Aergrind

Diskutiere Aergrind im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Das Mahlgut ist auch besser geworden, bilde ich mir ein... kommt noch immer nicht ansatzweise an die EK43 oder die C40 (oder gar die Feldgrind)...

  1. JohnHW

    JohnHW Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    10
    Das finde ich interessant. Ich habe nun schon öfter gelesen, dass die Aergrind vom Mahlgut genauso gut abschneidet. Das Mahlwerk ist ja mit der Feldgrind identisch. Ist für dich ein klarer Qualitätsverlust feststellbar?
     
  2. #422 Wrestler, 13.02.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    788
    Wenn Du mal die aergrind und eine Feld2 in die Hand nimmst, weißt du schon ziemlich flott Bescheid.
    Mahlwerk sollte gleich sein, Ergo auch das Ergebnis.
    Hier geht's ausschließlich um haptik, Bedienung und Handhabung.
    Die aergrind ist deutlich schlanker und kleiner. leichter ist sie auch.
    Auf den Fotos sieht man es ziemlich eindeutig.
    Aergrind für jeden Tag wäre jetzt nicht meine Wahl.
    Dann eher die Feld2 oder die C40.
    Für die Reise in Verbindung mit der aeropress jedoch völlig in Ordnung.
     
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    5.992
    Zustimmungen:
    4.136
    Der Rückschluss könnte etwas zu kurz gesprungen sein. Soweit ich die Berichte hier verstanden habe, soll das Mahlwerk der Aergrind einfacher gelagert sein. Das kann zu mehr Toleranz führen und das Mahlergebnis negativ beeinflussen. Das würde zu dem Eindruck von z. B. @dergitarrist ein paar Beiträge weiter oben passen.
     
    dergitarrist gefällt das.
  4. #424 braindumped, 14.02.2018
    braindumped

    braindumped Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    196
    Das sehe ich auch so. Ich kenne zwar die Lagerung der Feldgrind nicht, aber bei der Aergrind ist aus meiner Sicht z.b. nicht der kurze Abstand zw. den Lagern das Hauptproblem, sondern die Toleranzen an Welle/Lager/Lagersitz.
    Bei meiner hat die Welle in den Lagern Spiel und die Lager selbst in der Bohrung auch noch leicht.
    Woher bei meiner das Eiern und der Burr-Rub schlussendlich kommt, weiß ich allerdings auch nicht.
     
  5. Burny

    Burny Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2009
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    461
    Die Toleranzen meiner Aergrind sind erstaunlich gut und mit denen der Feldgrind vergleichbar (Einzelmessung meiner Aergrind gegen die Feldgrind eines Kollegen). Der Mühlenbauer meines Vertrauens war beeindruckt und meinte, die Aergrind sei sehr gut durchdacht und genau gefertigt, um solche Werte bei einer so kleinen, leichten Mühle mit einem Lagerabstand von nur einem halben Zentimeter hinzubekommen. Kann natürlich sein, dass ich Glück gehabt habe und ein überdurchschnittlich gutes Exemplar bekommen habe ...
     
    dergitarrist gefällt das.
  6. #426 dergitarrist, 14.02.2018
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.568
    Zustimmungen:
    1.396
    Dann hätte meine HG One auch das gleiche Mahlgut erzeugt wie eine Mazzer Robur... und das hat sie ganz bestimmt nicht und tut sie auch nicht:

    [​IMG]

    Das Mahlgut meiner Aergrind ist *deutlich* durchwachsener und reicher an Fines als das meiner Feldgrind es war.
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  7. #427 braindumped, 14.02.2018
    braindumped

    braindumped Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    196
    das wäre allerdings spannend zu wissen welche der beiden Extreme der Standart ist...:rolleyes:

    Mein Extrem schaut so aus:


    Versuche seit nem Monat zu reklamieren, ohne Antwort. (war ja klar) :(
     
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    5.992
    Zustimmungen:
    4.136
    Wahrscheinlich ist die Streuungen Standard, der eine hat Glück, der andere Pech. Nicht unbedingt unüblich bei kostenoptimierten Produkten.
     
  9. Burny

    Burny Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2009
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    461
    Huch, das sieht wirklich nach einem Supportfall aus. Meine eiert nicht (bzw. ich kann keines feststellen), braucht von fest auf freilaufend eine Skaleneinheit, und der Mahlkegel ist voll aufgedreht (gerade getestet) auch kaum beweglich.
     
  10. #430 cappucciner, 16.02.2018
    cappucciner

    cappucciner Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    30
    So wie ich die Seite von Knock verstehe und nach allem was ich bisher gelesen habe, bringt es nicht viel E-Mails zu verschicken. Besser ist es die Mühle an Knock zu schicken. Ich würde mit einer fairen (und langsamen) Abwicklung rechnen.
    Auf der Seite von Knock: "we will refund you completely or send a 2nd item if the goods have arrived damaged or there is a problem or mistake caused by us"
     
  11. #431 cappucciner, 18.02.2018
    cappucciner

    cappucciner Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    30
    Meine Aergrind kommt am Montag (ca. 4 Wochen nach Bestellung), direkt von Knock (Sendungsverfolgung erst über Paketkarte im Briefkasten ;-) Ich habe mir auch die Feldgrind2 von The Barn bestellt.

    Ich bin mir noch nicht sicher, welche der Beiden ich behalten werde. Ich bin mir aber sicher, dass ich sie mir genau anschauen und miteinander vergleichen werde.
     
    dergitarrist gefällt das.
  12. #432 cappucciner, 19.02.2018
    cappucciner

    cappucciner Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    30
    Beide Mühlen sind angekommen. Beide fassen sich gut - die Feld2grind etwas besser.

    Beim Durchdrehen auf kleiner Einstellung fällt bei beiden keine nennenswerte Unregelmäßigkeit auf. Entweder es schleift ständig oder ständig nicht. Dazwischen ist nicht viel und wird eher durch unterschiedliche Last auf dem Hebel ausgelöst.

    Das Axialspiel ist bei der Aergrind spürbar größer. Während (jeweils bei drei Umdrehungen aufgedreht) die Feld2grind Spitze-Spitze ca. 0,2 mm Spiel hat, sind es bei der Aergrind 0,6 mm.

    Ich habe Makroaufnahmen vom Mahlergebnis (jeweils 1 Bohne gleicher Sorte) gemacht und sehe keinen nennenswerten Unterschied. Fines haben jeweils beide. Man kann sich einbilden, dass das Ergebnis aus der Feldgrind homogener ist. Ob der Unterschied beider Mühlen in der Praxis herausgeschmeckt werden kann, wage ich zu bezweifeln.

    Ich würde diese Entscheidung vom Einsatzzweck abhängig machen: 'Gipfel vom Viertausender' oder 'Kaffeeverkostung'.

    (Wenn jemand einen Tipp hat wie ich die Makro-Bilder hochladen kann (Summe = 500 kB) dann stelle ich diese gerne zur Verfügung.)
     
    gröJ und burnt gefällt das.
  13. #433 cappucciner, 19.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2018
    cappucciner

    cappucciner Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    30
    Falcone und JohnHW gefällt das.
  14. Aqpaq

    Aqpaq Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe gestern meine mittlerweile zweite Aergrind von The Barn bekommen, nachdem ich bei der ersten schon aufgrund des Lagerspiels ein schlechtes Gefühl hatte und sie zurückgeschickt habe. Leider hat auch diese ein ähnliches Lagerspiel wie die erste (anbei ein kleines Video).
    Die Mahlkegel reiben natürlich auch dementsprechenend aneinander (jetzt nur mal getestet bei aeropress-geeigneten 2:0), insbesondere natürlich wenn man realitätsnah etwas Kraft aufwendet.

    Frage an die Experten und Aergrind-Besitzer: Ist das noch im Rahmen und kann man damit trotzdem einen vernünftigen Filter-/Aeropress-Kaffee hinbekommen? Ansonsten müsste ich wohl hoffen, dass aller guten Dinge drei sind...
     

    Anhänge:

  15. Rici84

    Rici84 Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2016
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    22
    Das ist meiner Meinung nach zu viel. Ich habe selbst eine von The Barn und beid der habe ich auch Spiel, aber deutlich weniger. Ich werde mir irgendwann mal ne neue Achse drehen wenns mich nervt. Bisher bin ich mit dem Mahlergebnis zufrieden. Auch die Haptik gefällt mir bei der Mühle sehr gut. Bist auf dieses Achsspiel ist sie mE auch ordentlich verarbeitet.
     
  16. Aqpaq

    Aqpaq Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Ich bin ansonsten auch von der Mühle begeistert, insbesondere vom Formfaktor. Naja, dann werde ich mich wohl nochmal bei The Barn melden müssen...
     
  17. #437 cappucciner, 01.03.2018
    cappucciner

    cappucciner Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    30
    Ich hatte (bei zwei Umdrehungen aufgedreht) 0,6 mm Spiel - ich hatte bei der Messung wenig Kraft auf die Achse gebracht. In Deinem Video sieht es ähnlich aus.

    Ich denke, dass dieses Spiel zwar etwas über die Präzision der Mühle sagt. Andererseits sollte man nicht vergessen, dass dieser Zwischenraum sonst vom Mahlgut ausgefüllt wird und der Gegendruck der Bohnen sicher größer ist als der mit der Hand auf der Kurbel.

    Ich würde mir da keine Sorgen machen.
     
  18. Aqpaq

    Aqpaq Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Hmmm, bist du dir da sicher? Für mich würde das intuitiv im Umkehrschluss bedeuten, dass die Lagerung der Achse im Grunde egal ist und auch eine einfach gelagerte Achse auf jeden Fall ausreichend wäre... Und so weit würde ich dann doch nicht gehen... ;)
     
  19. #439 Equinox83, 08.03.2018
    Equinox83

    Equinox83 Gast

    Das Mahlwerk kann dann aber trotzdem während des Mahlvorgangs eiern, weil der Bohnendruck ja nicht immer überall gleich ist. Dadurch entstehen dann unterschiedlich große Partikel im Mahlgut.

    Wäre die Lagerung kein größeres Thema, würden ja auch billige Mühlen mit schlechterer Lagerung gutes Mahlgut produzieren. Dass dem nicht so ist, kann ich aber aus eigener Erfahrung mit einer BeanMeUp bestätigen.
     
  20. #440 S.Bresseau, 08.03.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    16.665
    Zustimmungen:
    4.464
    Das ist eine spannende, ganz grundsätzliche Frage, die ich mir schon öfter gestellt habe:

    Was ist besser:
    (1) eine Handmühle mit Lagespiel, bei der die Bohnen den Kegel mehr oder weniger zentrieren,
    oder
    (2) eine Mühle ohne Lagerspiel mit schlecht zentriertem Kegel?

    Die Frage dürfte vermutlich nur rein spekulativ beantwortbar sein. Ich tendiere zu (1)
     
Thema:

Aergrind

Die Seite wird geladen...

Aergrind - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Aergrind

    Aergrind: Hallo, suche gut erhaltene Aergrind evtl. auch Feldgrind. Freue mich auf eure Angebote!
  2. [Erledigt] suche Espresso Handmühle (Hausgrind, Aergrind, Feldgrind, Feld2)

    suche Espresso Handmühle (Hausgrind, Aergrind, Feldgrind, Feld2): Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einer guten Handmühle für Espresso (Hausgrind, Aergrind, Feldgrind, Feld2) in gutem Zustand. Falls...
  3. [Erledigt] Aergrind Metal Lid

    Aergrind Metal Lid: Hallo zusammen Abzugeben ist ein ganz neues Metal Lid für die Aergrind. Preis 10 Euro. Grüsse Matthias
  4. [Erledigt] Suche gebrauchte Aergrind

    Suche gebrauchte Aergrind: Moin, Ich möchte von meiner Porlex auf eine Aergrind (Version mit Stahldeckel) umsteigen. Falls also jemand eine loswerden möchte bitte pn. Gruß
  5. [Maschinen] Aergrind, gebraucht

    Aergrind, gebraucht: Hallo, mich interessiert ein Aergrind, gebraucht, aber im gutem bis normalem Zustand. Preisvorstellung 30€. Danke!
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden