50jährige Rohbohnen

Diskutiere 50jährige Rohbohnen im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo ich habe ein paar Kilo von etwa 50 Jahre alten Rohbohnen bekommen. Sie sehen gut aus: Farbton: Wie ein wenig wie leicht angeröstet,...

  1. jk

    jk Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    ich habe ein paar Kilo von etwa 50 Jahre alten Rohbohnen bekommen.

    Sie sehen gut aus:
    • Farbton: Wie ein wenig wie leicht angeröstet, etwas dunkler aber gleichmäßiger als bei Monsooned Malabar.
    • Der Geruch ist gut, marginal nach altem Papier, nicht der frische feuchte Geruch von frischen Rohbohnen.
    • Die Festigkeit nicht mehr so hart, wie bei frischen Bohnen, aber immer noch ganz gut.
    Nun, wie würdet Ihr drangehen, was die Röstparameter angeht?

    Für Tipps bin ich dankbar.

    Gruß JK
     
  2. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.789
    Zustimmungen:
    914
    AW: 50jährige Rohbohnen

    gene vorheizen auf 90°, dann die bohnen rein, auf endtemperatur bei ca. 220° einstellen, dann die zeit auf 20 minuten als vorgabe und jetzt je nach klang der bohnen, die temperaturkurve ändern, bzw. den vorgang abbrechen, wenn die bohnen übers ziel hinaus geröstet werden wollen.
    woher kommen die rohbohnen (land)? ich geh mal davon aus, das es arabicabohnen sind.
    bin mir aber nicht sicher, ob du noch den vollen genuß aus dieser ollen bohne bekommst, ehr nein...:)
     
  3. #3 espresso-addict, 29.10.2011
    espresso-addict

    espresso-addict Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    20
    AW: 50jährige Rohbohnen

    Bin auf das Endergebnis in der Tasse gespannt. Da Rohkaffee mit dem Alter aber nicht an Aroma gewinnt, würde ich keine Offenbarung erwarten.
     
  4. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.657
    Zustimmungen:
    135
    AW: 50jährige Rohbohnen

    schuldigung wenn ich nichts zur Lösung beitragen kann...
    aber
    woher bekommt man 50 jahre alte Rohbohnen? kiloweise?
     
  5. #5 Ralph649km, 29.10.2011
    Ralph649km

    Ralph649km Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2010
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    220
    AW: 50jährige Rohbohnen

    Beim Niedertemperaturgaren bei Zimmertemperatur müssten Sie eigentlich nach 50 Jahre bei Zimmertemperatur jetzt fertig sein. ;)

    Grüße
    Ralph
     
    schraubohne gefällt das.
  6. jk

    jk Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    AW: 50jährige Rohbohnen

    Hallo zusammen,

    danke für die Tipps und Späße. Übrigens glaube ich, dass die Anfangsfarbe tatsächlich oxidationsbedingt ist, und von daher ist das Niedertemperaturrösten vielleicht wirklich so eine Idee.....:)

    Nun, die Frage nach der Herkunft: Familienschatz aus der Zeit, als der Urgroßonkel noch mit Kaffee handelte = solide Nachkriegsware, kann auch noch ein wenig älter sein.

    So, nun habe ich geröstet, zwei Röstungen:
    1. 220°C, wie von Rolf vorgeschlagen im vorgeheizten Röster; erster Crack nach ca 11,5 min und nach 12 min habe ich Schluss gemacht. Der Röstverlust ist gering mit 11,4%. Allerdings haben schon Monsoonedbohnen geringeren Röstverlust, so dass das nicht unerwartet kam.
    2. 5 min 200°C im vorgeheizten Röster getrocknet, dann auf 240°C hochgezogen. Ich denke ich habe den ersten Crack verpasst und der dann kam war der zweite bei 9,5 Minuten. Da bin ich richtig rein und nach 10,75 min Schluss. Röstverlust 12,4% Optik eher Espresso.
    Wenn ich rausbekommen habe, wie es geht zeige ich noch ein Bild.

    Sonst erzähle ich wie es geschmeckt hat.

    Gruß
    JK
     
  7. burnt

    burnt Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2011
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    47
  8. jk

    jk Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    AW: 50jährige Rohbohnen

    Danke für den Tip. Das klappt ja super.
    das Bild zeigt erst den rohen, dann Röstung 1 und dann Röstung 2.


    Gruß
    JK

    [​IMG]
     
  9. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.304
    Zustimmungen:
    651
    AW: 50jährige Rohbohnen

    Ich bin ja gespannt wie der schmeckt, nicht dass daraus noch so ein fifty wave coffee Trend entsteht^^
     
  10. #10 Kaffeesack, 30.10.2011
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    1.047
    AW: 50jährige Rohbohnen

    Der neueste Trend: Jahrgangskaffee :cool:

    Ich geh gleich mal in den Keller, evtl findet sich da ja eine Rarität...:roll:

    Lass mal hören, wie es gemundet hat


    ralph

    der leider keine XO Bohnen hat:-(
     
  11. #11 Walter_, 30.10.2011
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    AW: 50jährige Rohbohnen

    Nicht ganz 50 Jahre aber immerhin etwa 30: http://www.kaffee-netz.de/vom-rohka...0841-wie-lange-h-lt-rohkaffee.html#post471043

    Maillard-Reaktionen (das sind nicht-oxidative Bräunungsreaktionen) laufen tatsächlich auch schon bei Zimmertemperatur ab, wenngleich sehr langsam...
     
  12. jk

    jk Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    AW: 50jährige Rohbohnen

    Nun kommt die Auflösung. Ich habe heute probiert:

    :-o Grauenvoll! :oops: Zum Speien!! Ghostface

    Also, Rohkaffee hält auf diese Weise keine 50 Jahre. Schon der Geruch der Tasse war schrecklich. Muffig und alt. Dann aber der Geschmack. Ein Stück angebranntes Holz ablecken wäre angenehmer gewesen. Dazu ein Lakritzton, keine Ahnung. Und KEIN bisschen Kaffeearoma.

    Vom Geruch des rohen Kaffees hätte ich mir das nicht träumen lassen.

    Also die paar Kilo werden wohl zum Kerzenständer oder ähnlichem Bastelkram und ich weiß, dass man Rohkaffee so ohne weiteres so lange nicht aufbewahren kann.

    :cry: Schade...

    Grüße
    JK
     
  13. #13 kiw1408, 02.11.2011
    kiw1408

    kiw1408 Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2008
    Beiträge:
    1.911
    Zustimmungen:
    339
    AW: 50jährige Rohbohnen

    Hätte mich ja auch gewundert.....
    Vielleicht liegts ja auch daran das die Bohnen nicht in Eichenfässern gelagert wurden ;-)
     
  14. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.304
    Zustimmungen:
    651
    AW: 50jährige Rohbohnen

    Verkauf den Rest doch, ich kenne da schon einen Abnehmer für :lol:
     
  15. #15 Turmixfan, 02.11.2011
    Turmixfan

    Turmixfan Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    AW: 50jährige Rohbohnen

    Die ätherischen Öle in den Bohnen sind doch ganz sicher ranzig geworden - klar das da nix mehr rauskommt was schmeckt.
    Wären die eingefrohren gewesen hätte das was werden können, aber sicher auch nicht ohne reichliche Geschmackseinbußen.

    Aloha aus Berlin
     
  16. #16 espresso-addict, 02.11.2011
    espresso-addict

    espresso-addict Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    20
    AW: 50jährige Rohbohnen

    War ein interessantes Experiment mit vorhersehbarem Ausgang. Trotzdem irgendwie cool...
     
  17. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    AW: 50jährige Rohbohnen

    Wer weniger risikofreudig ist, kann das ja nochmal mit einem zwei- bis dreijährigen Old Brown Java testen - der ist immerhin trinkbar ;)
     
  18. #18 jk, 03.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2011
    jk

    jk Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Turmixfan

    Das denke ich nicht, denn eine Ranzigkeit war weder geruchlich noch geschmacklich festzustellen. Ranz wäre wahrscheinlich schon bei der Rohbohne zu riechen gewesen.

    Nein, die Abwesenheit jeglichen Kaffeearomas plus die Annahme von Fremdaromen aus der Lagerung (er roch ja nach altem Papier, wenn auch nur leicht) hat dann mit der Röstung der holzigen Basisstruktur den Geschmack gegeben. Das wäre eher so meine Erklärung.

    Oder hat jemand weitere Ideen?

    Gruß
    JK
     
  19. #19 jk, 03.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2011
    jk

    jk Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Angebote dürfen gemacht werden, aber Antiquitäten sind nicht billig.... :lol: (Just kidding.... Ich denke, sie sind schon entsorgt....)
     
  20. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.789
    Zustimmungen:
    914
    AW: 50jährige Rohbohnen

    mach doch ein es doch als ersatz für federn oder erbsen in ein kopfkissen ...:lol:
     
Thema:

50jährige Rohbohnen

Die Seite wird geladen...

50jährige Rohbohnen - Ähnliche Themen

  1. Bezugsquelle für Rohbohnen (online od. Region BS/BL)

    Bezugsquelle für Rohbohnen (online od. Region BS/BL): Hallo zusammen Ich möchte ein neues Kapitel des Kaffee-Genusses einläuten und habe mir einen Heim-Röster gekauft. Leider finde ich bei uns in der...
  2. Suche alte Rohbohnen

    Suche alte Rohbohnen: Wie in einem anderen Thread nachzulesen, bin ich derzeit dabei meinen Röster zu automatisieren. Einer der Zielstellungen besteht darin die...
  3. Rohbohnen für die Röstung

    Rohbohnen für die Röstung: Hallo zusammen, ich bin neu in diesem Forum und habe gleich eine Frage: Ich bin dabei einen Businessplan anzufertigen und meine eigene Rösterei...
  4. Wie erkennen, ob Rohbohnen noch gut sind?

    Wie erkennen, ob Rohbohnen noch gut sind?: Hallo zusammen, aus dem letzten Urlaub in Costa Rica (vergangenen November, also fast schon ein Jahr her) habe ich mehrere Kilo Rohkaffee...
  5. Robusta Rohbohnen

    Robusta Rohbohnen: Hallo liebe Caffeéfreunde, bitte gebt mir einen Tipp wo ich besonders guten Robusta als Rohbohnen beziehen kann. Ich möchte ihn als 10%...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden