400gr bis 800gr Bohnen im Topf (Perol) rösten, geht das? bzw. wie am besten?

Diskutiere 400gr bis 800gr Bohnen im Topf (Perol) rösten, geht das? bzw. wie am besten? im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo miteinander, habe mir einen kleinen Sack Kaffebohnen vom Anbauer gekauft. Habe rund 4mal Mengen zwischen 40 bis 120 gr geröstet. Das wars...

  1. Jose

    Jose Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo miteinander, habe mir einen kleinen Sack Kaffebohnen vom Anbauer gekauft.
    Habe rund 4mal Mengen zwischen 40 bis 120 gr geröstet.
    Das wars fürs erste soweit ok.

    Möchte jetzt aber im neuen (gebrannten) Tontopf grösse Mengen rösten. 400 gr. bis rund 800 gr. (spezieller Perol zum allgemeinen rösten, falls der nicht optimal ist dann ein normaler Tontopf).

    Ist das realistisch hat jemand Erfahrungen oder Tips dazu.

    In welchem Zeitfenster schätzungsweise sollte der erste Knack kommen ohne das die Qualität leidet. (4 bis 11 Min?).
    Wie lange dauert die Phase des ersten Knacks wenn man zu Hause röstet normalerweise?
    Beimir ist die Knackzeit oft lange, was mache ich da? höhere Temperatur oder die Bohnen besser rühren?

    Bin auch für Teilantworten dankbar.

    Beste Grüsse aus Südamerika
     
  2. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    923
    AW: 400gr bis 800gr Bohnen im Topf (Perol) rösten, geht das? bzw. wie am besten?

    hast du ein bild des perols? (800 gr. halte ich für zuviel 400 gr. könnten gerade noch gehen)
    soll über dem offenen feuer geröstet werden oder am herd?
     
  3. Jose

    Jose Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: 400gr bis 800gr Bohnen im Topf (Perol) rösten, geht das? bzw. wie am besten?

    Bild schicke ich etwas später geht leider gerade nicht,
    der "Boden ist rund 20 cm Durchmesser" der grösste Innendurchmesser rund 28 cm.
    also schon relativ gross, hat einen Deckel und eine Öffnung etwas über dem Boden von rund 15 cm Breite, wohl fürs Umrühren. Das ganze ist fürs allgemeine Rösten gedacht nicht nur Kaffee.
    (Die Öffnung limitiert dann die max theoretische Bohnenmenge)
    in kürze, danke für den ersten Hinweis.

    möchte dann das auf dem Gasherd rösten vorläufig, später dann mit einem Campingbrenner oder ähnlichem
     
  4. #4 silverhour, 21.09.2013
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.026
    Zustimmungen:
    5.699
    AW: 400gr bis 800gr Bohnen im Topf (Perol) rösten, geht das? bzw. wie am besten?

    Mit dem Rösten in Tontöpfen habe ich leider gar keine Erfahrung, nur mit Edelstahltöpfen und gusseiserner Pfanne.

    Grundsätzlich wären wohl 2 Dinge wichtig
    - Welche Temperatur kriegst Du in den Topf und wie kannst Du sie steuern bzw. kontrollieren?
    - Die Bohnen müssen permanent gerührt werden damit sie nicht anbrennen.

    Bei der richtigen Temperatur dürften so grob ca 10 min bis zum ersten Knacks realistisch sein.

    Grüße, Olli
     
  5. Jose

    Jose Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: 400gr bis 800gr Bohnen im Topf (Perol) rösten, geht das? bzw. wie am besten?

    Wegen Temperatur denke ich 250 bis 300 Grad, wie sich die Öffnung auswirkt kann ich da nicht sagen. Ich hab ein Bimetall Bratthermometer mit dem ich die Temperatur gemessen habe.

    (also eigentlich mehr den Verlauf, da das Thermometer vermutlich 40 oder mehr anzeigt als in der Anfangs bzw. Mittelphase die Temperatur der Bohnen ist.)
    Steuern mit Gas auschalten für 30 bis 60 Sekunden, da das Thermometer sicher träge ist kann ich nicht genau sagen ob 60 schon zu viel sind. Die Durchschnittstemperatur über einige Minuten gerechnet ist da noch ok wie es den Anschein hatt.

    Habe das ganze mit einem kleineren Topf etwas geübt, (40 bis 100gr) möchte dann versuchen nun grössere Mengen rösten. Und auf lange Sicht mit annähernd guter Qualität.
    hängt aber auch vom Geschmack ab. Die ersten Röstungen ware vom Geschmack etwas flau und der Kaffe hell (mit klassischem Papierfilter aus DE mit Schwallbrühung).

    Hier ein Bild vom Perol, hoffe das ist sichtbar sonst der Link.
    Hab grad nichts besseres gefunden zum hochladen.
    Grüsse

    [​IMG]
    http://aerolinas-aviones-latinomerica.atspace.org/Kaffee-roesten/Perol_Bild2.jpg

     
  6. #6 Augschburger, 22.09.2013
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.437
    Zustimmungen:
    7.501
  7. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    923
  8. #8 Augschburger, 22.09.2013
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.437
    Zustimmungen:
    7.501
    AW: 400gr bis 800gr Bohnen im Topf (Perol) rösten, geht das? bzw. wie am besten?

    In Bayern schon. :)
    Hier nochmal als Down-/Upload bei picr:

    [​IMG]
     
  9. Jose

    Jose Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: 400gr bis 800gr Bohnen im Topf (Perol) rösten, geht das? bzw. wie am besten?

    Danke für die bisherigen Antworten, und Nachsicht wenn nich nicht immer gleich zum schreiben komme.
    Jetzt hat eine Einheimische Kaffee geröstet, das hat bis zum ersten Knack vermutlilch rund 19 Min gedauert und dann mit rund 35 Minuten war der Kaffee fertig. Das Resultat war kräftig im Geschmack und trinkbar meines Erachtens noch nicht übergeröstet.

    Allerdings sind wurde bei den 35 Minuten der Topf nicht vorgeheizt und den Temperaturverlauf hatte ich auch nicht kontroliert. Nun ist mir auch nach Rücksprache mit dem Produzenten klar das es mindestens zwei oder drei verschiedene Kaffesorten sind. Denn die Bohnen wurden trotz des jetzt immerwährenden Rührens nicht gleichmässig dunkel. Als nächstes werde ich dann selber rösten mit bis auf rund 300 Grad vorheizen. Dann sinkt die Temperatur sowie so schnell auf 200 oder weniger bevor sie wieder steigt.
    Hoffe dann das ich mit der Röstzeit auf 25 Minuten komme.
    (verwende ein träges Bratthermometer denke das ist besser als gar nichts zur Kontrolle des Temperaturverlaufes.)
    Grüsse aus Südmerika.
     
Thema:

400gr bis 800gr Bohnen im Topf (Perol) rösten, geht das? bzw. wie am besten?

Die Seite wird geladen...

400gr bis 800gr Bohnen im Topf (Perol) rösten, geht das? bzw. wie am besten? - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche Gene CBR Röster

    Suche Gene CBR Röster: Hallo Liebe Kaffeeliebhaber, Ich würde gerne mir einen Gene CBR 101 Röster kaufen, wenn jemand das gerne in kommenden Wochen/Monaten abgeben...
  2. Teneriffa

    Teneriffa: Eine kleine Revolution findet derzeit in Puerto de la Cruz statt: Eine unscheinbare Bäckerei verwandelte sich in kürzester Frist zu DEM Kaffee...
  3. Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.

    Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.: Ich bin nun seit gut 6 Jahren Mitglied im KN. Also kein ganz "Neuer" im KN, von den Lebensjahren schon garnicht.:( Im Prinzip tendiere ich mehr in...
  4. [Verkaufe] Anfim Best Doser Mühle

    Anfim Best Doser Mühle: Verkaufe og Mühle als Bastlerobjekt, ist heißgelaufen und vermutlich hat der Motor windungsschluss. Sonst ist der Zustand 2-3 VHB 120€ Bild folgt
  5. Büro-Bohne gesucht

    Büro-Bohne gesucht: Hallo Leute, der Chef hat eine ordentliche Espressomaschine (Bezerra BZ10) inkl. Mühle spendiert, bei den Bohnen liegt seine Schmerzgrenze...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden