1Zpresso - Handmühlen (J-Serie, E-Serie, Q, X)

Diskutiere 1Zpresso - Handmühlen (J-Serie, E-Serie, Q, X) im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Generell bin ich von der Mühle nicht sehr begeistert. Sie ist zwar massiv, und die Vermahlung scheint auch homogener zu sein - aber das Mahlen ist...

  1. #601 DirkGently, 28.02.2021
    DirkGently

    DirkGently Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    21
    Bezüglich der Kraftanstrengung:
    Die JX/JX Pro kurbelt sich im befüllten Zustand deutlich schwerer als z.B. eine Commandante, aber dafür muss man nicht so lange kurbeln.
    Entweder man spart Zeit oder eben Kraft - Das ist der Kompromiss.
    Ich für meinen Teil bevorzuge das flotte Tempo, da ich auch gerne mal 60-70 Gramm in einem Rutsch durchkurbel.

    Das Anhaften durch Statik ist kein exklusives 1zpresso-Phänomen sondern ein generelles Problem bei Kaffeemühlen.
    Je nach Bohne, Luftfeuchtigkeit, Mühlenkonstruktion usw. pappt es mal mehr und mal weniger.
    Abhilfe schafft, wie bereits von anderen erwähnt, gezielt eingebrachte Feuchtigkeit.
    Ich nehme dafür nen nassen/feuchten Teelöffel und rühre damit meine Bohnen um, bevor ich sie in die Mühle kippe und damit ist das Thema erledigt.
     
    LovinRomance, Mitch Buchannon, lomolta und 2 anderen gefällt das.
  2. #602 Mitch Buchannon, 28.02.2021
    Mitch Buchannon

    Mitch Buchannon Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2020
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    183
    Ich hab wenig Erfahrung mit hochwertigen handmühlen, meine JX Pro mahlt mit erheblich weniger Kraftaufwand als meine alte Hario Mini Slim. Geschwindigkeit ungefähr 3-4x höher
     
  3. #603 DirkGently, 28.02.2021
    DirkGently

    DirkGently Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    21
    Der Mühlenelitismus...erwischt. Aber das stimmt natürlich: Verglichen mit meiner alten Ultraleichtradreisekeramikgurke (irgendein Chinaporlexklon) ist die JX Pro natürlich butterweich, kraftschonend und raketenschnell, dabei aber auch deutlich teurer.
    Ich hatte einfach Dusel und just in time Zugriff auf eine Commandante durch Bekannte zum direkten Mahlvergleich.
     
    LovinRomance und Mitch Buchannon gefällt das.
  4. #604 Pabelito, 01.03.2021
    Pabelito

    Pabelito Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2018
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    215
    Dann Reihe ich mich hier mal ein in die Besitzer Liga. Meine Q2 ist nach fast 3 Wochen vom großen Fluss angekommen.
    Habe damit gleich mein ersten Versuch mit der Aeropress überhaupt gemacht und ich muss sagen, das Ergebnis schmeckt.
    Da ich noch gar keine Erfahrung mit der Aero habe kann ich da zur Mahlqualität nicht wirklich etwas beisteuern. War aber kein großer Kraftaufwand und die 16 g waren für mein Gefühl auch recht schnell gemahlen. Vor längerer Zeit hatte ich mal ne Comandante aber das liegt schon zu weit zurück um da Vergleiche zu ziehen zumal ich auch mit Dieser für Espresso gemahlen habe. Freue mich schon aufs weitere experemtieren.
    A990F85A-09ED-4B40-871B-F65B4339A336.jpeg
     
    LovinRomance, snape, lomolta und einer weiteren Person gefällt das.
  5. #605 Pabelito, 05.03.2021
    Pabelito

    Pabelito Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2018
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    215
    Habe mal spaßeshalber ein Espresso mit der Q2 gemahlen und Siehe da...Hat auf Anhieb geklappt. Beim ersten mahlversuch lag ich bei gerade mal 4 vollen Zahlen, müssten wenn ich mich nicht täusche dann 12 Klicks sein. Da konnte die Mühle leider die Bohnen nicht greifen. Das bisschen Pulver was aber drin war war spürbar zu fein. Bin dann auf 8 volle und ein Klick und ich staunte nicht schlecht. 11,6 g zu 22 in 33 sek. Für die Bohne Daedalus von Red Code noch ein Ticken zu fein, aber war trinkbar. Bei der Specialita bin ich normalerweise so bei ca. 25sek. beim nächsten Versuch mal ein Klick gröber und zu schauen was es für einen Unterschied macht.
    Das mahlen hat aber gefühlt ne Ewigkeit gebraucht bei so feinem Mahlgrad.
     
    lomolta und Mitch Buchannon gefällt das.
  6. #606 Pabelito, 05.03.2021
    Pabelito

    Pabelito Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2018
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    215
    Also 2 Klicks bei sonst gleichen Parametern haben jetzt 5sek. In der Zeit ausgemacht. Somit wäre sie von der Abstufung her auch für Espresso geeignet aber die Mahlzeit ist in diesem Bereich einfach zu lange für mein Empfinden.
     
    lomolta gefällt das.
  7. Flyer

    Flyer Mitglied

    Dabei seit:
    11.11.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe die JX pro und lese immer wieder über Einstellungen an der C40.
    Kann man umrechnen was die Klicks der C40 bei der JX pro sind?
    Mein Espresso an der Siebträger trinke ich z.b. mit 23.25 Klicks an der JX pro.
     
  8. reox

    reox Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    146
    Jein...
    Rein rechnerisch ja: du brauchst Steigung des Gewindes, Rastungen pro Umdrehung und Winkel des Mahlkegels.
    Es gibt dabei zwei Maße:
    1) die axiale Verstellung pro Rastung
    2) die veränderung der Spaltbreite pro Rastung

    Die Axiale Verstellung ist einfach: Steigung durch Rastungen ergibt mm/Rastung.
    Die Veränderung der Spaltbreite ist der cos(alpha) * mm/Rastung, wobei alpha der Winkel des Kegels ist (je nach dem wie man misst auch den sin verwenden oder 90-alpha oder wie auch immer ;))
    Wenn die Kegel gleich sind, braucht man aber nur die Steigung pro Rastung.

    Die Frage ist aber ob die gleichen Spaltmaße auch ähnliches Mahlgut erzeugen. Nachdem die C40 ja ein ganz anderes Mahlwerk hat, ist das vermutlich nur eine annäherung.
    zB hab ich mal umgerechnet von der C40 auf die JE-plus für Filter. Während mit der C40 sinnvolle Ergebnisse rauskommen, hab ich mit der JE-plus exzellente Fines im V60 ;) (aber wie schon angemerkt, die JE-plus punktet eher bei Espresso)
     
    LovinRomance gefällt das.
  9. #609 DirkGently, 08.03.2021
    DirkGently

    DirkGently Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    21
    Ich schließe mich, ohne annähernd dieselbe mathematische Gedankenleistung, da nahtlos an und würde davon abraten Einstellungen blind zu übertragen.
    Das ist bei elektrischen Mühlen wie auch bei Handmühlen, meiner Erfahrung nach, wenig zielführend.
    Die Mahlskala/Anleitung von 1zpresso taugt als grobe Richtlinie und den Rest stellt man sich nach Anforderung und eigenem Gusto ein.
     
  10. Flyer

    Flyer Mitglied

    Dabei seit:
    11.11.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch hatte ich mir schon fast gedacht. Ich orientiere mich an der Karte.
    Laut Kate sollte ich für die Siebträgerzubereitung zwischen 12-16 einstellen allerdings habe ich 23 eingestellt.
    Dies hatte mich ein wenig irritiert.
     
  11. #611 DirkGently, 08.03.2021
    DirkGently

    DirkGently Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    21
    Also wenn die Durchlaufzeiten passen und das Ergebnis in der Tasse passt, dann sind Zahlen auf Karten imho belanglos, bzw. reine Marker zum Wiederfinden der Einstellung.

    V60 schwankt bei mir zwischen 32-42, Espresso zwischen 15-19, abhängig von Bohne, Technik und Menge.
     
    LovinRomance gefällt das.
  12. Lonnie

    Lonnie Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2021
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    32
    Kann man die Q2 auch für die Bialetti Moka nutzen? Ich lese immer nur von French Press/Filter/Aero....
    LG
     
  13. #613 Mitch Buchannon, 12.03.2021
    Mitch Buchannon

    Mitch Buchannon Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2020
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    183
    Ja
     
    Lonnie gefällt das.
  14. Lonnie

    Lonnie Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2021
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    32
    Danke schön ich glaub dann gönn ich mir die mal. Das deckt ja genau das ab was ich brauche.
     
  15. #615 Kaffee_Eumel, 13.03.2021
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    160
    Ich habe jetzt die JX Pro seit drei Wochen im täglichen Betrieb für V60/Aeropress/Bialetti mit sehr hellen und mittleren Röstungen. Im Vergleich zur vorher verwendeten Porlex mini ein riesiger Unterschied: Kaum noch Fines, endlich V60 Durchlaufzeiten die passen, eine sehr wertige schwere Verarbeitung mit Grip und ein deutlich schnellerer Mahlerfolg.
    Bin definitiv begeistert! Demnächst darf Sie sich dann auch für Espressi beweisen...
    Da dies meine erste (Hand)mühle der höheren Preisklasse ist, kann ich im Vergleich zur Commandante leider nichts sagen.
     
    LovinRomance und beanfriend68 gefällt das.
  16. #616 Mitch Buchannon, 13.03.2021
    Mitch Buchannon

    Mitch Buchannon Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2020
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    183
    Sorry fürs OT , ich überlege gerade wie sinnvoll es ist meine Aeropress durch eine Herdkanne zu ergänzen. Bin sehr zufrieden mit der JX Pro zu meiner AP (und French Press), der Spieltrieb sagt im Moment aber ich soll das Portfolio erweitern. Mangels Erfahrung weiß ich aber nicht wie "anders" eine bialetti o.ä. schmeckt und ob die sinnvoll mit einer AP und FP koexistieren können. Wie ist deine Einschätzung als Nutzer?
     
  17. #617 Kaffee_Eumel, 13.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2021
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    160
    Es ist definitiv ein Unterschied. Die Bialetti extrahiert deutlich mehr und man fährt ja auch viel höhere Ratios. Ich habe in der 4er Moka Express 23.5 g Kaffee und komme mit Espressomahlgrad (16-17 Klicks) auf schön starke Getränke mit garnichtmal sowenig "Crema". Geschmacklich passen damit mittlere Espressoröstungen gut und süße Fruchttöne kommen mit viel Körper daher. In der Aeropress brauche ich für den gleichen Effekt bei gleichem Mahlgrad 34 g Kaffee auf 120 g Wasser bei 94-96 °C, 30 s non-inverted. Mit den Papierfiltern fehlt mir da aber der Körper, mit feinen Metallsieben ist es ähnlicher, aber immer noch nicht vergleichbar.

    Beispielhaft der Friedhats Finca El Salvador 120 (Espressoröstung) kommt aus der Bialetti mit sehr süßem Pflaumenaroma daher, dass sich auch sehr gut gegen Milch durchsetzt, dazu "null" Säure und viel Körper. In der Aeropress kommt mehr Säure, weniger Pflaume und mit Milch weniger Pflaumensahnekuchen im Mund.

    Mit hellen Röstungen kommt die Bialetti meineserachtens nicht so gut klar, das kann die Aeropress deutlich besser. Für funky helles greife ich dann aber ob der Klarheit zur V60.
     
    LovinRomance und Mitch Buchannon gefällt das.
  18. #618 Mitch Buchannon, 13.03.2021
    Mitch Buchannon

    Mitch Buchannon Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2020
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    183
    Wow, herzlichen Dank für die ausführliche Antwort!
    Dann schau ich Mal nach ner Herdkanne.
    Die Giannini find ich ganz interessant, wenn auch recht kostspielig. Mal sehen, entweder die oder die kleine bialetti induction.

    So, damit genug OT!

    Ich hab nach ein paar Wochen Nutzung jetzt das Gefühl dass die Mahlgeschwindigkeit meiner JX Pro nochmals zugelegt hat. Hab jetzt ungefähr 1 kg durch. Vielleicht bilde ich es mir aber auch ein.
    Die von 1zpresso vorgeschlagenen mahlgrade für FP finde ich deutlich zu grob, da mahle ich mehr als 1 komplette Umdrehung feiner
     
    LovinRomance und Kaffee_Eumel gefällt das.
  19. #619 trompete123, 18.03.2021
    trompete123

    trompete123 Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Hat die 1zpresso Q2 das gleiche Mahlwerk wie die 1zpresso JX-Pro?

    Wenn nicht, unterscheidet sich das Mahlwerk nur in Größe oder weiteren Faktoren, die tatsächlich entscheidend beim Espresso-Geschmack sind?
    Mahl-Geschwindigkeit oder -Anstrengung oder die Dosiermenge oder die Materialbeschaffenheit spielen für mich keine Rolle.

    Das Hauptziel: Eine möglichst günstige Handmühle für Espresso (natürlich für den Siebträger) neu zu kaufen.

    Eine günstigere Alternative als die 1zpresso Q2 Handmühle mit derzeit ca. 100€ neu, von der ich ein feines und gleichmäßiges Mahlergebnis für einen etwas besser als annehmbaren Espresso (sehr guter, bis exzelenter Espresso ist nicht gefordert) erwarte, kenne ich nicht. Oder hat jemand in der Presiklassen bis etwas 120€ einen anderen Vorschlag?

    Warten, bis jemand eine wesentlich bessere Handmühle gebraucht anbietet ist keine Alternative.
     
  20. #620 Mitch Buchannon, 18.03.2021
    Mitch Buchannon

    Mitch Buchannon Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2020
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    183
    Nein!
    Die anderen Fragen kann ich nicht beantworten
     
Thema:

1Zpresso - Handmühlen (J-Serie, E-Serie, Q, X)

Die Seite wird geladen...

1Zpresso - Handmühlen (J-Serie, E-Serie, Q, X) - Ähnliche Themen

  1. 1Zpresso JX - wie auseinandernehmen und reinigen?

    1Zpresso JX - wie auseinandernehmen und reinigen?: Steht zwar auf der Homepage vom Hersteller - jedoch auf englisch, und meine verschütteten Schulenglisch-Kenntnisse sind arg dürftig. Und einfach...
  2. Für Espresso: 1zpresso je plus oder kinu m47 phoenix?

    Für Espresso: 1zpresso je plus oder kinu m47 phoenix?: Ich suche eine gute Handmühle für ausschließlich Espresso Kaffee. Da das Mahlgut auch für die Qualität des Espressos entscheidend...
  3. Mahlgeschwindigkeit Bplus Apollo vs. 1Zpresso JX-Pro

    Mahlgeschwindigkeit Bplus Apollo vs. 1Zpresso JX-Pro: Hallo, Bin neu hier und möchte mich nach "einfachen Anfängen" jetzt geschmacklich, Espresso-technisch, doch ein bischen auf Entdeckungsreise...
  4. [Erledigt] Verkaufe 1ZPRESSO K Pro

    Verkaufe 1ZPRESSO K Pro: Ich verkaufe meine 1ZPRESSO K Pro. Die K Pro ist eine Allround-Handmühle. Die 1ZPRESSO-Mühlen sind denke ich qualitativ über jeden Zweifel...
  5. 1Zpresso K-Serie (Pro und Plus)

    1Zpresso K-Serie (Pro und Plus): Hallo zusammen, das 1Zpresso nun die K-Serie lanciert hat, würde ich gerne einen eigenen Thread dazu eröffnen. Auch Vergleich zu anderen Mühlen...