Aeropress Rezepte

Diskutiere Aeropress Rezepte im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Sehr gutes Video wieder einmal! [MEDIA]

  1. #501 wienermischung, 17.04.2021
    wienermischung

    wienermischung Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2019
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    830
    Sehr gutes Video wieder einmal!

     
    unknown-artist und cosmosoda gefällt das.
  2. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    741
    Zustimmungen:
    555
    Auf jeden Fall und ich werde ein paar Versuche mal nachspielen. 80°c werde ich als erstes probieren. Das Filterpapier werde ich trocken einschrauben, den Arbeitsschritt fand ich eh immer recht unkomfortabel... Bisher lag ich immer zwischen 1-2min Brühzeit, das werde ich ausdehnen. Die 4-8min kannte ich bisher nur vom FP Rezept des gleichen Autor.
     
  3. Kid_A

    Kid_A Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2019
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    45
    Mit 80 - 85°C habe ich schon öfters gebrüht. Ich hatte immer den Eindruck dass das u. a. Naturals zugute kommt, weil dadurch die fruchtigen Noten mehr betont werden und besser zur Geltung kommen. Das hat außerdem den angenehmen Nebeneffekt, dass der fertige Kaffee gleich eine angenehme Trinktemperatur hat.
    Habe heute Morgen aufgrund des Videos mal einen Versuch mit kochenendem Wasser versucht. Ich war trotz des Videos überrascht welche Klarheit und Süße der Kaffee hatte und überhaupt keine unangenehme Bitterkeit, die ich eigentlich erwarten würde. Versuche mit 90-92°C fand ich aber auch immer gut. Kaffee war Equadaor Honey von Quijote.

    Den Schritt des Ausspülens vom Filter habe ich bisher auch nur gemacht, weil es halt nicht wehtut und evl. Produktionsrückstände wegspült, welche auch immer das sein mögen. Kann mir auch nicht vorstellen, dass es tatsächlich Menschen gibt die in einem fertigen Filterkaffee Papiergemack rauschmecken.
     
  4. #504 wienermischung, 18.04.2021
    wienermischung

    wienermischung Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2019
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    830
    Bezüglich Mahlgrad hat er nichts gesagt oder? Wie viel clicks verwendet ihr auf der comandante?
     
  5. #505 wunderwombat, 18.04.2021
    wunderwombat

    wunderwombat Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2020
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    67
    Ich finde es interessant dass er keinen Unterschied zwischen normal und inverted feststellt. Ich hatte immer das Gefühl dass inverted irgendwie runder wird.
     
  6. frdmn

    frdmn Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2016
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    885
    20
     
    cosmosoda gefällt das.
  7. #507 Knabberkram, 18.04.2021
    Knabberkram

    Knabberkram Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    80
    Inverted mach ich hauptsächlich wegen dem Workflow. Ob man am Ende den Pömpel reinquetscht oder Filter aufsetzt - da gibts effektivere Stellschrauben.
     
  8. turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9.369
    Zustimmungen:
    18.385
  9. #509 cosmosoda, 20.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2021
    cosmosoda

    cosmosoda Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    254
    Auch da gibt es, wie sollte es auch anders sein, ein Video von JH. Ich brühe auch immer mit frisch aufgekochtem Wasser und hatte bis jetzt keine negativen Auswirkungen, außer bei mittleren bis dunklen Röstungen, aber die landen bei mir recht selten im Filter.

    Ich nutze auch die Inverted Methode. Ein Unterschied ist auf jeden Fall, dass bei der Inverted Methode beim Umdrehen das Kaffeegut noch mal aufgewirbelt wird. Eventuell ist der Einfluß nicht signifikant, aber rein von der Theorie her müsste der Effekt für zusätzliche Extraktion sorgen - so ein bißchen wie nochmaliges Umrühren.
     
  10. #510 Knabberkram, 20.04.2021
    Knabberkram

    Knabberkram Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    80
    Dafür hab ich den kleinen Rührblitz,
    der wirbelt kräftiger /und langsamer je nach Bedarf.
     
  11. #511 cosmosoda, 20.04.2021
    cosmosoda

    cosmosoda Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    254
    Ja, ich meinte nur, dass bei der normalen Methode das Kaffeegut nicht noch mal aufgewirbelt wird (es sei denn man rührt noch mal extra um), bei der Inverted Methode wird das Kaffegut zwangsweise noch mal aufgewirbelt. Dadurch gibt es schon einen Unterschied zwischen den beiden Methoden, der wahrscheinlich zu unterschiedlicher Extraktion führen kann (eventuell nicht signifikant, aber es kann einen Unterschied im Ergebnis geben).
     
  12. swimmer

    swimmer Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2009
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    676
    Da muß ich Dich aber enttäuschen ...
    Als ich mich mehr dem faszinierenden Universum des Slow Coffee's zugewandt habe war ich doch sehr erstaunt wie sehr das Papier noch rauszuschmecken ist - nicht so sehr bei der Aeropress aber sicher bei der V60 und ganz sicher bei der Kalita!
    Jetzt spüle ich gründlich durch mit heißem Wasser wodurch ich nur noch selten diesen unangenehmen Beigeschmack habe ...
     
  13. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    741
    Zustimmungen:
    555
    Hier gehts ja um die AP und dessen Filter ist um ein Vielfaches kleiner und leichter als der einer V60, Kalita oder Chemex. Entsprechend kam von JH ja auch die Aussage, dass er bei der AP keinen Beigeschmack aus dem Papier entdecken konnte, wohl aber bei den anderen Filter-Methoden. Für mich ist das absolut nachvollziehbar.
    Ich nutzte jetzt seit ein paar Tagen nur noch trockene AP Filter zusammen mit der "normalen" Stellung der AP, das hab ich vor dem Anstoß aus dem Video eigentlich nie gemacht und es ist tatsächlich vom Handling recht angenehm
     
    swimmer gefällt das.
  14. reox

    reox Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    146
    Auch wegen dem Papier und Inverted: Wie heißt es doch so schön; probieren geht über studieren.
    Ich denke mal es gibt immer den ein oder andern Kaffee, der mit der ein oder anderen Methode besser oder schlechter wird.

    Mich hatte die Aussage zu 80°C und 100°C sind die besten Grade schon überrascht, weil ich mich immer geweigert hatte mit 100°C zu brühen... Habs aber ausprobiert und muss sagen das ist schon sehr spannend im Geschmack. Sonst war ich eher bei 94°C aber 80°C find ich jetzt sogar fast besser.
    Vllt sitz ich da jetzt auch einem Bias auf ;) Sollte wohl auch mal den selben Kaffee in unterschiedlichen Settings nebeneinander brühen.
     
    Kid_A gefällt das.
  15. #515 cosmosoda, 21.04.2021
    cosmosoda

    cosmosoda Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    254
    Dass man nicht mit frisch aufgekochtem Wasser brühen soll, kann man zumindest bei hellen Röstungen aus meiner Sicht getrost als Mythos deklarieren - siehe oben angehängtes Video. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass dadurch mehr extrahiert wird, was sich bei hellen Röstungen positiv auf den Geschmack auswirken kann.
     
  16. Kid_A

    Kid_A Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2019
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    45
    Dass er V60 und French Press mit kochendem Wasser aufgießt wusste ich. Ich dachte aber dass der Effekt in Richtung einer ungewünschten Überextraktion/Bitterkeit mit sehr heißem oder kochendem Wasser bei der Aeropress entsprechend größer ist, weil nicht so viel Wärme schlagartig durch im die Vergleich viel kleinere Öffnung entweichen kann.
    Als ich mit der Aeropress vor 5-6 Jahren anfing meine ich mich auch zu erinnern, dass ich genau diese unerwünschte Bitterkeit mit zu hohen Temperaturen hervorgerufen und deshalb immer eher mit um die 85° gebrüht habe. Kann aber sein, dass die Röstungen die ich damals verwendet habe dunkler waren.
     
  17. #517 Flattie/Fanatic, 21.04.2021
    Flattie/Fanatic

    Flattie/Fanatic Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    1.488


    So, hier dann endlich noch das angekündigte Brührezept.
     
    swimmer gefällt das.
  18. Mart

    Mart Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    995
    Musste ich natürlich sofort ausprobieren und funktioniert auch wirklich ziemlich gut. Ob es „mein“ bisheriges Aeropress Rezept ablösen wird? Kann schon sein...
     
    Flattie/Fanatic gefällt das.
  19. #519 Schneidersche, 21.04.2021
    Schneidersche

    Schneidersche Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2016
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    468
    Ob er die 100°C des Komforts wegen genommen hat? Wie erwähnt sollen die 80°C doch universeller sein.

    Außerdem frage ich mich, was er noch alles in Video 4 einbringen wird, neben dem Thema Metallfilter, wenn er jetzt schon das Rezept gepostet hat. Für mich fehlen noch einige Themen, die auf das "ultimative Rezept" einen Einfluss hätten. Nachdem er die Messlatte bei Video 2 so hoch gesetzt hat, war ich jetzt bei dem Rezept im 3. Video etwas enttäuscht.
     
  20. #520 cosmosoda, 21.04.2021
    cosmosoda

    cosmosoda Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    254
    Die Temperatur nach dem Aufguss in der Aeropress ist sicher etwas höher als bei einem offenen Filter, aber ich denke, dass das nicht entscheidend ist. Ich finde, seine Erklärung ganz einleuchtend, dass die erhöhte Extraktion bei mittleren und dunkleren Röstungen auch mehr von den Röstaromen rauslöst, was dann in Bitterkeit oder andere unangenehme Geschmäcker übergehen kann. Das deckt sich auch mit meinen Beobachtungen.

    Er betont ja ganz deutlich, dass es ihm auch um ein möglichst einfaches Rezept mit hoher Reproduzierbarkeit ging. Also das best mögliche Ergebnis mit dem geringsten Aufwand. Ich finde es einleuchtend, dass er dann mit einem sehr feinen Mahlgrad und sehr heißem Wasser auf möglichst hohe Extraktion zielt, ohne dass man zusätzlich z.B. noch umrührt (sondern nur leicht schwenkt). Ich werde das Rezept morgen mal ausprobieren.

    Welche Themen fehlen denn für dich noch?
     
    Almost-Human gefällt das.
Thema:

Aeropress Rezepte

Die Seite wird geladen...

Aeropress Rezepte - Ähnliche Themen

  1. Elektrische Mühle- Cafelat Robot- Filterkaffee- Aeropress

    Elektrische Mühle- Cafelat Robot- Filterkaffee- Aeropress: Bin Neuling und habe mir einen Cafelat Robot gekauft und die Erfahrung gemacht, dass dies mit meiner Wilfa Svart nicht kompatibel ist. Suche...
  2. Moccamaster vs. Aeropress

    Moccamaster vs. Aeropress: Hallo in die Runde, für die Zubereitung meiner täglichen Tasse (Milch-)Kaffee verwende ich aktuell eine Aeropress und die Commandante C40. Das...
  3. Aeropress vs French Press

    Aeropress vs French Press: Eine kurze Frage bezüglich den zwei Methoden: Könnte ich meinen Aeropress mit einem Metallfilter auch als French Press Kanne verwenden? Wäre doch...
  4. Kaufberatung Handmühle für Aeropress

    Kaufberatung Handmühle für Aeropress: Hallo zusammen, ich möchte mir gerne eine Aeropress anschaffen. Welche Handmühle empfehlt ihr mir dazu? habe momentan die Timemore C2 im Auge....
  5. [Erledigt] Aeropress, Able Disk, Espro Press, Bruer...

    Aeropress, Able Disk, Espro Press, Bruer...: Hi an alle Freude diverser Zubereitungsmethoden. Ich räume mal wieder meine Kaffeeecke auf und werfe folgendes auf den Markt: Aeopress inkl....