2019er Option-O - Lagom P64

Diskutiere 2019er Option-O - Lagom P64 im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; 3. SSP Red Speed Burrs (coated) - High-uniformity espresso geometry - *new* option as of April 2020 This is the SSP-improved version of 64mm...

  1. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    1.606
    3. SSP Red Speed Burrs (coated) - High-uniformity espresso geometry - *new* option as of April 2020

    This is the SSP-improved version of 64mm espresso burrs, offering a higher grind uniformity over the traditional 64mm flat burrs - it is the same burrs style as used in Socratic Coffee’s test (test result below).

    It offers results closer to the more-traditional espresso experience but is an overall improvement over the standard 64mm burrs in our opinion. It is best suited for those who prefers making espresso at a tighter brew ratio - i.e. if you frequently make espresso or ristretto with brew ratio between 1:1 to 1:2, this will likely be the better burr for such usage. This is a more all-rounded espresso burrs and can work relatively well with roasts of all spectrum. Compared to conical burrs, we feel the high-uniformity burrs can offer a better flavour clarity experience.



    Von der Geometrie und dem Aussehen her ist es ein aufgepimpter traditioneller italienischer Espresso-Scheibe. Es ist ein Allrounder, gut für alles, wie sie sagen.

    Für leichte Rostungen brauchen Sie etwas anderes. Sicher, leichte Rostungen funktionieren am Ende mit allem, auch mit konischen Handmuhle, aber es ist nicht optimal.
     
  2. #622 faltraud, 07.04.2020
    faltraud

    faltraud Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2014
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    38
    Nur, falls nicht klar ist, was unimodal eigentlich bedeutet. "In mathematics, unimodality means possessing a unique mode." Aus der Wiki.
    Das wäre nicht unimodal. Aber bimodal.
    Genau genommen, sieht eine gleichmäßige Verteilung (uniform) so aus. Wie sie das mit der Mahlgutverteilung hier genau meinen, ist erstmal also nicht ganz klar.
    Vielleicht heißt hier high-uniformity: eher unimodal als die standard burrs, aber nicht so unimodal wie die eigentlichen unimodalen? :)
     
  3. Zerbi

    Zerbi Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2016
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    108
    Im Newsletter ist als Beispiel ein Bild von #socraticcoffee aufgeführt, was es erklären soll (s.u.). Ich denke es ist so wie du meinst. Die high-uniformity Scheiben sollen bessere Allround-Espresso-Scheiben sein, lt. Verteilung auch besser für light roasts geeignet im Vgl. zu den standard burrs. Die unimodalen SSP burrs bleiben aber die für die light roasts und machen aus der Lagom eine „mini-EK“ mit den entsprechenden Geschmacksvorteilen (Süße).

    Die Frage bleibt trotzdem für welche Scheiben man sich nun entscheiden sollte, wenn man nicht NUR light roasts trinkt. Wobei die bisherigen Erfahrungen waren ja auch für medium roasts sehr positiv.

    upload_2020-4-8_8-23-31.png
     
    Silas gefällt das.
  4. #624 Aeropress, 08.04.2020
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.266
    Zustimmungen:
    5.657
    Ist eigentlich was bekannt ob die kleinen Designänderungen wie weglassen der Kügelchen bei der nächsten Serie schon umgesetzt sind?
     
    Silas gefällt das.
  5. hutab

    hutab Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    52
    So wie ich das verstanden habe.

    „We will also be implementing a minor design change on the Lagom - which involves substituting the roller nuts to allow for better alignment consistency between units. This should not affect any delivered Lagom units - and the good news is that the change is also 100% retrofittable to any exsisting Lagoms. We will make the retrofit kit available to first batch owners once they are ready.“
     
    utzb_, Silas, melda und 2 anderen gefällt das.
  6. trp111

    trp111 Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Also für mich liest sich das schon nach den neuen Scheiben:

    "It offers results closer to the more-traditional espresso experience but is an overall improvement over the standard 64mm burrs in our opinion. It is best suited for those who prefers making espresso at a tighter brew ratio - i.e. if you frequently make espresso or ristretto with brew ratio between 1:1 to 1:2, this will likely be the better burr for such usage. This is a more all-rounded espresso burrs and can work relatively well with roasts of all spectrum. Compared to conical burrs, we feel the high-uniformity burrs can offer a better flavour clarity experience."
     
  7. Rasty

    Rasty Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    11
    Ich habe mir ganzen Erfahrungen in diesem Thread nochmal durchgelesen und zur Veranschaulichung mal versucht die Texte in Zahlen zu übersetzen.
    Habe willkürlich eine Benotung von 1 (=Pfui) bis 10 (=Weltbester Espresso) gewählt.
    Geht aber eher nicht um die absolute Lage sondern um den Vergleich der Scheiben untereinander.

    Nummern:
    1.) Standard Burrs
    2.) SSP unimodal Espresso (die Bisherigen)
    3.) SSP High uniformity (die Neuen)

    1.) Dunkel: 9 / Medium: 8 / Hell: 5
    2.) Dunkel: 7 / Medium: 8 / Hell: 9
    3.) Dunkel: 8 / Medium: 9 / Hell: 8

    Soll aber eine Diskussionsgrundlage sein.
    Wie ist Euer Verständnis dazu? Seht Ihr die Werte anders?
     
  8. #628 yoshi005, 09.04.2020
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.297
    Zustimmungen:
    1.896
    Ich empfinde den Unterschied zwischen unimodalenund nicht-unimodalen Scheiben bei hellem Espresso als sehr groß.
     
    Zuvca gefällt das.
  9. #629 Aeropress, 09.04.2020
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.266
    Zustimmungen:
    5.657
    Kann es auch nicht sein. :) Die unimodalen Scheiben haben ne glasklare Neigung zu Hellem, die würden nie ne 8 kriegen bei Dunklem, nur manchem wird da auch eine 5 immer noch gut vorkommen jenachdem was er von vorher kennt und neben Geschmack spielt ja auch noch erreichbarer Mahlgrad und Gutmütigkeit der Bezüge eine Rolle. Mir kommt das schon sehr so vor als müßten sich manche die eigentlich gar nicht Helles trinken aber sich jetzt partout auf diese Mühle eingeschossen haben die unimodalen Scheiben schönreden, weil sie meinen das wäre das Beste an der Mühle. Sind sie auch :) aber sicher nicht für Dunkel Trinker (und auch nicht unbedingt für Mittel Trinker :) ), keine Ahnung wie oft man das noch sagen soll bis es bei dem ein oder anderen auch ankommt. Funktionieren wird es sicherlich schon. ;) Eigentlich doch wunderbar, daß man bei Lagom das Problem erkannt hat und ein weiteres Scheibenset anbietet das die Lücke schließt ohne daß die Mühle zu profan wird, ich würde das nutzen. ;) Damit ist man espressotechnisch bestens gerüstet für Helles bis Mittleres und bei Dunklem auf jedem Fall besser aufgestellt, und Probleme nicht fein genug mahlen zu können werden damit auch passe sein, ohne daß ein Filterkaffee damit nun nicht ginge oder schlecht wäre geht sicher auch. (aber nicht so gut wie mit den unimodalen wohl eher so Commandante Niveau was ja gut ist:) ) Genau dafür sind die jetzt im Programm.

    p.S. ich nehm die unimodalen. :D
     
  10. #630 yoshi005, 09.04.2020
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.297
    Zustimmungen:
    1.896
    @Aeropress Das würde ich anders sehen. Ich finde, dass die unimodalen Scheiben auch bei dunklen Röstungen die vorherrschenden Geschmacksnoten gut widerspiegeln und habe mit der Lagom auch schon mittlere und dunkle Röstungen mit der Lagom genossen. Sicher werden die Röstaromen mit den unimodalen Scheiben stärker betont als mit konischen Mahlwerken. Über Geschmack lässt sich aber trefflich streiten.
     
  11. #631 Aeropress, 09.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2020
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.266
    Zustimmungen:
    5.657
    Aber eben keinen Vorteil bieten und bezugstechnisch eher zu Problemen neigen werden z.B. wenn man sehr fein mahlen will/muss oder zu starken Flow am Ende hat ohne Maschine mit Profiling. Wozu also viel Geld ausgeben um sich was hinzustellen was bestenfalls dann ähnlich gut funzt wie ne 500 EUR Mühle nur weil's so lala auch geht. Mit Pech auch schlechter. Macht ja wenig Sinn oder und wenn's dazu dann ja auch noch für diese Clientel bessere Alternativen gibt noch viel weniger. In diesem Sinne.;)
    Sinn machen die unimodalen Scheiben nur wenn man sie auch nutzen kann, sprich Filterkaffee und helle Espressi (Idealerweise mit Profiling). Wer diesen Nutzen ziehen kann bei dem spricht natürlich rein gar nichts dagegen sie auch mal für was anderes zu verwenden.
    Nur wer diesen Nutzen eben nicht zieht, wie ja scheinbar einige hier wird mit Espressoscheiben eben besser bedient sein. Falls sich das dann irgendwann mal ändert steht ja einem späteren Einbau der Brühscheiben nichts im Wege. Wozu sich schon vorher das Leben potentiell schwerer machen wenn man gar nichts davon hat?
     
  12. #632 Rasty, 09.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2020
    Rasty

    Rasty Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    11
    Vielen Dank für die Antworten!
    Ich versuch mal, das bisschen einzubauen:

    Nummern:
    1.) Standard Burrs
    2.) SSP unimodal Espresso (die Bisherigen)
    3.) SSP High uniformity (die Neuen)

    1.) Dunkel: 9 / Medium: 7 / Hell: 4
    2.) Dunkel: 7 / Medium: 8 / Hell: 9
    3.) Dunkel: 8 / Medium: 9 / Hell: 8


    hab das mal eingebaut.

    Da steht doch 7 drin.
    Hab das aus den Posts von z.B. yoshi und cbr-ps abgeleitet, die beide ja schon eine Mühle haben.

    Was Du meinst sind die High-Uniformity(3). Bei denen würde ich davon ausgehen, dass sie auf Medium ausgelegt sind, und bei Dunklem ein bisschen besser und bei Hellem ein bisschen schlechter als die Unimodalen(2) sind.
    Option-O schreibt: It is suitable for those who are drinking mainly medium roasts with ocassional light or dark roasts.


    Kann es sein, dass da in Deinen Überlegungen noch eine emotionale Komponente mitschwingt, die Dein Urteilsvermögen etwas beeinflusst?

    Ich glaub den Vorteil bei Dunklem in Verbindung mit SSP-Scheiben sieht keiner. So wie ich die Leute hier verstanden habe (z.B. trp111, der letzte der von Dir eine Salve abbekommen hat), Ist die Frage meist sinngemäss wie folgt:
    Wenn ich meine Mühle so kaufe, dass sie zusätzlich auch Helles kann, ist der vorhandene Nachteil bei Dunklem dann wirklich gross oder nicht?
     
  13. #633 Aeropress, 09.04.2020
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.266
    Zustimmungen:
    5.657
    :), reine Logik und eigentlich nun ausführlich genug dargelegt. Der Rest liegt ja bei jedem selber, trotzdem wird wahrscheinlich auch nächste Woche wieder die Frage kommen ob man nicht doch die Brühscheibe nehmen soll wenn man gar nichts Helles trinkt. Aber sei beruhigt ich werd's dann nicht nochmal erklären warums bessere Ideen gibt. :D
     
  14. #634 Fischers Panda, 09.04.2020
    Fischers Panda

    Fischers Panda Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    551
    Falls das auf mich abzielt dann muss ich widersprechen! Das nicht "fein genug mahlen" sollte kein Problem der Mahlscheiben sein. Eine Espresso-Mühle sollte stets fein genug mahlen können um mit dem Mahlgut einen Bezug zu blockieren wenn die (neuwertigen) Scheiben sich fast berühren. Wenn das nicht der Fall ist dann stimmt was an der Ausrichtung des Mahlwerks nicht (deja-vu EK43). Es funktioniert ja nun ohne die Kugelbolzen und ohne Flow-Profiling dafür aber mit Doppelfeder-Kennlinie.
     
  15. Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    1.454
    Ist denn beim Schliff zwischen dem Standard Scheiben und den Neuen überhaupt ein Unterschied? Für mich sieht das so aus, als wäre der einzige Unterschied die Beschichtung. Und SSP hat vom Schliff her auch nur zwei Scheibentypen im Programm.
     
  16. #636 CoffeeOnTheBrain, 09.04.2020
    CoffeeOnTheBrain

    CoffeeOnTheBrain Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2016
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    195
    Jetzt spreng ich hier mal ein paar Köpfe, es gibt durchaus Genießer die auf ihre Favorit Mühle schwören die ausschließlich dunkle und auch sehr gern sehr dunkle Rötungen trinken. Und sogar behaupten, dass das besser schmeckt als mit klassischen Espresso Scheiben.
    PS: Mich kann man mit so dunklen Bohnen jagen.
     
  17. #637 Zerbi, 10.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2020
    Zerbi

    Zerbi Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2016
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    108
    Ich glaube den meisten ist das sinnvolle Einsatzgebiet der unimodalen Scheiben bewusst, nur hat nicht jeder das Trinkverhalten passend dazu. Viele kommen doch ursprünglich von dunklen Röstungen und arbeiten sich über medium nach light vor. Light roasts kriegt man eben nicht so einfach mit ner üblichen Mühle hin.
    Die Überlegung hinter dem ganzen Trubel ist doch eine sehr gute SD-Mühle zu kaufen, die evtl. noch mehr kann als NUR light roasts ... bei dem Preis sicherlich verständlich. Dass das dann nicht das Optimum für light roasts darstellt, sollte klar sein. Nur nicht jeder kann oder will sich noch ne zweite Mühle hinstellen, um auch z.B. dark roasts gut beziehen zu können.
    Wenn das notwendig wäre, ok. Dann muss man die Lagom mit den brew burrs nehmen und ne Niche für medium/dark dazu stellen. Aber es scheint jetzt ja so zu sein, dass es evtl. (!) auch eine gute Alternative für beides mit den neuen Scheiben gibt. Wenn das allerdings ein schlechter Kompromiss ist (und darauf zielen die viele Fragen ab), muss man vermutlich zu Möglichkeit 1 tendieren oder für light roasts auf Handmühle ausweichen, bis man sein Trinkverhalten evtl. umgestellt hat.
     
  18. #638 yoshi005, 10.04.2020
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.297
    Zustimmungen:
    1.896
    Für mein Verständnis gibt es keinen Unterschied in der Scheibengeometrie zwischen den Standard-Scheiben und den High uniformity-SSP Scheiben. Die SSP-Scheiben scheinen etwas exakter gefertigt, was der Homogenität entgegenkommt und durch die Beschichtung länger haltbar. Große geschmackliche Unterschiede zwischen beiden Scheibentypen würde ich nicht erwarten.

    Und nur weil @Aeropress das für sich so empfindet, muss es nicht für jeden zutreffen, dass die Lagom mit den unimodalen Scheiben nicht für dunkle Röstungen geeignet ist. In der Mahlkönig ProM Espresso sind nahezu die gleichen Scheiben, und bevor die Diskussionen im Kaffeenetz losgingen, hat niemand behauptet, dass sie keine dunklen Röstungen mahlen könnte... Ich mahle alle Bohnen mit der Lagom (und vorher mit der ProM), und sie schmecken hervorragend. Etwas intensiver als mit einer konischen Mühle, aber sehr gut.
     
  19. #639 yoshi005, 10.04.2020
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.297
    Zustimmungen:
    1.896
    @Rasty Wenn ich Dein Schema ausfüllen müsste, würde ich das so ausfüllen:

    Nummern:
    1.) Standard Burrs
    2.) SSP unimodal Espresso (die Bisherigen)
    3.) SSP High uniformity (die Neuen)

    1.) Dunkel: 7 / Medium: 7 / Hell: 4
    2.) Dunkel: 8 / Medium: 8 / Hell: 9
    3.) Dunkel: 8 / Medium: 8 / Hell: 5

    Mir erschließt sich nicht, warum die weniger exakt gefertigten Standard-Scheiben bei dunklen Röstungen besser sein sollen als die exakt gefertigte Variante von SSP. Und zwischen unimodalen und nicht unimodalen Scheiben gibt es bei hellen Röstungen eine große Kluft.
     
  20. Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    3.056
    Zustimmungen:
    2.948
    Die Scheibengeometrie ist eine komplett andere, die Standard Burrs haben espressotypische Vorbrecher und werden entsprechend Fines erzeugen. Das hat erst mal nichts mit mehr oder weniger exakter Fertigung zu tun.

    Nach deiner Bewertung wäre es ja Unsinn, 1) oder auch 3) zu kaufen, das kann ich mir so nicht vorstellen, warum sollte SSP mit 3) eine generell schlechtere Scheibe auf den Markt bringen?
    Das bimodales Mahlgut auch gut schmecken kann, je nach Röstung, ist sicher auch unbestritten. Ich habe demnächst ganz gute Vergleichsmöglichkeiten und gebe dann meinen Senf dazu.
     
Thema:

2019er Option-O - Lagom P64

Die Seite wird geladen...

2019er Option-O - Lagom P64 - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Bezzera Matrix o. Quickmill Vetrano 2B Evo Pid

    Kaufberatung Bezzera Matrix o. Quickmill Vetrano 2B Evo Pid: Hallo liebes Forum , nach langen überleben bin ich zu ne Schluss gekommen mit einen Dual-Boiler zuzulegen. Leider kann ich mich nicht...
  2. [Erledigt] OE Lido 2

    OE Lido 2: Hallo, ich verkleinere meinen Mühlenbestand und verkaufe meine Lido 2 von Orphan Espresso (OE) weil ich sie zu selten benutze. Die Mühle befindet...
  3. [Maschinen] Olympia Club o. Cremina

    Olympia Club o. Cremina: Hallo, ich suche eine der oben genannten Maschinen als Hochzeitsgeschenk für meine Schwester. Wenn jemand etwas hat, weiß oder ähnliches gerne...
  4. Orphan Espresso FIXIE

    Orphan Espresso FIXIE: Die neue Mühle von OE ist im Shop erhältlich. Und natürlich interessieren mich hier die (Erst)Eindrücke, da ich mir dieses Jahr noch eine neue...
  5. [Erledigt] OE Lido 2 - Verkauft

    OE Lido 2 - Verkauft: Hallo liebes Kaffeenetz, Ich verkaufe für einen guten Freund seine (kaum) gebrauchte OE Lido 2. Gekauft hat er diese im Juli 2019 hier im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden