Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung?

Diskutiere Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung? im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Guten Mittag, die Geschichte zu der Frage, die hier gestellt werden soll, ist zwar wenig schmeichelhaft, aber wir wollen trotzdem vorne anfangen....

  1. CoJo!

    CoJo! Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    Guten Mittag,

    die Geschichte zu der Frage, die hier gestellt werden soll, ist zwar wenig schmeichelhaft, aber wir wollen trotzdem vorne anfangen.

    Im Anschluss an Germany's Next Topmodel, was ich gestern mit meiner Freundin geguckt habe, kam in 'red!' eine 'Dokumentation' über und mit einer der Topmodelkandidatinnen. Sie kommt aus Äthiopien und wurde von den Kameras begleitet, als sie für ein paar Tage zu Hause war. In dem Beitrag hat man auch gesehen, dass die Mutter über einer transportierbaren Gasplatte in einer kleinen Pfanne Kaffee geröstet hat, der anschließend getrunken wurde.
    Ich habe auch schonmal von einer Zeremonie von Eingeborenen in Äthiopien gelesen, die den in Pfannen gerösteten Kaffee bald darauf trinken.

    Und hier wird über Varianten des Ausgasenlassens diskutiert ..

    Ist das alles nur Einbildung, oder machen es die Äthiopier falsch, deren Kaffee ein Erlebnis, eine Welt für sich sein soll ..?
    Oder ist der springende Punkt etwa nur, dass die Bohnen lediglich für den Siebträger ausgasen sollten, für eine French Press o.Ä. kann man ihn aber direkt verwenden?



    Gruß
    verrücktling
     
  2. #2 meister eder, 15.05.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung?

    das ausgasen dient in erster linie dazu, überschüssiges co2 los zu werden. im st würde es zu übermäßiger crema-bildung und dadurch möglicherweise auch zu channeling führen. außerdem säuert es den kaffee an (carbonat; wie kohlensäurehaltiges mineralwasser, das schmeckt auch säuerlicher, je mehr kohlensäure noch drin ist). in wie fern sich nach dem rösten noch weitere aromen bilden, weiß ich nicht.

    die äthiopische kaffeezeremonie beinhaltet, den kaffee in einem kännchen aufzukochen. dabei gast das co2 aus und entweicht in die umgebung, bleibt also nicht in der crema stecken. mit channeling hat man sowieso keine probleme.

    so würde ich mir das erklären....

    gruß, max
     
  3. Wate

    Wate Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    61
    AW: Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung?

    Hallo verrücktling,

    röstest Du auch selber?
     
  4. #4 cafesolo, 16.05.2009
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    425
    AW: Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung?

    Hallo Verrücktling,

    vielleicht liegt es daran, dass die Äth. Frauen den Kaffee danach auch nicht mit der Espressomühle mahlen sondern zerstossen?. Weiss nicht genau wie sie ihn zermahlen, aber denke, das bei dieser Art eh schon viel CO² entweicht u. vielleicht schmeckt er dort ja auch nicht so intensiv wie ein gut gerösteter u. ausgegaster Kaffee? Vermutung...

    Gruß Uwe
     
  5. CoJo!

    CoJo! Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    AW: Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung?

    Jup, tu ich.
    Ich habe dazu vor nicht allzu langer Zeit Beiträge gelesen, in denen wild philosophiert wurde, was man mit den Bohnen nach dem Rösten am besten macht.

    @max: In einer Stempelkanne oder bei einem Filteraufguss dürfte das Problem des überschüssigen CO2s ja auch nicht auftauchen, sodass dieses sich dieses Problem selbst löst, wenn ich gar nicht für das Brühen im Siebträger röste?!

    Dadurch, dass O2 den Bohnen ja aber wiederum auch schadet muss man also theoretisch beim Ausgasen den perfekten Mittelweg zwischen CO2 raus und wenig O2 ran finden?

    Was macht dann ein direktes Einfrieren nach dem Rösten?
    Anrubo hatte da mal einen Beitrag geschrieben, dass er vor seinem Urlaub geröstet hat und die Bohnen direkt in die Tiefkühlung gewandert sind. Als er einiges später die Bohnen aufgetaut hat war das Ergebnis wohl überraschend lecker und optisch ansprechend.

    Gruß
    verrücktling
     
  6. Sanug

    Sanug Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    2.142
    Zustimmungen:
    32
    AW: Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung?

    Sehr interessantes Thema! Wenn das Ausgasen der einzige Punkt ist und sich nach der Röstung keine weiteren Aromen bilden, dann würde also nichts dagegen sprechen, einen gerade gerösteten Kaffee gleich per Aufguss oder French Press zu verkosten? Das wäre sehr praktisch, um eine Röstung gleich anschließend verkosten zu können.

    Aber irgendwie glaube ich das nicht so ganz. Erst etwa nach einem Tag beginnen bei mir die Bohnen, intensiv nach Kaffee zu duften. Wer weiß etwas Genaueres über das, was nach der Röstung in der Bohne passiert, außer dem Abbau von CO2?
     
  7. #7 meister eder, 18.05.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung?

    in die fp wird kein kochendes wasser eingefüllt. die klassische arabische zubereitungsform im ibrik, die der äthiopischen recht nahe kommen müsste, sieht ein mehrmaliges aufkochen des kaffees vor. dadurch entweicht deutlich mehr co2.
    gruß, max
     
  8. Trevor

    Trevor Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    9
    AW: Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung?

    Sagen wir's mal so: Die Äthiopier haben das Ganze erfunden, wir haben es verfeinert. :cool:
     
  9. CoJo!

    CoJo! Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    AW: Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung?

    Achso ..das hatte ich so noch nicht bedacht.

    @Trevor:
    Die Frage war ja gewissermaßen, ob die Verfeinerungen wirklich solche sind oder schlussendlich das ursprünglich doch gut so ist, wie es ist ;)

    Außerdem fänd ich es ntürlich auch sehr interessant nach dem Rösten direkt zu probieren ..ohne große Unterschiede im Geschmack.


    Gruß
    verrücktling
     
  10. Sanug

    Sanug Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    2.142
    Zustimmungen:
    32
    AW: Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung?

    Genau das ist der Punkt. Tja, stimmt, weder FP noch der "Oma's Prüttkaffee" (grobes Kaffeemehl mit heißem Wasser aufgießen) werden mit kochendem Wasser gemacht... Trotzdem frage ich mich, inwieweit so eine Zubereitungsmethode für eine Verköstigung kurz nach der Röstung taugt? Espresso geht schon mal nicht, so viel ist klar...
     
  11. CoJo!

    CoJo! Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    AW: Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung?

    Da bleibt wohl nur das Ausprobieren. Selbst wenn die Theorie sagen würde, dass das nicht schmeckt oder ganz anders als später, wenn die Bohnen etwas geruht haben, muss dem ja in der Praxis nicht so sein.

    Das wird genauso sein wie mit dem Espresso. Da gibts auch immer wieder Tassen, bei denen die Parameter womöglich total daneben waren und er schmeckt klasse ..


    Gruß
    verrücktling
     
  12. #12 greencoffee, 19.05.2009
    greencoffee

    greencoffee Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    AW: Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung?

    Nochmal zur Äthiopischen Zermonie
    Sie Rösten den Kaffee auf einer flachen Eisenschale über dem offenen Feuer (natürlich kleines Feuer - kein Lagerfeuer wie zum Mittsommerfest :-D)
    dabei wird er ständig mit einem Stock oder kleinem Holzschieber bewegt, wegen der "gleichmäßigen" Röstung.
    Ist der Röstgrad nach Gefühl und Farbe der Bohnen erreicht, werden die Bohnen in einen einfachen kleinen Holzmörser gegeben und mit einem Eisenstab oder ähnlichem gemörsert, oder wie man sagt. Die Korngröße schein nicht so ganz wichtig zu sein, auch die sogen. Sieblinie nicht.
    Dann geben sie das Mehl in eine kleine Kanne mit kochendem Wasser und lassen ihn solange ziehen bis der Satz sich auf den Boden der Kanne absetzt, was sie mit einem dünnen Holzstab über die Schnepfe der Kanne ständig überprüfen.
    So hab ich es mal gesehen.
    Angeblich gibt es in München verschiedene Cafes in welchen Äthiopische Studenten diese Zermonie praktizieren.
    Weiss da einer oder eine wo dass stattfindet?
     
  13. CoJo!

    CoJo! Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    AW: Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung?

    Tag,

    ich hab aso vorhin zum Frühstück mal den Röster angeworfen und eine Ladung gebräunt. Danach gingen direkt ein paar Gramm in die Mühle, weitere bleiben bis morgen im Bohnenbehälter und den Rest lasse ich normal ruhen und trinke ihn dann.
    Mal schauen, ob sich da sehr viel tut ..
    Für meine - zugegebenermaßen sehr unsensible - Zunge war der Kaffee heut morgen (Pressstempelkanne) auf jeden Fall okay. Zu einem detaillierten Geschmacksbild bin ich leider noch nicht in der Lage ..;) Man hat allerdings ganz klar gesehen, wie viel Gase noch in den Bohnen stecken, da beim Aufgießen zwischendurch fast die Hälfte der Kanne (0,5) aus 'Schaum' bestand, während die andere Hälfte Kaffee war. Danach ging es dann in den Normalzustand über, wobei beim Runterdrücken des Stempels nochmal Blasen entstanden. Ein wenig wie CO2 (wie wenn man eine Sprudelwasserflasche öffnet und an ihrer Öffnung durch den Mund die darin befindliche Luft einatmet) hats auch geschmeckt ..ziemlich dezent aber.

    Mal schauen ..


    Gruß
    verrücktling
     
  14. #14 fantasma, 20.05.2009
    fantasma

    fantasma Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    AW: Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung?

    Beim cupping von Rohkaffee wird der ja auch (manchmal/oft/immer?) frisch geroestet und gemahlen in Tassen aufgegossen; Pulver rein und heisses Wasser drauf. Oben schwimmt dann erstmal eine Kruste an der fleissig geschnueffelt wird, dann wird die durchbrochen. Spaetestens da kommt einem wirklich intensiver Kaffeegeruch entgegen. Dann wird umgeruehrt, gewartet bis sichs setzt und was oben wird abgeschoepft. Dann wird verkostet. Ca. 30 min. nach dem Roesten. Und es schmeckt definitiv nach Kaffee!

    Also das CO2 geht beim klassischen Aufbruehen schnell raus, da es sich in heissem Wasser schlecht loest. Leider weiss ich nicht, wie sichs im direkten Vergleich mit vor 1, 2, 3, oder mehr Tage alt geroestetem darstellt.
     
  15. CoJo!

    CoJo! Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    AW: Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung?


    Eventuell kann man so am besten die Qualität des Rohkaffees probieren. Aber ist das auch geschmacklich ähnlich lecker wie wenn die Bohnen etwas liegen?! Das wäre für den Ottonormalverbraucher ja wichtig ..das Endergebnis in der Tasse.

    Ich hab heute auf jeden Fall die Bohnen gekostet, die ich gestern geröstet und nur im Bohnebehälter aufgehoben habe. Geschmacklich war da jetzt kein großer Unterschied. Ohne direkten Vergleich ist das zwar nicht so einfach, aber mir kam der Kaffee lediglich bei den ersten 2-3 Schlücken etwas ausgewogener und runder vor. Ob das jetzt Einbildung war oder daran lag, dass der direkte Vergleich fehlt oder nun doch wirklich so ist ...wer weiß.


    Gruß
    verrücktling
     
  16. CoJo!

    CoJo! Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    AW: Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung?

    Sooo ..nun habe ich die Bohnen etwas rumliegen lassen - zwar nicht so lange, aber egal. Waren dann jetzt 3 oder 4 Tage oder so und heute sind dann alle restlichen in die Mühle gekommen. Ich muss sagen, dass der Kaffee viel weniger nach dem vermeintlichen CO2 - 'Geschmack' geschmeckt hat und auch in der Kanne war zu sehen, dass weniger Gase ausgetreten sind. Außerdem hat alles erneut ausgewogener und runder geschmeckt.

    Demnächst könnte man natürlich nochmal testen, ob es besser wird, wenn frisch geröstete Bohnen in der Kanne ein wenig umgerührt werden. Dabei dürfte ja auch Gase entweichen. Naja, mal gucken ...


    Gruß
    verrücktling
     
  17. Torre

    Torre Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2007
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    1
    AW: Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung?

    "Ottonormalverbraucher" wird doch sowieso nie in den Genuß von wirklich frisch geröstetem Kaffee kommen.

    Dass der Kaffee "ausgewogener und runder" schmeckt, macht Sinn er wird ja schließlich älter und flacher.
     
Thema:

Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung?

Die Seite wird geladen...

Äthiopien - Ausgasen nur Einbildung? - Ähnliche Themen

  1. Review: 2019 Ethiopien, Sidama, washed, Gr.1 von Fricke

    Review: 2019 Ethiopien, Sidama, washed, Gr.1 von Fricke: Hallo zusammen, habe nach den Diskussionen in meinem "suche 2019er Gr.1 ethiopier" entschieden meine Nachkontrolle hier mal zu dokumentieren....
  2. Gesucht: Rohkaffee, Äthiopien, Grade 1, Washed, Neue Ernte 2019

    Gesucht: Rohkaffee, Äthiopien, Grade 1, Washed, Neue Ernte 2019: Hi, Suche feinste Äthiopien die alle Kriterien des Titels erfüllen. Bei Fricke habe ich nur einen Sidamo gefunden. Alles andere ist Naturals oder...
  3. richtiges Ausgasen

    richtiges Ausgasen: Hallo Kaffee-Genießer, ich bin mir ehrlich gesagt etwas unsicher, wie sich das "Ausgasen" in der Praxis zu handhaben ist. Lasst ihr die frischen...
  4. Äthiopien Guji

    Äthiopien Guji: Für diejenigen, die sich fragen woher die Atihopien Guji Kaffees kommen und weshalb die nicht Sidamo oder Yirgacheffe heißen empfehle ich diesen...
  5. [Suche] Tester für Äthiopien Rocko Mountain

    Tester für Äthiopien Rocko Mountain: Moin zusammen, wir suchen für unseren fruchtigen Äthiopien Rocko Mountain drei Tester, um den Kaffee hier im Kaffee-Netz ehrlich von euch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden