Alle perfekt und trotzdem keine Crema?

Diskutiere Alle perfekt und trotzdem keine Crema? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Ich weiß das wirkt jetzt fast unglaublich, aber ich bin gerade am verzweifeln. Ich sage euch jetzt mal meine "Konfiguration" Cimbali M31, 7...

  1. pmmkm

    pmmkm Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    2
    Ich weiß das wirkt jetzt fast unglaublich, aber ich bin gerade am verzweifeln.

    Ich sage euch jetzt mal meine "Konfiguration"

    Cimbali M31, 7 Jahre alt, Renovierung bzw. KD 2005, Mazza Mini Mühle
    Caffee Illy, frische Dose, MHD 07-2008
    Britta Aqua Quell 33 ( neue Patrone seit gestern )
    Wasser eingestellt auf KH 6,5, PH 7,5
    Maschine ist "klinisch" rein!
    Druck ist auf 0,8 bar, Temperatur 90 Grad

    14 Gramm im DST getampert eher fest aber ohne extreme Kraftanstrengung.

    Auslaufzeit liegt bei ca. 25 Sekunden.

    Kaffee schmeckt sehr gut,.......aber keine Crema????????

    Kaffee läuft heraus und während dessen bildet sich schon Crema, die ist aber in wenigen Sekunden völlig weg.

    Ich werd noch wahnsinnig, ich hatte Illy früher schon mal und bilde mir ein das der immer gute Crema hatte.

    Habt Ihr eine Idee was nicht stimmt?
     
  2. #2 Walter_, 16.11.2006
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    Wenn der Espresso gut ist, ist Crema doch Nebensache, oder?

    Ein paar Dingemöchte ich einwerfen bzw. anregen:

    90°C erscheinen mir für den Illy deutlich zu wenig.

    Bei frisch geöffneten Illy-Dosen hatte ich zunächst auch Probleme mit der Crema, erst nach ein paar Stunden hat sich das eingependelt.

    Stimmt der Brühdruck?

    Bei neuer Aquaquell-Patrone lasse ich zunächst ~20l in den Ausguss

    Eventuelle Rückstände (vom Klarspüler) in der Tasse bewirken, daß sich die Crema sehr schnell wieder auflöst.
     
  3. #3 saecoroyal, 16.11.2006
    saecoroyal

    saecoroyal Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    184
  4. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    Hi,

    hm die 90 Grad erscheinen mir auch sehr wenig.

    Zudem ists wahrscheinlich ne 100% Arabica Mischung oder? Hast Du denn schonmal ne wirklich frische (von nem Röster in Deiner Nähe) Mischung mit Robusta Anteil probiert, wie siehts da aus?

    Gruß
    Peter
     
  5. #5 jerry37, 16.11.2006
    jerry37

    jerry37 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2006
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Also ich habe es auch scheon irgendwo geschrieben. Bei mir ist zwar eine geschlossenen Crema vohanden, aber nicht so, dass der Zucker lange braucht um einzusinken. Da mir mein Espresso aber schmeckt, ist mir der Rest fast wurscht.

    Jerry37
     
  6. #6 ouzoundkaffee, 16.11.2006
    ouzoundkaffee

    ouzoundkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    5
    Temperatur ist auf jedenfall zu niedrig... sollte zwischen 92° und 96° sein (da auch der Siedepunkt von Wasser je nach Höhenlage, Meeresspiegel oder Berg, unterschiedlich ist)! Weiters würde ich darauf achten ob es in dem Raum, in dem du Den Kaffee mahlst, nicht zu feucht ist.
    Ich würde auf jedenfall mit dem Mahlgrad herumexperimentieren (ist meistens Grund für keine Crema)!
    Versuch auch ein bischen fester zu Stopfen (falls noch immer keine (verbrannte) Crema entsteht liegt es nicht daran!)

    Gruß,
    Stephan
     
  7. pmmkm

    pmmkm Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    2
    Ok,

    danke euch, ich hatte die Temperatur extra herunter gefahren, da die Crema mal "brüchig" war, das soll an zu hoher Temperatur liegen, ich versuch es jetzt mal mit höherer Temp. und berichte wieder.

    Rückstände vom Klarspüler glaube ich nicht da ich meistens die Tassen vorher nochmal kurz spüle.

    Geh mal kurz testen und komm gleich wieder :)

    Noch was, ich hatte vorher immer den Kimbo, wegen Lieferschwierigkeiten von Roberto zwischendurch jetzt den illy, was meint ihr sind die vom Typ eher gleich, also ich meine jetzt nicht den Geschmack sondern die Animositäten hinsichtlich Temperatur, Druck etc., oder kann man das gar nicht sagen?
     
  8. #8 gunnar0815, 16.11.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.010
    Zustimmungen:
    824
    Wie fiel ml hast du denn nach 25 Sek.? Sollten so 50 bis 60 ml sein.
    90° C ist schon wenig. Würde ich langsam hoch drehen und zwischendurch immer mal wieder einen Espresso testen. Dann findet man schnell die richtige Temperatur für den Kaffee
    Gunnar
     
  9. pmmkm

    pmmkm Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    2
    Sooo, jetzt!

    Also ich hab jetzt gestern Abend und heute morgen noch etwas probiert, hab die Temperatur wieder leicht erhöht, das Ergebnis ist ganz wenig besser, vielleicht muss ich noch einige Bezüge machen. Heute Morgen war dann die wenige Crema wieder "brüchig" woran das liegt ist mir auch ein Rätsel.

    Mahlgrad hab ich erst verfeinert bis es getropft hat, dann wieder heruntergedreht, so müßte es eigentlich passen. Der Kaffee tritt auch schäumend aus, er verschwindet dann nur wieder blitzschnell

    Mit dem 1erST ist das Ergebnis noch etwas besser, 8,5g im 1er und 14g im 2er ST.

    Irgendwie stimmt irgendwas noch nicht perfekt und ich komme nicht drauf was das ist. :?

    @Walter1958
    weil du nach dem Brühdruck gefragt hast,.....den kann ich ja schlecht testen, ich hab die Anzeige auf der Maschine und den Pressostaten zum einstellen, damit kann ich Temperatur und damit auch den Druck einstellen, ....könnte es sein das der Druck zu gering ist, ich aber bei Erhöhung eine zu hohe Temperatur habe? Wenn ja, warum könnte der Druck zu gering sein, verkalkt kann die Maschine nicht sein, wegen Brita und letztem KD vor ca. einem bzw.eineinhalb Jahren.
     
  10. #10 Walter_, 17.11.2006
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    Um den Brühdruck - nicht Dampfdruck - zu messen brauchst du z.B. ein Siebträgermanometer. Und der könnte nicht stimmen wenn evtl die Pumpe defekt bzw. Expansionsventil oder Bypass verstellt ist.

    Servus,
    Walter
     
  11. pmmkm

    pmmkm Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    2
    Ich hab das Gefühl das "da" der Hund begraben liegt. Das Bypass Ventil ist bei mir zu und ich hab den Eindruck das das Kaffeemehl relativ grob sein muss damit überhaupt etwas kommt.

    Das mit dem Siebträgermanometer ist so ein Problem, ein Manometer hätte ich, aber der Siebträger ist ein 3/8 Feingewinde und kein normales Gewinde, wo bekommt man den so einen Adapter? Sanitärfachhandel hat so was auf jeden Fall nicht!

    Oder andere Frage, wer von euch wohnt in Starnberg/München oder näherer Umgebung wer mir so was leihen könnte?
     
  12. pmmkm

    pmmkm Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    2
    Meine Pumpe wurde mal getauscht, deshalb könnte es schon sein das was nicht stimmt.

    Aber noch mal die Frage nach Expansionsventil und Bypass. Das kapier ich noch nicht.

    Ich das nicht das selbe?

    Der Bypass ist das Messingteil mit der dicken Schraube, zugeknallt kann nichts raus, wenn ich die Schraube raus drehe dann kann ich den Druck der Pumpe herunterregeln, soweit ok.

    Was macht jetzt aber dann Expansionsventil genau, ist das dieses Teil was von der Pumpe kommt ?Wieder hinaus kommt und oben kommen zwei Kabel heraus, auf diesem Ding oben drauf en schwarzes Kunstoffteil mit einer kleinen Schraube, da kann man was einstellen, aber was genau und wieviel muss man wohin drehen???? :?

    Reihenfolge in meiner Maschine!
    Pumpe - Bypass - "Teil"( Expansionsventil )- Brühkopf

    Ich möchte jetzt nicht an der kleinen Schraube drehen wenn ich nicht weiß was passiert!!!

    Also die kleine Schraube ist wohl nichts zum einstellen habe ich gerade getestet.
     
  13. pmmkm

    pmmkm Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    2
    Jetzt hab ich zwei Threads offen, :)


    also, das Problem ist das die Pumpe keinen Druck bringt, nur ca.1 bar.
    Spannung gemessen kommen ca. 11,7Volt.

    die Pumpe ist nicht original sondern wurde mal getauscht.

    Ich bin mir jetzt nicht sicher, ist die Elektronik irgendwie kaputt? Was kann man denn noch prüfen?

    Oder ist es nur die falsche Pumpe 24V ULKA, wenn da nur knapp 12V kommen?
     
  14. #14 gunnar0815, 18.11.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.010
    Zustimmungen:
    824
    Keine Ahnung ob die Cimbali M31 mit 12 oder 24 V intern arbeitet.
    Mach doch mal die Blackbox auf. Dann siehst du ja was für ein Netzteil verbaut worden ist. Bei 12 V Ausgang von der Blackbox und 24 V für die Pumpe (bei 1 Bar) muß man sich wirklich nicht über zuwenig Crema wundern. Wenn in der Blackbox ein 24 V Netzteil ist wird das wohl platt sein vielleicht auch der Gleichrichter. Kannst du ja alles mal messen.
    Ist nicht teurer bekommst du alles bei Conrad.
    Gunnar
     
  15. pmmkm

    pmmkm Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    2
    Am Netzteil bzw. auf dem Deckel des Trafos steht

    zweimal Sekundär!

    1. 0-5-10V
    2. 0-24V

    geh also davon aus es schon eine 24V Pumpe ist. Man kommt überall schlecht hin, ich versuch morgen mal alles zu messen.
     
  16. #16 gunnar0815, 18.11.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.010
    Zustimmungen:
    824
    Halt jetzt noch mal was hast du wo gemessen?
    Bei der UNO ist das so: Die Blackbox bekommt von Außen 220 V, intern 18 V durch den Trafo, der die Relais schaltet die wiederum 220 V für die Pumpe schalten.
    Wo ist der Trafo von dem wir reden an der Pumpe oder in der Blackbox?
    Kommt aus dem 24 V Ausgang nur die gemessenen 11,7 V?
    Gunnar
     
  17. #17 Bubikopf, 18.11.2006
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    56
    Hallo Pmmkm!
    Ich komme mal in diesen Thread rüber. Mir ist noch nicht klar, wie
    deine Konfiguration deiner Druckeinstellung ist. Bei dem Messingteil
    müsste es sich um ein Expansionsventil handeln, wenn dieses zugeknallt
    ist, öffnet es trotzdem bei einem bestimmten Druck. das Wasser müsste
    dann aber irgendwo hingeleitet werden, bei Cimbalis u.U. auch mal in die
    Abtropfwanne. Den Tank hast Du ja schon ausgebaut und auf
    Direktfestwasser umgebaut. Wenn das Ventil mit einem Stopfen gedichtet
    ist, ist es ausser Funktion und Du kannst den Brühdruck nicht mehr
    einstellen. Dann wäre aber der HX in Gefahr zu platzen.(Bei Erwärmen des
    Wassers im Wärmetauscher durch Ausdehnung )Bei einem
    geplatzten Wärmetauscher wäre aber nach Öffnen des Magnetventils zum
    Brühkopf auf dem Siebträger trotz fördernder Pumpe ein Druck in Höhe
    des Kesseldrucks (ca 1,1 Bar wie Du gemessen hast ). Kann es sein, das
    früher das Abwasser des Expansionsventils in den Tank zurückgeleitet
    wurde und bei Umbau auf Direktfestwasser der Schlauch entfernt
    und das Ex-ventil verschlossen wurde. Ein geplatzter Wärmetauscher
    würde auf jeden Fall Deine Druckmessung erklären. Das andere Teil
    mit den beiden Kabeln und dem Kunststoffteil dürfte das Magnetventil sein.
    Gruss Roger :(
     
  18. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    3.268
    hallo roger,
    der bypass ist in der pumpe! du kannst es dir so vorstellen, dass immer ein teil des wassers im kreis (und nicht richtung aus der pumpe heraus) bewegt wird - das wasser muss also nirgends hingeleitet werden. je mehr wasser im kreis laeuft, desto geringer der druck am pumpenausgang.
    ich hoffe das war auf die schnelle korrekt und verstaendlich.
    buona notte,
    blu
    edit: sorry, der hinweis betrifft rot.pumpen. vib.pumpen s.u..
     
  19. #19 Bubikopf, 18.11.2006
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    56
    Hallo Blu!
    Ulka Vibrationspumpe mit Bypass intern.Wie denn, wo denn,was denn. :? Gruss Roger
     
  20. #20 Dirk2/3, 19.11.2006
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.022
    Zustimmungen:
    651
    siehe nächste! War doppelt!
     
Thema:

Alle perfekt und trotzdem keine Crema?

Die Seite wird geladen...

Alle perfekt und trotzdem keine Crema? - Ähnliche Themen

  1. Crema

    Crema: Servus Community, Trinke zurzeit neue Bohnen! Eine 50/50 Arabica/Robusta Mischung. (Sonst meistens 80/20) Recht helle Röstung. Zubereitet wir mit...
  2. Gaggia Selecta Deluxe - Durchlauf von Espresso zu schnell- Keine oder Kaum Crema..

    Gaggia Selecta Deluxe - Durchlauf von Espresso zu schnell- Keine oder Kaum Crema..: Hallo liebe Kaffeenetzler:) Ich habe eine Gaggia Selecta Deluxe geschenkt bekommen (gebraucht) und habe mir bereits weil es nicht dabei war,...
  3. Anfänger: Probleme bei Espressozubereitung

    Anfänger: Probleme bei Espressozubereitung: Hallo zusammen, mein Problem ist, dass ich keinen ordentlichen Espresso hinbekomme und langsam am verzweifeln bin, woran es liegt. Ich bin...
  4. Biete: Morosito Crema Ricca

    Biete: Morosito Crema Ricca: Hallo, ich würde gerne hier auf diesem Weg diese italienischen Espressobohnen an jemanden geben, der damit was anfangen kann. Ich habe nur eine...
  5. unterschiedliche Crema Einzel / doppelsieb

    unterschiedliche Crema Einzel / doppelsieb: Hallo, ich brauch mal Eure Hilfe. Mit dem gleichen Kaffee und gleichen Mahlgrad erhalte ich im Doppelsieb eine perfekte Crema und im Einzelsieb...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden