10 Jahre alte Oscar baut nicht mehr genug Druck auf!

Diskutiere 10 Jahre alte Oscar baut nicht mehr genug Druck auf! im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Espresso- und Kaffeeliebhaber, vor ziemlich genau 10 Jahren hatte ich mir über diese Community meine erste Espressomaschine über den...

  1. #1 skylark, 12.01.2019
    skylark

    skylark Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Espresso- und Kaffeeliebhaber,
    vor ziemlich genau 10 Jahren hatte ich mir über diese Community meine erste Espressomaschine über den Boardhändler "Raffifi" gekauft. Kurz darauf überkam mich die "Optimierungslust" und die Oscar bekam durch Mithilfe und Unterstützung von Roger (Bubikopf) seine automatische Entlüftung und das Expansionsventil im Kaltwasserbereich spendiert. Ganze 10 Jahre fluppte die Maschine tadellos... bis auf jetzt :(

    Nun meine Bitte an euch, mir etwas unter die Arme zu greifen bei der Fehlersuche.

    Nachdem die Maschine ein paar Tropfen durch das Sieb presst, zischt unmittelbar das Sicherheitsventil und lässt Dampf ab. Ein Teil des Kaffeerückläufers fließt ordnungsgemäß in die Auffangschale zurück.

    Ich habe mir darauf ihn ein neues Sicherheitsventil (1/4 Zoll, 1,8bar) besorgt, angeschraubt, gehofft und feststellen müssen, dass dieser leider nichts gebracht hat. Die Maschine baut nicht genügend Druck auf und es zischt immer noch. Bei dem neuen Sicherheitsventil schaut ein Nippel heraus, beim alten Ventil (der Nippel liegt innen) nicht. Was hat das zu bedeuten, hätte ich ich hier etwas einstellen müssen oder sollen? (Siehe die Vergleichsbilder).


    Der Dampf aus der Lanze ist heiß und wie gewohnt kräftig, ebenfalls kommt nach wie vor heißes Wasser aus der Maschine. Als Laie würde ich sagen, dass das „Heizsystem“ in Ordnung ist. Die Pumpe klingt für meine Ohren auch nicht außergewöhnlich anders als sonst.

    Habt ihr eine Idee, was ich als Nächstes probieren könnte?

    Tausend Dank im Voraus für eure Unterstützung.
    Art
     
  2. #2 Kaspar Hauser, 12.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2019
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.479
    Zustimmungen:
    905
    Hi,

    deine Fehlerbeschreibung klingt nicht ungewöhnlich.
    Dass aus dem Sicherheitsventil etwas herauskommt ist aber nur ein Symptom.
    Normalerweise kommt beim Brühen kein Pumpendruck auf den Kessel.
    Typische Ursachen sind ein Loch im Durchlauferhitzer (besser: Wärmetauscher) oder ein Problem mit dem Magnetventil zur Kesselfüllung.
    An deiner Stelle würde ich mir mal das Magnetventil genauer ansehen.
    Entweder hackt es und/oder es ist verkalkt.
     
  3. #3 skylark, 12.01.2019
    skylark

    skylark Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hi Kaspar,
    vielen Dank für deine Antwort und Einschätzung.
    Meinst du mit Durchlauferhitzer das Heizelement mit Flansch welches in den Kessel geschraubt wird?
    Das Magnetventil werde ich mir mal genauer unter die Lupe nehmen. Ob ich als Laie auch was entdecken werde, ist die andere Frage ;-)
    Gibt es besondere Punkte auf die ich achten sollte?

    Danke & VG
    Art
     
  4. #4 Kaspar Hauser, 12.01.2019
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.479
    Zustimmungen:
    905
    Wenn du dich über den grundsätzlichen Aufbau eines Zweikreisers informierst, kommst du schon drauf.
    Was du meinst ist wohl die Heizung.
     
  5. #5 skylark, 12.01.2019
    skylark

    skylark Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Genau, ich meinte die Heizung (habe ich leider ungünstig beschrieben)
     
  6. #6 Bohnenfreund, 12.01.2019
    Bohnenfreund

    Bohnenfreund Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    511
    Bein der NS Oscar ist die Heizung geschraubt, aber nicht der HX (Heat Exchanger -> Wärmetauscher), wenn es also nicht das Ventil zum füllen des Kessel ist, bleibt nur der HX, was einen Kesseltausch bedingt. Schau auch mal, ob das Kesselfüllventil mit anspringt, wenn Du einen den Bezug startest, dann könnte auch der Kupferwurm einzug gehalten haben.
     
  7. #7 skylark, 14.01.2019
    skylark

    skylark Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bohnenfreund,
    auch dir vielen Dank für deine Antwort.
    Ich habe das Kesselfüllventil mir genauer angesehen. Ich konnte optisch nichts erkennen, ob irgendetwas im Argen liegt. Die Einschrauböffnungen des Ventils sahen sauber und nicht vertopft aus. (Man kann ja auch nur bedingt reinschauen weil das Ventil fest verschlossen ist).

    Ich konnte aber kein deutliches "anziehen" oder "klacken" des Kesselfüllventils beim Brühen hören, was sich wie eine Tätigkeit des Ventils anhört. Daraufhin habe ich die Magnetspule abgeschraubt und ein Schraubenzieher in das Loch gesteckt. Hier hätte doch der Schraubenzieher beim Bezug magnetisch angezogen werden müssen, oder? Es tat es aber nicht.

    Neuerdings spritz beim Bezug reines Wasser, ca. 2-3 cm aus dem Entlüftungsventil raus! :confused:

    Ich hoffe, ihr habt noch ein wenig Gelduld mit mir ;)
    Danke!
     
  8. #8 Thereso, 14.01.2019
    Thereso

    Thereso Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Das Magnetventil für den Regelung des Kesselzulaufs zieht dann an (= klackt), wenn der Kessel befüllt und nicht die Brühgruppe versorgt werden soll. Dieses Ventil schient bei deiner Oscar zu hängen. Dadurch wird immer in den Kessel gepumpt und das Wasser läuft zu den o.g. Ventilen raus.
     
  9. #9 skylark, 15.01.2019
    skylark

    skylark Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke Thereso,
    jetzt ist der Groschen bei mir gefallen... das 2-Wege Magnetventil ist ja nur für die Kesselbefüllung verantwortlich. Im Normalzustand wird das Wasser aus dem Tank ja direkt in HX rein und dann weiter zur Brühgruppe gepumpt. Ich dachte immer dieser ist auch für den Bezug mitverantwortlich. Laie eben ;-)
    Ich werde den Schlauch, welches zur Wasserbefüllung des Kessels dient, vom Magnetventil abschrauben. Bei einem defekten Ventil sollte dann Wasser rauskommen während des Bezugs, oder?

    Danke nochmals... ich werde Näheres um den Zustand meines Oscars berichten...
    Art
     
  10. #10 Thereso, 15.01.2019
    Thereso

    Thereso Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Ja, das Wasser sollte dann zu besagtem Schlauch rauskommen. Aber ich würde gleich das 2-Wege-Ventil ausbauen, zerlegen und prüfen/putzen. Da kommt man ja leicht ran.
     
  11. #11 skylark, 15.01.2019
    skylark

    skylark Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thereso,
    ich habe es eben mal probiert. Es kommt tatsächlich Wasser aus dem Ventil raus. Was mich aber sehr irritiert, ist die Tatsache, dass immer noch Wasser aus dem Entlüftungsventil rausspritzt. Stimmt dann eventuell doch irgendetwas mit dem HX nicht? Zwei Defekte gleichzeitig?
    Wie kann man denn das Ventil öffnen und reinigen? Es sieht nach zwei ineinander gepresste Einheiten aus, die man gar nicht öffnen kann.

    Danke nochmals für deine Mühe.Art
     
  12. #12 Thereso, 15.01.2019
    Thereso

    Thereso Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
  13. #13 skylark, 15.01.2019
    skylark

    skylark Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thereso,
    Dank für den Link. Ich sehe es jetzt auch. Das Ventil lässt sich tatsächlich demontieren.

    Hast Du eine Erklärung dafür warum es, trotz gekappter Zufuhr des Schlauches für die Kesselfüllung, immer noch Wasser aus dem Entlüftungsventil rausspritzt?
    Das irririert ziemlich.

    Tausend Dank
    Art
     
  14. #14 Thereso, 15.01.2019
    Thereso

    Thereso Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Hast du sicher den richtigen Schlauch gekappt? Bei blockiertem, halb offenem Magentventil kann es ja darüber hinaus auch durchaus aus beiden Richtungen rauslaufen. Schau dir einfach mal das zerlegte Ventil an oder ordere dir gleich ein neues.
     
  15. skylark

    skylark Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thereso,
    ich habe mal zusätzlich ein Bild beigefügt...
    Nachdem ich das Magnetventil geöffnet, gereinigt und entkalkt habe (ja, es war ziemlich verschmutz und nicht sehr leichtgängig) habe ich nochmals einen Test gestartet mit der Hoffnung, dass die Maschine wieder ordnungsgemäß funktioniert.
    oscar-testlauf.jpg
    Folgendes passierte: aus allen rotmarkierten Stellen (der Schlauch zur Kesselbefüllung ist leider etwas verdeckt auf dem Bild) spritze Wasser während des Bezugs raus! :confused:
    Anschliessend habe ich Verbindungen wieder zusammengeschraubt und per Blindsieb nochmals einen Bezug gestartet. Irgendwie klang die Pumpe gar nicht "angestrengt" und das Sicherheitsventil öffnete sich ziemlich schnell.

    Mangels Erfahrung und noch in der "Lernphase" was Reparaturen und Wartung von zweikreisigen Espressomaschinen betrifft, schlussfolgere ich, dass das 2-Wege Magnetventil und der HX im Kessel im Eimer sind, richtig? Schon etwas seltsam, dass es im Doppelpack defekt ist. Kann ein Defekt z.B. des Ventils einen Defekt des HX verursachen, oder umgekehrt?

    Jetzt muss ich natürlich erst mal überlegen, ob ich mir die Reparatur bzw. Austausch eines Kessels zutraue oder ob ich es überhaupt möchte.
    Eine Mini Vivaldi hatte mich schon immer gereizt ;)
     

    Anhänge:

  16. Thereso

    Thereso Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Puh, da ist die Grenze meiner Kompetenz erreicht. Das mit einem neuen Kessel würde ich erstmal lassen. Vielleicht gibt es hier ja andere bewanderte Foristen, die eine Idee haben.
     
  17. Thereso

    Thereso Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
  18. skylark

    skylark Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke nochmals für deine Mühe, Thereso.
    Die Seite kenne ich bereits.
    Sollte ich tatsächlich einen Kessel für den Oscar bestellen, dann würd ich es dort bestellen :)
     
  19. Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    10.847
    Zustimmungen:
    5.049
    Hi Art,

    So liest es sich, ja. Ich würde trotzdem erstmal nur das Magnetventil tauschen, nach zehn Jahren darf das schon mal undicht werden. :)eek: Meine Oscar ist ja auch schon 10 Jahre alt...)
    Das ist ja ein Standard-Bauteil und Du kannst es bei Deiner Festwasser Vivaldi prima zum Absperren des Zulaufs verwenden. :D

    Und leer mal den Kessel aus, wenn da Wasser aus dem Entlüftungsventil kommt, ist er überfüllt. ;)
     
  20. skylark

    skylark Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hi Augschburger,
    Danke für deine Nachricht und Tipps.
    Ja, ich denke auch das beide Teile defekt sind. Leider.
    Ich denke auch, dass ein Kessel mit integrierten Wärmetauscher nach 10 Jahren defekt werden kann.
    Läuft deine Oscar noch mit dem original Erst-Kessel?
    Auf jeden Fall werde ich die Oscar reparieren wollen.

    Für mich käme nur die Vivaldi Mini, also mit Wassertank in Frage ;-) (Festwasseranschluß leider nicht möglich)
    Ich habe mich mal nach langer Zeit wieder in der "Espressomaschninenwelt" umgesehen.
    Ach, es gibt so viele schöne Maschinen, z.B. sprechen mich die Astoria Greta oder die Iberital IB7 sehr an :rolleyes:

    VG
     
Thema:

10 Jahre alte Oscar baut nicht mehr genug Druck auf!

Die Seite wird geladen...

10 Jahre alte Oscar baut nicht mehr genug Druck auf! - Ähnliche Themen

  1. Kein Heißwasser/Dampf mehr... Profitec 300

    Kein Heißwasser/Dampf mehr... Profitec 300: Hallo liebe Forum-Mitglieder, seit ca. eineinhab Jahren verrichtet die PRO 300 bei uns ganz tolle Dienste und jeden Tag bereiten wir uns ca. 4...
  2. Lelit PL41TEM zu wenig Wasserdurchlauf über Siebträger

    Lelit PL41TEM zu wenig Wasserdurchlauf über Siebträger: Guten Abend, zwecks Wartung habe ich den Brühkopf sowie das Duschsieb demontiert, gesäubert, die Silikondichtung ausgetauscht und dann alles...
  3. Nemox Lux will nicht mehr mahlen ;(

    Nemox Lux will nicht mehr mahlen ;(: Hi, ich habe ein Problem mit meiner Nemox Lux. Sie drehte durch..und da hab ich sie aufgeschraubt ;). Siehe da Spindelrad zermorchelt. Also...
  4. suche Schaltplan für eine Quickmil Aquila altes Model

    suche Schaltplan für eine Quickmil Aquila altes Model: Hallo, ich suche den Schaltplan für eine Quickmil Aquila, das alte Model. Auch ein Foto der Heizungsverdrahtung mit Relais würde helfen.:) Peter
  5. Eureka Atom mahlt nicht mehr, Brauche bitte Hilfe

    Eureka Atom mahlt nicht mehr, Brauche bitte Hilfe: Hallo, ich habe die Mühle letzte Woche gebraucht gekauft, den ersten Espresso hat sie auch gut gemahlen, dann habe ich die Sorte gewechselt und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden