250g Trommelröster selbst gebaut aus Edelstahl und Messing

Diskutiere 250g Trommelröster selbst gebaut aus Edelstahl und Messing im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo an alle Kaffeeröster oder die die es noch werden wollen. Hier möchte ich mein Projekt RöstOmat PB025 vorstellen. Die Idee hinter diesem...

  1. Shuddy

    Shuddy Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    62
    Hallo an alle Kaffeeröster oder die die es noch werden wollen. Hier möchte ich mein Projekt RöstOmat PB025 vorstellen. Die Idee hinter diesem RöstOmat ist, alle Teile, die mit der Kaffeebohne in Berührung kommen aus Edelstahl oder Messing anzufertigen. Da Edelstahl lebensmittelecht ist und Aluminium krebserregend seine soll.
    Da Aluminum aber leichter zu verarbeiten ist habe ich einen Prototypen der zum Teil aus Aluminum besteht für diverse Versuche und Tests aufgebaut.
    Zu klären war zum einen die maximale Drehzahl der Trommel, die Abluftmenge und auch die Position der Temperaturfühler. Die Drehzahl liegt zwischen 0 und 90 U/min, für die Abluft reicht ein 120mm Lüfter und für Aussagekräftige Temperaturen nehme ich 3 Temperaturfühler.
    Nun baue ich den Röster, wie oben beschrieben, aus Edelstahl und Messing neu auf. Damit er nicht nur sehr gut funktioniert sondern auch eine gute Figur in der Küche neben der Espresso Maschine abgibt, werden die sichtbaren Edelstahlteile auf Hochglanz poliert.

    Fangen wir mit der Rösttrommel an. Sie ist aus einem DN100 Edelstahlrohr gefertigt, welches einen Außendurchmesser von 114,3mm und eine Wandstärke von 2,6mm hat. Die Schaufeln zum Durchmengen und Transport der Bohnen habe ich aus einem 30mm breitem Edelstahlflacheisen herausgeschnitten und an die Form des Rohres angepasst. Das Lochblech am Ende der Trommel ist 1mm stark und hat eine Lochung von 2-3, ein 40mm Flacheisen mit einem 10mm Loch in der Mitte dient als Befestigung an der Antriebswelle. Nachdem alle Einzelteile bearbeitet und angepasst waren habe ich sie miteinander verschweißt.

    Hier noch ein Bild von der fertigen Rösttrommel zur besseren Veranschauung.
    [​IMG]

    Als nächstes werde ich dann das Untergestell für den RöstOmat PB025 bauen.
     
    blu, Antea, irotier und 2 anderen gefällt das.
  2. #2 Highfly, 23.02.2015
    Highfly

    Highfly Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    628
    Klingt sehr Interessant, dein RöstOmat PB025 :)
    Wie lang ist deine Trommel?

    Gruß Tom
     
    Shuddy gefällt das.
  3. #3 irotier, 23.02.2015
    irotier

    irotier Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    30
    Ich freue mich auch schon auf mehr Details und Bilder ;)
     
    Shuddy gefällt das.
  4. Antea

    Antea Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    531
    Ist ja mal sehr spannend. Das passende Equipment und Know how wären mir auch recht.
    Aber man kann ja schließlich auch nicht alles können. Aber Zuschauen kann und tut man.
    Viel Erfolg
     
    Shuddy gefällt das.
  5. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.303
    Zustimmungen:
    651
    So gut sind die Schaufeln der Röstbiene nicht, da könnte ja gerne mal ein neues Design "entworfen" werden.:cool: :D
     
    Shuddy gefällt das.
  6. #6 mkraft59, 23.02.2015
    mkraft59

    mkraft59 Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    27
    Hallo shuddy,
    ich finde die Idee einen Röster selbst zu bauen toll. Allerdings halte ich die 250gr. für zu klein. ich habe meine Röstbiene unter Anderem aus diesem Grund verkauft. Für Heiröster halte ich eine zu röstende Menge von 400 - 500 gr für optimal. An der Biene fand ich die direkte Steuerung und Reaktionszeit toll, den fehlenden Caffabscheider, den Rauchabzug und die fehlende Kühlung weniger.
    Ein kleinerer Toper oder ähnliches mit Steuerung und Anzeige wäre für mich optimal...
    MK
     
    Shuddy gefällt das.
  7. Shuddy

    Shuddy Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    62
    Hallo
    die Trommel hat eine Länge von 150mm.
    Dieser 250g Röster ist die Vorstufe zu einem 1kg Röster. Wobei mein Zeichner sagt er will die Zeichnung so anfertigen das eine Skalierung auf jede Größe möglich ist :)
    Die Steuerung erfolgt über ein Arduino Uno und die Anbindung an Artisan ist noch in Arbeit.
    Die Trommel von meine Prototype ist völlig durchlöchert. Habe die Schaufeln 10 mal umgesetzt und die einfache Anordnung ist die beste. Bei größeren Trommel sieht das anders aus.
     
  8. #8 irotier, 24.02.2015
    irotier

    irotier Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    30
    Das kenne ich von meiner Trommel für den Vitalgrill - ich hab so oft umgesetzt und rumprobiert ;)
    Bei mir bin ich allerdings zu dem Ergebnis gekommen, dass das gerade Blech stört (aber mein Durchmesser sind auch nur 10cm) ...
     
    Shuddy gefällt das.
  9. #9 problame, 24.02.2015
    problame

    problame Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Wie möchtest du das Gerät beheizen? Im Falle von elektrischen Heizelementen: Wo bekommst du dementsprechend geformte Teile her?
     
    Shuddy gefällt das.
  10. Shuddy

    Shuddy Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    62
    Ohne das gerade Blech in der Rösttrommel steht die Kontaktröstung im Vordergrund. Mit dem Blech werden die Bohnen häufiger gezwungen durch die warme Luft zu fliegen :)
     
    irotier gefällt das.
  11. Shuddy

    Shuddy Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    62
    Die erste Wahl ist der Camping Gas Kocher. Aber da ich von Beruf Elektriker bin kann ich mir vorstellen auch ein Untergestell mit E-Heizung zu bauen. Würde dann ein Heizelement aus dem Ersatzteil Pool auswählen. Zum Beispiel Ariston 1200Watt Wäschetrockner Heizung. Kann über das Internet beschafft werden ;-)
     
  12. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.303
    Zustimmungen:
    651
    In allen Punkten gebe ich dir Recht, bis auf den mit der Chargengrösse.
    450-500g ist bei mir die Standardmenge.

    Liegt das nun am Einwegkochfeld, der unteren Verkleidung (Lufterhitzung) die ich meiner spendiert habe oder warum gingen bei dir nur 250g?

    Abluft und Chaffsammler würde die Biene nicht schöner aber technisch deutlich aufwerten.....

    Sorry für das OT;)

    Skalierung wäre was, 500-750g Chargengrösse fände ich optimal :)
     
    Shuddy gefällt das.
  13. #13 mkraft59, 24.02.2015
    mkraft59

    mkraft59 Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    27
    @Ingo bei mir gingen 350gr. Das war -fand ich- für die Biene optimal.
    Ich habe jetzt einen Tooper, den finde ich zu groß, und die Steuerung zu träge.
    Aber zurück: Ich kann mir keinen Trommelröster mit eletrischer Beheizung vorstellen. M.E. reagiert diese zu träge. Der reiz der Biene lag für mich genau in diesem Punkt.
    Überschaubare Menge und schnelle (Hand)Steuerung. Natürlich kann ich mir auch einen PID oder wie auch immer gesteuerten Gasbrenner vorstellen.
    Aber sorry ich beschreibe hier "mein" Idealgerät....
    MK
     
    Shuddy gefällt das.
  14. #14 kailash, 24.02.2015
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.411
    Zustimmungen:
    563
    @mkraft59 : ich röste seit Jahren mit einem Elektroröster und die Heizwendeln sind immer On. Es wird alles über eine simple Abluftklappe geregelt und der Röster bzw die Bohnen reagieren innerhalb von Sekunden darauf. Träge reagieren kann maximal der Bediener vor der Maschine - wie eben immer ;-)
     
    Shuddy gefällt das.
  15. Shuddy

    Shuddy Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    62
    In meinem Versuchsröster mit 1,1 Liter Volumen habe ich auch schon 400g erfolgreich geröstet. Wenn die Trommeldrehzahl schnell genug ist sind die meisten Bohnen in der Luft und werden über Konvektionen erhitzt. Das verkürzt aber die Röstzeit :-(
    Habe in einem Versuch drei Röstungen mit je 250g und unterschiedlichen Trommeldrehzahlen gefahren. Die Temperatur vom Brenner wurde nicht verändert. Bei der niedrigsten Drehzahl hat die Röstungen am längsten gedauert.
     
  16. #16 mkraft59, 24.02.2015
    mkraft59

    mkraft59 Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    27
    @kailash: Ich behaupte ja nicht dass es nicht geht, ich kann es mir nur nicht vorstellen weil ich keine Erfahrung damit habe.
     
  17. Shuddy

    Shuddy Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    62
    Jetzt geht es weiter mit dem RöstOmat PB025

    Ich habe mit dem Bau des Rahmens angefangen. Als Material verwende ich 20x20mm Winkelprofile aus Edelstahl. Mit dem Winkelschleifer wurden diese auf Länge geschnitten und verschweißt. An den beiden vorderen Flacheisen wird später die Frontplatte des Rösters befestigt ( Bild 2 ). Die aus einer 20mm Messingwelle gefertigten Füße habe ich geschlitzt und anschließend mit dem Rahmen verschraubt. Die geschlitzten Messingfüße garantieren einen sicherer Stand auf dem Camping Kocher.

    Der Rahmen von unten.

    [​IMG]

    Ich benutze einen Camping Gaskocher als Hitzequelle damit ich auch außer Haus problemlos rösten kann. Der Trommelantrieb, der Lüfter und auch die Steuerung werden mit 12 Volt betrieben. So kann ich den RöstOmat PB 025 auf der Terrasse, in der Garage oder auch im Auto betreiben :)
    Das benötigte Gas ist Standard Camping Zubehör und somit in vielen Baumärkten verfügbar.

    Hier noch eine Foto vom Rahmen mit der Hitzequelle.

    [​IMG]

    Als nächster Schritt ist die Lagerung der Rösttrommel und die Montage des Antriebes geplant.
     
    onluxtex, posmanet, irotier und 2 anderen gefällt das.
  18. #18 irotier, 25.02.2015
    irotier

    irotier Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    30
    @Shuddy bitte bitte dokumentiere weiterhin so genau - das macht Spaß zum Anschauen. Außerdem plane ich im Sommer ähnliches zu tun und bin mir sicher, hier eineige Details für die PLanung zu entdecken ;)
     
    Shuddy gefällt das.
  19. #19 posmanet, 25.02.2015
    posmanet

    posmanet Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2012
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    254
    Hallo Shuddy,
    schöne Grüße aus der DIYRÖ-Ecke! ;) Bin gespannt, welche Details Du Dir noch einfallen lässt.
    Schön so weiter dokumentieren - *spannend*! :)
    Bastler-Gruß
    Martin
     
    Shuddy und irotier gefällt das.
  20. #20 P4trick, 26.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2015
    P4trick

    P4trick Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Shuddy,
    schöne Projekt, fand die Idee mit dem Rahmen und den Füßen mit dem Schlitz wirklich gut, habe die Idee direkt bei mir mit einfließen lassen.;)
    Ich bin auch gerade dabei Teile anfertigen zu lassen auf einer Plasmaschneidmaschine in unserer Fertigung. Sobald die da sind, werd auch ich mein Kleines Projekt vorstellen. Inspiriert durch den DIYRÖ V2 und durch dich.

    Was mich interessiert: woher hast du das schöne Stahlrohr? leider habe ich nur ein recht dünnwandiges Ofenrohr in 120mm aus dem Baumarkt, die "dicken" Rauchrohre empfand ich als recht schwer und zu massiv. Oder ist das so ein Rauchrohr? Welche Nachteile hätte ich bedingt duch das dünnwandige Ofenrohr im Gegensatz zu deinem 2mm Rauchrohr, außer die geringege Wärmespeicherkapazität. Das Problem was ich habe, ich hab meine CAD Zeichnung auf 120mm angepasst für die Ausschnitte etc. und würde nun ungern das ändern und auf die 114,5m des Rauchrohres gehen:(

    Gruß
    Patrick
     
Thema:

250g Trommelröster selbst gebaut aus Edelstahl und Messing

Die Seite wird geladen...

250g Trommelröster selbst gebaut aus Edelstahl und Messing - Ähnliche Themen

  1. Kaufempfehlung Edelstahl-Frenchpress 350ml

    Kaufempfehlung Edelstahl-Frenchpress 350ml: Hallo zusammen, nachdem mir jetzt die zweite Bodum-Kanne kaputt gegangen ist, würde ich gerne auf Edelstahl umsatteln. Und da ich aus den ganzen...
  2. Ich hab Mist gebaut... neue Maschine?

    Ich hab Mist gebaut... neue Maschine?: Hallo liebe Kaffeethusiasten. Meine geliebte Espressomaschine, eine Bazzar A2, fing nach fast 15 Jahren im Einsatz an, Ärger zu machen. Es fing...
  3. Zweikreiser ohne Kupferleitungen

    Zweikreiser ohne Kupferleitungen: Hallo zusammen, ich bin eifriger Leser des Forums und möchte nun auf eine Zweikreisermaschine gehen. Wichtig ist mir dabei unter anderem auch,...
  4. [Verkaufe] Verkaufe LM-Tamper Edelstahl massiv

    Verkaufe LM-Tamper Edelstahl massiv: Verkaufe einen LM-Tamper der hier vor vielen Jahren (über 10?) mal im Kaffeenetz als private Serienfertigung angeboten und verkauft wurde....
  5. Kuperablagerungen von Messing entfernen

    Kuperablagerungen von Messing entfernen: Um meine Lelit PL41TEM zu entkalken habe ich diese auseinander gebaut und habe die Teile in Zitronensäure eingelegt. Leider habe ich den Fehler...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden