4er Schaltergruppe für Gaggia Classic

Diskutiere 4er Schaltergruppe für Gaggia Classic im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen hier hatte ich meine Idee beschrieben, die Classic mit den 4 Schaltern der Silvia nachzurüsten, damit man Dampf, Magnetventil und...

  1. #1 S.Bresseau, 22.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.713
    Zustimmungen:
    5.519
    Hallo zusammen

    hier hatte ich meine Idee beschrieben, die Classic mit den 4 Schaltern der Silvia nachzurüsten, damit man Dampf, Magnetventil und Pumpe komplett unabhängig voneinander schalten kann: standardmäßig werden Pumpe und Magnetventil gleichzeitig geschaltet, der Dampfschalter deaktiviert das Magnetventil.

    Mein Ziel war unter anderem die schon öfter beschriebene "Präinfusion für Arme", also das kurzfristige Ausschalten der Pumpe kurz nach dem Start, ohne dass der Druck im Puck abgebaut wird. Man kann dies auch durch einen zusätzlichen Unterbrecherschalter erreichen, der die Stromzufuhr zur Pumpe unterbricht.

    Zia Fofa hat mich auf die Schaltergruppe der Nuova Simonelli Mia hingewiesen, die der Schaltergruppe der Classic stark ähnelt, aber aus 4 statt 3 Wippen besteht. Nochmals herzlichen Dank an dieser Stelle, das war ein wirklich genialer Hinweis! Damit erübrigt sich ein Herumgesäge am Gehäuse.

    Mit etwas Pfriemelei (eine Anleitung für das Öffnen der Gruppe gibt es im Kaffeewiki) kann man die Mia- Schaltergruppe modifizieren:

    1. die beiden rechten Wippen sind Taster, die sich zu echten Schaltern umbauen lassen, man muss nur zwei Druckfedern entfernen

    2. die Wippen lassen sich problemlos umsortieren, wenn man auf die Glimmlampenfunktion der Schalter verzichtet

    3. der Kontakt für die Glimmlampe lässt sich herausdrücken und an anderer Stelle wieder reindrücken. Die Funktion beim Pumpenschalter ist aber eine andere als beim Originalschalter: Die Lampe glimmt nur dann, wenn der Schalter gedrückt ist.

    Wenn man die Pumpenglimmlampe als Signal für die Bereitschaft der Heizung verwenden will, muss man Teile aus der Classic-Gruppe verwenden oder sie umbauen, so ähnlich wie das Indigo hier gemacht hat. Ich hatte kurz überlegt, die beiden Wippen aus der Mia-Schaltergruppe zu transplantieren. Da ich aber ein PID-Display habe, brauche ich die Pumpenglimmlampe sowieso nicht.


    Genug geplappert, hier kommen die Bilder!

    So sieht der umsortierte Mia-Schalter aus (vlnr: Ein/Aus, Dampf, Magnetventil, Pumpe):

    [​IMG]

    Man muss sich noch ein zusätzliches Kabel basteln, das im Prinzip nur zwei benachbarte Kontakte der Schaltergruppe kurzschließt (links der Kabelschuh mit Abzweig)

    [​IMG]

    Den frei werdenden Pumpenstecker habe ich an den vorhandenen Stecker "getaped", damit er nicht in der Gegend herumbaumelt:

    [​IMG]

    So sieht die Kabelei auf der Rückseite aus:

    [​IMG]

    Ansicht eingeschaltet (nur 1. Schalter von links)

    [​IMG]

    Dampf-Modus (2. Schalter)

    [​IMG]

    Espresso-Modus (3. + 4. Schalter zusammen gedrückt, MV aktiv, die Temperatur stammt noch vom Dampfmodus)

    [​IMG]

    Heißwassermodus = Pumpe (nur 4. Schalter, MV inaktiv, Dampfhahn offen, Dampfschalter NICHT gedrückt)

    [​IMG]


    Die PI kann man schlecht visualisieren - stellt Euch einfach den 3. Schalter gedrückt vor ;-)

    Ob es geschmacklich etwas gebracht hat, sehe ich erst in den nächsten Tagen. Auf jeden Fall war es eine nette Spielerei.

    Das Ganze natürlich ohne Gewähr. Nachbau ausdrücklich auf eigene Gefahr.

    Viele Grüße
    Stefan

    ed: der @%&*! Mac hat mir anscheinend zwei der Bilder gedreht ... ich hoffe, man sieht auch so, dass es funktioniert :)
     
    chris_weinert gefällt das.
  2. halb1

    halb1 Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    1
    AW: 4er Schaltergruppe für Gaggia Classic

    Hi Stefan,

    das ist ja mal wieder ein Umbau der CC der es in den Fingern jucken lässt ;)
    Mir ist allerdings die Funktion vom MV Schalter nicht ganz klar. Wenn ich die normale Funktion haben will schalte ich 3+4 zusammen an und aus? Wie geht dann die PI? (Nur Schalter 3?)
    Wäre es nicht auch denkbar den Schalter als Taster zu lassen und die MV zu zu verkabeln, dass die immer auf Knopfdruck auslöst?
    Bisher kenne ich an der CC nur die Variante, dass man nen zusätzlichen Schalter einbaut, mit dem man die Pumpe unterbricht - wäre das mit dem MV Schalter hier nicht auch möglich?

    Wie Du siehst - ich habs noch nicht ganz verstanden ;)

    Gruß
    Mathis
     
  3. #3 S.Bresseau, 22.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.713
    Zustimmungen:
    5.519
    AW: 4er Schaltergruppe für Gaggia Classic

    Hallo Mathis

    ganz genau: 3+4 zusammen entspricht dem alten Drücken des Pumpenschalters.

    Wenn Du 3+4 zusammen drückt, nach 2 Sekunden die Pumpe (4) ausschaltest und kurz darauf wieder einschaltest, hast Du exakt den selben Effekt wie mit dem Drücken des auch schon von mir erwähnten separaten "Pumpen-Unterbrechers".

    Mir hat an der Mia-Schalter-Lösung so gut gefallen, dass ich kein zusätzliches Loch in das Gehäuse sägen muss und dass ich jetzt volle Kontrolle über die drei Funktionen habe (Dampf, MV, Pumpe). Ich könnte z.B. jetzt auch beim Bezug kurz den Dampfschalter drücken, ohne dass das MV öffnet (was bisher der Fall wäre) oder Wasser über die Dampflanze beziehen, ohne den Brühthermostat zu überbrücken.

    Ob das alles Sinn macht und den Aufwand lohnt, ist eine andere Frage.

    Was ich noch nicht erwähnt habe: Während der Bastelei ist mit eine sehr simple Möglichkeit für eine "PI für Arme" eingefallen, mit der man erst mal völlig kostenlos testen kann, ob es überhaupt einen Effekt gibt: Dazu müsste man den mittleren Schalter so umkabeln, dass er das MV ein- und aussschaltet, egal ob die Pumpe läuft oder nicht. Das geht aber nur, wenn man auf die Dampffunktion, also das Überbrücken des Brühthermostats, verzichtet.

    ciao
    Stefan
     
  4. #4 Ranger Kevin, 23.04.2013
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.660
    Zustimmungen:
    2.023
    AW: 4er Schaltergruppe für Gaggia Classic

    Schön gemacht Stefan, auf jeden fall nützlich wenn man die Originaloptik der Maschine nicht kaputtmachen will.
    Der "Zusatz-Pumpenschalter" in meiner Variante hat allerdings noch einen Zusatznutzen, er fungiert in eine Richtung als Taster und in die andere als Schalter. Dadurch kann man am Anfang die Pumpe kurz "Pulsen", um den Druckaufbau langsamer zu gestalten, und beim Start des eigentlichen Bezuges dann voll durchschalten. Das war vor allem nötig, als ich noch die EP5 drin hatte, denn da schoss der Druck immer so schnell nach oben, dass eine vernünftige PI mit einem nur-schaltenden Schalter auf Grund der zu langsamen Schaltvorgänge nicht möglich war. Seit ich die EX4 verbaut habe ist der Anstieg aber so sanft, dass ein einmaliges, kurzes Abschalten der Pumpe völlig ausreicht.
     
  5. #5 S.Bresseau, 23.04.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.713
    Zustimmungen:
    5.519
    AW: 4er Schaltergruppe für Gaggia Classic

    Danke für's Lob, Kevin! :) Ich finde auch, dass es chic aussieht. Ohne Deinen PI-Schalter wäre ich vermutlich nicht auf die Idee gekommen.

    Ja, die Pumpe ist schnell, das habe ich heute beim ersten Test auch gemerkt. Vor allem aber brauche ich wohl ein internes Manometer, um den Druckaufbau beobachten zu können. Den Umbau auf EX4 + Dämpfer hatte ich auch noch vor. Und: Ich wollte schon lange mal testweise die QM-Pumpe samt Potisteuerung einbauen, quasi ein "Paddle für Arme". Die Bastelei geht mir also sicher nicht aus :)

    das habe ich nicht ganz verstanden. Was genau soll mit dem Taster eingeschaltet oder unterbochen werden? Man will ja nicht die ganze Zeit mit dem Finger auf dem Taster neben der Maschine stehen :)

    Vielleicht zum Verständnis: Die schmalen Wippen haben nur zwei schaltbare Kontakte, sie schalten EIN (beim Drücken nach unten wird der obere und mittlere Kontakt kurzgeschlossen). Der untere, dritte Kontakt dient nur der Stromversorgung der Glimmlampe.
    Der Doppelschalter der Classic ist etwas anders aufgebaut, er hat ja auch keine Glimmlampe. Er schaltet ein Kontaktepaar EIN (Überbrücken des Brühthermostats), das andere AUS (Unterbechen der Stromzufuhrr des MV), d.h. der untere Kontakt ist in diesem Fall tatsächlich ein schaltbarer Kontakt.

    ciao
    Stefan
     
  6. #6 Ranger Kevin, 23.04.2013
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.660
    Zustimmungen:
    2.023
    AW: 4er Schaltergruppe für Gaggia Classic

    Auf jeden Fall, ohne Manometer ist das wirklich nur "auf gut Glück". Orientieren kannst du dich am Pumpengeräusch, bei mir war es so (mit der EP5) dass in dem Moment wo es leiser wird auch der Zeiger nach oben schoss, ich würde mal sagen dann geht er so in 1/2 Sekunde auf 1-2 bar.
    Die Pumpe zu "Dimmen" Hatte ich damals auch als Alternative überlegt, scheiterte aber an der Kompliziertheit bzw. mangenlder Teschnischer Fähigkeit meinerseits. Gibt es das quasi schon eine Pumpe mit vorinstalliertem Poti?
     
  7. #7 S.Bresseau, 23.04.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.713
    Zustimmungen:
    5.519
    AW: 4er Schaltergruppe für Gaggia Classic

    Keine Ahnung wie die QM Schaltung funktioniert, das ließe sich vermutlich auch nachbauen.
     
  8. #8 faustino, 23.04.2013
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    637
    AW: 4er Schaltergruppe für Gaggia Classic

    > Keine Ahnung wie die QM Schaltung funktioniert, das ließe sich vermutlich auch nachbauen

    Ich vermute ordinärer Phasenanschnitt - wie bei jedem 15EUR-Lichtdimmer aus dem Baumarkt oder wie die Schaltung auf meinen Modulen (arturo / faustino), die von caffè! zur Druckregelung benutzt wird. Wenn man im Baumarkt kauft: Bei der Verschaltung nur die Pumpe und nicht das oft damit zusammen versorgte Magnetventil an den Dimmer hängen. Installation gekapselt außerhalb der Espressomaschine - Hauselektronik ist selten für mehr als 40 Grad ausgelegt, von Dampf ganz zu schweigen. Weiterhin zu beachten wäre die erforderliche Minimallast des Dimmers. Manche arbeiten nicht mit kleinsten Lasten, sondern erst ab 40W, 50W oder 60W. Wegen der induktiven Last der Pumpe sollte es dagegen keine Probleme für Lichtdimmer geben, da diese Pumpen eine Diode enthalten und jede zweite Halbwelle zwangsweise abgeschaltet werden. Noch ein paar Anmerkungen:
    - Nur ein Teil des gesamten Verstellbereichs des Dimmers wird für eine Pumpendruckbegrenzung sinnvoll zu nutzen sein, da der Zusammenhang zwischen Maximaldruck und Phasenwinkel nichtlinear ist. In diesem Bereich müsste der Phasenwinkel in kleinen Schritten (ca. 1 Grad) einstellbar sein. Keinen gerasterten Dimmer wählen.
    - Ich weiß nicht, wie stabil die Druckeinstellung bei einer einfachen Lösung ohne Druckmessung über längere Zeit wäre. Da die Pumpe im interessanten Phasenwinkelbereich auf kleinste Änderungen des Phasenwinkels reagiert, könnte schon Eigenerwärmung des Dimmers einen nicht akzeptablen Effekt haben.
    - Wenn man den Maximaldruck reduzieren will, muss man Phasenwinkel wählen, die einen Einfluss auf die Förderrate haben. Der Druckaufbau unter ca. 0,75bar, der von der Förderrate abhängt, wird langsamer, die Gedenksekunden vor dem eigentlichen (relativ schnellen) Druckaufbau länger. Wenn man die Leerbezugsrate messen würde, würde sie geringer ausfallen. Wenn man versuchen würde, einen Phasenwinkel für 1,5bar Preinfusionsdruck einzustellen, würde die Pumpe extrem lange brauchen, bis dieser Druck aufgebaut ist. Mit einer echten Regelung, d.h. mit Druckmessung wie in caffè!, gibt es solche Effekte nicht, da der Phasenwinkel ständig an den Druck angepasst wird.
     
  9. #9 S.Bresseau, 23.04.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.713
    Zustimmungen:
    5.519
    AW: 4er Schaltergruppe für Gaggia Classic

    danke für die ausführliche Erklärung! Einen Einbau-Dimmer für die Zimmerbeleuchtung habe ich noch rumliegen, der aber zu groß ist für den Einbau in das CC-Gehäuse. Die Temperatur im inneren dürfte dank Kesselisolierung nicht allzu hoch ein. Bei den alten QMs war übrigens die Schaltung samt Poti im Fuß der Maschine verbaut, fernab des Thermoblocks.


    btw. ohne es bisher geschmacklich getestet zu haben: Ich kann ja jetzt vor dem Starten der Pumpe das MV öffnen, dadurch läuft ohne Druck ein wenig heißes Wasser aus dem Kessel in das Sieb und befeuchtet das Pulver.

    Vielleicht eine PI für ganz, ganz Arme? ;-)
     
  10. #10 Ranger Kevin, 23.04.2013
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.660
    Zustimmungen:
    2.023
    AW: 4er Schaltergruppe für Gaggia Classic

    Nein, diesen Effekt nutze ich auch regelmäßig seit ich ihn entdeckt habe.
    Noch ein nutzen des selben Nebeneffektes ist übrigends, dass du vor dem Dampfen etwas Wasser aus dem Kessel lassen kannst, dadurch hast du mehr Gaßvolumen und somit auch einen etwas konstanteren Dampfdruck. ;-)
     
  11. #11 faustino, 23.04.2013
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    637
    AW: 4er Schaltergruppe für Gaggia Classic

    > Vielleicht eine PI für ganz, ganz Arme?

    Klopf den Puck mal heraus, ohne ihn zu zerstören, und schneide ihn mit dem Messer durch. Er dürfte (bis auf einen kleinen Randbereich) meistens knochentrocken sein. Ohne Druck wird kein Wasser in einen festen Puck gedrückt, es bleibt eher darauf stehen bleiben. Das ist keine PI. Ich finde das Betröpfeln des Pucks, so wie es auch diverse Thermoblock-Haushaltsmaschinen von Graef, AEG usw. machen, hat nicht viel mit PI zu tun.
     
  12. #12 S.Bresseau, 23.04.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.713
    Zustimmungen:
    5.519
    AW: 4er Schaltergruppe für Gaggia Classic

    @Kevin; Stimmt, das geht bei Deinem Unterbrecher ja ganz genauso, Du musst nur den PI-Schalter VOR dem Pumpenschalter drücken.

    Das ist schon klar. Wie gesagt, gechmackliche Vergleiche habe ich bisher nicht gemacht .

    Mir ist perfekt klar, dass man mit elektronischen Regelungen, basierend auf Messungen der Flussrate und des Drucks viel mehr erreichen kann. Der Mia-Schalter oder gar Kevins Unterbrecher kosten aber nur einen Bruchteil, und es steht der Spaß am Basteln im Vordergrund. Wenn es mir um perfekten Espresso ginge, würde ich mir einfach eine DC mini hinstellen.
     
  13. #13 Ranger Kevin, 23.04.2013
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.660
    Zustimmungen:
    2.023
    AW: 4er Schaltergruppe für Gaggia Classic

    Naja, zumindest macht es das einfließen des Wassers noch sanfter, vielleicht hat es keinen großen Vorteil, aber zumindest sehe ich keinen Nachteil darin.
    Direkt nach dem Bezug liegen übrigends normalerweise 9 bar Druck im Kessel an, da ja bei vollem Druck das Magnetventil abgeschaltet wird. Bei mir mache ich es aber meistens so, dass ich die Pumpe etwas früher abschalte und dann den Druck noch bis ca. 2 bar in die Tasse ablasse. Irgendwie schmeckt der Espresso dadurch runder.
     
  14. halb1

    halb1 Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    1
    AW: 4er Schaltergruppe für Gaggia Classic

    @Stefan: ich hatte bei der Frage mit dem Taster nen Denkfehler, weil ja das MV Strom braucht, damit die Pumpe nicht in die Abtropfschale fördert. Ich wollte kurz Strom drauf geben um den Druck entweichen zu lassen...
    Ich merke doch beim Lesen hier, dass ich mich mit dem Thema Druck zu wenig beschäftigt habe... :)
     
  15. #15 faustino, 23.04.2013
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    637
    AW: 4er Schaltergruppe für Gaggia Classic

    > Direkt nach dem Bezug liegen übrigends normalerweise 9 bar Druck im Kessel an

    Nicht ganz. Beim Umschalten eines Magnetventils entweicht Druck. Wieviel ist bei jedem Ventil anders, auch bei gleicher Maschine (altersbedingt?): Von einem Minimalabfall von 0,5 - 2 bar bis zu einem weitgehenden Druckabfall ist alles möglich. In der caffè!-Firmware kann man einstellen, dass das Magnetventil nach Bezügen kurz pulsiert. Danach ist der Boiler drucklos. Das ist für die Dosierfunktionen vorteilhaft, weil dann kein zufälliger Wasserschwall unabhängig von der Pumpe herausgedrückt wird.

    > [PI für Arme] zumindest sehe ich keinen Nachteil darin

    Der Puck wird bei jedem Bezug anders befeuchtet, je nachdem wie viel Druck gerade auf dem Boiler war. Ein paar bar Unterschied sind möglich. Das kostet mindestens Konsistenz.

    Was die ungleichmässige Durchfeuchtung bedeutet, ist unklar: Ich könnte mir einerseits vorstellen, dass es einen positiven Effekt auf Randchannelling gibt, weil zumindest der flache Randbereich eines flachen 1er-Siebs durchfeuchtet werden könnte. Genauso gut könnte ich mir aber vorstellen, dass durch die ungleichmässige trocken-feucht-Struktur im Puck und die dadurch entstehenden "Grenzflächen" beim Pumpenstart erst recht Probleme erzeugt werden. Dadurch, dass schon Wasser auf dem Puck steht und Luft verdrängt wurde, wird auch der Druckaufbau nach dem Anlaufen der Pumpe härter (so wie nach bestimmten Realisierungen der Preinfusion) - denn Wasser ist im Gegensatz zu einem Luftpolster imkompressibel. Mir fehlt die Lust, den positiven oder negativen Effekt auszutesten, da mir Preinfusion sowieso nicht gefällt - im Gegensatz zum Pressure-Profiling am Bezugsende.
     
Thema:

4er Schaltergruppe für Gaggia Classic

Die Seite wird geladen...

4er Schaltergruppe für Gaggia Classic - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Kees van der Westen Mirage Veloce Duette Classic Idrocompresso

    Kees van der Westen Mirage Veloce Duette Classic Idrocompresso: Im Rahmen einer Betriebsschließung bieten wir eine aktuell rundum erneuerte Kees van der Westen Mirage Veloce Duette Classic Idrocompresso zum...
  2. [Zubehör] Deckel Wassertank Gaggia Classic

    Deckel Wassertank Gaggia Classic: Moin, ich suche für eine Gaggia Classic den Deckel für den Wassertank. Evtl. hat ja noch jemand einen rumliegen. Viele Grüße Dennis
  3. [Erledigt] Zu verschenken! Gaggia Grundplatte schwarz

    Zu verschenken! Gaggia Grundplatte schwarz: Hallo zusammen, bei einem Kauf aus der Bucht war eine Gaggia Grundplatte für Maschine und Mühle mit dabei. Ich brauche sie nicht und würde sie...
  4. [Verkaufe] Gaggia Orione - restaurierungsproject mit sehr guter Basis

    Gaggia Orione - restaurierungsproject mit sehr guter Basis: Hallo zusammen Verkaufe eine Gaggia Orione (1970). Die Maschine wird direkt aus Italien importiert. Die Maschine ist komplett und wird als...
  5. [Maschinen] Verkaufe Gaggia New Baby 06 Nero €85

    Verkaufe Gaggia New Baby 06 Nero €85: Biete meine Gaggia New Baby 06 Nero aus 2014 an. Wäre für unterwegs gedacht gewesen, aber ich nutze sie nicht. Die Maschine wurde kaum in Betrieb...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden