1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Sicherheitssoftware für Windows-Rechner?

Dieses Thema im Forum "Was ich unbedingt noch sagen wollte..." wurde erstellt von puckmuckl, 12. Oktober 2012.

  1. puckmuckl Mitglied

    Beiträge:
    353
    Hallo,

    wollte mal in die Runde fragen, welche Sicherheitsprogramme (bzgl Viren etc., ihr wisst schon) ihr für Windows-Rechner benutzt oder empfehlen würdet?

    Habe selbst lange Zeit das kostenlose Avira benutzt u hatte eigtl nie Probleme (oder einfach nix davon gemerkt), wie fast immer gehen die Meinungen diesbezüglich aber ja wohl auseinander. Norton oder auch Microsofts Security Essentials wurden mir beispielsweise auch schon empfohlen.

    Schöne Grüße,
    Puckmuckl
  2. Holger Schmitz Moderator

    Beiträge:
    9.648
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Welche Sicherheitssoftware für Windows-Rechner?

    Die MS-Essentials sind ganz ok, ansonsten werfe ich mal Panda in den Raum.
    Aber 100% Schutz gibt es eh nicht, neben einem guten Scanner ist das Hirn der beste Virenschutz und vor allem das surfen mit einem normalen Benutzerkonto und nicht mit einem Administratorkonto. So kann z.B. verhindert werden dass sich Schadprogramme selbst installieren und z.B. Antivirensoftware ausgeschaltet wird.

    Grüße
    Holger
  3. ArgoKhach Mitglied

    Beiträge:
    38
    AW: Welche Sicherheitssoftware für Windows-Rechner?

    Hallo,

    Ich benutze MS Security Essentials (MSE) mit Win 7 seit dem es gibt und kenne andere Antiviren nicht so gut! Ich hatte vor lange Zeit Avira gehabt, dann bin auf Kaspersky umgestiegen!
    Was halt auch wichtig ist, ist ein AntiVirus Software sollte auch ein Threat Defender haben (wenn nicht extra Software downloaden), was halt bei MSE fehlt (glaube ich zu mindest)!
    Das ist in sofern mir egal, da ich weiß was ich tue und wo ich hin surfe! Wenn ich etwas exekutieren will, denn ich nicht kenne, dann schaue ich es zuerst mit https://www.virustotal.com/ an, und wenn ich es trotzdem starten will, dann entweder in ein VM oder in sandboxie (Sandboxie - Sandbox software for application isolation and secure Web browsing)!

    In den letzen 15 Jahren (seit dem ich PC intensive) benutze, habe ich noch nie ein Problem mit Vieren oder MalWare oder sonstige gehabt, oder die sind da aber super versteckt!!!??? ;-)

    LG
  4. nacktKULTUR Mitglied

    AW: Welche Sicherheitssoftware für Windows-Rechner?

    Wie Holger das schon empfohlen hat: Windows Essentials ist eine gute (und kostenlose Lösung). Wir verwenden als Virenschutz auf unseren Rechnern ein Abonnement von F-PROT, kostet für 10 Arbeitsplätze 43€. Darüberhinaus ist auf allen Rechnern Spybot Search & Destroy als Schutz gegen Malware installiert.

    Was ich allen Nutzern dringend empfehle: Niemals den Standard-SMTP (Port 25) verwenden, sondern wenn immer möglich (je nach Provider) SMTP-Auth (Port 587). Dann kann man in der Firewall in LAN-->WAN den Port 25 komplett sperren. Ein (trotz Virenschutz) eingeschleustes Malware-Programm kann dann den Rechner nicht zur Spam-Schleuder umfunktionieren.

    nK
  5. betateilchen Mitglied

    Beiträge:
    9.398
    Ort:
    JO31fd
    AW: Welche Sicherheitssoftware für Windows-Rechner?

    Avira ist nicht schlecht, aber ein Ressourcenfresser ohne Ende. Das habe ich bemerkt, als mein Netbook immer langsamer wurde. Dann bin ich vor 2 oder 3 Jahren zu Avast! (kostenlose Standardversion) gewechselt und damit sehr zufrieden.
  6. S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    10.501
    AW: Welche Sicherheitssoftware für Windows-Rechner?

    mit AntiVir hatte ich noch nie Probleme, ist aber langsam geworden. für ältere HW finde ich avast gut (schnell). Ab und zu lasse ich zum Desinfizieren auch mal search&destroy drüber oder starte die c't desinfec't-CD. Mit meinen eigenen Rechnern hatte ich trotz admin-Rechten noch nie Probleme, die gibt es immer nur auf Rechnern, zu denen Halbwüchsige Zugang haben ;-)

    edit: halt, stimmt nicht, vor über 10 Jahren hatte ich in einer vermeintlich vertrauenswürdigen email den Textanhang mit Doppelklick geöffnet, der folgendes Namensschema hatte
    SCHWEINE!!!!! ;-)

    edit 2: Betateilchen war schneller
  7. betateilchen Mitglied

    Beiträge:
    9.398
    Ort:
    JO31fd
    AW: Welche Sicherheitssoftware für Windows-Rechner?

    @S.Bresseau: das wird mir langsam unheimlich, dass wir in letzter Zeit doch ab und zu mal einer Meinung sind...
  8. puckmuckl Mitglied

    Beiträge:
    353
    AW: Welche Sicherheitssoftware für Windows-Rechner?

    Danke schon mal für die Hinweise.

    Äh? Verstehe leider kein Wort (soviel zu meinen Kenntnissen), betrifft das die Browser-Einstellungen?
  9. S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    10.501
    AW: Welche Sicherheitssoftware für Windows-Rechner?

    :):)
  10. S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    10.501
    AW: Welche Sicherheitssoftware für Windows-Rechner?

    nein, die Firewall. Dann kann die Malware nicht "nach Hause telefonieren" ;-)
  11. puckmuckl Mitglied

    Beiträge:
    353
    AW: Welche Sicherheitssoftware für Windows-Rechner?

    Danke, so versteh ichs dann auch :)
  12. nacktKULTUR Mitglied

    AW: Welche Sicherheitssoftware für Windows-Rechner?

    Es betrifft die Mail-Client-Einstellungen (Server beim Provider benötigt zum Mailversand ein Passort - entweder durch eine vorgängige POP-Abfrage oder direkt als SMTP-Auth). Und natürlich die Einstellung in Deiner Firewall, oftmals ist sie über Nutzername/Passwort auf IP 192.168.1.1 im lokalen Adressraum erreichbar.

    nK
  13. Largomops Mitglied

    Beiträge:
    11.082
    Ort:
    www.neidenfels.de
    AW: Welche Sicherheitssoftware für Windows-Rechner?

    AVG hab´ ich. Ob er wirklich gut ist weiss ich nicht. Mein gmx account wurde mal geknackt auf dem Computer war aber nix.
  14. nacktKULTUR Mitglied

    AW: Welche Sicherheitssoftware für Windows-Rechner?

    Diese Antwort ist nur zum Teil richtig - was Du beschreibst, betrifft die übelste Malware, die sogenannten Keyboard-Logger und die Adresslisten-Ausspionierer. Nur arbeitet diese Software in der Regel nicht mit dem SMTP-Port, sondern mit einem beliebigen Port, den sie sich mittels port scan raussucht - sogar über den HTTP Port 80.

    Die weitaus häufigere Malware ist kommerziell genutzt, sie erzeugt sich sich Zombie-Rechner (infizierte Maschinen), um sie fernzusteuern. Die Zombie-Rechner verrichten dann die sogenannte payload - Versand von Spam-Mails. Ihr kennt sie alle - das sind die unsagbaren Reklamen für jene blauen Pillen etc. Diese sogenannten Bot-Netze können gegen Entgelt gemietet werden, um den Versand via SMTP zu ermöglichen. Kein Provider würde einem solchen "Potenzmittel-Vertrieb" gestatten, Spam in diesen Mengen zu versenden. Dafür sind die Bot-Netze der Zombie-Rechner erfunden worden.

    nK
  15. svemarda Mitglied

    Beiträge:
    2.090
    AW: Welche Sicherheitssoftware für Windows-Rechner?

    So war mein Werdegang auch. Und ich hatte seitdem noch keine Erkältung - alles virenfrei!!! :mrgreen:

    Wieso willst Du wechseln? Nur weil irgendwelche Meinungen auseinander gehen... Es ist doch alles in Ordnung, oder?
  16. puckmuckl Mitglied

    Beiträge:
    353
    AW: Welche Sicherheitssoftware für Windows-Rechner?

    Hast ja völlig Recht. Aber das alte Notebook ist abgeraucht u ein neues musste her. Der Typ, der mir meine alte Festplatte sicherte, hat ziemlich über Avira gelästert u das nahm ich jetzt zum Anlass, um nochmal ein paar Meinungen einzuholen. Hier ist ja doch einiges an IT-Sachverstand unterwegs.

    Dass es da keine einheitliche Empfehlung geben wird, war mir klar (wo gibt es die schon), das war jetzt auch nicht das Ziel. Es gibt eben unterschiedliche Methoden, ein gewisses Maß an Schutz herzustellen (Benutzerkonten, Mail-Einstellungen etc), ich kenn mich nicht aus u finde die bisherigen Antworten recht hilfreich. Auch die wiederholt mitgeteilte Erfahrung, wonach Avira mit der Zeit das System ausbremst, finde ich ganz interessant (auch mein altes Teil wurde immer langsamer, obwohl ich kaum Programme drauf hatte, ich kann nur nicht sagen, woran es lag). Soviel zum Hintergeund meiner Frage.
  17. 'Ingo Mitglied

    Beiträge:
    3.243
    Ort:
    23866
    AW: Welche Sicherheitssoftware für Windows-Rechner?

    Laufe hinter einer Fritzbox mit MSE und Malwarebytes (Pro) im Doppelpack, bin sehr zufrieden, W7 64bit läuft damit super stabil und schnell.
    Vorher hatte ich Avast (gefiel mir recht gut), davor Avira (gefiel mir nach diversen Fehlerkennungen und NICHTerkennungen nicht mehr)
  18. Milchschaum Mitglied

    Beiträge:
    1.971
    Ort:
    Rhein-Neckar
    Wundert mich, dass der noch nicht kam, aber nachdem das Thema ja scheint's durch ist, muss das jetzt und hier auch sein:

    Schön, wenn man sich damit nicht rumschlagen muss. Ich habe einen Mac.
    *duckundweg*
  19. nacktKULTUR Mitglied

    AW: Welche Sicherheitssoftware für Windows-Rechner?

    Ah ja. Hmmm. Träum weiter.

    nK
  20. ArgoKhach Mitglied

    Beiträge:
    38
    AW: Welche Sicherheitssoftware für Windows-Rechner?

    Es war mal so, aber seit dem es Leute gibt, die sich überteuertes "Design" stücke kaufen, ist auch die Interesse von Viren Entwickler für Mac OS X gestiegen!

    Apple's success at gaining market share for OS X (not to mention its leadership in mobile operating systems with iOS) has clearly not come without a cost—whereas malware developers generally ignored Macs when they made up a fraction of the market, now they have every reason to target Apple.

    Bette nur, dass Mac OS X nie Windows überholt!!!!! ;-)

    Growing List of Security Threats to Mac OS X Lion | News & Opinion | PCMag.com

    was vielleicht dich interessieren würde, ist folgendes zu verfolgen:

    Macintosh Security Site - Security for Mac Platform MacOS X Security Firewalls Desktop Network Security secure mac os x Virus Encrpytion PGP macosx

    also, ich würde nie mehr behaupten dass Mac OS x sicherste OS ist, das ist leider nur ein Marketing und Verkäufer in Saturn/Mediamarkt usw. Trick ist!

    Ich kann leider nicht erinnern wo ich das gelesen zu haben, aber man hat Windows und Mac Os X wie folgt (was Security betrift) verglichen:

    Windows ist wie ein Hochgesichertes Gefängnis, da ein/auszubrechen nicht einfacht ist, aber Mac Os X ist wie ein Offenes Bauernhof, wo man ohne viel Aufwand sich bedienen kann wie man es will!! ;-)

    LG

Diese Seite empfehlen