3rd Wave Röster und Röstungen

Diskutiere 3rd Wave Röster und Röstungen im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Can i post this here? since is not a espresso traditional shot it is more a brew shot.;) Not really we have a Third Wave thread where it would fit...

  1. #2281 Aeropress, 13.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2019
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.214
    Zustimmungen:
    3.631
    Not really we have a Third Wave thread where it would fit perfectly 3rd Wave Röster und Röstungen Here it is misplaced, I can see nothing what combines this with brew over.

    And a personal question are you german, I ask this cause you use obviously german roasts and you write also in perfect german from time to time. If this ist so than please be so kind to write only in german, I have no problem with english and of course anglo american writers are welcome. But if you are german I find it very unkind to close all not english speaking users out if you could do otherwise. We are here no nerd cafe where only freaks are accepted and english is by the way not the language of coffee also some people might think this. Most coffee farmers speak spanish ;), english may be the language of there former or still current exploiters and so nothing to be proud of. And also english is no sign of better knowledge, in case of a german user in a german forum maybe some kind of arrogance.
    Vielleicht kann das ein Mod in den Third Wave Thread verschieben.
     
    flusier und DaBougi gefällt das.
  2. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2018
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    374
    Es tut mir wirklich leid, wenn ich das mit meinen Beiträgen übermittle. Dies ist eindeutig nicht meine Absicht. Ich bin einfach verrückt nach Kaffee und probiere viele Kaffeesorten nicht nur aus Deutschland. Ich bin Mitglied in verschiedenen Foren in vielen Sprachen. Deutsch ist meine fünfte Sprache.

    Der Grund, warum ich mich bei der Veröffentlichung auf Deutsch nicht unsicher finde, ist, dass ich vor 8 Monaten mit meiner Frau in Österreich gezogen bin. Und vorher haben wir nie Deutsch gelernt oder gesprochen. Ja, Sie haben recht, wenn Sie irgendwohin umziehen, müssen Sie ihre Kultur integrieren und respektieren. Ich habe in dieser Zeit Deutsch gelernt, aber keine speziellen Spezialitäten im Zusammenhang mit Kaffee. Deshalb poste ich auf Englisch, ich bin nicht zuversichtlich genug, alles auf Deutsch zu posten.
    Die Methode, die ich dort verwende, besteht aus Brew / unimodalem Mahlen, einer Blüte von 15 Sekunden + wie beim Brew, einem wirklich leichten gerösteten Kaffee / Filter-Braten. Dies ist kein Espresso mehr. Berücksichtigt alles, was Sie geschrieben haben, und versuchen Sie es anzuwenden.

    Liebe Grüße

    Denis
     
    jazzadelic gefällt das.
  3. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.258
    Zustimmungen:
    5.994
    Square Mile
    Ortiz 1800 <> Costa Rica
    Caturra + Catuai <> white honey processed

    Comandante C40 <> Quick Mill Achille
    VST LM1

    9,2g <> 16g <> 12 sec. PI <> 40 sec. Bezug

    DSC_0035.JPG

    DSC_0046.JPG
    DSC_0055.JPG
    DSC_0066.JPG

    Ein etwas anstrengender Espresso was die Säuren anbelangt, ausgleichende Süße wenig vorhanden.
    Trotzdem finde ich ihn sehr gut trinkbar, da die Säure einen trotzdem nicht erschlägt, Aromen bei mir von Blutorange, entgegen der Beschreibung sehr wenig cremig so wie er bei mir aus der BG tropft, ein Kaffee der härteren Sorte.
    Lasse ich zum trinken stark abkühlen. Bin schon gespannt, wie die Filterröstung schmecken wird.
     
    gröJ, antony, Geschmackssinn und 3 anderen gefällt das.
  4. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2018
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    374
    JB Kaffee
    Region: Yirgacheffe
    Name der Mühle: Gelana Abaya
    Anbauhöhe: 1700 bis 1900m über Meereshöhe
    Varietäten: Mixed Heirloom
    Aufbereitung: trocken aufbereitet

    Gerostet am 7. Januar, denke ich, ist der maximale Geschmack in 3–4 Tagen.

    Dieser Kaffee ist etwas Besonderes, er beginnt mit süßem, zitrischem Geschmack und endet mit Früchten (Erdbeeren und Ananas). Kein Rauch oder Bitterkeit, Aroma-Trennung ist vorhanden, Sie können alles scharf und klar schmecken. Das Merkwürdige, was ich mag, ist, dass der Geschmack nach dem ersten Schluck immer mehr und mehr zunimmt, eine unglaubliche Erfahrung.
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
    RocketFreddy, infusione, ryk und 5 anderen gefällt das.
  5. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    973
    Interessant. Du schreibst nach 3-4 Tagen, weiter vorne ist die Rede von 2-4 Woche liegen lassen. Hm, habe den ja auch gerade zu Hause, mal schauen...
     
  6. #2286 Geschmackssinn, 15.01.2019
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    2.449
    Zustimmungen:
    1.929
    ich denke man kann mal nach ~1Woche probieren (vor allem wenn man 1 Kilo hat).
    besser ist er jedoch eher ab 2Wochen.

    evtl. macht es noch einen Unterschied ob ausm Dripper oder als Espresso...
    im Dripper z.B. V60 geht sicherlich eher.
     
  7. #2287 Neil.Pryde, 15.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2019
    Neil.Pryde

    Neil.Pryde Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2017
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    571
    Der Beitrag wurde entfernt.

    Aufräumarbeiten
     
  8. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2018
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    374
    Wenn mein Beitrag dich stört, ist es vielleicht besser, dass ich nicht mehr poste. Ich trage mit Kaffee, Rezepten, Bildern und Fragen bei, während Sie Unsinn posten, nur um zu beweisen, was Sie nicht mögen. Du kannst mich einfach ignorieren und weitermachen.

    Vielleicht sollten Sie denken, dass andere Leute andere Denkweisen oder Wege haben, Sarkasmus zu veröffentlichen und Witze anders machen, als Sie es gewohnt sind.


    Vielen Dank.
     
    Purschwarz und st. k.aus gefällt das.
  9. #2289 jazzadelic, 15.01.2019
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.109
    Zustimmungen:
    4.202
    Hi @Denis
    @Neil.Pryde hat Dir tatsächlich zugestimmt. Ich musste es auch 2x lesen, aber es war nicht sarkastisch, sondern nur eine Bestätigung Deiner Rechnung.

    Ich stimme Euch beiden beim Peak von äthiopischen Naturals aber nicht zu. Da gehen auch locker 4 Wochen, die werden nach 2 Wochen meist besser, nicht schlechter.
     
    st. k.aus, braindumped, Technokrat und 2 anderen gefällt das.
  10. #2290 Technokrat, 15.01.2019
    Technokrat

    Technokrat Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2015
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    789
    Da gehen auch locker 6 Wochen und mehr. Der spezifische, an leicht angegorene Erdbeerbowle und Cognac/Rum erinnernde Geschmack braucht einige Wochen, um sich richtig zu entwickeln. Sind meine Lieblinge ...
     
    Gaussi und jazzadelic gefällt das.
  11. #2291 jazzadelic, 15.01.2019
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.109
    Zustimmungen:
    4.202
    So isses
     
  12. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2018
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    374
    Ich habe noch 1 kg übrig, und nach 14-18 Tagen will ich die Bohnen in den Tiefkühlschrank legt und nur 200 g in der airscape. Bei meinem Verbrauch beträgt 1 kg 40 Tage.
     
    braindumped gefällt das.
  13. #2293 jazzadelic, 15.01.2019
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.109
    Zustimmungen:
    4.202
    Das verstehe ich, dass man bei 1 kg nicht erst nach 6 Wochen anfangen kann. Tiefkühlen habe ich noch nie probiert, da ich immer kleinere Packungen (250g) kaufe. Du kannst ja Deine tiefgekühlte Bohnen auch ohne Auftauen direkt mahlen, angeblich führt das zu einem noch unimodalerem Mahlgut: The effect of bean origin and temperature on grinding roasted coffee
     
    braindumped und st. k.aus gefällt das.
  14. #2294 st. k.aus, 15.01.2019
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    398
    @tiefkühlen:
    mach' ich auch, aber erst nach ~ 2 monaten
    hatte von machhörndl einen hellen äthiopier über 6 monate auf eis.
    schmeckte noch sehr gut.
     
    braindumped gefällt das.
  15. Luke85

    Luke85 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    321
    Ich habe es bei dem äthiopier von coffee circle, den ich gerade da habe (auch 1kg), genauso gemacht. Als der am peak war (oder ich den peak vermutet habe, waren jetzt etwas über 3 wochen) habe ich die verbleibenden 600g in 3 tranchen unterteilt, vakuumiert mit einem Gerät das ich bisher fürs Sous Vide benutzt habe, und eingefroren. Das mit der Partikelgrößenverteilung bei eingefrorenem Mahlen habe ich auch gelesen, weil die Erkenntnisse aber mit der EK43 gesammelt wurden, und wohl nicht unbedingt auf eine konische Mühle übertragbar sind (wer weiß?), friere ich diese eingepackten 200g päckchen am Abend vorher aus, lasse sie aber im vakuum während des Auftauens. Hoffe, so Kondenswasserbildung zu vermeiden. Dann kommen sie in die Mühle. Geschmacklich keine Große Veränderung zu vor dem Einfrieren.. Ich finde es gerade gut bei Anbietern, die 1kg deutlich günstiger anbieten als 4x250gr und bei denen ich ohnehin bestelle, und wo ich weiß, dass ich 1kg trinken will. Das kommt recht oft vor, ich müsste sonst für 3rd Wave, von einer Anlaufstelle abgesehen, immer in die nächste Großstadt fahren.. Und auch dieses "herantasten" an den Peak der Trinkreife finde ich da gut, dann hat man dann immernoch genug Kaffee zum Einfrieren übrig und hat trinkreifen Espresso auf Vorrat.
     
    Geschmackssinn und braindumped gefällt das.
  16. #2296 infusione, 20.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2019
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.067
    Zustimmungen:
    1.746
    Heute gab's Santa Rita Past Crop von Bono Coffee, Karlsruhe, siehe auch [Vorstellung] - BonoCoffee Online-Shop

    Der Kaffee ist als 2018 und als 2017er Past Crop erhältlich.

    Die Tütendaten:
    Guatemala
    San Miguel Pochuta Chimaltenango
    Anbauhöhe 1800-2000m
    Varietät: Bourbon
    Aufbereitung: nass
    Aroma: Orange, dunkle Schokolade, Karamell
    Textur: cremige, mittelviskose Flüssigkeit

    Zubereitung:
    15,5g Kaffee, relativ fein gemahlen mit der EK43, Bezug 32g in 35s bei 93°C.

    Der Kaffee ist fruchtig süß mit Schokolade mit einem typischen Touch Orange(nmarmelade) drin.
    Er kommt auch sehr gut mit Milch und gibt einen milden, runden Cappu mit Geschmack nach Milchschokolade und Kakao. Der 2018er ist er der Lieblingscappu meiner Frau.

    EUR 5,50 für den Past Crop finde ich sehr günstig. Wer einen drauflegen will, kann den 2018er nehmen. Oder beide: Wann hat man schon mal die Möglichkeit, 2 Jahrgänge nebeneinander zu verkosten.

    IMG_20190120_084201_670.jpg
    IMG_20190120_081240_827.jpg
    IMG_20190120_081435_968.jpg
    Und etwas schiefe Latte Art, so wie es halt heute geworden ist:
    IMG_20190120_081741_330.jpg

    Für Karlsruher lohnt auch ein Besuch in der Uhlandstraße in Bonos hellem und freundlichem Laden.
     
    braindumped, mat76, trapoco und 5 anderen gefällt das.
  17. #2297 RocketFreddy, 20.01.2019
    RocketFreddy

    RocketFreddy Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2017
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    493
    Hab gerade einen Kenianer und einen Äthiopier von JB hier (Filter Roast). Mein letzten Natural von JB hab ich 5 Tage nach Röstungen aufgemacht und da war er schon richtig, nach 7 köstlich bis jetzt.
    Bin mir nicht sicher wann ich die beiden „neuen“ (washed) aufmachen soll. Von 3 Tage bis 2-3 Wochen gibt es jegliche Meinungen...
    Was sagt ihr?

    LG
     
    Geschmackssinn gefällt das.
  18. #2298 Geschmackssinn, 20.01.2019
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    2.449
    Zustimmungen:
    1.929
    ab 10Tage würde ich persönlich mal testen, wenn da irgendwas in Richtung belegter Fehlgeschmack geht, dann wieder zu machen und 1/2-1Woche später nochmal testen. :)
     
    braindumped und RocketFreddy gefällt das.
  19. #2299 Luke85, 20.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2019
    Luke85

    Luke85 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    321
    Ich hatte es ja im Kaffeekram-Thread schon angekündigt, dass ich die drei Kaffees von Espressolabs hier vorstellen würde, wenn bzw. soweit die lecker sind. Der Tag ist jetzt gekommen, jedenflls für den Espresso "Beta". Die Espressolab Microroasters haben ihren Laden in der Old Biscuit Mill, im Osten Kapstadts. Dort wird nicht nur geröstet, sondern auch ein Café betrieben, mit 2 matt silbernen La Marzocco GB-5 und 2 Mazzer Majors. Filter bieten sie dort auch an, aus einer EK43 und den automatisierten Pourover-Maschinen dessen Name mir gerade entfallen ist.

    Der Espresso Beta ist ein Blend aus 50% El Desvelado, Kolumbien (Caturra) und 50% Bekele Fega, Äthiopoien, heirloom.
    Optisch würde ich den Röstgrad auf New England, vielleicht auch American schätzen, das fällt mir aber auch grundsätzlich eher schwer. Geröstet vor 17 Tagen.

    Gemahlen wurde er in der Sette mit BG-Cone, bezogen in 45 sek. inkl. 17 sek. PI bis zum ersten Tropfen, 19,4g in im VST 18g, 41g out. Auf Bilder verzichte ich hier, weil er optisch nicht bemerkenswert war.
    Schon beim Mahlen steigt ein Beeriger geruch in die Nase.
    In der Tasse: Geruch nach Beeren, müsste ich mich entscheiden wären es wohl am ehesten Himbeere und Erdbeere, insgesamt ein sehr süß anmutender duft, leicht in RIchtung braunem Zucker/Karamell.
    Im Mund wiederholte sich das Geruchserlebnis, aber mit einer enormen fruchtigen Süße. Die Säure war sehr zurückhaltend und angenehm Beerig. Keine Spur bitterkeit, insgesamt sehr balanciert.
    Im Flat White (ich trinke ihn in einer etwas größeren Tasse als üblich, insgesamt etwa 185ml) bekam man den Eindruck, man würde Panna Cotta trinken, wo jemand die Gelatine vergessen hat. Eine andere treffende Metapher wäre wohl dieser stark gezuckerte Himbeerquark aus dem Supermarkt. Einfach lecker.

    Edit: Mit etwas feinerem Mahlgrad sowie entspreched etwas verlängerter Bezugszeitund, aber sonst weitestgehend identischen Parametern hat der Körper noch gewonnen und es ist auf der Zunge noch etwas tropische Frucht dazugekommen, kann ich leider nicht näher spezifizieren, in die Richtung Mango/Maracuja/Passionsfrucht.
     
    RocketFreddy, infusione, ryk und 8 anderen gefällt das.
  20. #2300 Technokrat, 20.01.2019
    Technokrat

    Technokrat Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2015
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    789
    Das Bild hat mir vor drei Jahren eine meiner Töchter aus Kapstadt geschickt ...

    IMG_0247.png
     
    infusione, mat76, orangette und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

3rd Wave Röster und Röstungen

Die Seite wird geladen...

3rd Wave Röster und Röstungen - Ähnliche Themen

  1. Kaffeebohnen selber rösten

    Kaffeebohnen selber rösten: gerne spiele ich hier Vermittler. An einem Photoshooting habe ich Marius mit seinem genialen Konzept (mehr unter mikafi.com) kennen gelernt und...
  2. [Verkaufe] Toper Cafemino 2014 mit Erweiterungen

    Toper Cafemino 2014 mit Erweiterungen: Liebe Rösterfreunde, da ich leider zeitlich inzwischen viel zu wenig zum Rösten komme und bei Bedarf an einem 15kg Röster rösten kann, möchte ich...
  3. [Erledigt] Melodrip + Kalita Wave 155 (für 2 Tassen)

    Melodrip + Kalita Wave 155 (für 2 Tassen): Hallo zusammen, Ich möchte meine Melodrip verkaufen. MELODRIP COFFEE TOOLS Es ist ganz neue, nur dreimal getestet. Wird mit Originalverpackung...
  4. Probleme Hottop mit Artisan

    Probleme Hottop mit Artisan: Hallo Zusammen,, Ich habe Probleme meinen Hottop 2+ mit Artisan richtig zu verbinden. Alle Schritte wurden wie im Artisan Blog beschrieben...
  5. [Suche] Gebrauchter Röstofen 500g – 5kg (Probat)

    Gebrauchter Röstofen 500g – 5kg (Probat): Hallo zusammen, ich suche einen gebrauchten Röstofen (da ein neuer mein Budget sprengen würde), mit dem ich sowohl kleine (min. 500g) bis...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden