aller Anfang ist schwer

Diskutiere aller Anfang ist schwer im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Um die Idee von @Geschmackssinn aus dem schnelle Fragen Antwort Thread aufzugreifen. Damit allen klar ist, was das hier ist, ein paar Zitate....

  1. mYLaiF

    mYLaiF Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2018
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    79
    Um die Idee von @Geschmackssinn aus dem schnelle Fragen Antwort Thread aufzugreifen. Damit allen klar ist, was das hier ist, ein paar Zitate. Falls es den Mods nicht gefällt, gebt mir Bescheid und ich lösche den Thread
    Ich, Michael, möchte in diesem Thread meine Erfahrungen als Siebträgerneuling mit euch teilen. Sinn und Zweck des Threads sollte meiner Ansicht nach sein, dass andere Neulinge den Thread lesen können und Lösungen für die Standardprobleme finden. Ich bin mir nämlich sicher, dass ich wie wahrscheinlich alle hier, den ein oder anderen Fehler auf meinem Weg zum "perfekten Heißgetränk" machen werde.
    Fragen werde ich jedoch nicht hier, sondern in separaten Threads stellen, sodass es hier nicht zu unübersichtlich wird. Gerne können aber Fragen an mich gerichtet werden(lol). Ich poste dann immer meine neusten Erkenntnisse und meine Fragen MIT Antwort hier rein, sodass irgendwann mal eine Art FAQ entsteht, dass evtl. ins Wiki übernommen werden kann.
     
    ch333 und Elp-12 gefällt das.
  2. #2 mYLaiF, 20.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.2018
    mYLaiF

    mYLaiF Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2018
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    79
    So nun aber zu mir:
    Ich heiße Michael und bin angehender Jurist. Kaffee trinke ich eig. schon mein Leben lang, immer schon schwarz, ohne alles. Hauptsächlich habe ich bisher jedoch Filterkaffee getrunken, nur ab und zu einen Espresso oder einen Cappuccino. Irgendwann packte mich die Suche nach "gutem" Kaffee. Jetzt knapp ein Jahr später ist endlich meine Siebträgermaschine gekommen und ich kann beginnen selbst, den "perfekten" Kaffee zu finden.

    Ich besitze eine Lelit PL81t. An dieser Stelle einen GROSSEN Dank, an die hier anwesenden Mitglieder. Auch wenn die Frage nach einer Einsteigermaschine täglich gefühlte 10000x kommt, so gebt ihr euch doch Mühe und beantwortet geflissentlich die Fragen der Threadersteller. Anfangs hatte ich natürlich die Diva eine Rancilio Silvia im Blick. Schnell konnten mich die Threads jedoch davon überzeugen, dass Faktoren wie Temperaturstabilität etc wichtig sind und wohl eine Maschine mit PID sinnvoll ist. Die Lelit Grace lag dabei noch in meinem Budgetrahmen.
    Als Mühle dient mir noch die Hario MiniMill. Zu Weihnachten kommt jedoch eine ordentliche Mühle. Entweder eine Eureka oder evtl. auch eine von Lelit?!
    Bohnen verwende ich aktuell einen Bio Espresso bestehend aus 67% Arabica und 33% Robusta Bohne. Die Bohne ist angeblich mittelkräftig, schokoladig und nussig. Habe sie bei einem "kleinen" Röster hier ums Eck gekauft. Die angeblich beste Rösterei 2017^^


    Bzgl. der Maschine werde ich einen eigenen Post machen, mit ein paar Bildern. Bisher gefällt mir sie außerordentlich gut.

    Kommen wir jedoch zu meinem
    ersten Espresso:
    - Setup: 18 g rein, 37 g raus (zu spät auf die Stop Taste gedrückt), Stufe 3 bei der Mühle, 2xmal getampt (war mir nicht sicher, ob das erste mal ausreichend war), 95° C
    - Ergebnis: nichts - Druck steigt auf knapp 12 bar an und es tröpfelt nur etwas


    zweiter Espresso:
    - Setup: 18 g rein, 36 g raus, Stufe 4 bei der Mühle
    - Ergebnis: undefinierbares Getränk, deutlich zu schnell rausgelaufen mMn. "Eklig" sauer, teilweise auch bitter


    dritter Espresso:
    - Setup: wie beim zweiten, nur dass ich versucht habe fester zu tampen
    - Ergebnis: ähnlich wie der zweite

    vierter Espresso:
    - Setup: wie bisher, jedoch wieder die Mühle auf Stufe 3 gestellt, aber im Gegensatz zum ersten mal nur einmal getampt
    - Ergebnis: wie beim ersten Mal. Nichts^^

    fünfter Espresso:
    - Setup: zurück zum Setup von 2 und 3, diesmal aber die Brew Ratio von 1:2 auf 1:2,2 geändert - (evtl. durch längere Kontaktzeit größere Extraktion und damit mehr Aromen?!?)
    - Ergebnis: naja, hat sich nicht wirklich was geändert

    An diesem Punkt hat mich bereits die erste PN erreicht (vielen Dank dafür), dass ich evtl. nicht alle Faktoren gleichzeitig ändern sollte. Eig. sollte ich es besser wissen, habe den kompletten Blog von BaristaHustle gelesen. Im Eifer des Gefechts ändert man dann doch relativ planlos sämtliche Faktoren. Ich sollte erstmal bei einer Mühleneinstellung bleiben und mal nur an der Kaffeemenge IM Sieb arbeiten.

    sechster Espresso:
    - Setup: 20 g im 2er Sieb, 1:2 Brewratio, also 40 g raus.
    - Ergebnis: NICHT eklig :) von hier aus lässt sich weiter arbeiten, zumindest ein Schritt in die "richtige" Richtung


    Ergebnis des Tages:
    Auf dem Blatt Papier ist die Kaffeekunst relativ "einfach" zu verstehen, wenn ich das so salopp sagen darf (man steinige mich bitte nicht). Ich dachte mein erster Shot wird ein vollmundiger schön aromatisch nussig, schokoladiger Espresso. Da wurde ich heute eines besseren belehrt. Nach 6 Espressi reichts mir dann für heute, habe noch vor zu schlafen. Hatte nebenbei auch noch zwei Versuche Milchschaum zu machen. Die Betonung liegt dabei auf Versuch.

    Was habe ich heute gelernt: so viele Faktoren wie möglich "fest" machen und nicht alles verändern. Man muss sich da als Anfänger glaub Variable für Variable vorarbeiten. Man hält sich zuerst einmal an empfohlene Setups und arbeitet sich von da aus zum "perfekten" Shot.
     

    Anhänge:

    CremaDulce, flusier und Elp-12 gefällt das.
  3. mYLaiF

    mYLaiF Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2018
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    79
  4. mYLaiF

    mYLaiF Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2018
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    79
    So mal wieder ein Lebenszeichen von mir. War/bin die Tage krank geworden und schmecke keinen Unterschied zwischen 2 Wochen altem wiederaufgewärmten Kaffee und einem fruchtigen frischen Kaffee. Heute gings aber wieder besser also habe ich gleich mal paar Shots gezogen.

    Bitte verteufelt mich nicht, aber habe zum "üben" eine Packung "billigen" Espresso hier und zwar den Jacobs Barista Edition. Letztlich ist auch ganz gut, dass ich den verbraten habe und nicht meinen guten Espresso. Mir sind heute paar Probleme bei meinem derzeitigen Setup aufgefallen. Habe die Espresso 101 Anleitung von Schulman gelesen (im nächsten Post übersetzt) und versucht das ganze umzusetzen:

    Ziel 12g mit 20 bis 25 Espresso @30 sec - solange Mahlgrad verstellt bis Ziel erreicht wurde

    1) 12 g Kaffee - 30 sec - 76 g Espresso --> feiner mahlen
    2) 12 g Kaffee - 30 sec - 8.17 g Espresso --> Danke an die Hario Slim für die unendlich groben Stufen

    Also hier Abbruch mit 12 g da ich keine Zwischenstufe einstellen kann.
    Mit 16g Kaffee weiter gemacht und zum Mahlgrad aus 1) zurückgekehrt.

    3) 16 g Kaffee - 30 sec - 19.94 g Espresso - ungleichmäßiger Tamp
    4) 16 g Kaffee - 30 sec - 17 g Espresso - ungleichmäßiger Tamp
    5) 16 g Kaffee - 30 sec - 20 g Espresso - leichte Säure, bittere Note am Ende, jedoch ohne Süße
    6) 16 g Kaffee - 30 sec - 53 g Espresso - mit PreInfusion, nicht so geil
    7) 16 g Kaffee - 30 sec - 47 g Espresso - ohne Preinfusion - richtig bescheiden getampt
    8) 16 g Kaffee - 30 sec - 17.50 g Espresso - wieder ungleich getampt
    9) 16 g Kaffee - 30 sec - 48 g Espresso

    Zwei der Shots heute waren trinkbar und akzeptabel. Der Rest völlig missraten. Aber hatte heute bzgl. meiner Mühle eine Erkenntnis. Und bitte sagt jetzt keiner, wir habens dir gesagt. Die Mini Mill ist "schwierig" was die Mahlung von Espresso feinem Kaffee anbelangt.

    Problem 1: keine Stufenlose Einstellung. Die eine Stufe ist zu fein, sodass auch noch knapp einer Minute nur Tröpfchen kommen und die andere Stufe ist zu grob, sodass einem der Espresso entgegenschießt und die ganze Küche überflutet ist (Achtung Übertreibung).

    Problem 2: Selbst wenn der Mahlgrad wie bei meinem 16 g "eigentlich" passt, so kann sich die Mutter der Minimill jedoch um ca. 20° innerhalb einer Stufe drehen. So kommen auch letztlich die unterschiedlichen Ergebnisse bei Shots 3) bis 9) zustande (Die Infusion mal außen vor). Das eine ist wieder etwas zu fein, das andere wieder etwas zu grob. Werde da aber Abhilfe schaffen und meine Mini Mill etwas tunen, bis ich mir eine elektrische bestelle.

    Also Erkenntnis des Tages, die Mühle hat deutlich mehr Einfluss auf den Kaffee als ursprünglich gedacht. "Fein" mahlen reicht anscheinend nicht aus. Mal Faktoren wie Klumpenbildung, Gleichmäßigkeit des Mahlguts außen vor, so scheitert die Mini Mill bereits daran, eine konstante Körnchengröße zu produzieren. Mit dem Mod sollte sich das Regeln.

    Was ich mich nun Frage und diese Fragen werde ich wohl in einem separaten Thread stellen bzw. mir mal dazu Gedanken machen,
    1) wie umgeht man das Problem, dass die eine Stufe der Mühle zu fein, die andere zu grob ist (mein erste Gedanke geht Richtung Kaffeemenge)
    2) tritt diese Problem mit einer stufenlosen Mühle nicht mehr auf
    3) WELCHE Mühle kaufe ich mir ^^
     
    flyingmanu89 und flusier gefällt das.
  5. mYLaiF

    mYLaiF Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2018
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    79
    Keine Gewähr für Richtigkeit der Übersetzung o.ä. Nach dieser Anleitung bin ich vorgegangen.

    Espresso 101: How to adjust dose and grind settig by taste
    Espresso 101: How to Adjust Dose and Grind Setting by Taste

    1. Kaffeemenge und Feinheit bestimmen:

    - benötigt wird eine Feinwaage (0,1g), frischer Kaffee, Espressomühle, Espressomaschine und Filter ohne Druckbegrenzung

    a) Mühle so feinstellen, dass wenn das Mehl zwischen den Fingern bewegt wird, eine wirklich feine Körnung verspürt wird. Jedoch etwas gröber als Puder

    b) das doppelte Sieb mit 12 g Kaffee befüllen

    c) es wird solange die Feinheit des Kaffeemehls verstellt, bis ein Shot mit ca. 20 bis 25 g in 30 sec. zustande kommt. Unbedingt beachten, dass die Zeit der Präinfusion und die Zeit bis zum ersten Tropfen nur mit 50% der Zeit gezählt wird!

    d) damit hat man den feinsten Grad herausgefunden für helle sehr säure betonte Kaffees

    e) nun wird der Vorgang mit 16 g und einem gröberen Mahlgrad wiederholt (20 bis 25 g in 30 sec).

    f) dies sollte für die meisten Maschinen funktionieren. Jedenfalls hat man einen guten Startwert.

    2. Wie schmeckt der Kaffee? Ausbalancierte Säuren, süßen?

    a) wenn der Espresso eine gute Balance hat, aber nicht schmeckt, dann entspricht die Bohne wahrsch. nicht dem Geschmack des Anwenders.

    b) wenn der Geschmack gut ist, der Shot jedoch etwas unausgeglichen, dann kann das mit Veränderungen der Kaffeemenge und der Feinheit des Mahlguts geändert werden

    3. Wie man Kaffeemenge und Feinheit des Mahlguts anpasst, um einen ausgeglichenen Shot zu bekommen

    a) schmeckt der Kaffee fad, süßen überlagern die Aromen --> Kaffeemenge erhöhen und gröber mahlen, bei gleichbleibendem Durchfluss. Dadurch wird die Süße verringert wobei das Säure Bitter Verhältnis beibehalten wird

    b) schmeckt der Kaffee agressiv, braucht man mehr süße und weniger Aromen --> Kaffeemenge verringern und feiner mahlen, bei gleichbleibendem Durchfluss. Dadurch wird die Süße erhöht, während das Säure Bitter Verhältnis beibehalten wird

    c) ist der Kaffee zu hell, also mit div. Säuren, Kaffeemenge nicht verändern, aber etwas feiner mahlen, um die Fließgeschwindigkeit zu verringern. Sobald das Wasser langsamer fließt, kommt man eher in Richtung Ristretto. Somit wird der Espresso bitterer und die Säuren nehmen ab.

    d) schmeckt der Kaffee zu bitter, Kaffeemenge gleich lassen, aber etwas gröber mahlen. Somit fließt das Wasser schneller, eher in Richtung Kaffee Lungo. Das wird die Säuren hervorheben und den bitteren Geschmack verringern.


    4. Den Shot zur richtigen Zeit stoppen (Zeit, Farbe oder Gewicht)

    a) Anfänger sollten ihre Shots nach Zeit bestimmen. Das ist nicht unbedingt DER beste Weg, aber ein Anfang

    b) den Shot stoppen, sobald er „erblondet“ aca Blonding, also sehr hell wird, nahezu durchsichtig

    c) Brew Ratio: Der Shot wird dann gestoppt, sobald die gewünschte Brew Ratio erreicht ist.
     
  6. mYLaiF

    mYLaiF Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2018
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    79
    Tuning der Hario Mini Mill:

    Hario Mini Mill, Espresso tauglich?
    --> die Mutter sollte das Problem lösen, dass sich die Mühle selbst verstellt. Somit wird die Mühle quasi "stufenlos"

    Hario Mini Mill Mod Guide
    --> v.a. interessanter Mod, um gleichmäßiges Kaffeemehl zu produzieren, da das Innenleben der Mini Mill weniger Spielraum hat
     
  7. #7 Stratocaster, 25.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2018
    Stratocaster

    Stratocaster Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2018
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    527
    Guten Morgen,
    wenn Du Deinen zukünftigen Beruf mit genau dieser gleichen Akribie und der dazu gehörenden Leidenschaft angehst....wird alles gut. Chapeau. Selten eine so genau beobachtende Schilderung und Dokumentation des, vergib mir bitte, anfänglichen Misserfolges gelesen. Da mussten hier sicher viele durch. Nur nicht aufgeben!! Es lohnt sich.
    Ganz sicher ist die Mini der Faktor! Selbst mit einer Mühle im (finanziellen) Einsteigerbereich wirst Du Quantensprünge erleben. Wobei es wie bei vielen Dingen ist....Einstieg wird oft mit "preisgünstig" definiert, leider zu selten mit "anfängerfreundlich"!
    Die Diva, also hier ist wohl meist ein LePavoni Handhebler gemeint, ist sicher preislich recht günstig. Aber Einsteigergerät..?
    Mein Tip für das Mühlenupgrade sind die üblichen Verdächtigen. Dazu gibt es genügend Hinweise hier im Forum. Persönlicher Tip wäre eine Sette. Die "Kleine" kannst du später mit dem anderen Mahlwerk noch tunen.
    Und bitte auch nicht die wirklich guten Handmühlen übersehen.
    Also, von hier ein seniorenhaftes "Weiter so, mein junger Freund!" und einen schönen Sonntag.
    Gruß aus Düsseldorf von
    Achim (der sein Grinsen ob des last minute Unentschiedens meiner Fortuna bei Bayern gar nicht mehr aus dem Gesicht bekommt. Hätte nie gedacht, dass ausgerechnet wir die Fassade von Bayern zumindest sturmreif schießen können. Sorry für das OT. Es hat mich übermannt :p)
     
    onluxtex und mYLaiF gefällt das.
  8. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.927
    Zustimmungen:
    4.335
    wir habens Dir gesagt :rolleyes:

    Es gibt 2 Gründe, die mich davor abhalten, hier am Zubereitungsprozess aktiv mitzufeilen:
    1) es wird mieses Mahlgut verwendet (Billigbohne und / oder Billigmühle)*
    2) Hochformatvideos **

    Du hast aber auch Glück :)


    _____________________________________
    * weils nix bringt, wenn man die Fehler dort sucht, wo sie nicht sind
    ** da beginne ich zu schielen :D
     
    CasuaL, Dale B. Cooper und mYLaiF gefällt das.
  9. mYLaiF

    mYLaiF Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2018
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    79
    Vielen Dank für euer Feedback!
    @Stratocaster
    Selbstverständlich gebe ich nicht auf. Heute früh gleich auf Anhieb einen "guten" Espresso gezogen. Finde die Misserfolge für mich persönlich sehr wichtig. So lerne ich die einzelnen Faktoren (Kaffeequalität, Temperatur, Mahlgrad etc) rel. gut kennen und realisiere, wie wichtig manche Faktoren sind. Evtl. liest, dass ja jmd. dem es auch so geht und sieht, dass man mit Misserfolg nicht allein ist. Und das so manche Aussagen der alten Hasen wohl doch richtig ist und beachtet werden sollte (Schande auf mein Haupt).

    Danke für den Tipp mit der Mühle, gibt dort ja ein derart großes Angebot, dass man sogar schon etwas überfordert ist. Von Comandante über Aergrind, Feldgrind, Kinus bis hin zu Sette, Mignons und einer Atom. Habe gestern Abend nochmal viel über die Mühlen gelesen. Werde bei Zeiten evtl. nochmal einen Thread eröffnen, falls mich mein eigener Findungsprozess nicht weiter bringt. Und Glückwunsch zum unentschieden. Fußball tangiert mich eher peripher ^^ Gönne es jedem den FCB mal eins auszuwischen.

    @joost
    zu 1) ich gelobe mir Besserung, bzw. eig. habe ich ja sogar schon was gutes hier, finde es nur zu schade durch die Mini Mill zu hauen und dann nur Plörre zu bekommen ^^ "Die Fehler dort sucht, wo sie nicht sind"? Oje das klingt so als ob ich sonst noch 100000 andere Fehler mache ^^ Aber schon gut, lass mich bisschen werkeln und am Ende darfst du wieder sagen "Wir habens ja gesagt"!
    zu 2) Extra nur für dich! Ich vergaß wie unbeliebt das Hochformat ist^^
     
    joost und Stratocaster gefällt das.
  10. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.927
    Zustimmungen:
    4.335
    bitte mach mich auf das Ende aufmerksam, damit ich meinen Einsatz nicht verpasse [​IMG]


    hach ja :)
     
    flusier, Stratocaster und mYLaiF gefällt das.
  11. mYLaiF

    mYLaiF Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2018
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    79
    So ich melde mich mal wieder hier zurück. Freitag ist Monatsende ;-) Wer weiß evtl. verirrt sich eine neue Mühle zu mir. Ab dann gibt es auch guten Kaffee.
    Mit der Hario Mini Mill bin ich etwas weiter gekommen. Mit einer Mutter unter der eigentlichen Mutter zur Einstellung der Feinheit des Kaffeemahlguts, bekommt man zumindest ein einigermaßen konstantes Ergebnis hin. Man muss nur etwas basteln, bis man die stelle gefunden hat, an der der Kaffee fein genug aber nicht zu fein wird.

    Heute schon 3 Espressi gezogen:
    1) 16 g Kaffee - 30 sec - 32 g Espresso
    2) 16 g Kaffee - 30 sec - 30 g Espresso
    3) 16 g Kaffee - 30 sec - 22,75 g Espresso - hier mal extra geschaut wirklich gerade zu tampen - ca 11 Bar laut Manometer - anfangs tröpfelnd. dann aber gleichmäßiger Fluss

    Ich glaube so langsam habe ich die Grundeinstellung nach Schulmann gefunden. Zeit dann am Freitag alles über den Haufen zu werfen :D Muss mich dann bald nochmal ans Milchschäumen wagen.
     
    CasuaL und joost gefällt das.
  12. #12 onluxtex, 27.11.2018
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.083
    Zustimmungen:
    3.305
    Ich finde deine Beitrag bzw. das Thema gut. Jeder Neuling wird feststellen, ich bin nicht alleine auf dieser Welt mit meinen Anfängerproblemen.
    Jeder alte Hase wird zugeben, mir ging es am Anfang nicht besser.
    Nicht aufgeben, der Erfolg wird sich mit den richtigen und frischen Bohnen vom Kleinröster und ner vernünftigen Mühle einstellen.
    Wasser erhitzen, das können alle Maschine.;)
     
    Alias und mYLaiF gefällt das.
  13. mYLaiF

    mYLaiF Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2018
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    79
    So sieht im Moment mein Puck nach dem Espressobezug aus. 20181127_084933.jpg
     
  14. #14 onluxtex, 27.11.2018
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.083
    Zustimmungen:
    3.305
    Meine Ferndiagnose: stelle mal den Mahlgrad etwas feiner.
     
    mYLaiF und BrikkaFreund gefällt das.
  15. #15 flusier, 27.11.2018
    flusier

    flusier Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2017
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    299
    Alternativ: Dosis erhöhen, dann wird aus dem matschigen Puck ein fester Puck :p
    Wichtig ist aber, dass dir das Ergebnis in der Tasse schmeckt - der Rest ist eigentlich egal
     
    Alias, mYLaiF, joost und einer weiteren Person gefällt das.
  16. mYLaiF

    mYLaiF Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2018
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    79
    Danke euch. Komme bei Zeiten (guter Kaffee und gute Mühle) auf euch zurück. Bei der Mini Mill ist feiner = es kommt gar nix. Im Moment tröpfelt es anfangs eh erst langsam und gaaaaanz langsam läuft es. Wobei noch ungleichmäßig.
     
  17. #17 onluxtex, 27.11.2018
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.083
    Zustimmungen:
    3.305
    du kommst der Sache näher, gaaaanz etwas gröber mahlen. Das geht nur über ran tasten bis der Herzkasper kommt;)
     
  18. mYLaiF

    mYLaiF Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2018
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    79

    So oder so ähnlich sehen meine Shots aktuell aus.
     
    onluxtex und flusier gefällt das.
  19. #19 flusier, 29.11.2018
    flusier

    flusier Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2017
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    299
    Na das sieht doch super aus! Wie schmeckt er dir und wie viel kommt in der Tasse an?
     
  20. mYLaiF

    mYLaiF Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2018
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    79
    @flusier bei 16 g Kaffee ca 30g Kaffee bei ca 30 sec Bezugszeit. Für den Umstand, dass es sich hierbei um eine Billigbohne handelt, ist er doch schon ganz ordentlich. Mal sehen was dann mit einer hellen Röstung vom lokalen Röster so geht.
     
    flusier gefällt das.
Thema:

aller Anfang ist schwer

Die Seite wird geladen...

aller Anfang ist schwer - Ähnliche Themen

  1. Ist E61 für Anfänger sicherer als z.B. die Ringbrühgruppe der Pro 300?

    Ist E61 für Anfänger sicherer als z.B. die Ringbrühgruppe der Pro 300?: Hallo zusammen! Ich bin blutiger Espressoanfänger und auf der Suche nach der richtigen Espressomaschine. Die letzten Tage habe ich mich kreuz und...
  2. Kaufberatung Siebträger für Anfänger im Single-Haushalt

    Kaufberatung Siebträger für Anfänger im Single-Haushalt: Hallo, liebe Kaffee-Netz Community! Ich bin meine Tassimo Maschine so langsam leid, seit ich durch die Arbeit bedingt derzeit des öfteren meine...
  3. Sage the Bambino Plus und Frage eines Anfängers

    Sage the Bambino Plus und Frage eines Anfängers: Hallo Zusammen, ich besitze seit einigen Tagen eine Sage the Bambino Plus und und bin absoluter Neuling auf dem Gebiet der Siebträgermaschinen....
  4. Kaufhilfe zu Lelit PL81T

    Kaufhilfe zu Lelit PL81T: Liebe Community, ich bin seit ein paar Monaten großer Fan und stiller Beobachter dieses Forums und dankbar für die vielen wertvollen Einblicke...
  5. Anfänger sucht möglichst günstige Siebträgermaschine

    Anfänger sucht möglichst günstige Siebträgermaschine: Hallo zusammen, ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben, denn ich stehe vor der schweren Aufgabe, für meine Kaffee-liebende Freundin eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden