1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Würzburg - Eine vorlage ...

Dieses Thema im Forum "Bayern" wurde erstellt von K.R.ausDO, 29. September 2002.

  1. K.R.ausDO Mitglied

    Beiträge:
    1.178
    Ort:
    Dortmund
  2. ralf d. Mitglied

    Beiträge:
    1.047
    Ort:
    Würzburg
    moin,

    so, dann wolln wir mal:
    in würzburg kenne ich 4 bars, die ordentlichen bis sehr guten caffe machen. sie liegen alle in der innenstadt
    ( jeweils 1 - 5 minuten voneinander entfernt ). genaue wegbeschreibung ist z.T. schwierig - einfach vor ort nachfragen.

    1. bar centrale / bronnbachergasse
    sehr versteckt gelegen. eine ruhige, schön eingerichtete bar und mein erklärter liebling.
    der espresso wird auf einer 2-gruppigen faema zubereitet. es stehen in der regel 2 caffes zur auswahl; der standard caffe ist "casa dell caffe vergnano", den man vor ort auch kaufen kann.
    abgesehen von den üblichen schwankungen liegt der caffe hier auf einem niveau, das in deutschland selten erreicht wird ( und in italien auch nicht so oft ). der caffe ist extrem voluminös, aber selten (zu) bitter.
    das personal weiß außerdem, was es tut.

    2. lavazza / schmalzmarkt ( beim hugendubel )
    das war die erste ernstzunehmende espressobar in würzburg. etwas schickimäßig eingerichtet.
    gearbeitet wird an einer 3-gruppigen ECM ( robert, der besitzer verkauft auch maschinen ); der caffe ist von lavazza ( die sorte weiß ich nicht auswendig ). und verblüffenderweise schmeckt der caffe recht gut. etwas weniger "fett" wie im centrale, aber durchaus angenehm.
    die milchschaumqualität ist mittel ( sehr heiß - ziemlich an der grenze & zu grobporig ).

    3. barossi / ecke eichhornstr / wilhelmstr.
    gehört dem selben besitzer wie das lavazza. größer und ähnlich "schick". erwartungsgemäß wieder eine ECM maschine. aber überraschung beim caffe: es wird eine hausmarke ( namens "barossi" ) ausgeschenkt, die von omcaffe ( gardasee ) stammt. es werden div. kaffesorten verkauft ( omcaffe original & in der barossi-variante, pellini, hausbrandt, vergnano - die billigserie von casa dell caffe ).
    der caffe und der milchschaum sind ähnlich wie im lavazza.

    4. lorenzo / schustergasse
    nach der umstellung von "alfredo"-caffe auf illy ein deutlicher qualitätssprung. von der einrichtung her unauffällig freundlich. caffe schwankt relativ stark, ist aber meist o.k.
    nachtrag: mittlerweile gibt`s wieder "alfredo" - der caffe ist zumindest manchmal ziemlich gut.

    so, das waren die 4 tips aus würzburg.

    gruß

    ralf

    ps: klaus, danke für die unterstützung...



    Edited By ralf d. on 1070815735
  3. nobbi-4711 Mitglied

    Beiträge:
    5.304
    Ort:
    Würzburg/Magdeburg
    Hi zusammen,

    einen hätte ich noch nachzutragen, und zwar das Raffa's in der Augustinerstrasse. Meines Erachtens auf Platz 2 hinter dem Centrale in der Bronnbachergasse. Als Espresso wird Lavazza verwendet, welcher, weiss ich jetzt nicht. Ist aber oft von ordentlicher Qualität, auch wenn's mit dem Centrale nicht mitkommt.

    Lorenzo's in der Schustergasse hab ich bisher nur einmal besucht, und da war der Cappu ziemlich dünn und wässrig. In meinen Augen keine große Empfehlung.

    Der Lavazza am Hugendubel hat übrigens neben einem respektablen Cappu auch eine relativ große Auswahl an Espressomschinen mit und ohne E61-Brühkopf. Hab jetzt nicht soo genau hingeschaut (Freundin war dabei :)); eine ECM Casa war jedenfalls mit bei. Da bei uns in Wü kein Karstadt residiert und der Kaufhof nur Vollautomaten hat, lohnt es sich für den Espresso-interessierten vielleicht mal, bei Lavazza vorbeizuschaun.

    LG

    Marcus
  4. nobbi-4711 Mitglied

    Beiträge:
    5.304
    Ort:
    Würzburg/Magdeburg
    Eine neue Adresse in Wü - seit ungefähr 2 Wochen:

    "Cafe etc." gegenüber Media-Markt Stadt.

    Angekündigt wurde das ganze groß in der Main-Post (örtl. Zeitung) in der Art "wir sind ja so italophil, wir bringen jetzt Italien nach Wü", außerdem ständen auch so einige Waren aus Italy zum Verkauf. Die Beschreibung ließ auf eine Mischung aus Espressobar und Feinkostgeschäft hoffen.

    Neugierig geworden, habe ich den Laden heute mal besucht.

    Die Enttäuschung war doch recht groß. Weder ein großes Waren-Sortiment noch ein besonderes Ambiente. Statt dessen eine mehr oder weniger stinknormale Lavazza-Bar mit den zur Zeit modischen dunklen Holzmöbeln und ein paar Tüten Kaffee in den Regalen (Lavazza blau, welcher genau, hab ich nicht geschaut).

    Einziger Lichtblick: eine Faema E61 Legend in zweigruppiger Ausführung. Also mal einen Espresso bestellt. Der plätscherte dann in ca 10 sec ins Tässchen, war entsprechend dünn und nicht heiss genug. Wenigstens war er nicht allzu bitter.

    Also m.E. eine weitere Trendy-Bar, und daher ziemlich unnötig, es sei denn, man will unbedingt mal ne E61 live erleben :)

    LG

    Marcus
  5. italiano Mitglied

    Beiträge:
    720
    Ort:
    Würzburg
    [color=#000000:post_uid11]Hallo,

    dass das Cafe.etc so "lau" ist überrascht mich etwas. Von außen schaut es irgendwie exklusiv aus, die Homepage dagegen gar nicht ;-)

    Wenn ich zu meinem "Stamm-Café" in der Spiegelstraße gehe, komme ich auch beim Cafe.etc vorbei, ich finde, das Ganze wirkt etwas aufgeblasen und "auf edel getrimmt" aus... ist leider meiner Meinung nach so, dass es in einigen bars bei uns in Würzburg sehr hochnäsig zugeht, irgendwie fällt mir das von der grundstimmung besonders im Lavazza neben dem Hugendubel auf. Aber das kann natürlich auch meine EInbildung sein...

    Ciao Max[/color:post_uid11]
  6. Obstkiste Mitglied

    Beiträge:
    448
    Ort:
    PLZ 91xxx / 97xxx
    [color=#000080:post_uid0]So - heute in WÜ durfte eine kleine Espresso-Tour nicht fehlen
    ;)

    [b:post_uid0]Centrale:[/b:post_uid0] Da war ich heute zum zweiten Mal (erlaube mir frühestens beim zweiten Mal eine Meinung abzugeben *g*)
    -> Super Espresso, auch der Cappu war super lecker, mit tollem Milchschaum! Die Leute (Barista sowie Besucher) dort waren sehr angenehm, und auch das Umfeld hat gestimmt. Nicht direkt Laufkundschaft, deshalb sehr gemütlich!

    [b:post_uid0]Contigo:[/b:post_uid0] Ein schöner "Fair-Trade-Laden" - habe den Duft genossen als vor meinen Augen gerade frisch geröstete Bohnen aus dem Röster herausgelassen wurden :;):
    Was ich an dem Laden nicht verstehe: Warum steht dort ein Vollautomat?!? Ich meine es gibt dort einige Kaffees (wie bekannt auch ab und zu den Blue Mountain) deshalb müssten die dort doch wissen, dass man mit einem Siebträger doch etwas mehr rausholen kann...
    Und soo viele trinken dort keinen Kaffee, dass man sagen könnte es muss extrem schnell gehen um den Vollautomaten zu rechtfertigen... Schade eigentlich, aber das nur nebenbei...

    [b:post_uid0]Caffé etc.:[/b:post_uid0] Enttäuschend.
    Aber hier im einzelnen: Nachmittags war kein einziger Kunde im Laden, deshalb gings wenigstens schnell - aber da ist auch schon der Wunde Punkt: Die elegant schön anzuschauende E61 Legend hat den Espresso in exakt 7 Sekunden durchgeschossen! Selten sowas gesehen... Ich behaupt mal, da könnte man doch mehr draus machen (selbst wenns Lavazza-Caffe ist der ausgeschenkt wird *g*)
    Wenigstens die Preise sind angemessen, aber ich werde wohl das Centrale vorziehen das nächste Mal ;)

    So - das wars von mir für jetzt!

    P.S.: [b:post_uid0]Lorenzos[/b:post_uid0] war ich noch nie und habs auch vorerst nicht vor, [b:post_uid0]Barossi[/b:post_uid0] doch des öfteren, ist aber nix besonderes - genauso wie das [b:post_uid0]Lavazza[/b:post_uid0] beim Hugendubel (Eine gehobene Atmosphäre ist mir allerdings auch noch nie aufgefallen). [b:post_uid0]Raffa's[/b:post_uid0] werde ich demnächst mal vorbei schauen, beim vorbeilaufen am Sonntag wars leider zu.
  7. strabobalbulus Mitglied

    Beiträge:
    137
    uiuiuiiiii ! wuerzburg ist - scheint´s - eine wahre caffehochburg..... :p
    und so eine tour duch die ganzen laeden stell ich mir schoen vor - besonders das bild eines hoffnungsvollen espressokunden, der sich erwartungsvoll, wenngleich vom aktuellen regen voellig durchnaesst, neben der LEGEND niederlaesst, nicht ohne hintergedanken die bestellung formuliert und dann - en passant - eine mitgefuehrte stoppuhr zueckt! :laugh:
    lg axel
  8. Obstkiste Mitglied

    Beiträge:
    448
    Ort:
    PLZ 91xxx / 97xxx
    [color=#000080:post_uid0]Da bin ich doch mal froh, dass ich die Handy-Cam nicht gezückt habe, weil ich mir blöd vorgekommen bin, einfach so Fotos zu schießen...
    ;)
    Ein kurzer Gedanke war aber da es mit Bildern zu dokumentieren...
    :cool:
  9. nobbi-4711 Mitglied

    Beiträge:
    5.304
    Ort:
    Würzburg/Magdeburg
    Ich kann ja nächstes Mal ne Digi-Cam mitnehmen, da müssten die 7 sec als Video-Spot grade so draufpassen :laugh:

    Ne, jetzt noch mal etwas ernster:

    Würzburg ist eher eine Cafe-Bar-Hochburg, wobei in meinen Augen nur eine dieser Bars einen wirklich suchterzeugenden Caff macht. Welche, kann man wohl aus allen bisherigen Postings herauslesen :)

    Allerdings gilt zur Ehrenrettung:

    Es gibt 2 Röster (Contigo und Mirella) und einige Feinkostläden, so dass sich die Vielfalt an erhältlichen Espressobohnen inzwischen durchaus mit anderen, auch größeren Städten messen kann. Werde mir demnächst mal den Ionia aus dem Lagerverkauf nähe Mediamarkt holen, damit ich auch mal einen "Süditaliener" probiert hab :;):

    LG

    Marcus
  10. Obstkiste Mitglied

    Beiträge:
    448
    Ort:
    PLZ 91xxx / 97xxx
    [color=#000080:post_uid0]Aber man bekommt bei weitem nicht alles wie in anderen Städten bei Tee/Kaffeehäusern...
    So habe ich mal vergebens nach dem roten Lucaffé gesucht
    :D
  11. italiano Mitglied

    Beiträge:
    720
    Ort:
    Würzburg
    [quote:post_uid0="Obstkiste"]Was ich an dem Laden nicht verstehe: Warum steht dort ein Vollautomat?!? Ich meine es gibt dort einige Kaffees (wie bekannt auch ab und zu den Blue Mountain) deshalb müssten die dort doch wissen, dass man mit einem Siebträger doch etwas mehr rausholen kann...[/quote:post_uid0]
    Hallo,

    ein Grund dürfte sein, dass sie hier viele verschiedene Angestellte ("Aushilfen") haben. Da ist ein VA einfach idiotensicher und robust.

    Zudem halte ich es für ein Ammenmärchen, dass generell VA schlechter ist als Siebträger. Geh in Lavazza am Hugendubel und du wirst feststellen, der Cappu schmeckt dort nicht so gut, soweit ich weiß - trotz Siebträger.

    Das ist zumindest meine Meinung :D Jeder darf was dagegen haben. :)



    Viele Grüße

    Max
  12. nobbi-4711 Mitglied

    Beiträge:
    5.304
    Ort:
    Würzburg/Magdeburg
    Na, dann wollen wir mal wieder einen hinzufügen. Ist ja schon ein Weilchen her seit dem letzten Mal :).

    Die Espressobar im Guitar-Shop am Peterplatz (früher comtech, neben musicland und Klug).

    Neulich dort vorbeigelaufen und einen Espresso getrunken (mit einer Bekannten zusammen). Also 2 Espressi :D

    Maschine ist eine ältere Faema Duo (oder Due?), Caffe kommt von Bristot, der wird auch in Bohnen verkauft.

    Espresso: Trinken und (am besten) vergessen. Zu heiss gebrüht, zu viel, keine richtige Crema. Laufzeit wenigstens halbwegs ok. Gute deutsche Gastroqualität (warum gibt's eigentlich keinen "Bäh"-Smiley?).

    Also, bei Cappu läßt sich ja noch so einiges kaschieren und verzeihen, aber Espresso ist nun wirklich die Königsdisziplin. Und da scheitern leider die meisten bisher von mir besuchten Cafe's. Sollte man vielleicht einen "Espresso-Führerschein" einführen? :laugh:

    Greetings \\//

    Marcus
  13. Obstkiste Mitglied

    Beiträge:
    448
    Ort:
    PLZ 91xxx / 97xxx
    [color=#000080:post_uid0]Soll ich auch mal wieder was hinzufügen?

    Also gut - schon eine Weile geöffnet: Das Karma-X

    Tritt als Wellness und Nichtraucher Caffe auf, und bietet neben einer schönen 2-gruppigen Maschine auch 2 Mühlen, da für Cappuccino und Espresso verschiedene Bohnensorten genommen werden.
    Es werden übrigens Bohnen der Rösterei Dinzler (Rosenheim?) verkostet - eben die mit teilweise hohem Robusta Gehalt
    :p
    Etwas seltsam finde ich, dass beim Cappuccino, bevor die Milch eingeschenkt wird, auf den Espresso eine Schicht Kakao-Pulver kommt... Das verändert den Geschmack schon recht stark - und eigentlich kenne ich das nur aus dem Leeb Buch mit dem Hinweis dass hiermit der optische Effekt bei Latte-Art vergrößert werden könne...

    Wie auch immer - wenigstens die Milch scheint mir immer nahezu perfekt aufgeschäumt - jede Aushilfe bekommt ihn schön cremig und feinporig hin! Das muss man sagen...

    ------------cut------------
    Ok - genu meiner Rezension - ich muss noch von einem Erlebnis von gestern berichten:

    -2 Cappuccini bestellt, extra ohne Kakaopulver drauf-

    Was soll ich sagen - sowas hab ich noch [b:post_uid0]NIE [/b:post_uid0] gesehen - das muss ich einfach mal beschreiben:

    [Sie = "die blonde Bedienung"]

    - Sie Mahlt frisch in den Dosierer - soweit so gut.
    - 2er-Sieb drunter und zweimal am Dosierer gehebelt - auch noch ok
    - Dann hat sie recht fest angepresst - also ich würde sagen mit halbem Körpergewicht, so wie sie über dem Tamper gehangen war *g*
    - eingespannt -> *drück* -> 2 Tassen drunter
    - nach ca. 15 Sekunden kam der erste Tropfen

    ***stop*** spätestens hier bin ich skeptisch geworden

    Was aber noch viel lustiger war: der Espresso kam nicht recht ins laufen - und dazu tröpfelte es nur auf einer Seite des Auslaufs raus und daher auch nur in die rechte Tasse
    ???

    Nach einer geschätzten Minute die ich (mit wahrscheinlich offenem Mund) am Tresen stand und immer noch staunte, dass es bei nem 2er Auslauf nur in 1 Tasse tropfen kann, hab ich die Bedienung vorsichtig darauf hingewiesen, dass der Caffe jetzt wohl etwas überextrahiert sei. (übrigens hat die Bedienung kurz vorher auch ganz ungläubig in die Tassen geschaut)

    Darauf hat sie mich nur angelächelt und gemeint dass der an der Mühle was nicht stimmt, weil zu viel Caffe rausfällt --- aber es hat von der Menge recht gut ausgesehen vorm Einspannen...

    Die Lösung des Problems:
    Nach dieser guten Minute hat sie die rechte Tasse zur Seite gerückt und die linke -noch leere- Tasse drunter gestellt und nochmal eine Minute reintröpfeln lassen.

    Als ich immer noch ungläubig da stand, hat sie mich nur angesehen und gemeint ich könne mich schonmal hinsetzen, sie bringt ihn dann. ich wollte schon fragen ob das noch schmecken kann, da kam aber ein "ich mach dann schon dass es passt".

    Muss ich noch was sagen wie er geschmeckt hat?
    Da sie scheinbar einen schlechten Tag hatte, hab ich mirs verkniffen den Cappu zurück gehen zu lassen, und hab ihn lieber halb angetrunken stehen lassen...

    Also eine gleichbleibende Qualität beim Caffe kann ich im Karma-X leider nicht feststellen - da ist Dank guten Equipment und (frischem) Caffe von Dinzler noch viel Potential da!

    Ich war jetzt ca. 5mal da, und erst 1x als der Italiener (=Besitzer??) an der Maschine stand, fand ich den Cappuccino sehr überzeugend.
    Zum Glück hatte ich vorher einen Pascucci-Cappuccino im Centrale! (der ist im Moment in der Zweitmühle :) )
  14. Vaklam Gast

    Hallo,

    Dieses Wintersemester werde ich nach Würzburg ziehen fürs studium. Und nachdem ich nun schon die besten Bars erfahren hab. Wollt nich noch wissen wie es mit der Preislichen Situation in Wü ist, da ich als student doch sehr auf mein Geld achten muss.

    Danke schon mal.

    Jona
  15. nobbi-4711 Mitglied

    Beiträge:
    5.304
    Ort:
    Würzburg/Magdeburg
    Preismäßig gibt sich das in Wü nicht wirklich viel, die liegen alle um vielleicht 20Cent auseinander. Aber für den 1Euro-Jobber gibt's ja immer noch den Wiener Feinbäcker :D

    Greetings \\//

    Marcus
  16. ralf d. Mitglied

    Beiträge:
    1.047
    Ort:
    Würzburg
    moin,

    beim kurzen rundgang über das "wunderbare" stadtfest hab ich im ehemaligen raffas eine neue bar/bistro/ristorante gesehen.
    "domenico" in der augustinerstr.

    gleich rein und caffe probiert.
    hinter der theke (= offene küche bzw. warmhaltezone) sprangen zwei italiener rum. und eine dreigruppige rancilio stand arbeitswillig dort (es war wohl die S-serie).
    caffe bestellt, ich wurde etwas irritiert angeschaut, weil ich am tresen stehen blieb. caffe lief in etwa 10 sekunden durch, menge war o.k., recht helle, dünne crema.
    geschmack: bitter und dünn. nicht gänzlich grauenhaft - aber knapp davor.
    preis: 1,30
    bohnen: hab kurz gefragt. der barista runzelt die stirn, langt zum mülleimer und zieht die bohnentüte raus. "larami" - hab ich schon mal getrunken und auch wenn`s nicht mein liebling ist: so schmeckt der normalerweise nicht. die genaue mischung konnte ich auf die schnelle und die enfernung nicht erkennen.

    fazit: glücklicherweise haben wir in würzburg ja einige alternativen...

    gruß

    ralf
  17. italiano Mitglied

    Beiträge:
    720
    Ort:
    Würzburg
    [quote:post_uid0="ralf d."]moin,

    beim kurzen rundgang über das "wunderbare" stadtfest hab ich im ehemaligen raffas eine neue bar/bistro/ristorante gesehen.
    "domenico" in der augustinerstr.

    gleich rein und caffe probiert.
    hinter der theke (= offene küche bzw. warmhaltezone) sprangen zwei italiener rum. und eine dreigruppige rancilio stand arbeitswillig dort (es war wohl die S-serie).
    caffe bestellt, ich wurde etwas irritiert angeschaut, weil ich am tresen stehen blieb. caffe lief in etwa 10 sekunden durch, menge war o.k., recht helle, dünne crema.
    geschmack: bitter und dünn. nicht gänzlich grauenhaft - aber knapp davor.
    preis: 1,30
    bohnen: hab kurz gefragt. der barista runzelt die stirn, langt zum mülleimer und zieht die bohnentüte raus. "larami" - hab ich schon mal getrunken und auch wenn`s nicht mein liebling ist: so schmeckt der normalerweise nicht. die genaue mischung konnte ich auf die schnelle und die enfernung nicht erkennen.

    fazit: glücklicherweise haben wir in würzburg ja einige alternativen...

    gruß

    ralf[/quote:post_uid0]
    Kann mir gar nicht vorstellen, dass es wirklich so schlimm war? :( War noch nie drin, auch im Raffas nicht. Ist das der selbe Besitzer? Also nur umgebaut? Hat noch jemand Erfahrungen?

    Ciao
  18. karbiczdu Mitglied

    Beiträge:
    12
    moin ihr,

    wollte auch mal meinen beitrag zum thema espressohochburg würzburg abgeben ;>

    so weit ich weiss ist raffa's nicht mehr der selbe besitzer sondern domenico vom gambero rosso in heidingsfeld, zum espresso kann ich nichts sagen da ich dort noch keinen getrunken habe.

    interessante anlaufstationen in wuerzburg sind auch noch das
    stehbistro 'sir quickly' in der herzogenstrasse, dort bekommt man
    fuer sein geld noch einen recht ordentlichen espresso (ionia) für sein geld so ca. 1,20 euro

    ebenso positiv verbluefft war ich von der qualitaet des espresso
    (new york) im laden 'baci di carina' (grombuehl) welcher eigtl verkaufspunkt fuer hoeherwertige schokoladensorten (amedei, usw ...) ist.

    sonst schaut es meiner meinung ziemlich duester aus, klar das
    centrale macht einen ordentlichen espresso, welcher aber auch
    leider qualitaetsmaessig von der zubereitenden person abhängt.

    den rest der kaffeebars sollte man meiner meinung nach eher nicht ansteuern wenn man einen gewissen qualitaetsanspruch
    hat!

    gruesse

    k.
  19. Coooo Gast

    Hi. Da ich of t im Karma.X bin und mit einer Angestellten dort befreudet bin, muss ich folgendes dazu sagen.
    An die Maschine dürfen mittlerweile nur noch geschulte Personen und die "blonde" Aushilfe ist schon seit längerer Zeit nicht mehr da. Der Italiener, der sich mittlerweile mit einem Restaurant selbstständig gemacht hat, ist nicht der Inhaber. Echt schade dass er sich für diesen Weg entschieden hat, denn er war einfach super. Immer freundlich und gut gelaunt. Das Karma.X legt sehr viel Wert darauf, dass der Kaffee immer optimal zubereitet ist. Dazu kommt noch, dass dieses Cafe im Dezember erst ein Jahr alt wurde und kleine Wehwehchen gehören am Anfang einfach dazu.
    Die Maschine ist glaub ich sogar dreigruppig, bin mir aber grad nicht sicher. Also ich muss einfach sagen, ich war bisher immer zufrieden mit meinem Kaffee. Man merkt halt, dass es ein Halbautomat ist, bei dem zum großen Teil mit der Hand garbeitet wird. Der Milchschaum ist einfach traumhaft.
    Karma.X mach weiter so...
  20. Obstkiste Mitglied

    Beiträge:
    448
    Ort:
    PLZ 91xxx / 97xxx
    Ich war in der Zwischenzeit auch nochmal dort (oder zweimal?) - und kann nur folgendes sagen:

    - Sowas wie dieses Espresso-Tröpfeln von damals hab ich auch nie wieder erlebt
    - mitunter bekommt man ganz frischen Dinzler-Kaffee zu kaufen
    - Milchschaum ist wirklich immer 1a
    - wenn schon Karma, dann trink ich nobby's Empfehlung: Cappu mit der Roma-Bohne ohne Kakao-Streusel

    :wink:

Diese Seite empfehlen