Alte Gaggia – lohnt das noch?

Diskutiere Alte Gaggia – lohnt das noch? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo vom Neuling, ich habe eine ca. 15 Jahre alte Baby Gaggia. Seit einiger Zeit schmeckt der Kaffee nicht mehr, ich vermute, dass eine...

  1. #1 Olivius, 04.06.2019
    Olivius

    Olivius Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    4
    Hallo vom Neuling,

    ich habe eine ca. 15 Jahre alte Baby Gaggia. Seit einiger Zeit schmeckt der Kaffee nicht mehr, ich vermute, dass eine Generalreingung ansteht. Das Duschsieb bekomme ich nicht raus, die Schraube hängt zu fest. Das alleine wird aber wohl auch nicht reichen. Außerdem habe ich den Verdacht, dass die Temperaturregelung nicht mehr funktioniert und die Maschine zu heiß wird. Das schreit alles nach Werkstatt.

    Was meint ihr, lohnt es sich, in eine Reparatur zu investieren, oder soll ich mich lieber nach was Neuem umsehen? Es gibt ja interessante Maschinen … ;)

    Gruß,
    Olivius
     
  2. #2 S.Bresseau, 04.06.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.576
    Zustimmungen:
    5.368
    Das ist alles kein Hexenwerk :)

    Such mal nach Powerentkalkung und Kreislaufentkalkung, mit ein wenig Amidosulfonsäure, das hat schon vielen geholfen.

    Zur Duschplattenschraube gibt es aktuell diesen Thread:
    Gaggia Classic reinigen: Duschsieb/Duschkopf entfernen

    Zu heiß deutet auf ein defektes oder lockeres Espresso-Thermostat hin, das lässt sich leicht beheben. Es sitzt unten seitlich am Kessel, zumindest bei den neueren eckigen Kesseln.
     
  3. #3 Olivius, 04.06.2019
    Olivius

    Olivius Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    4
    Den hatte ich schon gefunden. Entroster oder WD40 könnte ich mal probieren. Bekommt man "die Chemie" geschmacksneutral wieder raus? Einen Ersatzteilversender habe ich immerhin schon gefunden.

    Mal schauen wie ich da ran komme, von oben geht es ja nicht. Bin nicht so der große Handwerker.

    Vorerst Danke, ich melde mich wieder.
     
  4. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    574
    Bevor ich in die Eingeweiden greifen würde, würde ich erst die Brühkopfeinheit säubern. Das macht unheimlich viel aus!
     
    espressionistin und S.Bresseau gefällt das.
  5. #5 S.Bresseau, 04.06.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.576
    Zustimmungen:
    5.368
    Es gibt einige, mit deutlich unterschiedlichen Preisen.

    Ich kenn die Baby nur von Fotos, je nach Modell kann man das obere Chassis entfernen und kommt dann gut an den Kessel ran. Kann dich niemand unterstützen?
     
  6. #6 Olivius, 05.06.2019
    Olivius

    Olivius Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    4
    Meine Baby ist oben zu, festes Gehäuse, anders als die Classic, die ja oben den Blechdeckel hat. Mal sehen ob ich von unten rankomme. Auf den Kopf stellen geht ja nicht, weil sie den Drehknopf oben hat. Lästig, das alles.
     
  7. #7 Olivius, 05.06.2019
    Olivius

    Olivius Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    4
    Und nein, Hilfe habe ich hier leider keine.
     
  8. #8 S.Bresseau, 05.06.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.576
    Zustimmungen:
    5.368
    Kann man den Knauf nicht abziehen? Evtl Maschine über Kopf auf gefaltete Handtücher o. Ä. stellen, mit Lücke für Knauf bzw. Spindel.
    Vorne links und rechts neben der BG sind den Explosionszeichnungen nach von unten Schrauben. Aber das würde ich als letztes machen. Erst mal müssen Duschsieb und Duschplatte runter.
     
  9. #9 nacktKULTUR, 05.06.2019
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.470
    Zustimmungen:
    2.295
    Bist Du sicher, dass sie nur 15 Jahre alt ist? Baby Gaggias gibt es seit 42 Jahren. Allen gemeinsam ist der typische Drehknopf. Das erste Modell (1977) hat mit dem Knopf den Dampfhahn geöffnet. Später, ab 1986, diente der Knopf als Netzschalter, Dampfhahn war dann ein Magnetventil. Ab 1992 wanderte der Hahn wieder zum Drehknauf. Hier gibt's einen Thread, in dem die Unterschiede behandelt werden. Die Bilder sind leider allesamt kaputt. In diesem Thread gibt's noch ein intaktes Bild meiner Baby Gaggia von 1986.

    Solltest Du ein Modell aus Alu-Spritzguss haben, gilt die folgende Beschreibung zum Öffnen:
    • zwei Phillips-Schrauben links und rechts der Brühgruppe (von unten) entfernen
    • Tank entnehmen, und mit einer Verlängerung eines Inbus-Schlüssels die beiden Schrauben zuunterst entfernen
    • Drehknauf abziehen (ist nur aufgesteckt)
    • Das Gehäuse vorsichtig nach oben abziehen. Bitte beachten, wie die Blende des Neon-beleuchteten Gaggia-Logos eingesteckt ist.
    Umdrehen der Maschine ist nicht nötig.

    nK
     
  10. #10 Olivius, 05.06.2019
    Olivius

    Olivius Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    4
    Guten Morgen zusammen und schon mal Danke für die schnellen Antworten!

    @S.Bresseau: so werde ich es machen. Rostlöser auf die Schraube und schauen ob ich das blöde Duschsieb abbekomme. Obwohl, die Schraube ist aus Edelstahl, wenn ich das richtig gesehen habe. *grübel*

    @nacktKULTUR: nur 15 Jahre … nee, mindestens 15 Jahre. Können auch 18 sein, sicher aber keine 20. Meine Maschine sieht aus wie deine, die Dampflanze ist anders. Da ist noch eine Halterung unter dem Knick dran um das Kunststoffteil zum schäumen dran zu befestigen , die Lanze ist nicht beweglich. Mit dem Gehäuse schau ich heute Abend oder morgen, die Philips-Schrauben gibt es jedenfalls.

    Klasse Forum, nette Leute! Freut mich ehrlich. :)
     
  11. #11 S.Bresseau, 05.06.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.576
    Zustimmungen:
    5.368
    Prinzipiell richtig, aber dann kann das Kriechöl besser einwirken und man kommt besser ran.
     
  12. #12 Olivius, 05.06.2019
    Olivius

    Olivius Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    4
    BTW: wo bekomme ich eigentlich Amidosulfonsäure her? 5-Kilo-Säcke habe ich gefunden …
     
  13. #13 Olivius, 05.06.2019
    Olivius

    Olivius Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    4
    So, meine Baby müsste das Modell von 2002 sein:

    Ist der verlinkte Laden für Ersatzteile empfehlenswert? Die haben auch Entkalker.

    Und welcher Thermostat ist für die Temperatur des Wassers zuständig? Sollte ich die Maschine aufmachen, würde ich den ersetzen.
     
  14. #14 nacktKULTUR, 05.06.2019
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.470
    Zustimmungen:
    2.295
    Wenn sie gleich wäre, wär's ein Wunder. :) Ich habe die Dampflanze nämlich verändert. Den dicken Absatz abgesägt, und ein dünnes Rohr drangepfriemelt. BTW, keine der Original-Lanzen von Gaggia sind drehbar.
    Gemäß der Avola-Dokumentation Nr. 22.

    nK
     
  15. #15 Olivius, 05.06.2019
    Olivius

    Olivius Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    4
    Meine Classic vorher hatte eine drehbare Lanze, die meiner Nachbarn auch.
     
  16. #16 nacktKULTUR, 05.06.2019
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.470
    Zustimmungen:
    2.295
    Oops, ja, ich meinte natürlich die Original-Baby-Lanzen.

    Viel Erfolg beim Restaurieren! Ach ja – den Trick mit der langen M5-Schraube kennst Du schon? Die schraubt man in das mittige Gewinde der Duschsiebbefestigung, um die versiffte Duschplatte abzudrücken. Natürlich nachdem man die beiden Inbusschrauben entfernt hat.

    nK
     
  17. #17 Olivius, 05.06.2019
    Olivius

    Olivius Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    4
    Ha, das war's! Das habe ich mal gewusst und prompt wieder vergessen. Danke!

    Wenn ich euer Engagement für meine "Alte" so sehe :) lohnt sich die Arbeit wohl auf jeden Fall. Außerdem hätte ich die Kiste wohl besser behandeln und pflegen müssen, wenn ich das alles hier lese. Daher noch ein paar ganz doofe Fragen, bitte nicht hauen.
    - Blindsiebe kannte ich bisher gar nicht, Rückspülen war mir bei Kaffeemaschinen nicht geläufig. Ist das für die Gaggia notwendig, sollte man das machen? Wenn ja, mit welchem Reinigungsmittel? (Zufällig ein Link für den Ablauf zur Hand? Ist ja keine E61).
    - Wenn die Kiste eh' schon offen ist, sollte man den Duschenhalter/Brühkopf gegen einen aus Messing tauschen? Das liest man öfter, aber ich kann es nicht einordnen.
    - letzte Frage: ich kenne mittlerweile drei Classic-Gaggias die bei Leuten im Keller stehen oder nur noch lustlos genutzt werden, ebenfalls "aus Geschmacksgründen". Bei den Classic gibt es aber wohl schlechte Baureihen. Bei welchen lohnt sich der Aufwand der Generalreinigung und bei welchen nicht? Die Thermostate sind wohl bei allen hinüber, alle haben über zu heißes Wasser geklagt.

    Mille Grazie
     
  18. #18 Wrestler, 05.06.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    1.456
    Blindsieb regelmäßig mit heißem Wasser/Bezug zur Reinigung und je nach Nutzung 1 x Monat mit Kaffee Fett löser.
    Pullycaff ist hier der prominenteste Vertreter.
    Es gibt auch einige andere Sorten.
    Hält ewig und man reinigt dann gleich noch den Siebträger und Siebe damit.
    Gibt's bei Youtube auch Videos dazu.

    Messing Dusche kann man auch machen, hat meine ebenfalls, aber die alte geht auch.
    Beim thermostat sehe ich jetzt eher die nicht mehr vorhandene Wärmeleitpaste als Ursache an.
    Von schlechten Baujahren wird eher bei den neuesten Modellen geredet.
    Hier ist das fehlende Magnet Ventil der Indikator.
    Die gaggia classic gilt immer noch als zuverlässiger Einsteiger und Ersatzteile sind günstig.
    Allenfalls die tropfende Dampflanze macht gerne Probleme.
    Ansonsten muss man sich mit dem Temperatur Surfen arrangieren und evtl mal ein wenig schrauben.
    Reparatur Anleitungen sind zuhauf vorhanden.
     
  19. #19 nacktKULTUR, 05.06.2019
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.470
    Zustimmungen:
    2.295
    Pulycaff oder Cafiza. Sind alle ähnlich aufgebaut wie Geschirrspüler-Pulver. Einen viertel Kaffeelöffel ins Blindsieb geben, ST mit Blindsieb einspannen, und dreimal (oder öfter) Bezug drücken. Die geräuschvoll entlassene Brühe (aus der Druckentlastung) wird anfangs ziemlich bräunlich sein. Dann dasselbe ein paar mal ohne Pulver wiederholen. Das ist alles.
    Nicht unbedingt. Das hatte ich bei meiner Baby Gaggia 1986 auch. Es kommt auf den Workflow an. Leerbezug via ST in die Tasse, dann wird die Tasse schön vorgewärmt. ST füllen, einspannen, Tasse ausleeren, Bezug starten. Wenn der Bezug nicht „verklemmt“, also zu langsam läuft, wird die Temperatur stimmen. Die Temperatur kann man 1:1 an der Farbe der Crema ablesen. Haselnussbraun wäre richtig. Maximal 25 Sekunden sollen es sein, sonst wird's zu heiß, vor allem beim Einersieb. Die Baby Gaggia schalten beim Bezug die Heizung hinzu, jedenfalls ist das bei der '86 der Fall.

    nK
     
  20. #20 Olivius, 05.06.2019
    Olivius

    Olivius Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    4
    Herzlichen Dank, und Hut ab vor eurem Wissen und dem Willen dies nörgelfrei weiterzugeben. :) Nicht alle Foren sind so hilfsbereit.

    Eine tropfende Dampflanze hatte ich am Anfang auch, das hat irgendwann aufgehört, keine Ahnung warum. Frei ist sie, ich schäume nur sehr selten und das Ding ist daher immer sauber.
     
Thema:

Alte Gaggia – lohnt das noch?

Die Seite wird geladen...

Alte Gaggia – lohnt das noch? - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Classic gibt nur Wasserdampf aus

    Gaggia Classic gibt nur Wasserdampf aus: Hallo, Ich hab mir ne gebrauchte Gaggia Classic (so ne gute alte, Baujahr 2000) gekauft. Jedoch kommt am Ende nur Wasserdampf und kein Wasser...
  2. [Maschinen] Gaggia Classic mit Zubehör

    Gaggia Classic mit Zubehör: Hallo, ich biete Euch hier unsere Gaggia Siebträgermaschine an. Sie wurde regelmäßig Rückgespült und ist voll funktionsfähig...
  3. [Mühlen] Gaggia Mdf zu Verkaufen

    Gaggia Mdf zu Verkaufen: [ATTACH] Insgesamt gut erhaltene und gepflegte Gaggia MDF Mühle Mahlwerk und Motor funktionieren einwandfrei keinerlei Risse oder sonstige...
  4. [Erledigt] Mini Gaggia

    Mini Gaggia: Schöne Mini Gaggia in Schwarz aus den 70er Jahren abzugeben. Leider ist das Sieb abhanden gekommen. Ansonsten aber komplett! Die Gaggia hat keine...
  5. Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos)

    Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos): Hallo liebe Community. Ich fahre eine Gaggia Classic Bj 2008 und habe vor kurzem eine Eureka Mignon MCI angeschafft. Leider habe ich große...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden