1kg Kaffeeröster

Diskutiere 1kg Kaffeeröster im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; @gunnar0815 wo hast du den kram denn her?

  1. hewwels

    hewwels Mitglied

    Dabei seit:
    21.08.2014
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    43
    @gunnar0815
    wo hast du den kram denn her?
     
  2. #262 gunnar0815, 22.03.2017
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    14.964
    Zustimmungen:
    794
    Bei Ebay so zusammen gesucht.
    Das M-Ventil aus China.
    Gunnar
     
  3. #263 frizzzcat, 22.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2017
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    378
    Legen lassen? das wird doch nur vom Sicherungskasten per Kabel über eben 2 Sicherungsautomaten nach irgendwohin geführt.
    Der Unterschied ist ja nur, daß e2 Phasen dazu kommen.
    Das ist easy, wenn nur ein kurzer Weg zur Dose nötig ist.
    Statt den Riesendosen in rund gibts fürn Haushalt auch sogenannte "Perilex" Anschlüse.
    Schicke flache Döschen und Steckerchen.
    ich betreibe immer mehr geräte auf 380V bei mir:
    besonders Aufheizzeiten (Wama 95° Wäsche 35 Minuten!!) werden minimiert, ohne daß letztendlich mehr Strom gebraucht wird. Auch gelten die ganzen Ober-Supersicherheitsvorschriften EU nicht für 380V Geräte... Eigentlich nur Vorteile.
    Wollte sogar ne Mazzer in 380V- wer die mal laufen gesehen hat klatscht Beifall..
     
  4. #264 gunnar0815, 22.11.2017
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    14.964
    Zustimmungen:
    794
    Läuft jetzt mit der Pilotflamme schon länger
     
  5. #265 cafetrinker, 01.01.2018
    cafetrinker

    cafetrinker Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2014
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    144
    Habe da mal eine Frage an die 1kg Kafferöster-Fraktion.

    Habe auf einer kommerziellen Rösterseite Röstprofile gelesen, wo durch langes durchheizen des Rösters und einer Anhebung der Einwurftemperatur, ein Temperaturabfall nach Bohneneinwurf nur auf fast Röstsolltemperatur erreicht wurde. Während der gesamten Röstzeit wurde dann die Soll-Temperatur fast so gehalten.
    Röstzeiten bis über 20 Minuten und Temperaturen um ca. 210 Grad.
    Würde soetwas auch beim 1kg Röster gehen, und wenn ja mit welcher maximalen Bohnenmenge?
    Danke
    Fred
     
  6. egodoc

    egodoc Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    26
    20 Minuten-Röstungen kann man natürlich machen. Folgendes gebe ich zu bedenken: Zitat CIUPKA
    "Die Träger des Röstgeschmackes sind großmolekulare Abbauprodukte der Stickstoffverbindungen und Fette, wie sie bei der Einwirkung eines nicht zu hohen Temperaturgefälles und dafür von entsprechend längerer Dauer resultieren. Bei einer langsamen Zuenderöstung — wobei ihre Dauer ins Verhältnis zu der Gesamtröstdauer zu bringen ist — wird ein reichlicherer Röstgeschmack erzielt als bei einer schnellen Zuenderöstung."
    Aber wie immer gibt es Gegenargumente:
    ebensfalls CIUPKA:

    "In den weitaus meisten Fällen ist der belegt-bittere Geschmack durch eine zu geringe Wärmezufuhr während des Aufknackens und vor allen Dingen auch gleich nach dem Aufknacken bedingt. Durch ein zu schwaches Aufknacken der Bohnen wird genannte Geschmacksbildung stets begünstigt, doch ist andererseits ein besonders starkes Aufknacken niemals eine Gewähr für ihr Nichtvorhandensein."

    Und wie immer sind Zeit- und Temperaturangaben relativ und individuell zu sehen .
    Probieren geht hier über studieren.

    Bei mir werden die Röstungen zu bitter, wenn ich für die Endphase zu lange brauche (=ca>als25%)
    und zu scharf und zu sauer, wenn es zu schnell geht oder Phase 1 nicht gut war. (=zu heiß oder zu kurz oder umgekehrt)
    Angestrebte Gesamtröstdauer bei mir : um die 14 Min.

    Alles ist sehr abhängig vom Gerät, vom Geschmack des Rösters und natürlich von den Bohnen.
    Viel Spaß!
    Erhard
     
    Bohnosapien gefällt das.
  7. #267 cafetrinker, 01.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.01.2018
    cafetrinker

    cafetrinker Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2014
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    144
    Vielen Dank für deine Info, werde mich an o.g. halten und etwas experimentieren.
    Bei meiner Röstbiene fällt die Temperatur trotz durchheizen und vorwärmen auf ca. 230 Grad, nach dem Einfüllen von 500g auf ca. 60 Grad ab. Bin aber mit den Röstergebnissen zufrieden.
    Werde trotzdem mal mit weniger Bohnen versuchen einen anderen Röstverlauf zu erreichen.
     
  8. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.048
    Zustimmungen:
    519
    Bei mir liegt der durchschnittliche "turning point" bei BTvorgeheizt "-60K" bei 500g, i.d. Regel liegt er bei 70-75°C.
    Wie wäre es, die Rohbohnen vor dem Einfüllen etwas auf Temperatur zu bringen um den Einfluss des nicht so starken Absinkens zu erfahren?
    Wasserbad, 90° Sous Vide Vakuumbeutel mit 500g Bohnen auf Temperatur bringen, das werde ich mal versuchen.
     
  9. #269 cafetrinker, 01.01.2018
    cafetrinker

    cafetrinker Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2014
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    144
    Könnte was dran sein, die Bohnen lagern bei mir im Kellerraum bei ca. 16-18 Grad.
     
  10. #270 gunnar0815, 04.01.2018
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    14.964
    Zustimmungen:
    794
    Bei meinem Dongyi mit 1 KG Füllung sackt es so ca. 50% ab.(ca. 100°C von 200 °C)
    (Bohnen Raumteperatur)
     
  11. #271 cafetrinker, 04.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2018
    cafetrinker

    cafetrinker Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2014
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    144
    Danke
    Komme jetzt bei Bohnen mit ca. 20* Raumtemperatur und 400 g Einwurfmenge, auf 72* im 1. bis 80* im 2. Röstdurchgang.
    Im Keller lagern die Bohnen derzeit bei ca. 15 Grad, das war wohl mit der Grund für das Absacken auf ca. bis unter 60 Grad beim einfüllen.
     
  12. #272 gunnar0815, 05.01.2018
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    14.964
    Zustimmungen:
    794
    Kannst die Bohne auch schon oben im Trichter beim Röster füllen und so Vorwärmen während die anderen Rösten
     
  13. #273 gunnar0815, 31.01.2018
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    14.964
    Zustimmungen:
    794
  14. #274 gunnar0815, 05.03.2018
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    14.964
    Zustimmungen:
    794
    Hatte schon länger eine k-Sonde in höher der Trommelöffnung hinten zum Messen der Heizleistung eingebaut.
    Die hat durch die Luftverwirbelung aber ziemlich Murks gemessen.
    Hab jetzt von der Seite so ca. 1 cm unter der Trommel auf der gesamten Länge ein 8 mm Kupferrohr eingebaut worin die K-Sonde liegt.
    Erster Test war gut bei 10 mBar so ca.580°C und bei bei 15 mBar so ca. 700°C schwankt gar nicht mehr.
    Wenn ich die Temperatur -500 und dann durch 2,5 teile komme ich auf halbwegs vernünftige % Zahlen. Dann hätte ich bei 10 mBar ca. 32 % und bei 15 mBar ca. 80% bei 27 mBar dann 100%
     
  15. #275 gunnar0815, 05.03.2018
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    14.964
    Zustimmungen:
    794
    Befürchte aber das Kupferrohr hält nicht lange der Schmerzpunkt von Kupfer liegt zwar bei 1085°C das glüht aber schon ziemlich.
    Sonst muss ich mir noch ein Stahlrohr besorgen Schmelzpunkt 1536 °C
     
  16. #276 be.an.animal, 07.03.2018
    be.an.animal

    be.an.animal Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    624
    Warte doch einfach noch etwas optimistisch ab.
    Du kannst auch ein dünnes Eisen direkt unter das Kupferrohr setzen, damit das Kupferrohr gestützt / geschützt wird.
    Das Kupfer hat halt eine wesentlich bessere Wärmeleitung als Stahl, insbesondere wenn es Edelstahl wird.
    Welche Temperatur darf deine K-Sonde denn abgekommen?
     
  17. #277 gunnar0815, 07.03.2018
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    14.964
    Zustimmungen:
    794
    Die kann bis 1200 °C das ist nicht das Problem.
    Wollte auch warten bis es sich auflöst.
    Hoffe nur das sie nicht eingeschmolzen wird:)
    Gunnar
     
Thema:

1kg Kaffeeröster

Die Seite wird geladen...

1kg Kaffeeröster - Ähnliche Themen

  1. Kaffeeröster aus Plexiglas

    Kaffeeröster aus Plexiglas: Hallo, vor einigen Jahren habe ich einen Ladenröster aus Plexiglas gesehen. In einem Kaffee in Rostock. Leider finde ich weder das Kaffee, noch...
  2. Suche Kaffeeröster Röstmaschine

    Suche Kaffeeröster Röstmaschine: Hallo, bin auf der Suche nach einem Kaffeeröster oder Röstmaschine für den Heimgebrauch. Kann auch gerne ein Ladenröster sein wenn er nicht zu...
  3. [Verkaufe] Gene Röster plus Zubehör

    Gene Röster plus Zubehör: Hallo zusammen, möchte meinen Gene CBR-101 verkaufen. Kaufdatum: 10.02.2012 bei Herrn Fricke (rohkaffeebohnen.com) für 355 € (mit großem...
  4. Vogvigo Kaffeeröster Erfahrungen

    Vogvigo Kaffeeröster Erfahrungen: Hallo, kennt das Teil jemand bzw. hat Erfahrung damit? Bitte um Bericht! Danke, Wasu Vogvigo Kaffeeröster Kaffeebohnen Bratmaschine, Haushalt...
  5. Erfahrungen Kaffeeröster/Shopröster Dätgen dr5

    Erfahrungen Kaffeeröster/Shopröster Dätgen dr5: Hallo liebe Gemeinde, ich suche aktuell nach einem Röster. Kapazität sollte bei 5kg liegen. Bei dieser Suche auf bekannten Plattformen taucht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden