1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie bekommt Ihr eigentlich den Chrom sauber?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Svente, 21. September 2012.

  1. Svente Mitglied

    Beiträge:
    300
    Ort:
    Helmstedt
    Na ja, die Überschrift sagt ja eigentlich alles. Ich wische mir jedes mal einen Wolf und der ganze Kram sieht genauso aus wie vorher. Egal ob Chromsäuberer, Politur oder einfach nur Wasser. Sieht einfach nur Sch... aus. Genauso wie das Hartplatik an den Seiten.

    Habt Ihr Tipps?

    Danke

    Svente
  2. betateilchen Mitglied

    Beiträge:
    9.193
    Ort:
    JO31fd
    AW: Wie bekommt Ihr eigentlich den Chrom sauber?

    schonmal mit Einweg-Reinigungstücher für Edelstahl probiert?
  3. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    Augsburg
    AW: Wie bekommt Ihr eigentlich den Chrom sauber?

    Licht ausmachen. :mrgreen:

    Ja nee, ich nehm's nicht so ernst. Wenn ich rückspüle, mit dem Kaffeefettlöserwasser aus der Abtropfschale mal drüberwischen, klares Wasser hinterher und Licht aus.
    Aber ich kann bei der Vivaldi auch das vordere Blech abmachen und unter fließendem Wasser saubermachen. :-D
  4. tidaka Mitglied

    Beiträge:
    2.176
    Ort:
    46395 Bocholt
    AW: Wie bekommt Ihr eigentlich den Chrom sauber?

    Feuchtes Microfasertuch, danach mit Baumwoll-Handtuch trocknen.

    Für ganz harte Fälle S-100.
  5. Yace Mitglied

    Beiträge:
    405
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: Wie bekommt Ihr eigentlich den Chrom sauber?

    1-3 mal im Jahr Stahlfix nach bedarf. Ansonsten regemäßig ein feuchter Spühlschwamm ohne jedes Reinigungsmittel und trocken nachreiben.

    Grüße,
    Peter
  6. Svente Mitglied

    Beiträge:
    300
    Ort:
    Helmstedt
    AW: Wie bekommt Ihr eigentlich den Chrom sauber?

    Erstmal danke für die Antworten.

    Man möchte ja nicht irgenwelche Dinge ausprobieren, wo das Ergebnis fragwürdig ist.

    Microfaser geht gar nicht. Hab ich schon ausprobiert-schmiert nur. Kann natürlich sein, daß, weil die Maschine direkt neben dem Herd steht, auch "fettverkrustet" ist. Insbesondere das gute alte Bakelt macht mir Sorgen. Ich habe keine Ahnung, ob sich das Zeug eventuell verfärben könnte, wenn ich da mit der chemischen Keule dran gehe. Obwohl, Bekelit hält m.E. sogar einem Atomkrieg stand. Problem ist, ich möchte die eingetrockneten Fettflecken nicht mit einem Scharber weg machen, da Kratzergefahr besteht!


    Wieso kann ich eigentlich beim antworten keine Smilys machen?


    Und wieso sagtmir mein Laptop alle 30 Sekunden, daß er irgendwas gespeichert hat? Wie kann ich das ausschalten?


    Svente
  7. kugelmoped Mitglied

    Beiträge:
    341
    AW: Wie bekommt Ihr eigentlich den Chrom sauber?

    Glasreiniger und Kuechenrolle
  8. Yace Mitglied

    Beiträge:
    405
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: Wie bekommt Ihr eigentlich den Chrom sauber?

    Mit Fettflecken habe ich nicht zu kämpfen, da meine Maschine weit genug vom Herd entfernt steht. Ganz ohne Chemie wird das vermutlich nicht gehen. Vielleicht solltest du es mal mit Vermeiden statt beseitigen versuchen. Ich nehme an, wenn du die Maschine woander hättest platzieren können hättest du es schon getan. Aber vielleicht könntest du sie abdecken während des Kochens?

    Grüße,
    Peter
  9. Svente Mitglied

    Beiträge:
    300
    Ort:
    Helmstedt
    AW: Wie bekommt Ihr eigentlich den Chrom sauber?

    Danke für die Ratschläge.

    Ich werde alle mal probieren.

    Svente
  10. kenny Mitglied

    Beiträge:
    483
    Ort:
    München
    AW: Wie bekommt Ihr eigentlich den Chrom sauber?

    Hi,

    die Maschine sollte abgekühlt sein, Glasreiniger, Microfasertuch-
    Und dann- ja, Licht aus! :lol:
    Anschließend widme Dich der Weltliteratur;-)
    Ps:
    (Never dull nimmt auch das Fett mit)

Diese Seite empfehlen