Alte Zassenhaus - rostig, aber mahlt gut

Diskutiere Alte Zassenhaus - rostig, aber mahlt gut im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich habe mir vor kurzem eine alte Zassenhaus Mokkamühle bei ebay für 15 Euro bestellt. Das Mahlwerk funktioniert, soweit ich das beutreilen...

  1. #1 konrad1369, 12.11.2009
    konrad1369

    konrad1369 Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe mir vor kurzem eine alte Zassenhaus Mokkamühle bei ebay für 15 Euro bestellt. Das Mahlwerk funktioniert, soweit ich das beutreilen kann, noch sehr gut. Die Maschine hat nur schon sehr lange rumgestanden, es hat sich ziemlich viel Rost und sogar etwas Schimmel gebildet. Sie riecht auch ziemich "muffig". Ich habe jetzt schon ein paar Mal Reis durchlaufen lassen um den Dreck rauszubekommen, aber an alle Stellen komme ich mit dem Reis auch nicht.

    Meine Frage: Kann man die Mühle problemlos auseinandernehmen?
    Soll ich ein Reinigungsmittel nehmen, oder versuchen den Rost abzukratzen? Meine Befürchtung ist, dass auch im Mahlwerk selbst Rost ist. Sie scheint, wie gesagt aber sehr gut zu funktionieren.

    Danke schonmal im vorraus

    Konrad
     
  2. #2 betateilchen, 12.11.2009
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Alte Zassenhaus - rostig, aber mahlt gut

    Probiers mal mit Dinkel anstatt Reis.
     
  3. #3 gunnar0815, 12.11.2009
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.143
    Zustimmungen:
    869
    AW: Alte Zassenhaus - rostig, aber mahlt gut

    Mahl doch einfach irgend ein ollen Kaffee den du geschenkt bekommen hast durch oder kauf dir eben ½ KG Aldi Kaffee. Danach sollte sie wieder sauber sein. Mit Wasser würde ich nicht rangehen da sie dann noch mehr rostet und das Holz aufquellt. Mit einem Pinsel alles sauber pinseln.
    Der Schimmel wird wohl im der unteren Auffangschublade sein. Die kannst du raus nehmen und mit einem leicht feuchten Tuch auswischen. Oder mit Schmirgelpapier abschleifen.
    Benutze einige alte Mühlen. Mein Vater hat die mal gesammelt.
    Gunnar
     
  4. #4 Walter_, 12.11.2009
    Walter_

    Walter_ Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    16
    AW: Alte Zassenhaus - rostig, aber mahlt gut

    Mit Reis oder Kaffee bekommt man eine alte Handmühle nicht wirklich sauber, und Schimmelsporen wird man damit erst recht nicht los...

    Das Mahlwerk der Zassenhaus sollte sich problemlos zerlegen lassen, so kann man sie dann auch ordentlich reinigen...
     
  5. #5 S.Bresseau, 12.11.2009
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.360
    Zustimmungen:
    7.291
    AW: Alte Zassenhaus - rostig, aber mahlt gut

    hallo Konrad

    das problem ist nicht das auseinandernehmen und reinigen, sondern das anschließende zusammenbauen und justieren. ich würde das ding nur dann zerlegen, wenn es gar nicht anders geht. ich würde es erst mit spüli, einer zahnbürste und heißem wasser probieren.

    übrigens: im kaffeewiki.de gibts zwei artikel zu handmühlen, falls du die noch nicht kennst. und irgendwo hier im forum gibts auch noch den einen oder anderern thread, in dem das reinigen von handmühlen angesprochen wird.

    Stefan
     
  6. #6 Walter_, 12.11.2009
    Walter_

    Walter_ Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    16
    AW: Alte Zassenhaus - rostig, aber mahlt gut

    Ich bin zwar kein Experte für Handmühlen aber innerhalb der letzten paar Monate habe ich 2 alte Zassenhaus, eine PeDe und eine NoName Handmühle zerlegt, entrostet und komplett gereinigt. Ich hatte weder beim Zerlegen noch beim Zusammenbau ein ernsthaftes Problem, die Mühlen funktionieren alle wieder wie vorher.

    Vielleicht habe ich aber nur Glück gehabt... :cool:

    [​IMG]
     
  7. #7 konrad1369, 12.11.2009
    konrad1369

    konrad1369 Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alte Zassenhaus - rostig, aber mahlt gut

    Vielen dank für die hilfreichen Tipps. Ich werde dann erstmal ein paar Ladungen Reis/Dinkel/ollen Kaffee durchlaufen lassen und dann mal schaun ob sich beim Geruch und beim Rost was tut.

    Ein wenig Rost stört mich eigentlich auch nicht, aber dass der Kaffee sich erstmal schön mit Pilzkulturen vereint, ist keine schöne Vorstellung.

    Ich habe mir auch Folgendes logisch zurechtgelegt:
    Wenn der Kaffee eine Art Rostgeschmack annehemen sollte, dann schaffe ich es ja, denn Rost mit dem Kaffee "abzureiben" und hätte nach einiger Zeit kein Rost mehr. Schmeckt der Kaffee nicht nach Rost, dann kann es mir ja eigentlich auch egal sein, solang die Mühle nicht durchrostet.

    Was haltet ihr von der Theorie?

    Bin zwar handwerklich keine Niete, würde die Mühle trotzdem ungern außeinander schrauben. Angeblich gibt es dann Probleme mit dem Zentrieren.
     
  8. tolk

    tolk Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alte Zassenhaus - rostig, aber mahlt gut

    Hallo!

    Ich hab auch gerad eine ältere Zassenhaus ersteigert. Obwohl sie aus Holz ist, hab ich sie komplett mit Spülmittel unter fliessendem warmem Wasser abgebürstet, und danch auf´m Heizkörper binnen Minuten gertrocknet. Dann noch einige Ladungen Reis zu Mehl gemahlen. Jetzt ist sie super.
    Ich glaub, den Schimmel fänd ich an Deiner Stelle so übel, daß ich das auf jeden Fall so machen würde, wenn ich nicht noch aggressiver ranginge. Meine hat´s mir komplett verziehen. Um den Geruch loszuwerden, laß einfach über längere Zeit gemahlenen Kaffee drin.

    Viele Grüße!
     
  9. muskat

    muskat Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: Alte Zassenhaus - rostig, aber mahlt gut

    Hallo!

    Das Reinigen mit Wasser kann ich nicht wirklich empfehlen. Ich habe es bei zwei Mühlen (waren aber beide keine Zassenhäuser) versucht: bei der einen hat sich das Holz (trotz raschen Trocknens) teilweise verzogen; bei der anderen - sie ist aus Messing - habe ich mich nach Reinigungsritualen mit Reis, Wasser und Alkohol (zum Trocknen) dazu durchgerungen, sie zu zerlegen und fand dabei meine Befürchtung bestätigt, daß das Mahlwerk noch ziemlich verschmutzt war. Erst Spülmittel und Bürste führten zu einer Reinigung.

    Der Zusammenbau war einfacher als das Zerlegen, das Zentrieren ging ganz von alleine.

    Grüße
    Reinhard
     
Thema:

Alte Zassenhaus - rostig, aber mahlt gut

Die Seite wird geladen...

Alte Zassenhaus - rostig, aber mahlt gut - Ähnliche Themen

  1. Baratza Encore mahlt nicht mehr so fein

    Baratza Encore mahlt nicht mehr so fein: Hallo Kaffee freunde, Meine baratza Encore mahlt nach der letzten Reinigung nicht mehr so fein. Vorher hat Stufe 3-4 für Espresso gereicht....
  2. Mahlkönig Vario mahlt zu grob oder stockt

    Mahlkönig Vario mahlt zu grob oder stockt: Hallo Espressonisten, ich versuche seit einigen Wochen vergeblich, mit meiner Mahlmeister Vario V3 eine gute Espressomahlung hinzubekommen, aber...
  3. Optimaler Bezug mit alten Quickmills (625 & Co.)

    Optimaler Bezug mit alten Quickmills (625 & Co.): Liebe Quickmiller, nach einem Wochenende unterwegs mit meiner Reisemaschine, einer alten 625er, mache ich mal diesen Faden auf: wie bezieht man...
  4. [Mühlen] Alte Fiorenzato Mühle mit Glasbohnenbehälter

    Alte Fiorenzato Mühle mit Glasbohnenbehälter: Die Mühle läuft problemlos an. Deckel vom Dosierbehälter vermutlch nicht original, passt aber. Preis: 350 EUR Nur zur Abholung in München...
  5. Ist der Druck elementar für einen guten Espresso

    Ist der Druck elementar für einen guten Espresso: Hallo, habe nun seit knapp 2 Wochen die PL41TEM und freue mich auf jeden Kaffee und trinke vermutlich die doppelte Menge als zu vor... Als...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden