Alles amerikanisiert hier?

Diskutiere Alles amerikanisiert hier? im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo, Ihr Lieben: nachdem ich nun ein paar Jahre hier nichts mehr geschrieben hab und auch kaum gelesen hab (einfach mal ne Auszeit genommen),...

  1. garti

    garti Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Ihr Lieben:

    nachdem ich nun ein paar Jahre hier nichts mehr geschrieben hab und auch kaum gelesen hab (einfach mal ne Auszeit genommen), habe ich mich nun wieder neu registriert.

    Und, ganz ehrlich, bin ich ein bißchen erstaunt.

    Hier im Kaffee-Netz, wo es früher (früher war alles besser;-)) um Maschinen und Reparatur und um Espresso und den Spaß, ihn zu zaubern, ging, liest man auf einmal über

    Latte-art
    signature drinks
    god shots
    channeling
    white chocolate mochas

    und dergleichen. Hmm, denke ich. Zuviel youtube geguckt? Ich will hier nicht politisieren, aber irgendwie kommen mir die Amis mit ihrer Herangehensweise an den von uns so geliebten Espresso ein bißchen gruselig rüber.

    Nix für ungut...
     
  2. #2 koffeinschock, 31.08.2007
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: Alles amerikanisiert hier?

    daß immer wieder was aus usa hier rüberschwappt hört nicht mit den begriffen auf. ich sag dazu nur dualboiler- und konische-mühlen-wahn ;)
     
  3. #3 KingCole, 31.08.2007
    KingCole

    KingCole Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alles amerikanisiert hier?

    Hallo Garti,

    Was ist daran soo schlimm? Ich bin auch reiner Espresso Trinker, aber bsp. zum Thema Channeling, Sweet Spots, etc. haben die Amis auch einiges fachlich zu bieten.....die 9-10 Bar und die 92 Grad und die 25 Sek und 25 ml. sind aber immer noch die gleichen :).

    Gruss, Alexander
     
  4. garti

    garti Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alles amerikanisiert hier?

    Was daran schlimm ist?

    Das lässt sich schwer ausdrücken. Schon möglich, dass es da fachlich gute Sachen gibt, die gab es auch vor Jahren schon (schon in Newsgroups).

    Direkt schlimm ist es nicht, aber ich empfinde es als eine seltsame Mischung aus biererster Professionalisierung (aus meinem Espresso wird eine Art wissenschaftliche Arbeit) und für meine Augen dekorativem Getue (Latte-Art und Milchmixgetränke).
    Ein Cappucco, wie er in Italien oft serviert wird (sogar manchmal an Autobahnraststätten), braucht für mein Dafürhalten keine Latte-Art und Brimborium. Er ist in einer schönen Tasse, da gibt es guten Schaum über einem Caffe. Dat reicht mir nicht nur, sondern hat auch seine eigene Schönheit.

    Latte-Art ist da ein bißchen so wie Jacketkronen;-)

    Neulich, als ich meine neue Maschine anschaffen wollte, hab ich einen Film in youtube gesehen, da hat einer an einer Gaggia Achille gewerkelt. In so einer Art Waffenkeller (so sah es aus). Mamma mia, das sah aber gar nicht nach Spaß aus.
     
  5. #5 mcblubb, 31.08.2007
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    1.119
    AW: Alles amerikanisiert hier?


    Ich teile Deine Meinung weitstgehend. Zum Einen sind es die Anglizismen, die ich eigentlich nicht brauche, zum anderen dieses Pseudorumgemesse was da gemacht wird.

    Aber Latte Art - das gehört dazu:cool:

    Zum Einen gehört die Milchhaube nicht auf die Crema sondern darunter. Zum Anderen: wenn ich die Milch schon korrekt aufschäume und eingieße, dann kann ich auch noch mit der Kanne wackeln:cool:

    Cappu mit "LA" Schaum schmeckt anders als alle anderen Arten von Cappuähnlichen Getränken. Wers nicht glaubt kanns bei mir gerne mal ausprobieren.....

    Gruß

    Gerd
     
  6. garti

    garti Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alles amerikanisiert hier?

    Interessant. Aber was ist denn daran so anders? Andere Milch? Andere Zutaten? Optische Verbesserung?

    Ich werd das wohl einfach mal irgendwo probieren, dann kann ich mitreden. Obwohl ich neulich mal sowas auf meinem Cappu hatte und der schmeckte nicht wirklich anders...

    Gruß;-) Jörg
     
  7. garti

    garti Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alles amerikanisiert hier?

    Ich sehe grad, dass das Thema beim Kaffeklatsch vielleicht besser aufgehoben wäre. Ist nicht wirklich grundsätzlich...
     
  8. #8 mcblubb, 31.08.2007
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    1.119
    AW: Alles amerikanisiert hier?

    Die Konsistenz, aus der der Milchgeschmack resultiert macht den Unterschied.

    Korrekt (TM) geschäumte Milch ist süß. Wenn die Milch zu große oder zu wenige Blasen hat ist sie nicht süß sondern bitter. Schlimmstenfalls ist sie verbrannt und bitter.

    Gruß

    Gerd
     
  9. #9 KingCole, 31.08.2007
    KingCole

    KingCole Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alles amerikanisiert hier?

    Hallo Garti,

    Ja wenn es diese „guten“ Sachen schon vor gab, warum sollte man sie nicht jetzt nutzen. Ob nun Newsgroup oder Forum? Wurden halt bisher nicht aufgegriffen, jetzt vielleicht eine Bereicherung?

    Ich stimme Dir zu, man braucht kein Latte Art, aber es spricht doch auch nichts dagegen? Viele scheinen sich daran zu erfreuen.

    Und zum Thema „wissenschaftlicher“ / bierernster Arbeit (hab den Artikel auch auf homebarista.com über die Achille gelesen): Ich fand das sehr interessant. Allemal besser als eine Handhebel voller Enthusiasmus zu kaufen, nie was gescheites rausbekommen und dann nach einem Jahr auf ebay verklopfen. Hätte ich die Gaggia Achille, ich wäre dankbar um die Messerei und „Vorarbeit“. Ich denke, wenn Deine ECM keinen guten Espresso produziert, dann musste auch irgendwie wissenschaftlich / bierernst ran, um das Ding hinzubekommen. Sei froh, wenn jemand sich ausführlich mit der Messerei beschäftigt hat. Und das noch auf Youtube dokumentiert / weitergibt.

    Generell sind das halt zwei unterschiedliche Kulturen und „Rangehensweisen“. Auch die Amis lernen permanent von den Europäern, so ist das nicht. Ist ja nicht hier hui, da pfui, oder umgekehrt.

    Gruss, Alexander
     
  10. #10 FastFood, 31.08.2007
    FastFood

    FastFood Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    1
    AW: Alles amerikanisiert hier?

    Ich kann das bestätigen. Als ich bei mcblubb mal nen Cappu getrunken hab, wurde ich blass vor Neid ;-)

    Er hat das schon drauf.
     
  11. garti

    garti Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alles amerikanisiert hier?

    Alexander, meine ECM ist eine Mühle. Wenn, dann produziert die Zacconi;-)
     
  12. #12 silviatore, 31.08.2007
    silviatore

    silviatore Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2006
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alles amerikanisiert hier?

    hallo garti,

    welcome back ;)

    sich darueber auszutauschen ist doch noch immer hauptanliegen dieses forums.

    englisch ist nun mal z.zt die gaengigste sprache im internet. (nicht immer auf 'die amis' schimpfen von denen ein gut teil spanisch als muttersprache sprechen). ich bin kein freund von anglizismen wo sie unnoetig sind, z.b. versteht meine grossmutter nicht was ein kallbikall auf ihrer telefonrechnung zu suchen hat. andererseits finde ich auch siemensdeutsch wie 'rueckstrich' fuer backslash schlimm.

    und bestellen wir nicht gerne im 'bistro' (=bystro, schnell) einen 'caffè' und 'baguette'?


    beste gruesse

    eike
    ---
     
  13. #13 KingCole, 31.08.2007
    KingCole

    KingCole Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alles amerikanisiert hier?

    Uhhps, hab die mit der Classika verwechselt. Hört sich aber auch alles gleich an.........

    Gruss, Alexander
     
  14. garti

    garti Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alles amerikanisiert hier?

    Stimmt all die Casa und Casa Speciale. Mal Maschinen, mal Mühlen.
    Das sollten sie mal überlegen bei ECM.
     
  15. garti

    garti Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alles amerikanisiert hier?

    Super, dann bin ich ja nicht falsch. Ist gut, wieder hier zu sein.

    Eike, Es geht weder um Sprache noch um Kritik an Den Amis. Ich wollte nur mal hören, was andere zu dem Thema denken. Offensichtlich scheint Latte-Art ja seine Freunde zu haben. Jedem sein Plaisierchen (schreibt man das so?).

    Gruß, Jörg
     
  16. #16 KingCole, 31.08.2007
    KingCole

    KingCole Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alles amerikanisiert hier?

    Hallo Jörg

    kann ich schon gut verstehen, für jemand der seine Espressi handhebelt, ist Latte Art natürlich etwas weit weg ;). Ich mag es auch nicht.

    OT: Bin auch kurz davor, mir eine Handhebel zu kaufen, eben genau die Achille..... frag mich nur, ob sich das geschmacklich lohnt....

    Gruss, Alexander
     
  17. garti

    garti Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alles amerikanisiert hier?

    Hallo, King:
    ja, die Achille ist interessant, zumal günstig und mit Thermosyphon (oder ähnlichem Prinzip). Aber ich bin der Zacconi erlegen, zumal es die ganze 250 Euro günstiger gab als das Pendant, die Arte di Poccino. Und dafür habe ich dann auch den Kitschlöwen nicht;-) (Nix für ungut an Liebhaber dieser Statuetten)
     
  18. #18 KingCole, 31.08.2007
    KingCole

    KingCole Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alles amerikanisiert hier?

    Hey Jörg,

    Ich kanns verstehen. Sieht auch wunderschön aus. Wovor ich etwas respekt habe, ist die schwierige Reproduzierbarkeit, die bei der Achille zumindest Dank HX - Temperaturstabilität leichter zu erreichen ist.
    Trinke den Espresso eher kurz, und genau da sollen Handhebel dem Cafe nochmals "Tiefe" verleichen. Hatte leider nie die Gelegnheit, einen aus eine Handhebel "gekonnt gemacht" zu trinken.

    KingCole ist übrigens von ner Bar abgeleitet, hat also weniger mit königlichen Hintergrund oder bester Jazzmusik als mehr mit schweren Säufertum zu tun ;).

    Gruss, Alexander
     
  19. #19 Largomops, 31.08.2007
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.534
    Zustimmungen:
    5.343
    AW: Alles amerikanisiert hier?

    Da bin ich mal gespannt ob der sonnengegerbte Bademeister mit der Handhebel klarkommt. Wenn´s soweit ist, schreib mir ´ne mail, dann komm ich zum testen.
     
  20. #20 KingCole, 31.08.2007
    KingCole

    KingCole Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alles amerikanisiert hier?

    @ Mops: Ah, jetzt kommt der Gärtner dazu......

    das weiss ich ja eben nicht. Is halt nicht so, wie bei ner Bezzi, schnell mal Temp und Brühdrück einstellen und gut isses. Is mehr die ultimative herausforderung. Nintendo (schreibt man das so?) Spieler würden sagen: Level 4.

    Wenn ich die Achille kauf und Du vorbei kommst, bring ruhig Deine Bezzi mit, dass wir den Unterschied zwischen Kunst und industriell gefertigten Espresso schmecken können...

    Gruss, Alex
     
Thema:

Alles amerikanisiert hier?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden