Alte Handhebler- Aufheizzeiten und Ersatzlage

Diskutiere Alte Handhebler- Aufheizzeiten und Ersatzlage im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich bin auf der Suche nach einer alten Handhebelmaschine aus der Zeit von ca. 1950-65. Was mich interessieren würde, welche Maschinen haben...

  1. #1 Ratfink, 20.05.2017
    Ratfink

    Ratfink Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2016
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    84
    Hallo, ich bin auf der Suche nach einer alten Handhebelmaschine aus der Zeit von ca. 1950-65. Was mich interessieren würde, welche Maschinen haben kurze Aufheizzeiten und vielleicht auch relativ kleine Kessel.
    Was ist von den Faema Velox Brühgruppen zu halten?
    Wie sieht es mit der Ersatzlage aus? Gibt es Marken wo es gar nichts mehr gibt?
    Gruß Dieter
     
  2. #2 Ratfink, 20.05.2017
    Ratfink

    Ratfink Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2016
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    84
    Keine Handhebler unterwegs?
     
  3. #3 wiegehtlasanmarco, 20.05.2017
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    250
    Bei La San Marco wurde ca. 64 die jetzt noch verbaute HH-Gruppe eingeführt, die in der Zwischenzeit nur minimal verändert wurde. Da gibt es also nach meiner Feststellung bis auf ein Bauteil alles. Wie es mit den älteren LSM (Olympic, Dico Volante) mit Teilen aussieht weiss ich nicht.
    Zu anderen Marken kann ich gar nix sagen.
     
  4. #4 Ratfink, 20.05.2017
    Ratfink

    Ratfink Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2016
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    84
    Danke mal für die Antwort.
    Wie lange dauert die Aufheizzeit ungefähr bei diesen Maschinen?
     
  5. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.772
    Zustimmungen:
    909
    meine (s.S) braucht 10min, aber 30 min. ist besser.
     
  6. Gatz

    Gatz Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2007
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    574
    Nicht zu vergessen die Faema Lambro!
    -kleiner Kessel
    -Aufheizen sollte die auch so 30 Minuten.........vermutlich
     
  7. #7 frizzzcat, 20.05.2017
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2017
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    384
    Ne Lambro mit der 3000 Watt Heizung und 60% vollem Tank braucht exakt 13 Minuten bis 1,2 bar anstehen. ET ganz gut verfügbar. Letztlich hängt es ja immer an der Wattzahl und der aufzuheizenden Wassermenge , und nicht an der Maschine selbst. (Heizstäbe sind ja tauschbar) Weniger Wasser würde ich nicht wollen- 5 Liter Tank- nutzen kann ich da ca. 2-3 ltr. um den Heizstab nicht zu "gefährden" und nicht zuviel Wasser warm halten zu müssen . So bleibt auch beim langen Dampfen der Druck konstant bei 1 bar. Und ich kann 2 Liter Heisswasser auf einmal ziehen für die Kanne Tee.
     
  8. #8 Dirk2/3, 20.05.2017
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.049
    Zustimmungen:
    661
    Meine 5 Literkesselkiste mit LSM Gruppe ist in 15 min auf 1,2 bar.
    Den ersten brauchbaren Espresso dann nach weiteren 30 Minuten.
    Heute morgen habe ich es geschafft nach 20 minuten einsatzbereit zu sein.
    Mit dem Trick: Alten Puck im Siebträger lassen oder wieder reinlegen und Hebel nach unten und dauernd wieder beziehen bis Kopf heiß ist. Ist aber nur eine Ausnahme.
    Gruß
     
  9. Jfh

    Jfh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    761
    mal eben schnell einen hebeln ist nicht. das dauert. ich würde schätzen ca. 45 minuten bis alles gut durchgeheizt ist.
     
  10. #10 Ratfink, 21.05.2017
    Ratfink

    Ratfink Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2016
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    84
    Hat jemand Erfahrung mit Velox Gruppen und auch deren Alltagstauglichkeit?
    LG Dieter
     
  11. #11 quick-lu, 21.05.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.760
    Zustimmungen:
    6.927
    Das Video kennst du?

    Ob das ganz gefummel wirklich nötig ist weiß ich allerdings nicht.

    Die Frage ob die Velox vergleichbar alltagstauglich mit "moderenen" Maschinen ist habe ich mir auch schon gestellt. Wäre mir aber eigentlich ziemlich egal.

    Wie schnell sie einsatzbereit ist sollte allerdings keine große Rolle spielen, wer sich für einen Handhebler entscheidet sollte nicht schnelle Einsatzbereitschaft im Sinn haben, dafür gibt es geeignetere Methoden.

    Ansonsten sollte hier @TimTom etwas dazu schreiben können:
     
    turriga gefällt das.
  12. #12 turriga, 21.05.2017
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    12.724
    Wenn du Geschwindigkeit als erste Proirität setzt, dann lass es besser mit den HH.
    Darum wurden sie unter Anderem ja mal weitgehend durch die E61 und deren Pumpen- Klone
    verdrängt.
    Von LSM bekommst du für die genannten, frühen Modelle nichts, Dichtungen muss du Passende suchen oder eben nachfertigen lassen, was heute aber grundsätzlich möglich und (vor Allem, wenn man sich zusammen tut) auch bezahlbar ist.
    Velox habe ich leider keine (weil "falsche" Marke;)), kenne aber Einige, die Eine (oder sogar Mehrere) besitzen, aber auch niemanden, der sowas im täglichen Betrieb hätte, was auch eine Antwort sein könnte.
    Mein Anspruch ist schon, alle Maschinen, egal welchen Alters, grundsätzlich wieder zum Laufen zu bekommen, was aber nicht gleichzusetzten ist, dass jede Maschine dann auch für den täglichen Gebrauch geeignet wäre.
     
    Maxbau gefällt das.
  13. #13 turriga, 21.05.2017
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    12.724
    Das Geilste ist, dass er sich bei der Dunstabzugshaube wohl an der Tropfwanne der Velox orientiert hat.
     
    quick-lu gefällt das.
  14. #14 quick-lu, 21.05.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.760
    Zustimmungen:
    6.927
    Oder umgekehrt? Wer weiß, wie alt die Haube ist:)
     
  15. #15 turriga, 21.05.2017
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    12.724
    "Umgekehrt" auf jeden Fall.;)
     
    Maxbau gefällt das.
  16. #16 Ratfink, 21.05.2017
    Ratfink

    Ratfink Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2016
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    84
    Die Videos kenne ich, trotzdem danke. Mir geht's halt drum, das die Maschine nicht eine Stunde braucht bis sie betriebsbereit ist. Wenns wie ne E61 ist, dann kann ich sie noch verkraften, wenns schneller geht, zB. mit ner Velox Gruppe hab ich nichts dagegen. Dann wäre sie sicher oft in Gebrauch.
     
  17. Maxbau

    Maxbau Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2014
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    140
    Die Frage ist, wenn Dir das am Wichtigsten ist, warum es dann ausgerechnet ein alter HHer sein soll. Es gäbe ja auch noch die Lösung einer Wlandose / Zeitschaltur. Aber ich habe das Gefühl, das hilft Dir nicht, weil Du eigentlich was Anderes suchst. Die alten HHer sind ja eher auf durchheizen ausgelegt gewesen.

    Und schnelles Aufheizen kann wohl mit anderen Lösungen besser erreicht werden.
     
  18. #18 frizzzcat, 21.05.2017
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    384
    20 Minuten? zu lange? Wer die paar Minuten nicht hat..... Meine Lambro braucht in 10 h 1-1,5 kwh gesamt- wenn der Stromzähler richtig funzt.
     
  19. Maxbau

    Maxbau Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2014
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    140
    Ich glaube die Lambro ist aufgrund der Größe und Bauart eher eine Ausnahme ;-) Meine Prinzessin hat einfach mal als Eingruppige einen 10 Liter Kessel.
     
  20. #20 frizzzcat, 21.05.2017
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    384
    Hmmm- aber der Fragesteller hat sie ja quais in Erwägung gezogen
    und wollte die Aufheizzeit und Kesselgrösse dieser Maschine wissen. Das hatte ich dann gepostet- und nu hat sich das Thema zu "wer heizt kürzer" entwickelt.:confused: Ich bleibe dabei: Wenn man manuell nachfüllt und einen 3000 W Heizstab einbaut ist das alles zu handeln, da ja der Kessel nicht immer randvoll sein muß!
     
    Maxbau gefällt das.
Thema:

Alte Handhebler- Aufheizzeiten und Ersatzlage

Die Seite wird geladen...

Alte Handhebler- Aufheizzeiten und Ersatzlage - Ähnliche Themen

  1. Eurea Mignon (10 Monate alt) Mahlt plötzlich nicht mehr fein genug

    Eurea Mignon (10 Monate alt) Mahlt plötzlich nicht mehr fein genug: Hallo Leute, seit kurzem habe ich das Phänomen, dass meine Eureka Mignon scheinbar nicht mehr fein genug mahlt, um mit meiner Standard Dose...
  2. [Mühlen] Eureka Mignon verchromte Ausführung 1 Monat alt

    Eureka Mignon verchromte Ausführung 1 Monat alt: Biete hier nun auch die Eureka Mignon an. Die Mühle wurde am 18. Juni bei Maxicoffe gekauft. Verkaufsgrund : LAG kam mit der Pfauendame nicht klar...
  3. [Maschinen] PAVONI PLH PROFESSIONAL 1 Monat alt

    PAVONI PLH PROFESSIONAL 1 Monat alt: Habe von einem Bekannten sein Ausrüstung übernommen und biete sie nun hier an. Er hat die Pavoni mitte Juni über cdiscount direkt in Italien...
  4. Alte Gastro Mühle, nur welche ist es? (>Fiorenzato T80)

    Alte Gastro Mühle, nur welche ist es? (>Fiorenzato T80): Hi, hab zu meiner LaCimbali M31 noch eine ältere Gastromühle bekommen. Die Identifikation derer gestaltet sich etwas schwierig, da auf der Mühle...
  5. [Maschinen] La Pavoni Handhebelmaschine Europiccola - neu

    La Pavoni Handhebelmaschine Europiccola - neu: Hallo zusammen! Ich biete hier ein La Pavoni Europiccola von 1991 mit Originalkarton an. Der Kessel hat innen Gebrauchsspuren, weil dort mal...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden