Allerdings sträube ich mich 30.- € für so ein Plastikteil auszugeben. Der Leverpull ist natürlich auch nett, aber definitiv nicht meine Preisklasse. Gibt es hier noch ernstzunehmende Alternativen, die mich nicht völlig arm machen?

    Dekanter: Da weiß ich garnicht worauf ich achten muss. Ideal wär einer mit Abdeckung, damit keine Fliegen rein fliegen - ist wohl eher untypisch, wär aber im Garten angebracht...

    So die runde ist eröffnet - haut in die Tasten! :D


    Viele Grüße,
    Joscha
  2. Largomops Mitglied

    Beiträge:
    10.918
    Ort:
    www.neidenfels.de
    AW: Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.

    Hier gab es mal was über Korkenzieher. Seit der Zeit liegt auch ein Zettel auf meinem Schreibtisch. Auf dem steht: "Schott Zwiesel Diva"

    edit: Schott classico in der Bucht:

    eBay: Schott Classico, Markenglas, Möbel Wohnen
  3. Tara Mitglied

    Beiträge:
    3.616
    Ort:
    Deutschland
    AW: Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.

    Bei den Korkenziehern haben wir s ziemlich klassisch -
    Mir war wichtig Flaschen ohne Kraftaufwand aufzubekommen (bei den Dreh und Ziehdingern heb ich mir fast einen Bruch)
    also haben wir so ein - lach nicht - Tchibo Teil, das die Flasche "umfasst" und den Korken mit meiner Ansicht kaum Aufwand nach oben zieht.
    Man muß keine Kartuschen o.ä. nachkaufen, und das Ding scheint unverwüstlich.
    die Form gobts mittlerweile des öfteren als "Set" mit Abtrofring und Edelstahlverschluß in Kombination und ich find die nach wie vor praktisch.
    edit: Hebelkorkenzieher heißt das Ding daß ich meine :D
    http://upload.wikimedia.org/wikiped...rkenzieher_BMK.jpg/200px-Korkenzieher_BMK.jpg


    Bei den Gläsern sind wir bei den Riedel angekommen, die haben ne "einsteigerqualität" ne mittlere und die uiuiui sooo (Sommelier) viel Klasse.

    Die uiuiui sehen klasse aus! die wirken so "filigran" sprecngten aber definitiv das Budget... :D

    Wir sind bei der mittleren hängen geblieben - die vinum, die kommen auch unfallfrei aus der Spülmaschine :)
    Das war wohl die erste maschinelle Serie und daher bezahlbar.

    Angefangen haben wir mit den Riesling Grand Cru (no. 416/15)
    die passen für leichte bis mittlere Rotweine (Dornfelder zB)
    aber auch für Weisweine (Riesling).
    Klar kann man für jeden Wein auch das genau passende Glas haben wollen, da gibts schon erschmeckbare Unterschiede -
    aber die 416/15 deckt meines Erachtens schon ein breistes Spektrum dessen was man in der Pfalz so trinkt ab.
    Man machts vielleicht dann mit dem Glas nicht 100% ig richtig, aber es ist auch nicht grottenfalsch.

    Davon ausgehend haben wir dann halt weitergesammelt (paßte dann sehr schön als mögliche Hochzeitsgeschenke :D )
    und uns mal mit den verschiedenen Gläsern auch durch die verschiedenen Weine probiert.
    Mittlerweile haben wir ne ansehliche Sammlung und auch Spaß dran die Wirkung des Glases auf einen Wein zu bemerken.


    Von Spiegelau gibts wohl eine vergleichbare Serie - die liegt glaube ich preislich noch etwas attraktiver - SPIEGELAU - THE CLASS OF GLASS
    ich glaube Vino Grande heisst sie - würde es aber nicht mehr beschwören, da mußte mal stöbern.
    wir hatten halt schon von den anderen mal welche geschenkt bekommen und dann damit weitergemacht.
  4. kunstmilch Mitglied

    Beiträge:
    969
    Ort:
    bei Düsseldorf
    AW: Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.

    joscha,

    ich habe gehabt: screwpull (das teflon löste sich von der spindel), leverpull (so super groß, das er im karton liegt und ich lange brauche, um ihn hervorzukramen), diverse kellnerbestecke, von denen ich heute am liebsten das dicke ding von wmf nehme, da es nicht wehtut in der hand, wenn ich mal einen fester sitzenden korken habe. mein laguiole fühlt sich toll an, funktioniert aber auch nicht besser.

    schott-zwiesel ist sicher gut, wie viele andere auch. preise haben mit halbbarkeit nichts zu tun. riedels sommelier-reihe haben schon diverse menschen beim polieren "abgedreht". die sind auch superdünn und a....teuer.

    guck mal bei eisch im netz nach den "breathable glass". sehr witzig und ein versuch wert. (gibt's auch als espresso-tasse). aber das ist ein wenig voodoo.

    eine karaffe darf keinen deckel haben, schließlich soll der wein ja atmen, du könntest höchstens ein sieb drüberlegen. aber ehrlich: ich hatte noch nie eine fliege im dekanter. meiner ist von plus, da nun mal ausnahmesweise der hersteller von dekantern völlig egal ist. der von aldi leistet die gleichen dienste wie einer von riedel: möglichst große oberfläche des weins.

    gruß t.
  5. Barista Mitglied

    Beiträge:
    5.060
    Ort:
    Walldorf/Baden
    AW: Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.

    Den Screwpull habe ich samt Kapselschneider, benutze jedoch meist auch ein normales Kellnermesser. Im Prinzip muss man ausprobieren, was einem besser gefällt. Beim Kellnermesser braucht man ab und zu auch mal ein wenig Kraft, da ich aber normalerweise nur eine Flasche am Abend öffne (von Einladungen mal abgesehen) ist das ja wohl kein Problem.
    Der Srewpull funktioniert, schöner finde ich aber auf jeden Fall das klassische Kellnermesser.
    Beim Dekanter würde ich darauf achten, dass er sich ordentlich spülen und anschließend auch abtropfen lässt. Manchmal sind extra Halterungen dabei, damit man den Dekater auch umgedreht abtropfen lassen kann. Find ich praktisch, wenn ich meine wackligen Konstruktionen im Abtropfgitter anschaue.
    Ansonsten sollte man beim Dekanter halt noch darauf achten,dass er beim Einschenken nicht endlos sifft. Das merkt man aber halt erst, wenn man ihn hat.
  6. bamf Mitglied

    Beiträge:
    2.652
    Ort:
    kassel
    AW: Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.

    beim screwpull hatte ich das sommelier set gs-114 im auge. das hat zwar nicht die activeball-technik, aber ich raff eh nicht wie die funktioniert, und was daran so bahnbrechend ist. ansonsten mit drin der kapselschneider und ein thermometer für zusammen 20.- (sonderangebot).
    bei den gläsern scheine ich ja mit der marke nicht so daneben zu liegen - hat den jemand mal die verschiedenen produktlinien ausprobiert? also gibt es merk-, bzw. schmeckbare unterschiede zwischen den classico und den fine? diva ist glaub ich wie classico, außer das diva einen konvexen stiel hat und damit anders in der hand liegt.

    viele grüße und danke für die antworten,
    joscha
  7. Woods Mitglied

    Beiträge:
    708
    AW: Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.

    Moin,

    wir benutzen schon sehr lange und gern die Gläser nebst Karaffe von der Fa Bremer, die ausnahmslos zu empfehlen sind. Aber lies selbst: BREMER

    Der Korkenzieher der Wahl ist von Pulltap.
  8. kunstmilch Mitglied

    Beiträge:
    969
    Ort:
    bei Düsseldorf
    AW: Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.

    joscha,

    ich habe in meinem leben aus so vielen verschiedenen weingläsern getrunken, ganz ehrlich, wenn die form halbwegs passabel ist für die traubensorte, dann gibt es sicher wichtigere kriterien, finde ich. es gibt eine gläserserie von schott, die die zusammen mit der sommelier-union entwickelt haben. sehen anders aus, sind sehr gut. (oder waren die von spiegelau???)

    wichtig: immer handspülen und ein gutes geschirrtuch, das nur für gläser genutzt wird. man hat einfach länger freude an den gläsern, die dann auch weniger schlieren haben. mein gs (brandneu) kriegt es am ende nie so gut hin, wie selbst poliert.

    gruß t.
  9. hade Mitglied

    Beiträge:
    359
    AW: Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.

    Korkenzieher: ich benutze gerne das Sommelierdings von Chateau Laguiole oder den Hebelkorkenzieher von Monopol.

    Gläser: sorry, vielleicht bin ich altmodisch - diese Riesenteile, die man heute so oft in Edelgastronomie und Privathaushalten sieht, haben sicher ihre Vorteile, aber ich trinke trotzdem viel lieber aus alten französischen Weingläsern vor 1850 oder Jugendstil-Stengelgläsern, bei denen schon allein das Ansehen und Anfassen ein Erlebnis ist (alles aus der Zeit, als auf eBay noch Schnäppchen zu machen waren, d.h. viel billiger als die ganzen neuen Riedel, Zwiesel usw... aber auch heute gibts auf eBay manchmal noch sehr gute alte Gläser, viel Spaß beim Stöbern! :-D)
  10. Valentino Mitglied

    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Hamburg meine Perle...
    AW: Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.

    Der Alltags- (oder besser Allabends-)Wein wird mit dem Ding von Screwpull aufgemacht, alternativ auch der von Brabantia - beide sind Plaste und Elaste, aber solange das Teflon hält, erleichtern sie die Arbeit durchaus.

    Wenn ich mal der Meinung bin, der Wein verlangt nach mehr als Kunststoff, nehme ich den Glockenkorkenzieher von Monopol - das Ding ist für die Ewigkeit gebaut und ich finde den Mechanismus einfach nur genial - man dreht die Wendel immer in die gleiche Richtung - erst in den Korken rein und dann schaltet das Ding automatisch um und zieht ihn mit wenig Kraftaufwand raus - das ist wahre Inschinörskunst :)

    Gläser: so schön ich die Dinger von Riedel finde, aber mich wurmt's furchtbar, wenn ich (oder meine Holde) aus Schusseligkeit beim Abwaschen mal eben min. 30 Euro um die Ecke bringe. Ein ganz guter Kompromiß ist die Serie Julia Paola von Marc Aurel/Nachtmann - sind ganz hübsch (klassisch) und dennoch relativ stabil - und bezahlbar.
  11. Tara Mitglied

    Beiträge:
    3.616
    Ort:
    Deutschland
    AW: Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.


    Bin ich anderer Meinung.
    Wenn ich die Gläser (ohne groß anderen Kram) in die Maschine packe und auch gut trocknen lasse, dann ist bestenfalls noch der Rand mit nem Leinentuch zu nachtrocknen und der Rest ist schlierenfrei.
    (Mir grade bei der Innenseite der Gläser wichtig, aussen sind die ja flott poliert)
  12. galgo Benutzerkonto gesperrt (E-Mail ungültig)

    Beiträge:
    7.164
    Ort:
    home of the brodwurscht
    AW: Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.

    Tara - auf die gefahr hin, dass wieder welche nach "vogelzeig-smileys" suchen -
    im geschirrspüler machst du auf dauer deine gläser kaputt, weil minerale herausgelöst werden

    greetz, galgo
  13. Tara Mitglied

    Beiträge:
    3.616
    Ort:
    Deutschland
    AW: Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.


    da gibts mittlerweile unterschiedliche Meinungen zu :)
    es kommt wohl zum einen auf die Glöser an, auf den "Waschgang" und auf das "Spülzeugs"
    Calgonit wirbt wohl derzeit extra damit, daß die Minerale nicht rausgelöst werden - ob s haltbar ist (das Versprechen und die Glöser ;) ) wird sich zeigen.

    test.de - Gläser und Besteck in der Spülmaschine - Tests - Haus + Garten - Tests + Themen - Stiftung Warentest
  14. plempel Mitglied

    Beiträge:
    6.958
    Ort:
    München
    AW: Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.

    Wieso, hat Dich Deine Frau verlassen? :-?

    schnell & weit weg...
    Plempel

    Womit ich in keinster Weise und zu keinem Zeitpunkt behaupten will (wollte), dass Frauen Geschirr spülen sollten. Falls sich Frauen auf den Schlips (Schal) getreten fühlen (fühlen werden) entschuldige ich mich schon mal in aller Form und behaupte das Gegenteil.
  15. bamf Mitglied

    Beiträge:
    2.652
    Ort:
    kassel
    AW: Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.

    so ich habe mir jetzt mal die oben genannten classico für weißwein und bordeaux bestellt (ich mag große kelche). der preis von 30.-/12stk. ist völlig in ordnung finde ich - da kann auch mal eins kaputtgehen. mein nachbar hat sich die gläser neulich übrigens auch im fachgeschäfft zeigen lassen, mit bruchtest - scheinen also schon recht stabil zu sein.
  16. danielp Mitglied

    Beiträge:
    2.400
    Ort:
    Berlin
    AW: Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.

    Ich hab bisher noch keine Kombination aus Glas+Geschirrspüler+Programm+Tabs gefunden, bei der die Gläser nicht doch am Ende "zerlutscht" werden. Ich habe auch einige Gläser im Umlauf, die schon 4-5x drin waren, da merke ich trotz keinerlei sichtbarer Spuren beim Abtrocknen, dass sich das Glas schon irgendwie "rauher" anfühlt...

    Im Übrigen geht das Gläserspülen recht flott von der Hand... :)

    An Gläsern kaufe ich immer in der Selgros die Montana Cuvée und Konsorten. Sind mundgeblasen, "aus einem Stück", gut austariert und kosten nicht die Welt. Sehen so aus: Weingläser [weiss] CUVEE
    EDIT: Kosten im "Einzelhandel" auch so ca. 30,- für 6 Stück: montana cuvee - Google Produktsuche

    Bei Korkenziehern bin ich etwas voreingenommen und habe bei weitem noch nicht alles "durch". Nach einigen wirklich schlechten Kellnermessern möchte ich jetzt auch nur noch mein Laguiole anfassen... ;-) Aus Stilgründen gehen weiterhin solche Monster mit Käfigen, Manschetten, Doppelhebeln oder gar Gaspatronen gar nicht. ;-)

    Koffeinhaltige Grüße
    Danielp
  17. florenz-k Mitglied

    Beiträge:
    727
    Ort:
    im schönen Wiesental
    AW: Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.

    Ich habe mir zum Thema Weinglas / Geschirrspüler sagen lassen, daß die Temperatur eine wesentliche Rolle spielt: Je heißer, desto schädlicher für die Gläser (Mineralien werden ausgewaschen – Glas wird trübe, Oberfläche rau). Außerdem gilt, je edler das Glas, desto empfindlicher in Bezug auf Geschirrspüler. Also: wenn möglich, Spültemperatur senken und edle Gläser von Hand spülen.
    Ich benutze Weingläser von Rosenthal (Serie Vinum o.ä.) – sind von der Form sehr schön, relativ preiswert und nach meiner Erfahrung spülmaschinenfest (meine schlage ich alle beim spülen von Hand an der Spülarmatur kaputt…).
    Korken ziehe ich ohne Schnickschnack, mit guten alten klassisch geformten Korkenziehern (ich finde die machen den Korken am wenigsten kaputt – d.h. keine Krümel im Wein).
    Gruß
    Frank
  18. matt Mitglied

    Beiträge:
    149
    AW: Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.

    Ich habe etliche Korkenzieher, achte aber darauf das die Seele nicht zu lang ist. Oder wenigstens bei sinnvollen Anwenden den Boden nicht durchstösst. Denn damit dürfte man jeden Weinästheten nachhaltig verkrauten. Ich selber nehme das Kellnermesser von Monopol, gelegentlich ein Messer von Laguiole. Andere Lösungen habe ich verworfen.
    Bei den "großen" Gläsern darauf achten das die Gäste beim zuprosten nicht den Glasrand benutzen. An dieser Stelle dürfte es nämlich die meisten Riesenkelche himmeln. Meist fällt dann beim Spülen die Prostecke ab. Oder für solcherlei Gäste dickwandige und bruchsichere Gläser (Plastik?) besorgen. Gläser würde ich nach bevorzugter Weinsorte aussuchen. Die Nase entscheidet nämlich mit. Je nachdem wie viel von Ihr im Glas weilt mischt sich das Verhältnis des geschmacklichen Erlebens Zunge und Nase. Da die Weine sehr unterschiedlich sind gibt es halt auch ungezählte Lösungen zu Form und Größe. Und innerhalb dieser Kriterien den Geschmack entscheiden lassen. Vielleicht erst mal eins mehrerer Sorten kaufen und probieren. Erst nachdem man das Glas für gut befunden hat würde ich mehrere kaufen. Und zum Schluss, auf Flohmärkten kann man zum Teil edles Glas erstehen. gruß matt
  19. danielp Mitglied

    Beiträge:
    2.400
    Ort:
    Berlin
    AW: Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.

    Aber bis dahin waren sie nicht rauh und angelaufen. Musst Du doch zugeben... :)

    Von Rosenthal hab ich auch einen ganzen Schwung aus der "di vino"-Serie in Benutzung, nachdem die einem mal bei Sur-Real hinterhergeworfen wurden. Die sind schön schwer und liegen trotzdem sehr elegant in der Hand... Aussehen tun die so: tischwelt.de*-*Weisswein Divino Glatt Aktionspreis --

    Sind hier (zufälliges Gockel-Ergebnis) sogar im Sonderangebot... ;-)

    Koffeinhaltige Grüße
    Danielp
  20. petzi Mitglied

    Beiträge:
    85
    Ort:
    nürnberg
    AW: Weinzubehör - Korkenzieher, Gläser etc.

    hi!
    meine alltagsgläser sind aus der serie die topten von schott-zwiesel. diese sind auch spülmaschinen geeignet (obwohl ich das waschen mit der hand immer bevorzugen würde).
    aber am liebsten trinke ich meinen wein aus den gläsern von l' esprit et le vin.
    die gläser der serie les impitoyables sind ungeschlagen - allerdings nicht ganz günstig und schon gar nicht etwas für die spülmaschine!
    beides bekommt man im kaiserstuhlshop.
    die haben auch viele andere nette "spielsachen" rund ums thema wein!

    gruß
    alex

Diese Seite empfehlen