1Zpresso - Handmühlen (J-Serie, E-Serie, Q, X)

Diskutiere 1Zpresso - Handmühlen (J-Serie, E-Serie, Q, X) im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Wie könnte ich denn unkompliziert den aktuell eingestellten Mahlgrad mir merken ohne diesen jedes Mal aufzuschreiben? Habt ihr da ne Idee? Ich...

  1. #641 Sheygetz, 31.05.2021
    Sheygetz

    Sheygetz Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    21
    Ich denke, zwischen Gedächtnis und Zettel gibt es da wenig Optionen. Mit wasserfestem Filzer auf der Skala markieren? Rot für Filter, grün für Espressi oder so?
     
  2. #642 bajuware, 31.05.2021
    bajuware

    bajuware Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2020
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    134
    Ich mahle Filter bei MG40 (fast immer), dann steht dat Dingen auf "0".
    Die Espressomahlungen passieren je nach Bohne und Sieb zwischen "21" und "26".

    Daher weiß ich, wann ich in den anderen 10er Bereich umstellen muss.
    Falls mal ein Filter dabei ist, der es anders braucht, stelle ich auf "0" (40) zurück.
    Damit ist die Messe gelesen und Verwechselungen ausgeschlossen.

    Wenn Du bei Filter nicht auf EINEN Wert kommst, oder Dein Espressobereich unter "21" geht,
    gibt es zugegebener Maßen konzeptionellen Anpassungsbedarf.
     
    LovinRomance gefällt das.
  3. Zersch

    Zersch Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    36
    Wow. Ich mahle Filter immer um die 30 und French Press auf 40. Die 20 hab ich für Bialetti. Aber da hat wohl jeder seinen eigenen Geschmack.
     
  4. #644 bajuware, 31.05.2021
    bajuware

    bajuware Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2020
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    134
    Bei MG 40 laufen 320ml in ca. 3 min durch 20g Mehl im Hario V60 Gr.1 (Japanische Hario 100er Pack-Tüte).
    Das schmeckt vernünftig. Bei 30 wäre ich sicherlich bei 4 min.

    Vielleicht liegt es auch an der Größe 1 - scheint hier ein Exot zu sein.
    Die Mühle ist die JE-Plus.
     
    LovinRomance gefällt das.
  5. Zersch

    Zersch Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    36
    Okay. Die ist dann natürlich anders zur JX Pro. Grob verglichen befinden wir uns aber in derselben Range wenn man die Einstellungen des Herstellers zugrunde legt
     
    Simib gefällt das.
  6. #646 johliemeister, 14.06.2021
    johliemeister

    johliemeister Mitglied

    Dabei seit:
    29.01.2012
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    104
    Hast Du immer noch sowohl Q2 als Comandante im Einsatz? Überlege mir die C40 dazu zu kaufen, damit wir im Haushalt zwei mühlen haben, obwohl nicht immer zwingend nötig. Aber ist Deine Erfahrung, dass C40 ein Upgrade ist, was die Mahlgutqualität angeht?
     
  7. nokyo

    nokyo Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    200
    Ehrlich gesagt habe ich die Q2 schon lange nicht benutzt, da ich sie vor allem für die Reise gekauft habe, wozu es in der letzten Zeit zwangsläufig nicht kam. Dafür finde ich sie nach wie vor großartig. Zuhause benutze ich fast ausschließlich meine elektrische Kaffeemühle, aber würde trotzdem die C40 als upgrade sehen und empfehlen. Wenn ich daheim Kaffee mit einer Handmühle malen würde, würde ich ganz klar zur Comandante greifen, allein schon wegen der Haptik, dem dicken Knauf, der Füllmenge und dem Mahlgeräusch. Auch von der Mahlqualität würde ich die C40 weiter vorne sehen, auch wenn der Unterschied meiner Meinung nach nicht riesig ist.
     
  8. reox

    reox Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    162
    Also C40 vs JE-plus, da hat die JE-plus die bessere Haptik, den besseren Knauf und das angenehmerere Mahlgeräusch. Lediglich das Einfüllen ist ein bisserl schwerer.
    Für Filter ist die C40 da jedenfalls besser, Espresso hab ich mit der C40 noch nie gemacht.

    Schon spannend wie unterschiedlich offenbar auch die Mühlen von 1Z sind.
     
    nokyo und LovinRomance gefällt das.
  9. #649 Robert21, 30.06.2021
    Robert21

    Robert21 Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich habe meiner Freundin gute Bohnen zum Geburtstag geschenkt, mit der Ankündigung, dass es dazu eine Feld47 gibt. Tja, das Angebot dürfte bekannt sein. Jetzt sind die Bohnen so langsam über ihrem Haltbarkeitsdatum, sodass eine Mühle her muss.

    Ist das Italmill-Mahlwerk der 1Zpresso JE-Plus ein wirkliches Upgrade, oder soll ich uns die JX zulegen? Gäb ja gerade beides zum ähnlichen Preis.

    Außerdem frage ich mich, ob der magnetische Auffangbehälter nicht auch gerne mal abfällt. Irgendwie wär mir ein Schraubverschluss lieber glaube ich.

    Viele Grüße
    Robert
     
  10. reox

    reox Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    162
    Nein, der fällt nicht runter. Ich muss sogar sagen ich find das schrauben an der C40 zT nicht so super... mir wäre das Glas schon mehrmals fast zu Boden gekracht weil ich im Halbschlaf in der früh nicht richtig angesetzt hab...

    Das ist eine andere Frage und nachdem ich keine JX hab kann ichs dir nicht sagen. Für Espresso fand ich die JE-Plus jedenfalls keine schlechte Anschaffung. Für Filter gehts zur Not auch aber ich nehm da lieber die C40.
     
    LovinRomance und Ro_ko gefällt das.
  11. #651 sm-designs, 30.06.2021
    sm-designs

    sm-designs Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2021
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    125
    Hallo Robert,
    Ich habe die K-Plus seit ein par Wochen. Zu der Jx direkt kann ich nichts sagen.
    Meine hat auch den magnetischen Auffangbehälter. ca. 5x am Tag malen seit ca. 3-4 Wochen - noch nicht 1x abgefallen. Der hält auch fest genug, da gibt es nichts zu meckern.
    Man muss nur bewusst oberhalb die Mühle umgreifen und z.B. mit dem kleinen Finger nicht gegen den Behälter, dann köööönnte er abflöppen. Aber da muss man schon sehr bewusst hinfassen.
    Lediglich nach dem fertigmalen, dann klopfe ich gegen die Mühle, dass alles ind en Behälter fällt, da muss man dann festhalten, da könnte man ihn vllt. "abschlagen"

    "Unter strich": Funktioniert so wie es soll und hält sehr gut.
     
    LovinRomance gefällt das.
  12. #652 Robert21, 30.06.2021
    Robert21

    Robert21 Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten!

    Wieso? Ich kenne mich wirklich (noch) nicht aus.. Ich hätte jetzt gedacht man kann den Mahlgrad einfach anpassen..
     
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.985
    Bis auf wenige Ausnahmen produzieren Mahlwerke kein komplett homogenes Mahlgut, sondern eine Mischung aus (relativen) Fines (sehr feine Anteile), Boulders (grobe Anteile) und viel dazwischen. Espressomahlwerke produzieren in der Regel rel. viele Fines, die für Brühkaffee nicht so erwünscht sind, weil sie zu bitteren Noten und Verschlammung des Filterbetts führen.
    Schon über MHD? Dann haben sie ihren Zenith leider schon lange überschritten - schade drum:(
     
    LovinRomance und KJulez gefällt das.
  14. #654 Robert21, 30.06.2021
    Robert21

    Robert21 Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Aber wenn ich das Mahlwerk gröber stelle, kommt doch automatisch auch gröberes Pulver raus. Oder produzieren Espresso-Mahlwerke immer, egal welche Einstellung, auch automatisch viele Fines?
     
  15. reox

    reox Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    162
    Jaein... Immer schwer zu sagen. Mühlen sind meistens stark nichtlinear. dH eine lineare Änderung der Mahlscheiben/kegelstellung zueinander macht noch lange nicht eine lineare Änderung des Mahlgutes aus. Zumal es eher die Verteilung an sich ändert als den Modalwert - und viele Mahlwerke sind zudem nicht mal Uni-modal.
     
    LovinRomance gefällt das.
  16. #656 cbr-ps, 30.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2021
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.985
    deshalb schrieb ich „relativ“. Klar wird‘s bei gröberer Einstellung in Summe gröber, es bleibt aber die mahlwerkspezifische Verteilung zwischen relativen Fines und Boulders im Spektrum.
     
    LovinRomance gefällt das.
  17. #657 bajuware, 30.06.2021
    bajuware

    bajuware Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2020
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    134
    Ich habe die JE-Plus und nehme sie auch für Filter.
    Allerdings siebe ich dann aus und gebe die Fines kurz vor Ende des Brühens zu (ca. 10% nach 30s schütteln, 20% wären es nach 2,5 min).

    Der Unterschied (sieben / nicht sieben) ist schon relativ groß.
    Noch einmal über 250 Steine auf den Tisch zu legen um mir das Schütteln zu ersparen - dazu habe ich mich NOCH nicht durchgerungen.

    Eine Mühle ohne Magnethalterung und Hammer (so heißt der praktische Pinorrek in der Mitte des Mahlgutbehälters) oder ohne Skala käme mir nicht ins Haus.
     
    LovinRomance gefällt das.
  18. lomolta

    lomolta Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2019
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    595
    Wenn du damit auch Filter machen willst, nimm einfach die JX-Pro. Benutze sie für beides und dass sie in beiden Anwendungsgebieten glänzt, ist ihr Hauptkaufargument. Kann sie nur wärmstens empfehlen! :)
     
    LovinRomance und KJulez gefällt das.
  19. #659 Mitch Buchannon, 30.06.2021
    Mitch Buchannon

    Mitch Buchannon Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2020
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    193
    +1 für die JX Pro
    Preis-Leistung sensationell, sehr fein verstellbar und sau schnell. Als Allrounder echt super. Genau wie die K Plus. Nicht so fein verstellbar aber paar andere nette Features.
    Mit speziellen Schwerpunkten gibt es für einzelne Anwendungen aber Mühlen die spezialisierter ausgerichtet und in einzelnen Disziplinen besser sind
     
    beanfriend68 gefällt das.
  20. Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    637
    @cbr-ps, heißt es, diese wenige Ausnahmen produzieren komplett homogenes MG.? Wusste nicht, dass es sowas überhaupt gibt. Welche sind das? ;)
     
Thema:

1Zpresso - Handmühlen (J-Serie, E-Serie, Q, X)

Die Seite wird geladen...

1Zpresso - Handmühlen (J-Serie, E-Serie, Q, X) - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Handmühle 1Zpresso JS Pro (Brühkaffee - selten)

    Handmühle 1Zpresso JS Pro (Brühkaffee - selten): Hallo Zusammen, ich verkaufe meine Handmühle von 1ZPresso: JS Pro, speziell für Brühkaffee. Über die Qualität der 1ZPresso Mühlen wurde hier...
  2. Eureka Specialita´ vs. 1Zpresso - K Plus

    Eureka Specialita´ vs. 1Zpresso - K Plus: Hallo Zusammen, ich habe schon einige Monate die Eureka Specialita´ und nutze sie primär mit Tageshopper und im SingelDosing. Soweit absolut...
  3. Handmühle: Commandante, Kinu M47 oder 1zPresso K-plus?

    Handmühle: Commandante, Kinu M47 oder 1zPresso K-plus?: Liebe Mitforenten, ich habe oben genannte Mühlen im Blick zur Ergänzung meiner Mazzer Mini Electronic A, welche seit Freitag mit neuen Scheiben...
  4. [Erledigt] 1zpresso Q2

    1zpresso Q2: Guten Tag zusammen, ich verkaufe meine tolle Q2, weil ich sie einfach zu selten nutze. Ich hatte sie zum Testen von Filter und Aeropress im Herbst...
  5. 1Zpresso JX - wie auseinandernehmen und reinigen?

    1Zpresso JX - wie auseinandernehmen und reinigen?: Steht zwar auf der Homepage vom Hersteller - jedoch auf englisch, und meine verschütteten Schulenglisch-Kenntnisse sind arg dürftig. Und einfach...