3rd Wave Röster und Röstungen

Diskutiere 3rd Wave Röster und Röstungen im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Probiere Ihn doch mal mit 1:3 .... eG Doppio 18g 44-54secs .... kam bei mir gerade super (trotz Filterkaffee Röstung ... war aber einer von Casino...

  1. brewno

    brewno Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    195
    Probiere Ihn doch mal mit 1:3 .... eG Doppio 18g 44-54secs .... kam bei mir gerade super (trotz Filterkaffee Röstung ... war aber einer von Casino Mocca aus Peru (mit Orange, Grapefruit, Long aftertaste)
     
  2. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.472
    Zustimmungen:
    6.429
    Das ist mit meinem HH nicht leicht zu bewerkstelligen. Alle Versuche in diese Richtung waren bisher wenig erfolgreich.
     
  3. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.338
    Zustimmungen:
    1.140
    Super, würde mich über ein Gegenreview freuen.
     
  4. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    113
    Meiner Erfahrung nach kommt die Schokolade mehr raus bei höherem Druck. Mit Feder Hh wiederum könnte es mit einem sehr langen Bezug klappen, d.h. sehr feines unimodales Mahlgut. Kann mich an einen beeindruckenden 2 Minuten Bezug mit einer qm 'veloce' erinnern (mit einer the barn "milchschokoladen" sorte).
     
  5. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.472
    Zustimmungen:
    6.429
    Ich bin mit der ProM auf Anschlag, feiner geht nicht und das ist wirklich staubfein. Mit 9,5g.
    Mit der C40 bin ich auch feiner gegangen, da werde ich dann morgen nochmal die Daumenschrauben anziehen.
    So hell geröstet sind die Bohnen aber eigentlich nicht.
     
  6. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.472
    Zustimmungen:
    6.429
    Noch ein Nachtrag zu dem Kaffee von Elbgold.
    Ich habe ihn nun auch als Filter ausprobiert.
    Mit der C40 noch feiner gemahlen und länger bezogen brachte als Espresso keine geschmackliche Steigerung.

    Also mit der Kalita aufgebrüht.
    22,4g zu 400g Wasser in insg. 3min Durchlaufzeit incl. quellen.
    Da sieht es dann anders aus, es sind zwar merklich (aber nicht störend) Röstaromen vorhanden, dafür aber auch die versprochene Kirsche und leichte Schoki. Kein bisschen bitter.
    Allerdings muss ich noch etwas feiner mahlen, so war er mir zu leicht.
     
  7. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.338
    Zustimmungen:
    1.140
    Und nun kommt Bohne #4 von Wildkaffee bei mir, diesmal aus Ruanda:
    Ruanda Filter - Natural

    Angaben vom Röster:
    Land:Ruanda
    Anbaugebiet:Huye
    Farmer:Gemeinschaft Gakombe, Community Coffee Rwanda
    Anbauhöhe:1.900 m
    Aufbereitung:Natural
    Varietät:Bourbon
    Washingstation:Gift
    CWSRöstung:Hell
    Geschmack:Süßer Geschmack von Honigmelone, gefolgt von Pfirsichnoten

    IMG_0547.jpg

    Zwar wird der Kaffee als Filter beworben, aber beim Kaffee selber steht auch drin, dass er als heller Espresso bezogen werden kann. Gemahlen diesmal nur mit der Versalab, bezogen im VST 17g mit 19g und im LM1er mit 9,5g. Beim Filter mit der V60 kam die Commandante zum Einsatz: hier 20g.
    Doch der Reihe nach. Die Bohnen weisen ein gleichmäßiges Bohne- und Röstbild auf.
    IMG_0548.jpg

    Der Duft aus der Packung war herrlich fruchtig, auch wenn ich keine Honigmelone ausmachen konnte. Auch nach dem Mahlen wollte sich die Melone nicht so recht zeigen, aber die Pfirsichnote kam durch
    IMG_0550.jpg

    Bezogen wie immer mit meiner Mitica, einmal eben mit 19g in und 30g out im VST Sieb, aber auch als Singleshot im LM1er mit 9,5g in und 16g out hat er sehr gut funktioniert.
    IMG_0553.jpg IMG_0556.jpg
    Er schmeckte sowohl als Espresso, wie auch als Cappucchino. Als Espresso war er herrlich süßfruchtig, nicht wirklich sauer. Honigmelone konnte ich zwar immer noch nicht wirklich rausschmecken, aber er dennoch unglaublich lecker. Voller Körper, vollmundig, süß. Wenn Milch dazu kam sind die Fruchtspitzen erwartungsgemäß weniger vorhanden, aber die Süße bleibt.
    IMG_0558.jpg

    Als Filter habe ich hier zwei Brühmethoden ausprobiert. Jeweils mit 20g in, aber einmal feiner gemahlen und einer Brührate von 1:13 und einmal gröber gemahlen mit einer Brührate von 1:15.

    IMG_0560.jpg

    Beide Brühmethoden erzeugten ein interessantes Geschmackserlebnis. Die feiner gemahlene Variante brachte eine deutlich süßfruchtige Pfirischnote zum Vorschein, jedoch auch mit deutlichen Bitterstoffen.
    IMG_0562.jpg
    Nicht wirklich schlecht, aber gefühlt nicht das Ende der Fahnenstange.
    IMG_0563.jpg
    IMG_0565.jpg

    @Geschmackssinn brachte dann eine andere, interessant klingende Variante: deutlich gröber und eine andere Brührate. Die Durchlaufzeit war dadurch etwas kürzer, aber der Körper dadurch voller. Die Bitterstoffe gänzlich weg, aber leider auch die Frucht deutlich weniger. Dennoch auch eine Variante die zu überzeugen wusste. Danke für die Idee an dieser Stelle.
    Ihr könnt sehen, der Kaffee bot echt viel und er hat mir sehr viel Spaß und Freude gebracht.
     
    Remu, Chefkoch874, gröJ und 5 anderen gefällt das.
  8. Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    2.588
    Zustimmungen:
    2.135
    @mat76
    dann könntest du ja mal noch etwas feiner mahlen bei meiner Methode, um auf eine etwas längere Bezugszeit zu kommen.
    das konnte entsprechende Frucht evtl. noch etwas heben.
    bzw. selbe Parameter aber ein gutes Stück die Temperatur ändern.

    schön das es gefällt.
     
    mat76 gefällt das.
  9. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.338
    Zustimmungen:
    1.140
    Mit aktuellen Bohne von Wildkaffee (einem Äthiopier) habe genau das gemacht: 20 Klicks. Temperatur hatte ich ja damals probiert, aber da ist es für mich recht eindeutig: kälter ist besser :)
     
    Geschmackssinn und Mr. Crumble 2.0 gefällt das.
  10. Mr. Crumble 2.0

    Mr. Crumble 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2018
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    821
    Da geht der Trend aktuell hin..zum "kühler Brühen". Sieht man auch aktuell sehr schön bei Patrik Rolf (April Coffee). Noch vor einiger Zeit hatte er Temperaturen von 97-99 Grad befürwortet, nunmehr liegt er auch bei leichten 90+ Grad bei seinen brew-advices; beim WBrC in Boston bei genau 90 Grad. Und auch Rao ist mit seinen Temperaturen runtergegangen..von 92-94 aus alter Zeit auf 89-92.
     
    Tonico und mat76 gefällt das.
  11. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.338
    Zustimmungen:
    1.140
    Die machen mir aber auch alles nach tztz ;):D
     
    Zuvca, ryk, Mr. Crumble 2.0 und einer weiteren Person gefällt das.
  12. DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    1.953
    Zustimmungen:
    1.306
    Ich geh aktuell wieder rauf...von 95 auf 99 ;-)
    Der Rest Taramesa (Kaffeefabrik) war noch nie so gut wie heute. Ein richtiger Obstkorb, null bitter.
    Aber die Röstung muss mMn entsprechend passen.
    Ob es "suboptimal" geröstet ist, wenn man kühler brühen will/muss, kann jeder für sich entscheiden.
    Ich denke, nicht zwangsweise...aber etwas könnte dran sein.

    (Ich glaube auch nicht, das Fines bei längerer Brühzeit ein Problem sind....die extrahieren sowieso augenblicklich vollständig. Die Gesamt ext ist dann das Mittel aus komplett extrahierten Fines (ca 24, 25%) bzw kleineren Stücken und Gröberen, deren Kern eher unangetastet bleibt (und deren äußere Hülle sich wie Fines verhält)
    Jaja, das ist nicht neu, aber ich beginne/glaube zu verstehen, was damit gemeint ist bzw was das bedeutet. )

    Ähm...ja.
    Dachte, es passt irgendwie hier her. Nicht um den Thread zu kapern...

    Ach, ich sag mal: immer weiter experimentieren :)
     
    mat76 und Mr. Crumble 2.0 gefällt das.
  13. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    113
    Der Vollständigkeit halber ein kurzer Nachtrag zu den Bohnen von origin: als Espresso weiterhin top und für mich im genau richtigen "Helligkeitsgrad". Als Filter waren mir aber alle zu dunkel... schade, denn sie rösten alles nur omni.
     
  14. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    113
    Mal ein kleiner offtopic Einschub:
    Nehmt ihr eure kunstvoll gebrühten Kaffeegetränke auch mal mit für unterwegs?
    Ich habe mir jetzt mehrfach was mit zur Arbeit genommen für die Mittagspause und bin jedesmal geschmacklich enttäuscht worden. Und am Brühen selbst liegt es nicht, Zuhause gelingt es gut. Aber die Aufbewahrung in einer Thermoskanne scheinen die zarten 3rd waver nicht gut zu vertragen. Schmeckt dann immer so seltsam malzig und überextrahiert. Dachte es liegt an zu viel Luft in der Flasche und habe mir extra ne kleinere gekauft. Jetzt sitze ich hier wieder enttäuscht vor dem eigentlich so schön kalita gebrühten onetake Erzeugnis....
    Heißt das ich muss hier im Büro neben Zuhause ne weitere Kaffeebar eröffnen?
     
  15. DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    1.953
    Zustimmungen:
    1.306

    Falls du dort eine Heisswasserquelle hast, weisst du ja, worauf die Antworten hier auslaufen werden :D
     
  16. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    590
    Deinen Eindruck teile ich. Im meinem Büro nutze ich eine French Press Kanne, einen Becher trinke ich sofort, den anderen fülle ich in die Thermoskanne. Auch eine extra kleine. Aber schon nach 2 Stunden schmeckt er nicht mehr wirklich gut. Inzwischen nehme ich schon 2 Döschen Kaffeemehl mit und mach 2 halbe Kannen.
     
  17. Remu

    Remu Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    93
    Hast du den natural davon? Wenn ja, wie findest du Ihn?
    Ich habe ihn auch gerade auf dem Tisch und hatte selten einen so ernüchternden Äthiopier.
     
  18. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.338
    Zustimmungen:
    1.140
    In den Wintermoanten nutze ich die öffis, um zur Arbeit zu kommen. Da brühe ich mir daheim mit der V60 meinen Kaffee und fülle ihn in einer meiner Thermoskannen und genieße ihn dann in der Bahn.
    In den Sommermonaten fahre ich mit Fahrrad, da kommt dann meine Aeropress auf Arbeit zum Einsatz. Meine Commandante ist dann hier, einen Wasserkocher habe ich ebenfalls hier auf Arbeit
     
  19. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.338
    Zustimmungen:
    1.140
    Es kommt demnächst mein Review dazu ;), vielleicht schon heute Abend
     
    Remu und Mr. Crumble 2.0 gefällt das.
  20. braindumped

    braindumped Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    379
    meine Erfahrung ist, dass man ne Stunde noch einigermaßen überbrückt bekommt, aber dann gehts steil bergab.
     
    Mr. Crumble 2.0 und Max1412 gefällt das.
Thema:

3rd Wave Röster und Röstungen

Die Seite wird geladen...

3rd Wave Röster und Röstungen - Ähnliche Themen

  1. Neuer Behmor Röster

    Neuer Behmor Röster: Man darf gespannt sein,wann,wieviel und ob überhaupt. [MEDIA] Schade,das Video ist jetzt auf privat gestellt,war gestern noch öffentlich. Übrig...
  2. [Erledigt] Kalita Wave 155 Edelstahl mit Filtern

    Kalita Wave 155 Edelstahl mit Filtern: Hallo zusammen, Ich möchte nun auch das Brühequipment wieder etwas reduzieren und biete euch meinen kaum genutzten Kalita Wave in der kleinen...
  3. Bezugsquelle koffeinfreier frischer Kaffee (eher helle Röstungen) ?

    Bezugsquelle koffeinfreier frischer Kaffee (eher helle Röstungen) ?: Hallo zusammen, ich suche seit einigen Wochen koffeinfreien bzw. entkoffeinierten (Spezialitäten-)Kaffee, der etwas Frucht und Spritzigkeit hat....
  4. Unterscheidung helle / dunkle Röstung

    Unterscheidung helle / dunkle Röstung: Liebe Kaffefreunde, Ich lese immer wieder von hellen und dunklen Röstungen und Mühlen, die mit der einen oder anderen Sorte besser zurechtkommen....
  5. Handmühlen und helle/dunkle Röstungen (Comandante/Kinu/Feldgrind)

    Handmühlen und helle/dunkle Röstungen (Comandante/Kinu/Feldgrind): Hallo zusammen, ich möchte mir eine Handmühle kaufen. In die nähere Wahl kommen dabei: - Comandante CM MK3 - Kinu M47 Traveller (die große...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden