2007: Neue Mühlen im Anmarsch

Diskutiere 2007: Neue Mühlen im Anmarsch im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Mazzer, Casadio, Mazzer... Um mal etwas Vielfalt reinzubringen, hier mal einige recht interessante Neuerscheinungen (teilweise noch Prototyp):...

  1. #1 Kakaobär, 06.06.2007
    Kakaobär

    Kakaobär Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    2
    Mazzer, Casadio, Mazzer... Um mal etwas Vielfalt reinzubringen, hier mal einige recht interessante Neuerscheinungen (teilweise noch Prototyp):

    Neue Mühle von Elektra: http://www.coffeegeek.com/opinions/showreports/05-05-2007/15:40
    Neue Mühle von Compak: http://www.compak.es/en/productos/020101.htm
    Neue Mühle von La Marzocco: http://www.coffeed.com/viewtopic.php?p=14537#14537

    Da könnte man doch echt schwach werden... Besonders die La Marzocco würde sich gut neben meiner Elektra machen....! Heul, warum bauen die nur so coole Maschinen?
     
  2. #2 Barista, 06.06.2007
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.765
    Zustimmungen:
    2.508
    Die LM sieht schon klasse aus!
    Ich schätze aber, der Preis einer Mazzer Mini E wird neben dem Preis einer solchen Mühle verblassen..
    Zumindest scheint sich die Erkenntnis durchzusetzen, dass dossiererlose Mühlen mit Timer/Waage die Zukunft sind.
     
  3. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    Hi,

    die Idee von der LM, den Siebträger direkt in die Mühle einzuspannen ist ja mal gar nicht schlecht.

    Bei soviel Eifer in der Entwicklung verwundert mich aber doch eins: Da gibts jetzt Timer, die auf die Hundertsel Sekunde genau sind - schön schön, aber warum verbaut nicht endlich mal einer eine Waage direkt in der Mühle, schließlich bringts nicht viel, den falschen Weg schneller zu gehen ;)

    Gruß
    Peter
     
  4. #4 nobbi-4711, 06.06.2007
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.516
    Zustimmungen:
    1.306
    Was meinst Du, was ne Waage kostet, die so schnell reagiert (7g in 2sec)....die denken eben an den Gastroalltag, da nimmt man ne Kaffeesorte, tunt sie ein und dann ändert sich da erstmal nix mehr; da ist der Timer billiger und genauso gut...

    Ansonsten scheint man bei Marzocco die Versalab mal seeeeehr genau angeschaut zu haben....hoffentlich haben sie deren Kinderkrankheiten (z.B. durchrutschender Riemen) dann auch alle beseitigt.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  5. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    Keine Ahnung. Was kostet sie denn?

    Bei solchen spez. Mühlen wie der vorgestellten LM würde es mich dann doch mal interessieren, wieviel davon tatsächlich in die Gastronomie wandern und wieviel von Privatleuten gekauft werden.

    Gruß
    Peter
     
  6. #6 nobbi-4711, 06.06.2007
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.516
    Zustimmungen:
    1.306
    Naja, schau Dir mal an, wie lang ne Küchenwaage braucht, um ne feste Menge zu ermitteln und auszugeben. Und jetzt möchtest Du ne Waage, die ne dynamische Menge in hundertstel sec auf mindestens mal zehntel Gramm wiegt und dann auch noch immer genau den Mahlmechanismus stoppt. Ich denke mal, sowas dürfte reinstes Labor- bzw Industrieequipment darstellen und mehr kosten als die ganze Marzocco Mühle...wer meine Schätzung mit einer handfesten Zahl zu entkräften weiss, möge sich bitte melden ;)

    Greetings \\//

    Marcus
     
  7. #7 Kakaobär, 06.06.2007
    Kakaobär

    Kakaobär Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    2
    @Elektra: Interessant finde ich auch den Ansatz mit der Rutsche. Und ein schwenkbarer Tamper, der gleich in der Mühle integriert ist. Wenn der nicht aus Aluminium und entsprechend schwer ist, eine brauchbare Lösung.

    @LM: hier ein weiteres Bild, aus: http://coffeegeek.com/forums/espresso/machines/299164 Insbesondere die silberne Auffangschale vermeidet wohl weitere Sauerei. Jetzt fehlt nur noch der Ständer zum Tampen. Mein Wunsch wäre noch so ein einarmiger Bandit gleich rechts an der Mühle dran... man, die Mühle allein könnte fast als VA durchgehen :shock:
    [​IMG]
     
  8. ba0150

    ba0150 Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Gibt's von der LM - Mühle schon so etwas wie ne Preisidee :?:
     
  9. #9 rafiffi, 06.06.2007
    rafiffi

    rafiffi Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    Neue Version der Mythos Tamperlos

    Auch eine Neue Mühle in 2007 ist eine kosteneffizientere Variante der Eureka Mythos ohne den dynamometrischen Tamper. Scheinbar haben die Jungs gemerkt, dass man in USA vielleicht 2000,- USD + für eine Mühle verlangen kann in Europa aber der Deckel im 3-stelligen EUR Bereich ist .

    Reinhold :lol:
     
  10. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    naja, so muß das ja nicht sein. Zum einen kanns auch ein paar Sekunden langsamer gehen, würde zumindest im Prosumer Bereich niemanden stören, wenn das Ergebnis exakt ist. Zum anderen wären ja auch andere Konstruktionsvarianten möglich. Z.B. mit einer Zwischenkammer in der die abgewogenen ganzen Bohnen auf den Mahlvorgang warten.

    Aber ich werde ja nicht fürs Espressomühlen konstruieren bezahlt ;)

    Gruß
    Peter
     
  11. #11 Thjalfi, 06.06.2007
    Thjalfi

    Thjalfi Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Ich hätte aber lieber ne Mühle, die schneller mahlt. Vor allem kann man ja die Zeit sehr genau bestimmen, wozu braucht man dann noch ne Waage direkt an der Mühle?

    Beim Espressobrauen gehts doch vor allem um Reproduzierbarkeit, d. h. man versucht, das optimale Ergebnis zu finden und das will man dann beliebig oft auf diese Weise wiederholen. Ich habe zwar auch eine Waage, aber ich wiege bei weitem nicht jeden Shot ab, sondern passe die Mahlzeit immer nur an, wenn ich den Mahlgrad verändere oder vielleicht die Pulvermenge, dazu nehme ich dann die Waage.
    Ich würde mich auch freuen, wenn die Mühle etwas schneller mahlen würde und ich glaube, das geht auch den meisten anderen so, man sollte sich Zeit nehmen, wo Zeit gebraucht wird, aber man kann durchaus auch Zeit sparen, wo es geht.
     
  12. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    Du hast auch ne 203. Die braucht wohl so knapp 20 Sekunden für 14g - das ist zeitlich absolutes LowEnd, andere Mühlen brauchen für die gleiche Menge 1 oder 2 Sekunden und wenns dann anstelle derer 5 sind dürfte das im Heimbereich die wenigsten stören.

    Eben! Und was willst Du deshalb? Genau, immer die exakt gleiche Grammzahl in Deinem Siebträger. Also wärs doch erstmal logisch diese zu wiegen und nicht zeitlich zu steuern. Die Probleme die damit Wegfallen (Menge abhängig vom Bohnenbehälterfüllstand, umstellen bei unterschiedlichen Bohnensorten etc...) liegen ja auf der Hand. Beim Metzger wird Deine Wurst ja auch gewogen und nicht die Scheiben innerhalb einer bestimmten Zeit gezählt ;)

    Gruß
    Peter
     
  13. #13 MichaelV, 06.06.2007
    MichaelV

    MichaelV Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    8
    Beim Metzger darf's aber auch ein bisserl mehr sein ... :)

    Michael
     
  14. #14 meister eder, 06.06.2007
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    23
    man müsste einfach eine halbwegs genaue waage an die mühle bauen, die die menge nach dem timergesteuerten mahlvorgang misst und am timer für den nächsten mahlvorgang korrekturen vornimmt, um auf die eingestellte grammzahl zu kommen. solange man nicht dauernd am mahlgrad dreht, ist das wahrscheinlich die effizienteste methode, frisches pulver automatisch zu dosieren.
    den eingespannten st hatte marzocco doch sschon bei der swift, wie es scheint, haben die nur die neuheiten der letzten jahre in einer mühle zusammengefasst (bajonett, riementrieb, präzisionstimer).
    nur schön finde ich sie nicht wirklich... ....sieht so amerikanisch-technisch aus :wink:
    gruß, max
     
  15. #15 old harry, 06.06.2007
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    beides wirklich schicke teile und voll auf der linie der jeweiligen corporate identity. was mich allerdings immer wieder wundert, ist die trägheit der hersteller, wenn's darum geht, neue produkte auf deren website publik zu machen. oder lässt man bewusst die enthusiastischen heimbaristi als betatester wirken, ehe die neuentwicklungen offiziell in's sortiment rutschen?
     
  16. #16 Thjalfi, 06.06.2007
    Thjalfi

    Thjalfi Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Angenommen die Scheiben hätten immer das gleiche Volumen (sprich die Wurst wäre auf der gesamten Länge gleich geformt und die Scheiben wären immer gleich dick) und es würde immer in einer bestimmten Zeit eine bestimmte Anzahl Scheiben abgeschnitten, ja, dann könnte man tatsächlich nach der Zeit gehen. Beim Metzger ist das nicht gegeben, aber bei deiner Mühle, wenn denn erstmal das Optimum erreicht ist, schon.

    Wie schon bemerkt wurde, ist eine so schnell reagierende und genaue Waage einfach unverhältnismäßig, denn sie würde viel zu selten eingesetzt. Warum sollte ich denn nochmal nachwiegen, wenn schon beim letzten Mal in der gleichen Zeit genausoviel rausgekommen ist - das ist Zeitverschwendung. Selbst wenn du öfter mal die Bohnen wechselst, wirst du das nicht nach jedem Bezug machen, denn dann müsstest du ja auch immer den Mahlgrad umstellen, daher brauchst du ab dem zweiten aufeinanderfolgenden Bezug unter den gleichen Bedingungen die Waage schon nicht mehr.

    Zugegeben, es wäre schon toll, einfach immer zu wissen, wieviel jetzt genau die Pulvermenge wiegt, die da aus der Mühle kommt, aber die Gewichtsbestimmung lohnt sich einfach nicht, wenn man es mit einer Zeitmessung (welche bedeutend einfacher und genauer ist) auch hinreichend genau hinkriegt.
     
  17. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    Hi,

    Sind Deine Bohnen denn immer gleich, handverlesen? :lol:

    Nein im Ernst hier existieren dutzende Threads, die beweisen das es gerade nicht so ist. Timer einmal eingestellt, Füllstand im Bohnenbehälter nimmt ab, und schon passt das Ergebnis nicht mehr.


    Ich glaube wir reden aneinander vorbei. Ich rede nicht davon die Portionen nachzuwiegen, sondern anstelle eines Timers eine Waage in der Mühle einzusetzen und den Mahlvorgang dann zu stoppen, wenn ein bestimmtes Gewicht an Kaffeepulver in den ST gewandert ist.

    Gruß
    Peter
     
  18. #18 koffeinschock, 07.06.2007
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    also die mühlen sehen ja echt nicht übel aus - aber von der elektra bin ich ein bisschen enttäuscht: ein billiges display und eine folientastatur passen irgendwie nicht zu dem stil, den ich von elektra erwarte: das kann man auch eleganter lösen.


    @ marcus: genaue preise kann/darf ich nicht nennen, aber ein ordentlicher feststoffdosierer im grammbereich fängt im mittleren 4-stelligen €-bereich an und geht ohne probleme in den mittleren 5-stelligen...

    ansonsten ist es interessant zu sehen, wie sich das alles entwickelt - ob die auch die hitzeprobleme von diversen direktmahlern in den griff bekommen?
     
  19. #19 Nightstalker, 08.06.2007
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    21
    Also diese LaMarzocco "Labormühle" kann mich garnicht begeistertn, jedenfalls optisch nicht. Sorry mir gefällt das nicht, sieht aus wie ne 10 Jahre alte Filterkaffeemaschine und wirklich was neues sehen wir bei dem Gerät ja nicht, unterm Strich ist es ne timergesteuerte Direktmahlende Mühle mit Riemenantrieb und dem typischen "Siebträgerhalter" von LM. Was genau daran so toll und neu ist hab ich nicht verstanden, der 10stel sec. genaue Timer? Oh wow... :)

    Mir gefällt von allen 3. die Elektra am besten muss ich sagen, da hat man sich wirklich mal gedanken gemacht, vorallem einen Timer mit unterschiedlichen Variablen für Temp. und Luftfeuchte etc. sowie den "Schwenktamper" find ich gut aber auch die "Verbesserung" im inneren der Mühle, die ein Verkleben der Mahlscheiben und vorallem dem Drumherum verhindern soll ist ne tolle Sache. Insgesamt seh ich in dem Gerät viel neue Ideen und mit dem zeitlos klassischem Design werden sie es auch in viele Kaffeehäuser schaffen und so vielleicht langsam aber sicher mit den "Gammeldosierern" aufräumen !

    Erwähnen sollte man an der Stelle auch nochmal die Mythos, dieses "Monster" ist wirklich eine feine Sache, der Preis ist auf den 1. Blick zwar ziemlich brutal aber wie Rafiffi schon sagte wird es hier weitere Varianten zu etwas anderen Preisen geben und soweit ich weiß ist auch eine etwas "kleinere" Version geplant da die jetzige Version mit einem gigantischen Bohnenbehälter kommt der für den Normalgebrauch etwas überdimensioniert ist.

    Die Zukunft seh ich aber tatsächlich bei Mühlen die dem Konzept der Elektra folgen, es geht da in 1. Linie ums Design und dann um den Preis. In der Gastronomie sind Timermühlen glaube ich aus 3 Gründen kaum bis garnicht etabliert: 1. Verfügbarkeit 2. Design und dann eben auch noch 3. Preis. Diese 3 Dinge zusammen machen die Mühlen einfach uninteressant. Eine K30 hätte schon lange eine kleine Revolution auslößen können aber 1. sieht sie etwas merkwürdig aus, braucht viel Platz und kostet irrsinig viel. Detto die Mythos, wobei die zumindest was den Platzbedarf angeht ok ist und sie sieht auch nicht sooo hässlich aus aber ist einfach zu abgefahren vom Desing her, das passt einfach nicht in ein stilvolles Kaffee. Die Mazzer Minis sind nett aber für die Gastro einfach zu langsam.
     
  20. #20 scott zardoz, 10.06.2007
    scott zardoz

    scott zardoz Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    6
Thema:

2007: Neue Mühlen im Anmarsch

Die Seite wird geladen...

2007: Neue Mühlen im Anmarsch - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Siebträger + Mühle Einstieg

    Kaufberatung Siebträger + Mühle Einstieg: Moin Zusammen, noch liebäugel ich mit einer Sage Barista Express. Dennoch komme ich mehr und mehr durch dieses Forum auf den Gedanken, mir 2...
  2. Empfehlung Espresso-Mühle ~500 €

    Empfehlung Espresso-Mühle ~500 €: Saluti dio! Wie der Betreff schon sagt, bin ich auf der Suche nach einer neuen Espresso-Mühle im Bereich von 500 Euro als Ersatz für meine 10...
  3. Bezzera BZ09, Umbau oder Originalzustand?!

    Bezzera BZ09, Umbau oder Originalzustand?!: Hallo liebe Community, ich habe mir eine BZ09 gekauft. Genauer gesagt, es ist die Version mit einem Drehventil bzw. am Dampfventil ist ein...
  4. Ersatzteilsuche Casadio Enea OD Mühle

    Ersatzteilsuche Casadio Enea OD Mühle: Hallo zusammen, Ich wollte mal das geballte Forumswissen befragen. Ich bräuchte die Krümelschale für eine Casadio Enea OD, allerdings kann ich...
  5. Mühle zum "experimentieren"

    Mühle zum "experimentieren": Hallo, steige gerade erst in die Kaffeewelt ein und versuche gerade viele verschiedene Sachen und was ich möchte ändert sich übertrieben gesagt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden